Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie viel % des Energieverbrauchs entfallen bei Privathaushalten nur aufs Heizen?
Verfasser:
Trottelix
Zeit: 23.03.2004 15:19:07
0
55232
Hallo Forumteilnehmer,

habe irgendwo mal gelesen, dass ca. 80 % des Energieverbrauchs von Privathaushalten aufs Heizen und die Warmwasserbereitung entfallen. Kann mir dies jemand bestätigen und vielleicht auch noch wie viel %, im Durchschnitt, nur fürs Heizen aufgewendet werden. Nehme es nicht so genau, +-5% sollen keine Grundsatzdiskussion lostreten ;-)

Danke.

Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 23.03.2004 15:52:51
0
55233
Grob gesehen hast du recht.

weitere Infos auf www.heizungsbetrieb.de
http://www.energieverbraucher.de

oder mal googeln

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 23.03.2004 16:28:32
0
55234
@ Trottelix

Im Internet gibt's mehrere kostenlose Energie-Checker, die grob überschlägig ermitteln, wieviel Gas oder Öl ein Haus für die Heizung verbrauchen "darf"; eines dieser Programme setzt den Energieanteil für die Warmwasserbereitung (WWB) mit 18 % (vom gesamten Öl- bzw. Gas-Verbrauch) an.

In meinem Falle macht der Energiebedarf für nicht-Heizen und nicht-WWB nur etwa 12 % vom gesamten aus. Besser gesagt: Auf Grund diverser Schwachstellen ist der Heizenergie-Bedarf sehr hoch, nicht mehr zeitgemäß. Bei Passiv-Häusern braucht man zum Heizen nur noch Strom für einige Hilfsaggregate, garantiert viel viel weniger als 80 % vom gesamten Energiebedarf.

Passiviert mich, wenn ich das zu pauschal sehe.

Verfasser:
W.Schleising
Zeit: 23.03.2004 16:29:51
0
55235
@ Trottelix

Ach so, Du hattest eine statistische Zahl für die BRD - oder gar weltweit ? - gemeint, dann vergiß meinen Beitrag von eben.

Verfasser:
Ralf Spleet
Zeit: 24.03.2004 08:05:18
0
55236
Hallo und Guten Tag,
ein normaler Verbrauch für einen 4 Personen Haushalt mit 120 m² Wohnfläche ist

Strom: 3.500 kWh
Warmwasser: 4.000 kWh
Heizung: 25.000 kWh

Der Verbrauch von Strom und Warmwasser ist in der Regel Konstant.
Der verbrauch von Heizwärme sehr Variabel.

Ralf Spleet
Dipl.Ing.
www.energieberatung-nord.de

Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 24.03.2004 10:54:21
0
55237
Noch zwei Beispiele:

Altbau 1872, 132 m²

2 Personen WWB 1600 kwh (über Heizung)
3 Personen Strom incl. 1 Person WWB über Durchlauferhitzer 3500 kWh
Raumwärmebedarf 23.000 kWh
Trinkwasser ca 100 m³

Neubau 2000 (NEH) 100 m²
2. Personen
Heizung und WWB 8000 kWh

Die Aussage, das sich der Energiebedarf für die Raumheizung auf ca 70 - 80 % des Gesamtenergiebedarfes beläuft, bezieht sich wohl auf den Durchschnitt des Altbau-Bestandes.

Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 24.03.2004 10:56:23
0
55238
Sorry, zu schnell....

in dem o.G. Altbau war beim Raumwärmebedarf von 23000 kWh die WWB von 1600 kWh ENTHALTEN

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik