Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Anordnung MAG
Verfasser:
carl loss
Zeit: 18.03.2004 12:42:40
0
54322
Wo muß das MAG richtig angeordnet werden?
Die MAG Hersteller empfehlen Einbau in den Rücklauf, kein Pumpendruck. Die Heizgerätehersteller nach der Pumpe ( z,B. Brötje WGB ).
Das Thema war schon mal, habe es aber nicht gefunden. Erinnere mich an eine Aussage, daß die meisten MAG nicht richtg eingebaut würden und es dadurch zu Störungen kommt.

Verfasser:
martin Havenith
Zeit: 18.03.2004 14:15:16
0
54323
Die Gummimmembrane des gefäßes altert schneller, je heisser das WSasser ist, das im Gefäß aufgenommen wird.
Ausserdem wird am MAG der Pumpenüberdruck abgebaut, so das alles, was dahinter ist (in Flußrichtung) nur noch den Saugdruck der Pumpe zu sehen bekommt.


Schlußfolgerung:

Rücklauf

Verfasser:
SolarServiceOsnabrück
Zeit: 18.03.2004 17:53:20
0
54324
Im Solarbereich immer Öffnung nach oben, sonst kann man Probleme bekommen. Und Vordruck prüfen.
Michael

Verfasser:
carsten weckel
Zeit: 18.03.2004 20:19:50
0
54325
@ solar service
wieso?

Verfasser:
SolarServiceOsnabrück
Zeit: 19.03.2004 08:09:22
0
54326
Damit die Luft entweichen kann und damit die Membrane auch mit der Solarflüssigkeit Berührung hat. Sonst kann sie austrocknen.
Und damit die Wärme, die nach einem heißen Sommertag durch die Ausdehnung im MAG ist auch schnell wieder entweichen kann. Deshalb darf man auch nicht die Anschlußleitung zum MAG dämmen. Steht eigentlich in jeder Solarbedienungsanleitung. Beim MAG ist immer ein Beipackzettel, auf dem das auch beschrieben ist.
Michael

Verfasser:
carsten weckel
Zeit: 19.03.2004 14:19:43
0
54327
@solar service
und was schützt die membrane auf der stickstoffseite vor austrocknung?
welche vorteile bringt eine rasche auskühlung nach einem heissen sommertag? die zuleitung zum mag nicht dämmen? warum hab ich noch nie ein "heisses" mag gesehen?
mfg
cw

Verfasser:
SolarServiceOsnabrück
Zeit: 20.03.2004 07:53:15
0
54328
Ich rede von MAG im Solarbereich, bei denen täglich hohe Temperaturschwankungen auftreten können. Und auch nicht von 4m² Anlagen. Große Kollektorfläche - großes Volumen - große Ausdehnung. An einem heißem Sommertag ist das MAG schon heiß. Und es ist doch kein Fehler, wenn man das Material konstruktiv schützt.
Austrocknung auf der anderen Seite; kann ich auch nicht sagen, hätte ich gestern gerne die MAG-Hersteller auf der SHK in Essen mit genervt.

Michael

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 20.03.2004 08:35:59
0
54329
@ martin Havenith,
warum sitzt ds Sv auf der Saugseite der Heiztherme?
W. Mo.

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik