Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Buderus Logamatic optimieren
Verfasser:
Andreas
Zeit: 03.01.2003 19:08:24
0
5282
Hallo Günter,

also das scheint dann ja bei meinem Gaskessel ähnlich zu sein.
Auslegung 65° entspricht einer Kennlinie von 41°/54°/67°
Meine Wahl von 60° + Offset 2°: Kennlinie 43°/55°/66.
Aber ob eine Änderung der Gebäudeart etwas bringt ? Dadurch fährt der Kessel die Vorlauftemp. doch nur Zeitlich Verzögert d.h. Gebäudeart 1 schnelle Reaktion auf Aussentemp. Änderung, Gebäudeart 3 langsamere Reaktion. Bin mal auf das Ergebnis gespannt das Du dann hoffentlich auch postest.

zum Beitrag von Holger :
der Verbrauch sollte sich durch eine niedrigere Heizkurve schon ändern, kann man überall nachlesen, das eine niedrigere Heizkurve sparsamer sein soll. Brennwert war kein Thema wegen des Geldes und weil ich eine Schornsteinsanierung sparen wollte. Im nachhinein bin ich auch schlauer denn ich musste ein Edelstahlrohr einziehen lassen (wegen Nässe im Kamin) aber wie gasagt hinterher ist man immer schlauer.

Ich muß jetzt erstmal mit dem Logano G124 leben und Versuche natürlich auch die Regelung zu optimieren um den Verbrauch zu drosseln. Nur gibt es an der Logamatic 2107 nicht sehr viel zu einzustellen.

zum Beitag von Harry:
also ich denke das eine zu hohe Vorlauftemp. nicht besonders gut ist.
Wenn ich die Auslegung auf Werkseinstellung von 75° setze fährt der Kessel bei einer Aussentemp. von - 10° bis in die eingestellte Max. Ausschalttemp. von 80°. Anschließend kommte es zur nacherwärmung des Kessels (warum auch immer ?) auf ca. 86° -90°. Das ist doch schon verdammt warm.


Gruß

Andreas

Verfasser:
Frank Moser
Zeit: 03.01.2003 20:32:19
0
5283
Nur eine Frage an Herrn Georg Haase: Warum diskutieren Sie noch mit solch bornierten Leuten wie Sukram? Der will doch nur polemisieren. Das ist doch vergebliche Liebesmüh und verplemperte Zeit! Solche Leute haben sicher einen "Großen Befähigungsnachweis" und scheuen sich nicht einmal, diesen mit ihrem IQ auch noch öffentlich darzustellen.

Ich hatte es mir abgewöhnt regelmäßig ins Forum zu schauen, denn meine Aufnahmefähigkeit an Schwachsinnn, besonders wie er von Sukram und Ähnlichen verzapft wird, ist begrenzt. Doch in den letzten Tagen hatte ich mal etwas mehr Zeit und habe hereingeschaut. Oh Schreck! Diskussion auf niedrigstem Niveau. Aber auch solche Leute wie Sukram muß es geben. Denn was wäre die Industrie ohne Schrauber, Lötis, Pressies und Klemmis, die kommentarlos fressen, was ihnen vorgesetzt wird?

Und noch eine Frage an Herrn Bartel:
Können Sie begründen warum ein Kessel und Brenner, der beste Werte liefert und sauber ist, gereinigt werden soll?

Mit kollegialem Gruß ein frohes neues Jahr
Frank Moser

Verfasser:
uwe bartel
Zeit: 04.01.2003 01:31:45
0
5284
Hallo,

warum bringen Sie Ihr Auto regelmäßig in die Werkstatt, obwohl es noch fährt?

regelmäßiger Kundenkontakt !?!?

Uwe Bartel

Verfasser:
Sukram
Zeit: 04.01.2003 10:25:24
0
5285
Herr Moser,

Es wäre hilfreich(er), darzulegen, wo ich hier unrecht habe, anstatt mich hier indirekt von der Seite dumpf anzuquatschen :-(
Auch wenn ich irgendwo in der Vergangenheit Ihrem Ego geschadet haben sollte, weil ich gewagt habe, zu widersprechen/anzuzweifeln. Ich bemühe mich dabei zumindest sachlicher Argumente.

>Aber auch solche Leute wie Sukram muß es geben. Denn >was wäre die Industrie ohne Schrauber, Lötis, >Pressies und Klemmis, die kommentarlos fressen, was >ihnen vorgesetzt wird

Das nun eben nicht!

Nochmal: Es geht um eine neue Anlage mit G115, bei der der Nutzer die zur Energieeinsparung die Starthäufigkeit reduzieren möchte durch Vergrößerung der Hysterese.

Daraufhin hat ihm jemand einen Puffer empfohlen. Woraufhin ich darauf hingewiesen habe, dass dies bei dieser Anlage widersinnig ist, da eventuelle Einsparungen durch Speicherverluste wieder wettgemacht würden.

Abgesehen von der Rentabilität.

Verfasser:
uwe bartel
Zeit: 04.01.2003 11:17:39
0
5286
Hallo Herr Moser,

wenn Sie wissen, das Ihr Kessel gute Abgaswerte hat und innendrin sauber ist (wenigstens mal reinschauen), dann haben Sie genau das überprüft wovon ich gesprochen habe.

Damit meine ich wissen und nicht glauben, dass alles in Ordnung ist.

MfG Uwe Bartel

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Ja schon aber das kann man per Wasserschlagdämpfer mindern oder beseitigen. Wir hatten das auch, dass wenn die Badewannenarmatur im Erdgeschoss schnell geschlossen wurde, die Leitungen im Obergeschoss...
crink schrieb: Hi, draußen ist es normalerweise teurer/aufwändiger. Und im Wasserschutzgebiet kann die komplett verbindungslose Verlegung außerhalb des Hauses eine Auflage zum Gewässerschutz sein, in dem Fall können...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik