Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Ihre Cookie-Einstellungen
Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Privacy Icon
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Privacy Icon
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Datenschutzhinweise

Alle
Foren
So gefährlich ist Strom gar nicht ;-)) ... oder: Badelatschen in wichtiger Mission!
Verfasser:
hhoebel
Zeit: 11.01.2008 09:22:41
0
788302
>ist mir bekannt, bin vom Elektrofach.

Nichts für ungut, aber dann sollte man solche falschen Informationen erst recht nicht verbreiten.

Verfasser:
d-harry
Zeit: 11.01.2008 09:42:36
0
788328
Wir sollten uns darüber einig sein, das der FI kein absoluter Schutz ist. Alleine schon, wenn es einige Wochen sehr trocken ist, wird der FI nicht auslösen.

gruß

Harald

Verfasser:
AxelSchmauder
Zeit: 11.01.2008 10:10:46
0
788365
@hhoebel,

was bitte ist an den Informationen falsch ?
Bitte lese dir den Text nochmal genau durch.

Kernaussage: FI ist kein absoluter Schutz und wenn er auslöst krippelt es gewaltig !!!

Grüße
Axel

P.S.: erst genau lesen und verstehen und dann andere angreifen und beschuldigen falsche Aussagen zu treffen.

Verfasser:
hhoebel
Zeit: 11.01.2008 10:21:16
0
788380
@Axel Sxhmauder:

Falsch ist das hier:

>hast du schonmal eine mit FI Schutzschalter gebrezelt bekommen ?
>30mA sind ganz schön heftig.

Es sind mehr wie 30mA, der FI begrenzt ja schließlich nicht den Fehlerstrom, sondern schaltet nur in endlicher Zeit bei Überschreitung ab.
Stand aber schon in meinem ersten Posting - also beim besser Lesen selber an die Nase fassen.

Verfasser:
Stilo Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 11.01.2008 10:29:21
0
788387
Na Hallo, nicht ärgern!!!

Hab gerade mal die mechanische Prüfung eines FI-Schalters vorgenommen, mittels Lastprüfung von "Wobla" ( altes DDR-Gerät.... )

Phase + Schutzleiter löst aus:)))

Phase + Null nicht...

Aaaaber, die Überprüfung der zulässigen ...mA müsste wohl mit einem Messgerät vorgenommen werden....


Stilo, die fragt, wie oft auch in einem Einfamilienhaus solche Prüfung gemacht werden sollte und durch wen???


Verfasser:
AxelSchmauder
Zeit: 11.01.2008 11:10:23
0
788415
@ Stilo,

ist umfang des sogenannten E-Check, den jeder Elektriker-Meisterbetrieb für kleines Geld anbietet.
Hatte glaub mal was von ca. 100€ gelesen.

@ hhoebel,

das stimmt schon, ich denke es macht aber in einem HT Forum keinen Sinn auf elektrische Feinheiten einzugehen.

Gruß
Axel

Verfasser:
hhoebel
Zeit: 11.01.2008 11:26:10
0
788426
@Axel Schmauder:
Sicher kann man darüber diskutieren, aber warum nicht gleich richtig schreiben? In diesem Fall wäre das kein nennenswerter Mehraufwand. Das man bei komplexen Themen Vereinfachungen macht, ist kein Thema. Solche Sachen aber werden gerne zu Dauerbinsenweisheiten a'la Eisengehalt des Spinats.

Dein Fazit ist zweifelsohne richtig - der FI/RCD schützt nicht 100%.

Verfasser:
Rudi Rammler
Zeit: 11.01.2008 13:40:05
0
788538
@AxelSchmauder
30mA sind schlicht nicht richtig.
Es kann Zufall gewesen sein, das der FI überhaupt gekommen ist.
Wenn Sie beschreiben, mit dem Daumen L1 L2 L3 gebrückt zu haben, können Hunderte von Milliampere geflossen sein, zwischen Außenleitern und Ihrem Daumen.

Der Fi löste nur aus, weil mehr oder weniger zufällig >15mA über Erde abgeflossen sind.

Das ist keine Feinheit, sondern ein sehr großer Unterschied.

Sie haben mit Sicherheit erheblich mehr als 30mA abbekommen(400Volt/Hautwiderstand)

Wenn Sie gute Turnschuhe anziehen und keine Erdung berühren, bekommt der Fi nicht einmal mit, das Ihr Daumen brutzelt.

Möchte nur betonen, das es deutlich mehr als 30mA waren.

Gute Handschuhe oder Arbeiten im stromlosen Zustand beugen vor.



Verfasser:
Nils.Beauregard
Zeit: 11.01.2008 13:45:49
0
788543
Das mit dem kleinen Planschbecken ist eh nen Fake ;)

Verfasser:
meStefan
Zeit: 11.01.2008 14:11:58
0
788561
Naja, ist vielleicht "schweres Wasser"! :o)

Verfasser:
Ratzeful
Zeit: 11.01.2008 14:18:08
0
788567
ne ne,

da hatten die F+E-Abteilungen von BWT und Grünbeck ne Wette laufen: Wer schaft Reinstwasser mit Leitwert 0µS. Der Verlierer geht baden...

Gruß Ratzeful

Verfasser:
AxelSchmauder
Zeit: 11.01.2008 14:29:38
0
788581
@Rudi Rammler:

genau diese Aussage wollte ich hier (in einem HT Forum!!!) vermeiden.
Es sind hier die wenigsten Elektrotechniker, die wissen wie's funktioniert.

Natürlich weiss ich, dass es (über den Daumen) wesentlich mehr war und ein FI erst bei Fehlerstrom auslöst, hierzu habe ich lange genug die Schulbank gedrückt.

Wenn wir hier allerdings zu sehr elektrotechnisch werden wird gleich in Frage gestellt, warum dann überhaupt ein FI vorgeschrieben ist.

Wenn ich an einer Steckdose mit FI gleichzeitig N und L berühre (diese Reihenfolge) dann ist das je nach Umgebungseinflüssen dem FI zimmlich egal und ich kippe aus den Latschen.

Die meisten Leser dieses Forums sind HT'ler oder Laien, da sollte man meiner Meinung nach solche Dinge eigentlich gar nicht schreiben (jetzt ist's halt doch raus).

Grüße
Axel

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 11.01.2008 23:54:06
0
789002
Habt ihr immer noch nicht gemerkt, das das ein FAKE ist ???

Das Bild lauft schon seit Wochen im Internet auf den Spasseiten rum, mit ungeschwärzten Gesichtern

Da ist mit Sicherheit kein Strom drauf

Verfasser:
Idealist
Zeit: 13.01.2008 13:42:40
0
790057
Gibts nicht, gibts nicht. Mal ehrlich, würdest du in den Pool steigen, wenn du nicht vorher genau gecheckt hast, wo sich der Stecker von der roten Verlängerung befindet?

Verfasser:
delta97
Zeit: 01.02.2008 10:18:36
0
806289
hier noch ein updatezur Pool Story:

http://www.20min.ch/community/stories/story/12091253

Gruss & fake freies Wochenende
delta97

Aktuelle Forenbeiträge
PKRS schrieb: Guten Tag, ich plane den Heizöltank zu erneuern. Wasserschutzgebiet,...
Duriam14 schrieb: Hallo Community, ich habe eine komplexe Problematik bei unseren...
Gebäudetechniker SHK (m/w/d)
ConSoft, gegründet 1983, gehört heute mit 30 Mitarbeitern zu den beständigen Arbeitgebern in der Gebäudetechnik und gestaltet durch Programme, Sensorik und IoT-Lösungen die digitale Zukunft rund um das Gebäude. Unser Ziel ist es, die beste Unterstützung für die Umwelt schonende Gebäudebeheizung zu liefern. Sind Sie bereit mit uns den nächsten Schritt zu gehen?
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik