Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vitodens - Fußbodenheizung und Heizkörper
Verfasser:
ChristophC
Zeit: 20.09.2004 13:46:48
0
91540
Hallo,
ich bin gerade dabei meine Heizungsanlage zu modernisieren.
Kurze Beschreibung der Anlage:
-ein Heizkreis mit konventionellen Heizkörpern und Thermostaten
-vitodens 300 mit Comfortrol
-ein Heizkreis mit Mischer für die Fußbodenheizung in zwei Räumen mit Raumthermostaten und Stellantrieben

Die Comfortrol befindet sich im Führungsraum, in welchem die Fußbodenheizung und die konventionellen Heizkörper sich befinden;
eine Abschaltung der Heizkörper ist nicht gewünscht (meine Frau will sie behalten).

Ich weiß, daß die Kreise unterschiedliches Zeitverhalten haben, kann man trotzdem hier eine vernünftige Lösung finden?

Ich würde mich über Ihre Lösungsvorschläge freuen.


Christoph


Verfasser:
ChristophC
Zeit: 21.09.2004 07:09:51
0
91541
Hallo,
kann mir keiner hier helfen?

Christoph

Verfasser:
KHU
Zeit: 21.09.2004 14:22:45
0
91542
ChristophC,
was soll den modernisiert werden? Oder befindet sich noch keine Fußbodenheizung im Führungsraum?
Deine Frage verstehe ich so: "Alles ist da, aber muss modernisiert werden." --> ist das richtig?

Verfasser:
ChristophC
Zeit: 21.09.2004 15:29:15
0
91543
Ops,
ich habe mein Problem ungenau beschrieben.

Vor der Modernisierung war nur ein Heizkreis mit konventionellen Heizkörpern.
Nach der Modernisierung sind es zwei Kreise und die Comfortrol ist in einem Raum in welchem Fußbodenheizung und Heizkörper sich befinden.

Christoph

Verfasser:
KHU
Zeit: 21.09.2004 18:00:34
0
91544
@ChristophC
und mit was können wir jetzt helfen, was genau ist die Fragestellung?

Verfasser:
KHU
Zeit: 21.09.2004 18:09:29
0
91545
@ChristophC
will die Frau des Hauses die Heizkörper behalten, oder will sie das sich diese nicht abschalten? Einfacher gefragt: "Sollen die Heizkörper immer heizen? Soll die Fußbodenheizung nicht heizen, oder nur zu bestimmten Tagen, ab einer bestimmten Raum- oder Außentemperatur?"

Verfasser:
ChristophC
Zeit: 21.09.2004 19:19:53
0
91546
Die Heizkörper sollen nicht abgeschaltet werden, es soll ein gemischter Betrieb stattfinden.

Verfasser:
uwe b.
Zeit: 22.09.2004 06:33:30
0
91547
Gemischter Betrieb? Was soll das? Ich könnte mir vorstellen, dass der Heizkörper nur zum schnellen Aufheizen während der Übergangszeit oder bei plötzlichen Kälteeinbrüchen benutzt wird, aber beide gleichzeitig ist unsinnig, weil der ganze Komfort und die Behaglichkeit des Raumes durch die Temperaturschichtung bei einer FBH (Wärmestrahlung) verloren geht (Heizkörper=Konvektion).

Verfasser:
uwe b.
Zeit: 22.09.2004 06:52:25
0
91548
Außerdem stören sich die beiden Temperaturregelungen (Raumthermostat der FBH und Thermostate HH) gegenseitig und dadurch ist eine vernüntige
Regelung nicht möglich.

Verfasser:
KHU
Zeit: 22.09.2004 08:13:54
0
91549
Also gemischter Betrieb - wenn auch unsinnig - bedeutet, wenn ich dies richtig verstanden habe, FBHzg und Radiatoren gleichzeitig. Fußbodenheizung-->Grundheizung und Radiatoren decken die --> Temperaturspitzen ab.

Dies geht nur, wenn am Raumtemperaturregler auch eine Maximal- /Minnimaltemperatur eingestellt werden kann und wenn sich im Estrich ein integrierter Zusatzfühler befindet.

Die Maximal-/Minnimal-Einstellung befindet sich bei diesen RThermostaten unter der Thermostatabdeckung und ist mit dem im Estrich integrierten Fühler verbunden.

Die Einstellung eines Minnimalwertes unterstützt dann das Behaglichkeitsempfinden, bei der Zusatzbeheizung durch die Heizkörper. Sie verhindert, dass - wie bei herkömmlichen Systemen bzw. Ausführungen - die Fußbodenheizung abgeregelt wird. In diesem Fall ist ja eine Grundtemperierung des Fußbodens weiter gewünscht. (Gemischter Betrieb.) Erreicht wird dies, in dem über die Eingabe einer - vorrangigen - Minimaltemperatur bei Erreichen der eingestellten Raumtemperatur ein geringerer Heizwasserzufluss für die Fußbodenheizung erhalten bleibt.

In meinen Kundengesprächen empfehle ich immer die vorsorgliche Installation eines Zusatzfühlers im Estrich. Dies besonders dann wenn ein Kaminofen/Kachelofen/andere Zusatzbeheizung gewünscht wird oder noch nicht feststeht. Auch wenn z.B. Parkett als Bodenbelag im Gespräch ist.

Dieser Fühler - der kein großer Aufwand ist - kann dann bei Bedarf in Betrieb genommen werden.

Verfasser:
Jürgen
Zeit: 22.09.2004 08:23:14
0
91550
Hallo ChristophC
In Deiner Version würde ich Dir das Rotex System 70 empfehlen. Dieses gibt bei Kombination mit sTAT:hEIZFLÄCHEN DIE WENIGSTEN Probleme. Genauere Auskünfte und Berechnung kann Dir die Vertretung Hunold aus Niederorschel geben, die im übrigen am 25.09.04 auch Tag der offenen Tür, mit Anfassen von Brennwert und Fußbodenheizung, hat. Auch gibt es Fachvorträge über "Fußbodenheizung in der Altbausanierung" und "Brennwerttechnik" und einiges mehr.
Die Heizungskombination wie Du sie willst, funktioniert. Ich habe sie schon einige Male so gebaut. Es lohnt sich auch, gerade für Wohnzimmer und Bad.
MfG. Jürgen

Verfasser:
H.Meibes
Zeit: 23.09.2004 18:23:51
0
91551
Bei Kombination von Heizkörpern und Fußbodenheizungen sollten Sie zuerst prüfen, ob das Rohr diffusionsdicht ist, sonst bekommen Sie früher oder später Korrosionsprobleme oder Ablagerungen daraus führen zu Störungen in Pumpe, Kessel, Ventilen etc.
Ist das Rohr nicht definierbar, so sollten Sie die Kreise trennen.Am besten mit einem Wärmetauscher und separater Pumpe ( Broncegehäuse)

Wenn diffusionsdichtes Rohr eingebaut wurde, so gibt es eine sehr gute und durchdachte Lösung mit dem THERMIX.Pumpe, Mischer, Bypass, Regelung, Isolierung alles in einem kleinen, ansehnlichen Block.

Beides gibt es bei der Firma Meibes, Gerichshain
E-Mail: info@meibes.de www.meibes.de

Aktuelle Forenbeiträge
Sockenralf schrieb: Hallo, WW-Speicher im Popo Die Heizwendel hat vermutl. ein Loch, so daß dauernd Trinkwasser in den Heizungskreislauf gedrückt wird. Wo soll sonst das viele Wasser herkommen, welches durch´s SV...
Adrian Ketterer schrieb: Die WP geht nicht direkt in den fussboden, sondern in den 300 Liter Speicher. Das hängt damit zusammen, dass noch ein wasserführender Ofen integriert ist. Was meinst du mit 30,5 ist hoch und 30 min sehr...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik