Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Verzweifelt, Viessmann Gaskessel geht immer aus
Verfasser:
Kathrin
Zeit: 29.12.2003 16:13:02
0
41375
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit haben wir massive Probleme mit einem
AH 63 von Viessmann. Der Kessel ist von 1990, Dachzentrale.
Die Anlage lief bisher ohne Probleme. Seit einigen Wochen gehen nun immer beide Zündflammen aus. Der Kessel ist 2-stufig mit zwei Gasarmaturen. Wir stellten fest, daß bei der 1. Armatur nur ein Fließdruck von 12 mbar anstand und der Kessel, obwohl hier L-Gas ist, noch auf H-Gas lief.
Wir erneuerten die Gasarmatur, die Düsen und die Thermoelemente. Der Kessel lief eine Woche wunderbar. Dann wieder der Fall: beide Zündflammen aus. Man macht sie an und schon läuft alles wieder. Jetzt hatten wir 3 Wochen Ruhe. Nun, seit vorgestern, waren wir wieder 3x da, immer beide Zündflammen aus.
Die Werte: Fliesßdruck an beiden Armaturen 19,2 bzw. 19,50 mbar.
Düsendruck 11.9 mbar.
Wir haben nun testweise den Kessel mal auf 85% eingestellt, also Düsendruck 9,0 mbar.
Thermostrom ist gut. Abgaswerte auf 2. Stufe 92,2% Wirkungsgrad, 3,4% Co2, Zug -0,03. Werden die Flammen ausgepustet? Sollte man eine Abgasklappe einbauen? Gashahn ist recht unerreichbar, keine Kinder im Haus.
Hat jemand noch einen Rat? Auch Viessmann kann nicht helfen.
Vielen Dank.
Kathrin

Verfasser:
P. Rabe
Zeit: 29.12.2003 17:39:20
0
41376
Hallo Kathrin!

Sind bei diesem Halbautomat Bj. 1990 schon einmal die Millivolt-STB gewechselt worden? Du schreibst, der Thermostrom sei in Ordnung, das heißt wie hoch vor und nach dem STB?
Desweiteren bietet Viessmann ein Abschirmblech an, welches unter den Zündbrenner geklemmt wird, damit die Zündflamme nicht beim Zünden des Brenners ausgeblasen werden kann. Ich werde nachher mal die Bestellnummer nachreichen.

Bis dann P. Rabe

Verfasser:
Kathrin
Zeit: 30.12.2003 12:37:34
0
41377
P. Rabe schrieb am 29.12.:
"Du schreibst, der Thermostrom sei in Ordnung, das heißt wie hoch vor und nach dem STB?"

Hallo P. Rabe,

hm, bin etwas ratlos. Sowohl der Viessmann KD als auch wir haben ihn nur an den Kabeln vom Thermoelement gemessen.
Gibt es da noch eine andere Stelle?
Mit den Blechen ist vielleicht noch einen Versuch wert.

Viele Grüße,
Kathrin

Verfasser:
yük
Zeit: 30.12.2003 12:39:47
0
41378
hallo
katrin

hab ihr schonmal kessel saubergemacht die gleiche problem haben wir auch gehab , da habe ich von vissmann jemman bestelt erhat die anlage geöfnet estmal mit staubsauger danach mit luftkompresor die schumutzpartikel rausgeblasen. seid dem keine problem.

Verfasser:
rocco
Zeit: 30.12.2003 17:31:15
0
41379
Hi,
Na an den Kabeln vom THE ist doch richtig.
Das eine kommt vom ZB und das andere kommt vom ZB über STB wieder an TH
wie hoch war der Wert denn?

Verfasser:
P. Rabe
Zeit: 30.12.2003 19:22:28
0
41380
Hallo Kathrin!

Also, die Ersatzteilnummer für das Abschirmblech lautet: 7810569. Dieses Teil hat mir schon einige Male weitergeholfen.

Zurück zum Thermoelement. Wie Rocco schon bemerkte, sind die Kabel bzw. deren Anschlüße am Thermoelement schon der richtige Meßpunkt. Nach dem STB sollte man(n);-) mindestens 5 mV messen!

Viel Spass beim Suchen wünscht P. Rabe

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und möglichst wenig Störungen!

Aktuelle Forenbeiträge
BayernSeppi schrieb: Wenn alle Tacos abgedreht sind dann müsste sich das ja wieder (auf niedrigem Niveau) ausgleichen und da rauschen weg sein? Wird es in allen Räumen gleich warm oder gibt es krasse Abweichungen (Bad 25°,...
crink schrieb: Hi, bei fehlendem Putz ist das Haus viel weniger luftdicht. Sobald ein bisschen Wind weht pfeift er Dir durch die Ritzen und kühlt die Außenmauer. Hängt dann aber davon ab, was für ein Mauerstein verwendet...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik