Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Suche Sanitär-Planer
Verfasser:
Markus
Zeit: 29.12.2003 20:18:36
0
41399
Hallo,

gibt es hier einen Fachmann, derm ir5 die Planung einer Sanitär Anlage iens Einfamilienhauses machen kann. (nichts dramatisches, fast alles Standard)
Den Bau mach ich dann selber, ich brauch nur die Auslegung der Rohrdurchmesser, Längen und so weiter.

Natürlich nicht umsonst.

bei Interesse bitte E-Mail an mba@mba42.de

Gruß, Markus

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 29.12.2003 20:32:43
0
41400
Na warum schaust Du dann nicht mal ins örtliche Telefonbuch.
Hat sicher Vorteile wenn Du einen Handwerker in der Nähe mit ins Boot nimmst.
Geht doch schon los wenn zur Bauabnahme die unterschriebenen Fachbauleiterbescheinigungen vorgelegt werden müssen.
Gruß Fritz

Verfasser:
Me. Alfons Hoffrogge
Zeit: 29.12.2003 21:38:47
0
41401
... und oder bei der M;ontage Prpbleme auftreten.

Der ortsansässige Heiuzungsbauer kann dann schnell mal aushelfen. Lass ihn ein paar Euro verdienen, kaufe das Material vor Ort bei ihm, und er wird dir bei der Auslegung helfen und dich bei der Montage unterstützen.

Hand in Hand, oder leben und leben lassen. So hat jeder was davon.

Gasleitung bitte unbedingt vom Fachman machen lassen.

Gruß Me. Alfons Hoffrogge

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.12.2003 07:39:24
0
41402
Hallo,
Me. Alfons Hoffrogge
Gasleitung bitte unbedingt vom Fachman machen lassen.
Warum unterstützt Du eigentlich die Schwarzarbeit? Erkundige Dich doch mal beim Hauptzollamt Deines Wohnortes was Schwarzarbeit ist.

Wasserleitungen, Armaturen, Apparate und Abwasserleitungen zu verlegen, ein Kinderspiel und kann doch jeder.
Hauptsache die Leitungen sind dicht alles andere ist doch unwichtig.
Diese Meinung vertrete ich zwar nicht, wird aber im Forum immer mehr von me. me. Fachleuten fast so dargestellt.
Die Herren me. me. sollten mal in Ihren Konzzesionsvertrag mit den Versorgern reinschauen und nicht nur da, vorausgesetzt sie haben auch einen.

mfg. W. Mo.

Verfasser:
Me. Alfons Hoffrogge
Zeit: 30.12.2003 08:19:04
0
41403
Moin.

Er schreibt doch eindeutig: "den Bau mache ich dann selber ... ."

Wie willst su so jemand zwingen eine Firma zu beauftragen, dann doch besser, wenn er schon selber schraubt, mit der notwendigen Unterstützung eines Installteures vor Ort.

Installiert mich wenn ich irre.

Gruß Me. Alfons Hoffrogge


Verfasser:
viggo
Zeit: 30.12.2003 09:51:36
0
41404
Hallo,

nur zur Klarstellung, es geht natürlich nur um die Wasser-Anlage. Natürlich mache ich am Gas nix selber...

Gruß, viggo

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 30.12.2003 12:30:00
0
41405
Me. Alfons Hoffrogge Moin.
Dein Moin sagt mir das Du von der Westküste kommst, Husum-Heide evt. oder?
Dünnbesiedelt jeder kennt jeden mit einer schwachen wirtschaftlichen Strukturlandschaft, dafür um so mehr Landwirtschaft.
Hier gilt auch noch das alte, sehr alte Gesetz, der Dorfschmied darf alles, prüf das mal nach.
Hier mußt Du vieleicht solche Geschäfte machen, daß zu ändern kann schwer sein nach dem Motto: Wie werde ich die Geister los die ich rief.
Aussage von Viggo:
Mein Wasser mach ich aber selber. Vieleicht hast Du ja jetzt den Schuß gehört.
Laßt uns doch künftig den Ausbildungrahmen ändern ausschließlich nur noch für Gas. Weg mit all den anderen Betätigungsfelder. Sind ja eh schon viele aufgegeben wurden.
Nochmal Schritt für Schritt kein Laie darf nach den geltende Vorschriften, Gesetze usw. an unseren konzzesonierten Anlagen arbeiten. Dies gilt als Schwarzarbeit. Das kaufen der Einbauteile ist nicht verboten.
Der Gesetzgeber schreitet aber auch nur dann ein wenn Gefahr für die Öffentlichkeit besteht, Verkeimung der Trinkwasseranlage usw. (nicht nur der Eigenen sondern auch die der Nachbarn und viele anderen). Die Strafen sind erheblich das ist den Wasserlaienbaukünstler nicht bewusst. Eine richtig nach Stand der Technik gebaute Wasseranlage kann er nicht bauen. Er achtet nur auf Dichtheit als Maßstab.
Alle Handwerksbetriebe die das in Form von Unterstützung der Laienarbeit, Teilmontage, Planung, Bauanträge, Abnahmen, Bauüberwachung, Einstellarbeiten in Verkupplung Ihrer handwerklichen Tätigkeiten ausüben überschreiten, oftmals unwissentlich die Grenze zur Schwarzarbeit.
Natürlich kann und darf der Betrieb für Anlagenmechanik Sanitär, Heizung und Lüftung (Klempnerladen) alles verkaufen auch GAS-EINBAUTEILE. Einbauen darf es nur der zugelassene usw. usw. Fachbetrieb.
Man muß sehr deutlich unterscheiden und trennen zwischen dem Werkvertrag und einem Handelsvertrag. Beide Formen sind für den Handwerksbetrieb natürlich erlaubt. Nur eine Mischung aus Beiden birgt große Risiken. Oftmals liegt hier auch eine Abhängigkeit des Kunden vor, dies nennt mann Kupplungsgeschäfte, eine Form die schnell vor Gericht zum Nachteil des Unternehmers endet.
mfg W. Mo.








Verfasser:
Me. Alfons Hoffrogge
Zeit: 31.12.2003 09:27:08
0
41406
Moin W.Mo

"Me. Alfons Hoffrogge Moin.
Dein Moin sagt mir das Du von der Westküste kommst, Husum-Heide evt. oder?
Dünnbesiedelt jeder kennt jeden mit einer schwachen wirtschaftlichen Strukturlandschaft, dafür um so mehr Landwirtschaft.
Hier gilt auch noch das alte, sehr alte Gesetz, der Dorfschmied darf alles, prüf das mal nach.
Hier mußt Du vieleicht solche Geschäfte machen, daß zu ändern kann schwer sein nach dem Motto: Wie werde ich die Geister los die ich rief."



Werdu die genannten Orte an der Küste näher kennt weiß dass dort überwiegend morgens mit "Moin Moin" gegrüßt wird, ab mittags dann nur noch "Moin". Das mal nur am Rande.

Aaaber ... .. Hab ich dich jetzt richtig verstanden?
Auf dem Dorf ist alles anders aus, als bei dir in der großen bösen Stadt, auf dem Dorf liegt dann sicherlich auch beim Heizungsbauer die Betonung auf mehr auf Bauer. Oder?

Ach jaaaa, ich wollte neulich auch mal in die Stadt fahren, da meinte meine Frau ich müsste mich aber vorher untersuchen lassen, der Arzt wollte unbedingt von mir eine Stuhlprobe, eine Urinprobe und eine Spermaprobe. Ich war etwas in Eile, da hab ich ihm einfach die Unterhose zum Untersuchen da gelassen. Oder so ähnlich ;-)))

Jaa auf dem Dorf ist alles anders.

“Moin“

Welch interesante Schlüsse man doch ziehen kann aus einem einzigen Wort.

"Moin"

Nur ganz nebenbei ich bin im Rhein Main Gebiet tätig, Frankfurt als Weltbankenstadt mit dem größten europäischen Flughafen gehören ebenso zu meinem Wirkungsgebiet wie Mainz, Gießen, Koblenz, Wiesbaden, Ludwigshafen und alles was dazwischen noch so liegt.

"Moin"

“... .l.. Alle Handwerksbetriebe die das in Form von Unterstützung der Laienarbeit, Teilmontage, Planung, Bauanträge, Abnahmen, Bauüberwachung, Einstellarbeiten in Verkupplung Ihrer handwerklichen Tätigkeiten ausüben überschreiten, oftmals unwissentlich die Grenze zur Schwarzarbeit.
Natürlich kann und darf der Betrieb für Anlagenmechanik Sanitär, Heizung und Lüftung (Klempnerladen) alles verkaufen auch GAS-EINBAUTEILE. Einbauen darf es nur der zugelassene usw. usw. Fachbetrieb.
Man muß sehr deutlich unterscheiden und trennen zwischen dem Werkvertrag und einem Handelsvertrag. Beide Formen sind für den Handwerksbetrieb natürlich erlaubt. Nur eine Mischung aus Beiden birgt große Risiken. Oftmals liegt hier auch eine Abhängigkeit des Kunden vor, dies nennt mann Kupplungsgeschäfte, eine Form die schnell vor Gericht zum Nachteil des Unternehmers endet.
mfg W. Mo.“




Sach mal. Willst du hier jetzt Referate halten über Schwarzarbeit, dann aber bitte sehr vorsichtig.

Wenn ein Kunde von mir am Bauen ist, und kommt früh genug in der Planungsphase zu mir dann kann dem Manne geholfen werden. Wenn er durch Eigenarbeit Geld sparen möchte kann ihm auch geholfen werden.

Ich mache die Planung Berechnung und Auslegung.
– Planungsauftrag – Nix Schwarzarbeit !

Er Kauft das Material bei mir.
- Lieferauftrag. – Nix Schwarzarbeit !

Ich übernehme die Bauleitung für die beauftragten Gewerke, Verlege die Gasleitung komplett, erstelle den Wasseranschluss ans Netz des Versorgers, Leiste Montagehilfe die nach Stundenaufwand berechnet wird, sorge dafür, dass Normen und Vorschriften eingehalten werden, Erledige alle erforderlichen Kontrollen angefangen von der Sichtprobe bis zur Druckprobe, melde die Anlage beim Versorger an.
– Werkauftrag auf Stundenbasis – Nix Schwarzarbeit.

Der Kunde erledigt selber alle Stemmarbeiten, richtet die Rohre vor, Setzt Schellen und montiert einen Teil der Rohrleitungen selber unter meiner Anleitung und Aufsicht. Nach der Druckprobe übernimmt er das Nachisolieren aller Verbindungsstellen .. .. ..
- Eigenleistung – Nix Schwarzarbeit.

Soo und nun erklär mir mal wer da wo schwarz gearbeitet hat, und wo Vorschriften verletzt worden sind.

Der Kunde erledigt einen Teil der Arbeiten selber, hat dabei Lohnkosten gespart, muss dafür allerdings damit leben, dass er vom mir nur eine volle Gewährleistung erhält auf die Gasleitung und das gelieferte Material. Das kann er aber, weil er weiß dass er selber mit fachkundiger Hilfe und unter Aufsicht, nach den anerkannten Regeln der Technik installiert hat. Er spart Geld, und der Auftrag bleibt trotzdem dem Handwerk erhalten und landet nicht bei E-Bay oder im Baumarkt. Was bitteschön soll daran verwerflich sein.

“Moin“

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 31.12.2003 11:45:07
0
41407
Hallo me. Alfons Hoffrogge.
An der Westküste sagt man morgens moin, mittags moin, moin und abends moin, moin, moin, weil dort danach die Tageszeit bestimmz wird.
Die Teilung der Gewerkleistung in Planung, Materialkauf, Abnahme usw. usw. steht für mich rechtlich auf sehr dünnen Eis.
Hier eine Abgrenzung zu finden, bei Eintitt eines Schadensereignis, (sind bei Dir Planungsfehler mitversichert?), in Verbindung der Staatsanwaltschaft dürfte sehr schwer sein. Das IU steht hier bedenklich nahe am Abgrund.
Im übrigen lese doch mal Deinen Konzzesionvertrag (wenn Du einen hast) da steht doch schwarz auf weiß, daß in Verbindung Deiner Unternehmung (IU) Du oder Deine Sachkundigen-Erfüllungsgehilfen an den Gas.-Wasseranlagen arbeiten darfst. Nur Du hast den Vertrag abgeschloßen.
Hier steht nicht von Teilarbeiten darf der Kunde machen. Rohrbefestigungen sind Teilarbeiten usw.. Stemmarbeiten, jedoch gehören nicht zu unserem Arbeitsfeld, nur im geringen Umfang zulässig.
Mir ist es doch wurscht ob Du und wie Du Deine Umsätze machst nur Forumsleser sollte nicht meinen das dies rechtlich so OK ist.
mfg. W. Mo.

Verfasser:
me. D.Urbanski
Zeit: 31.12.2003 11:52:23
0
41408
Hallo!
Recht hat er, der Alfons.
Wenn ein Bauherr sich in den Kopf setzt, es selber zu machen, dann macht er es auch selber.
Aber dann ist es mir lieber unter Aufsicht eines Fachbetriebes als wenn er einfach drauf los installiert.

Ich verfahre bei Kunden, die selber installieren möchten genau so wie Alfons.
Man hat noch ein paar cent am Material verdient und die Stunden vor Ort werden auf Regie abgerechnet.

Natürlich wäre es mir auch lieber den Bau zu einem vernünftigen Preis selbst zu machen, aber wenn ich mich hier quer stelle hab ich überhaupt nichts verdient.

Kleiner Nebeneffekt:
Der Bauherr betrachtet seine "Installationen" ganz anders, da er selbst mitgewirkt hat und ist vollendst zufrieden.
Nebeneffekt 2:
Der Mann empfiehlt dich weiter.

Ich empfehle mich, wenn ich mich irre.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 31.12.2003 12:07:18
0
41409
Hallo me. D.Urbanski,
ist es aber auch rechtens so, wo ist die Grenze?
Machen darf man alles nur nicht erwischen la...
Na, ja, werden wir nicht mehr klären.
mfg. w. mo.

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik