Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Erfahrungen mit Vaillant ecoVIT
Verfasser:
Harald
Zeit: 23.03.2004 10:39:13
0
54726
Hallo Georg,
Du suchst jemanden, der Erfahrungen mit dem ecoVit gesammelt hat. Ich habe diesen Brennwert-Kessel vor eineinhalb Jahren im Einfamilienhaus eingebaut und bin damit sehr zufrieden. Dass dieser Kessel überdimensioniert ist, ist mir klar, leider gibt es ihn nicht kleiner. Trotzdem meine ich, dass er sehr effektiv arbeitet. Ich messe seit Beginn den Kondensat-Anfall, dies sind durchschnittlich 1,1l / m3 Gasverbrauch in der Heizperiode. Im reinen Sommerbetrieb (nur WW-Bereitung) immerhin noch 0,7l / m3 Gas.
Gegenüber meinem alten atmosphärischen Kombikessel Bj. 78 mit Aussenregelung und Abgasklappe hatte ich im ersten Jahr nach der Erneuerung einen Minderverbrauch von ca. 30%.
Einen Mischer habe ich übrigens nicht installiert, da ich nur einen Heizkörperheizkreis habe.
Der Kessel läuft seit Inbetriebnahme störungsfrei.
Positiv an diesem Kessel finde ich auch die relativ simple Technik mit Glattrohr-Wärmetauscher aus Edelstahl, keine Umschaltventile, kein Überströmventil, keine Mindestumlaufwassermenge und die einfache Einbindung in die bestehende Heizungsanlage.
So, nun aber genug fürs Erste.
Harald


Verfasser:
Georg
Zeit: 23.03.2004 11:48:21
0
54727
@Harald:
Danke für Deinen Bericht. Wie bist Du mit der sommerlichen WW-Bereitung zufrieden (Energieverbrauch, Zeitdauer des Nachladens)?

Grüße
Georg

Verfasser:
Harald
Zeit: 23.03.2004 15:26:04
0
54728
Hallo Georg,
wir sind ein 3 Personenhaushalt und der angeschlossene Speicher hat 150l, WW-Temperatur 60°
Für die WW-Bereitung ist die "zu grosse Leistung" des Kessels diesmal ein Vorteil (Nachladezeit <20 Min). Zu beginn der Ladung fährt der Kessel mit max. Leistung, wird dann aber von der Regelung so heruntergefahren, dass die Rücklauftemperatur erst spät die Kondensationstemperatur überschreitet. Die Ladepumpe läuft zur Zeit mit min. Drehzahl. Mit Stufe 3 könnte die Ladezeit sicher noch verkürzt werden, was aber m. E. für den Brennwerteffekt nachteilig wäre.
Zum Energieverbrauch müsste ich nochmal in meine Aufzeichnungen schauen.
Harald

Verfasser:
Georg
Zeit: 23.03.2004 15:36:38
0
54729
Hallo Harald,

danke! Und wie schnell kühlt nach sommerlicher Speicherladung die Heizkesseltemperatur ab? Würdest Du als "ecoVIT-Praktiker" nach Deinen bisherigen Erfahrungen wie Harry oben eher zu einem 200-Liter-Speicher raten oder läßt sich der ecoVIT auch mit 150 Litern im Sommer zur WW-Erzeugung energetisch sinnvoll betreiben (z. B. weil durch die Schichtung im Kessel im Sommer-WW-Betrieb nicht die vollen einhundert Liter Kesselwasserinhalt auf Ladetemperatur gebracht werden müssen)?

Herzlichen Dank!

Grüße
Georg

Verfasser:
Harald
Zeit: 24.03.2004 09:29:00
0
54730
Hallo Georg,
Hier zunächst der Energieverbrauch für die reine WW-Bereitung. Dazu habe ich die Monate Juni, Juli, August herangezogen. Verbrauch 108 m3 in dieser Zeit.
Ob dies energetisch günstig ist, kann ich nicht beurteilen, da mir direkte Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Heizgeräten (z. Bsp. Therme im Durchlauferhitzerprinzip)fehlen.
Mein 150l-Speicher war schon vorhanden, deshalb stellte sich die Frage nach einem grösseren Speicher nicht für mich. Bei einer eventuellen Erneuerung des Speichers würde ich rein gefühlsmässig zu einem grösseren Speicher (200l) tendieren. Nicht weil der Komfort zur Zeit nicht ausreichend ist, sondern weil ich mir vorstellen könnte, dass die WW-Bereitung damit vielleicht energetisch günstiger wäre (siehe Harry).
Ansonsten denke ich, dass durch eine Schichtung im Kessel nicht die gesamte Wassermenge erwärmt wird. Beobachtungen haben ergeben, dass es im unteren Kesselbereich während der Ladung relativ kalt bleibt.Dafür spricht auch der Brennwertnutzen (0,7l Kondensat) im Sommerbetrieb.
Übrigens die Abkühlung nach sommerlicher Speicherladung würde ich als gering einstufen.
Harald

Verfasser:
Georg
Zeit: 24.03.2004 10:00:35
0
54731
@Harald, Harry, Glatteis, Achim:

Vielen, vielen Dank! Ihr habt mir sehr geholfen!

Grüße
Georg

Aktuelle Forenbeiträge
LutzJ schrieb: @Christian Erst einmal: Von wann ist dein Wasserzähler? Steht auf dem Eichsiegel (gelb sechseckig) oder separat auf dem Zifferblatt bei Allmess-Zählern. Meist sogar noch "Beglaubigt bis..." Wenn...
michi83 schrieb: Hey, Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. habe 3x30 kg hier - Bilisol N (Monoethylenglykol). Gut, das reicht dann und ich habe etwas Reserve übrig. Wir haben hier ziemlich hartes Wasser ->...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Die ganze Heizung aus einer Hand
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik