Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Temperatur WARMWASSERSPEICHER
Verfasser:
Martin
Zeit: 20.03.2004 16:43:14
0
54789
Wie hoch sollte die Temperatur eines Warmwasserspeichers 160l eingestellt werden?

Verfasser:
Fuggo
Zeit: 20.03.2004 17:19:32
0
54790
So hoch wie nötig, so tief wie möglich.

So long

Fuggo

Verfasser:
Harry
Zeit: 20.03.2004 17:32:39
0
54791
Habe die Temperatur bei mir auf 50°C eingestellt. Höher als 55°C ist nicht nötig.

Gruß,
Harry

P.S. Klasse Antwort, Fuggo :-(

Verfasser:
carl loss
Zeit: 20.03.2004 18:07:26
0
54792
50 ° ist meistens ausreichend. Temperatur möglichst niedrig einstellen, da mit steigender Temperatur auch mehr Kalk ausfällt.
Es gibt hierzu eine schöne Kurve: Kalkablagerung in Abhängigkeit von der Temperatur. Zu finden in " Grundlagen Optimierung- Öl/Gas-Feuerungen bis 70 KW " Herausgegeben von energie schweiz, -- www. energie-schweiz.ch

Habe schon Warmwassernetz gesehen, daß mit ca. 80 ° fuhr, die Rohre waren fast zu ! Also Achtung, besonders bei hartem Wasser.

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 20.03.2004 18:53:17
0
54793
Unter Berücksichtigung des Legionellen-Themas hat ein WW-Bereiter heute bei einer Versorgung ohne Zirkulationssystem min 55 Grad zu haben, sofern der Wasserinhalt der Rohrleitungen kleiner 3l ist.

Bei Anlagen mit Zirkulatiuonssystem ist die Anlage auf 60 Grad zu betreiben und die Zirkulation so einzuregulieren, dass an keiner Stelle des Leitungsnetzes 55 Grad unterschritten werden.

Kann jeder im DVGW Arbeitsblatt nachlesen...ist online verfügbar...goggle machts möglich.

Die Kaltwasserleitung dankt diese Einstellung durch verminderte Korrosionen, da wieder Kaltwasser benötigt wird zum Mischen an der Armatur.

Bei extrem niederen WW-Temperaturen sind Korrosionsschäden an der Kaltwasserleitung aus stagnationsgründen nicht auszuschliesen.

Bei Kalkproblemen ist eine entsprechende Wasseraufbereitung vorzunehmen.

Gruß
Achim Kaiser

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Mit Danfoss ist alles geregelt
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik