Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
TV-Hinweis: Der Solare Schwindel im WDR am 26.11.
Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 20.12.2003 17:57:11
0
37272
Hallo Oekoluefter,
danke für Deinen Beitrag, welch eine Reserve habe ich nicht erwartet.
mfg
frohe Weihnachten
W. Mo.

Verfasser:
WaidMann
Zeit: 30.12.2003 15:26:18
0
37273
@ Herrn Hoffmann!
Dieser Beitrag hat eigentlich NICHTS mit dem Thema Haustechnik zu tun, aber es muß hier mal öffentlich "gesagt" werden!

Sehr geehrter Herr Hoffmann,
sind Sie nicht auch der Meinung, daß Sie mittlerweile weit über das Maß hinaus schießen und sich selbst zum Narren machen? Sie sind doch ein erwachsener Mensch und scheinen doch auch nicht die Bildung mit Schaumlöffeln gegessen zu haben. Sie haben bisher alle Gerichte als Verlierer verlassen und sind mittlerweile wegen dieser Sache auch noch vorbestraft (siehe Urteil vom 22.01.2003)! Aber dieses alles reicht Ihnen nicht und sie schreien ja förmlich nach Schelte und Strafen!
Sie gehen sogar so weit, daß Sie den Richter, der über Sie die Strafe von 50 Tagessätzen zu je 70,-- € verhängte, persönlich angreifen! Und dieser Richter hat, völlig zu Recht (!), darüber nachgedacht, evtl. ein psychatrisches Gutachten Ihrer Person zur Straffähigkeit einzuholen!
Aber auch aus diesem Urteil lernen Sie nicht und sprechen weiterhin von Betrug, wenn jemand auch nur den Begriff "Solaranlage" in den Mund nimmt.
Unumstößlicher Fakt ist es jedenfalls, daß Sie auch nur eine Solaranlage zur "Brauchwasserbereitung", sprich "Trinkwassererwärmung" zur Nutzung von "Warmwasser" (zum Zwecke des Duschens usw.) bestellt und geliefert bekommen haben! Dieses wurde Ihnen auch in den diversen Gerichtsurteilen bestätigt, oder wollen Sie daran etwa weiterhin zweifeln?

Verfasser:
Tommi
Zeit: 30.12.2003 19:32:53
0
37274
Ein sehr richtiger Beitrag von WaidMann!!!

Verfasser:
Rainer Hoffmann
Zeit: 31.12.2003 20:10:29
0
37275
@Waidmann:

Wie hiess es hier kürzlich:
Lieber Gott, lass Hirn regnen...Ihre Stellungnahme hatte soviele Fehler, dass es mir fast schon zu blöd ist darauf zu antworten, aber trotzdem:

1. Fehler:
Man ist mit 70 Tagessätzen nicht vorbestraft, sondern erst mit 90 Tagessätzen (siehe Fall Friedmann)

2. Fehler
Ich habe zwar am 22.01.2002 den Prozess in 1. Instanz verloren, aber
dazu die eingereichte REVISION in 2. Instanz (vorläufig) gewonnen, siehe Dokument 190. Wir haben hier immer noch einen Rechtsstaat, wo dieses Prinzip gilt. Im REVISIONS-Urteil steht auch, dass der "solare Schwindel" im Detail offengelegt werden muss. Das wurde mir in der Vergangenheit verweigert.
Dadurch ist es für die Gegenseite einfach gewesen, jeden Prozess zu gewinnen...bei politisch motivierten Staatsanwälten und Richtern.

3. Fehler:
Auch Richter sind genauso wie Ärzte, Handwerker und Steuerberater ihrem Amtseid verpflichtet und Richter sind dem Recht und dem Volke verpflichtet, denn es heisst immer noch: "Im Namen des volkes"...
Und wenn ein Richter ein selbstveranlasstes Gutachten mit dem für die Solarbranche schädlichen Ergebnis nachweislich unterschlägt, macht er sich der "Rechtsbeugung" strafbar und steht im Verdacht "politisch motivierte Urteile" zu fällen. Und dann habe ich als Bürger das Recht und die Pflicht dagegen vorzugehen...

4.Fehler:
"Brauchwasser" ist nirgends konkret definiert und ist eine "Eigenkreation der Heizungsbranche" und beinhaltet als Betriebswasser auch das Raumheizungwasser. Ist auf meiner Homepage mehrfach dokumentiert. Ich bin es leid, laufend die Links dazu anzugeben...bitte genauer recherchieren...Ausserdem sollten Sie sich die Massgaben des § 3 UWG durchlesen, die im Urteil des Landgericht Essen dokumentiert sind...vielleicht verstehen Sie dann, worauf es wettbewerbsrechtlich ankommt...

5. Fehler:
Der Richter, der das Psychogutachten beantragt hat, ist bereits beim
deutschen Richterbund "registriert", und ist als "SPD-Richter" politisch motiviert und als objektiver und neutraler Richter nicht mehr vertretbar und zumutbar.

Einzige Wahrheit:
Die Branche scheint wohl langsam den Druck auf sich zukomen sehen, der durch die gewonnene REVISION prophezeit wird. Denn der "solare Schwindel" wird offengelegt werden und die Fakten aus 7 Jahren werden erdrückend dargelegt werden. Dieser "Showdown" wird heftig werden und das Fernsehen wird auch dabei sein. Nachdem "Windkraftschwindel" wird der "solare Schwindel" offengelegt werden.

Ich wiederhole mich:
"Glaubwürdigkeit" kann man heutzutage zum Glück mit Geld immer noch nicht erkaufen. Sie Solarbranche wird es zu spüren bekommen und ich bin für die Fehler nicht verantwortlich. Ich decke die Fehler nur auf...

Frohes neues Jahr 2004...ich für meinen Teil bin sehr sehr zuversichtlich...denn wir leben hoffentlich immer noch in einem Rechtsstaat...man wird es sehen...


Rainer Hoffmann
...

Verfasser:
Große Büning
Zeit: 31.12.2003 23:18:31
0
37276
@Rainer Hoffmann:
@Waidmann:

Herr Hoffmann, Sie scheinen das eigene Urteil nicht zu kennen.

Zu 1. Nicht 70 Tagessätze, sondern 50 Tagessätze a`70 € war das Strafmaß.

zu 2. Eine Revision kann man nicht gewinnen, auch Sie nicht Herr Hoffamnn. Das Urteil des Amtsgerichtes RE wurde mit den zugrunde liegenen Feststellungen aufgehoben.

Kleiner aber feiner Unterschied.

Zu 3. Seit wann sind Handwerker einem Amtseid verpflichtet. Sie schreiben einen derartigen Blödsinn, das die Spatzen es von den Dächern pfeifen.

zu 5. Sie sind auch registriert, z. B. Einwohnermeldeamt, BFA, Krankenkasse, etc.. Was sagt Der Spruch von Ihnen eigentlich aus? Doch gar nichts. Wieder einmal Wortklauberei.



Weiterhin viel Spaß.

M. f. G.

Große Büning

Verfasser:
Rainer Hoffmann
Zeit: 01.01.2004 00:33:50
0
37277
@Grosse-Büning

Wenn Sie sich mal bei der Installation von Solaranlagen
so auskennen würden, wie Sie sich juristisch auskennen, dann
wäre der Solarbranche und mir einiges erspart geblieben...

Vor Ihren Kenntnisse der "juristischen Spitzfindigkeiten"
sollten man jedem im Kreis Recklinghausen warnen...bevor man sich
mit Ihnen einlässt...damit diese Leute nicht ebenfalls Ihr blaues bzw. "solares Wunder" erleben...

Das einzige was Sie können, sind die Scheiben von Solaranlagen
saubermachen und trocken wischen. Selbst das Auswählen
der richtigen Seite und Auflegen der Scheiben auf den Kollektor
kriegen Sie nicht gebacken, wie Herr Jäger von Solvis bzw. vom Bundesverband Solarenergie hier im Juni festgestellt hat...

Also:
schweigen Sie besser...aber selbst das können sie nicht...

Rainer Hoffmann
...

Verfasser:
Rainer Hoffmann
Zeit: 01.01.2004 01:09:45
0
37278
@Grosse-Büning
Das Sie hier meine angebliche "Wortklauberei" anprangern...ist ja der reinste Hohn und der Ausdruck Ihrer Arroganz schlechthin...

Fragen Sie sich mal, wer mit der Wortklauberei des "Warmwasserbedarfs" und der besagten Werbeanzeigen "Wortklauberei" betrieben hat...?? und den Solarkunden eine Super-Effizienz von Solaranlagen vorgegaukelt hat...Herr Grosse-Büning ist der grosse "Solarcrack" mit 20 Jahren Erfahrung...Jeder der erzählt, Solaranlagen bringen nix, die können die Dinger nicht installieren...so die Worte dieses grossen "Solarscharlatans" aus dem Kreis Recklinghausen im Jahre 1996.

Sie haben Prozessbetrug betrieben, in dem Sie den Gerichten andere Argumentationen bezüglich Ihrer verwendeten Werbeslogans vorgespielt haben, als Sie den Kunden aufgetischt haben, denen Sie die Solaranlagen verkauft haben...

Ich will nicht wissen, wieviel Kunden Sie mit dem "solaren Schwindel der 1. Kategorie" abgezockt haben, die bis heute wahrscheinlich noch nicht mal gemerkt haben, wie wenig Energie sie einsparen. Wenn die Anlagen überhaupt heute noch laufen, die Sie installiert haben...

Leider funktionierte der Schwindel der 1. Kategorie bei mir nicht, da ich rechnen konnte...und dann haben Sie eben, den "Schwindel der 2. Kategorie" abgezogen...da Sie ja wissen konnten, dass ich den Schwindel im Normalfall auch nicht gemerkt hätte. Denn den Wärmemengenzähler haben Sie ja bewusst weggelassen, da er ja die Solaranlage ausbremsen würde...so Ihre Argumentation...

Aber leider ist Ihnen der Techniker im Winter 1996 "abhanden"gekommen, der Ihnen die Dinger installiert hatte und dann standen sie da mit Ihrem "tollen KnowHow" und alles ging den Bach runter...

Wahrscheinlich war der Techniker es leid, den "solaren Betrug der 2. Kategorie" auch noch durchzuführen. Da wurde es ihm wahrscheinlich zu "heiss"...und er hat lieber das Weite gesucht...

Mit der Kenntnis von Heute ist diese Variante die einzig logische Erklärung, wie sich alles hinter den Kulissen abgespielt hat...
Und Ihr Anwalt hat den ganzen Schwindel/Betrug mitgetragen, den Sie ihm erzählt haben ??!!

Im Januar wird der nächste WDR-Bericht mit mir aufgenommen und dann kommt der "solare Schwindel und Betrug" mehr und mehr an die Öffentlichkeit...und Sie sind der unsichtbare "Hauptdarsteller"...in diesem solaren "Horrorfilm"...Eintritt frei...

Die Solarbranche soll mich nicht für den "Schwindel" verantwortlich machen...der Schwindler und Betrüger und die Ursache sind Sie...

Man muss nicht bei einem Husten den Ton leiser stellen, sondern die Erkältung/Husten bekämpfen...dann bekommt man die Erkältung auch in den Griff...

Vielleicht raffen die Solarverantwortlichen es irgendwann...aber die machen ja immer weiter mit dem "solaren Schwindel"...dann werden sie auch die Ernte einfahren, die sie gesät haben...und das wird auf Dauer immer weniger werden...

Wie gesagt und ich wiederhole mich:
"Glaubwürdigkeit" ist zum Glück mit Geld nicht zu erkaufen...


Rainer Hoffmann
...

Verfasser:
Redaktion HaustechnikDialog
Zeit: 01.01.2004 12:37:28
0
37279
Da es hier wohl nur noch um die Abarbeitung psychischer Verletzungen geht und die fachtechnische Seriosität deutich leidet, schliessen wir dieses Thema. Es ist hinreichend Material vorhanden, dass sich jeder Leser sein Bild machen kann.

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Ja schon aber das kann man per Wasserschlagdämpfer mindern oder beseitigen. Wir hatten das auch, dass wenn die Badewannenarmatur im Erdgeschoss schnell geschlossen wurde, die Leitungen im Obergeschoss...
crink schrieb: Hi, draußen ist es normalerweise teurer/aufwändiger. Und im Wasserschutzgebiet kann die komplett verbindungslose Verlegung außerhalb des Hauses eine Auflage zum Gewässerschutz sein, in dem Fall können...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik