Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wanne einmauern
Verfasser:
Bernd Schneider
Zeit: 10.03.2004 22:48:20
0
53254
Hallo,

ich habe heute eine neue Acryl Wanne eingebaut, so weit so gut, aber wie bekomme ich die fest?
Ich habe insgesamt 4 Stellfüsse aus Kunststoff, die habe ich mit Mörtel auf dem Boden befestigt.
Links und recht komme ich nicht ran.Von vorne habe ich versucht 7,5 Planbausteine vorzumauern, die Wanne hat unten einen Rand wo wohl die Steine zwischengemaurt werden sollen, die bekomme ich aber doch nicht bis genau am Rand geschoben, wie soll die Wanne denn jetzt halt bekommen, habe ich einen Denkfehler?Also ich habe vom prinziep zwischen Stein und Wanne mindesetens 1 cm Luft, dichter bekomme ich dann ja nicht mehr den letzten Stein im Rand geschoben, gibt es da einen trick?So wie das jetzt ist Wackelt die ganze Gescichte ein bisschen und wann dann die Fliesen drauf kommen werden diese wahrscheinlich noch kaputt gehen.

Gruss
Bernd

Verfasser:
me.Heizer
Zeit: 10.03.2004 23:48:59
0
53255
Da die wanne ja wol aus dem Baumarkt ist sind sie schlecht beraten worden. Kunststoffwannen werden nicht nur durch einmauer fest.

Aber eine alte Maurerregel sagt "Speis macht auch Steine"

Wo sind denn die Wandanker befestigt?? ;-))

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 10.03.2004 23:59:56
0
53256
Den freundlichen Verkäufer bitte mal nach Wannenträger fragen.

Gruß Fritz

Verfasser:
me.Heizer
Zeit: 11.03.2004 00:05:20
0
53257
Die Wanne musste er doch allein mit Frau Tragen.
Maaaaannnn Fritz!!

Oder verwechsel ich das mit Kofferträger, hmmm,na,nee,ja,ich, lass mal

Verfasser:
Bernd Schneider
Zeit: 11.03.2004 07:08:15
0
53258
Tja nach einem Wannenträger habe ich gefragt, aber es gibt keinen Traäger.Und Wannenanker habe ich auch nicht gibt es glaube ich doch nur für Stahlwannen.

Gruss
Bernd

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 11.03.2004 07:42:23
0
53259
@ Bernd Schneider,
o, weh.
Baue Dir unter den Wannenrand,(wenn möglich) einen Winkel Metall über die Länge und Breite zur Wand eine Auflage. Auf diese legst Du den Wannenrand zur Entlastung der Durchbiegung auf.
W. Mo.

Verfasser:
Willi Hamburg
Zeit: 11.03.2004 10:06:15
0
53260
Hallo Bernd,
hinten an der Wand solltest Du die Wanne mit Wannenankern befestigen. Zum Untermauern würde ich Dir 5 cm Ytongsteine empfehlen. Die sind ca. 60 x 20 cm groß, passen also wunderbar senkrecht unter die Wanne. Kannst Du auch bequem mit ner Säge ( Fuchsschwanz) auf Maß zusägen. Den 1 cm Luft unter dem Wannerand kannst du mit Fliesenkleber füllen, mit dem Du auch gleichzeitig die Steine vermauern kannst.

Ansonsten, falls es nicht klappt: Gelbe Seiten....

Verfasser:
Sukram
Zeit: 11.03.2004 13:45:18
0
53261
Und pass' um Himmels Willen auf den Körperschall auf: Anker mit Gummi unterlegen...auch zwischen Rand und Ytongsteinen.

Acryl auf Füßen... den tät' ich nicht trauen. Da würde ich auf jeden Fall einen Styroträger nehmen.

Verfasser:
dany
Zeit: 24.03.2004 16:53:18
0
53262
Au weiha,
bin zwar Laie, aber Acrly immer mit Wannenanker an der Wand befestigen, sofern man so geizig war, keinen passenden Träger mit zu kaufen.
Stahlwanne geht auch locker ohne Wannenanker, wenn ich mich nicht irre. Aber mindestens an den restlichen 2 oder 3 Seiten sauber untermauern und passende Wannenfüße dazu.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: DN 25 ist der Durchmesser des Anschlussrohrs. 60 bzw. 70 ist die "Förderhöhe" bzw der max Differenzdruck den die Pumpe...
Chris0510 schrieb: Danke für die Rückmeldungen bisher. Habe das Haus erst seit dem Frühjahr. Und scheinbar Themen verpasst anzusprechen bei...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik