Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Bezugsquelle Doppelthermostat
Verfasser:
Thomas Dornhecker
Zeit: 18.02.2004 22:44:15
0
49529
Hallo,

in einem anderen Thread habe ich den Hinweis auf einen Doppelthermostaten erhalten. Wie funktioniert so etwas ? Welche Hersteller haben so einen Thermostat im Programm ?

Danke

Thomas

Verfasser:
Peter Götz
Zeit: 19.02.2004 07:43:44
0
49530
Hallo
unter einem Doppelthermostat versteht man 2 Thermostate in meistens einem Gehäuse. Wurde früher in jedem Kessel einegebaut - heute geht man immer mehr zu der 2 Thermostatlösung über. Es handelt sich einmal um ein Regelthermostat ( das Sie einstellen können ) und um einen fest eingestellten und eigensicheren Sicherheitstemperaturbegrenzer auch STB genannt, der beim Ausfall des RT die Sicherheitsabschaltung vornimmt und auch bei Absinken der Temperatur nicht mehr von selbst einschalten darf.
Gruss Peter Goetz

Verfasser:
Thomas Dornhecker
Zeit: 19.02.2004 08:29:22
0
49531
Hallo,

danke für die Antwort. Ich brauche so einen Thermostaten zur Regelung im Wohnzimmer. Einen Fühler für die Raumtemparatur, der andere im Fußboden, damit beim Betrieb des Kachelofens, der Boden nicht auskühlt. Der Thermostat müsste in der Lage sein 3 Heizkreise zu bedienen.

Welcher Hersteller hat so etwas im Programm ?

mfG

Thomas

Verfasser:
Peter Götz
Zeit: 19.02.2004 09:29:33
0
49532
Hallo
fafür brauchen Sie ein Thermostat mit Fussbodenfühler - das haben die Elektro-FBH-Fuzzis z. B. AEG und ein Raumthermostat - schauen Sie einmal u.A. bei AEG oder Dimplex für die Elektro FBH ich meine es gibt auch Kombinationen - aber 3 Heizkreise - ich nehme an es handelt sich um 3 Stellantriebe der FBH - die müssen Sie dann halt einfach zusammenschalten oder die o.g. Lösung 3x nehmen.
Gruss Peter Goetz

Verfasser:
Czerwinski Michael
Zeit: 19.02.2004 10:52:20
0
49533
Funktion sog.Doppelthermostat von den "Elektrofuzzis":
Fühlt Raumtemperatur über eingebautes NTC- Fühlerelement und Bodentemperatur über Fußbodenfühler!Die Thermostate sind jedoch so ausgelegt das die Raumtemperatur vorrangig der Bodentemperatur gefühlt wird! Wenn anderes Heizgerät (Kamin e.t.c.) oder wenn bei Räumen mit großer Fensterfläche die Sonneneinstrahlung den Raum aufheizt, wird das Heizen der Fußbodenheizung unterdrückt bis die Raumtemperatur unter den gewünschten Sollwert fällt! Erst dann legt die Fußbodenheizung wieder los!! Diese Thermostaten sind für Elektro- und Warmwasserheizungen geeignet, führende Anbieter haben auch noch eine Zeitschaltuhr integriert(www.de-vi.de)! Leider erfüllt er nicht Deinen Zweckwunsch,einen solchen Thermostat kenne ich aber auch nicht, für Deinen Zweck müssen zwei unabhängig voneinander arbeitende Thermostate eingesetzt werden,mein ich!
Grüsse Micha

Verfasser:
Thomas Dornhecker
Zeit: 19.02.2004 13:04:38
0
49534
Hi,

die von devi hatte ich auch schon gefunden. Diese lassen eine Auswahl, welcher Fühler benutzt werden soll zu. Leider ist mir aber nicht klar was passiert wenn man nur den Bodenfühler auswählt. Eigentlich sollte es ja egal sein woher die Wärme kommt (Warmwasser oder Elektro). Wie kann man eine Raumtemperatur regeln, wenn man nur die Temperatur im inneren des Estrichs kennt ?

Bei Betrieb des Kachelofens würde der Boden trotzdem auskühlen ? Bei alleinigem Betrieb der FBH wird die Raumteperatur nicht ungenau ?

mfG

Thomas

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik