Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
ETA Pelletsunit Probleme
Verfasser:
joergjj
Zeit: 06.04.2009 20:28:59
0
1102429
Hallo,

ich möchte mal von meinen Erfahrungen der Pelletsunit 11kw berichten. Das Teil wird ja hier in den Himmel gehoben. ich kann das nicht verstehen.

Installiert seit 10/2008
- ca. 10 mal ausgefallen wegen Zündproblemen
- Zündstab wurde durch Gebläse vom Kundendienst ersetzt
- 2x Ausfall wegen zu hohem Wasserdruck
- 2x Ausfall wegen zu hohem O2 Wert, Kessel zündet nicht

Man beachte das Teil ist gerade mal ein halbes Jahr alt. Wer hat noch Probleme? ich wäre an einem Kontakt interessiert.

Verfasser:
bauwolf
Zeit: 06.04.2009 23:07:12
0
1102539
Hallo,

unser PE 11 feuert seit Ende Feb.. Baujahr unserer Kiste ist Jan. 09.

Bisher "Null" Probleme (Sorry, bis auf 1 x wo der Wasserdruck zu niedrig war, dieses nachgefüllt, das war's)

bauwolf

Verfasser:
FrankS
Zeit: 07.04.2009 06:08:25
0
1102575
Die Reinigung ist das Aund O
ganz wichtig ist hierbei die Lichtschranke vor allem wenn noch Staub im Raum auftritt...
sobald ein leichter weißer Belag auf den Schranken ist treten diese Probleme auf . O2 hoch bla bla. ebenso die Reinigung der Brennkammer/ Abschluss der Luftklappe und das richtige ansetzen der Aschebox.

Wurde das alles bei der Inbetriebnahme ordentlich erklärt??

Verfasser:
FrankS
Zeit: 07.04.2009 06:09:43
0
1102576
Ach ja für den Wasserdruck kann das Gerät allerdings nichts. Oder ist dein Auto schuld daran wenn zuviel Luft im Reifen ist ??

Verfasser:
Neusischer
Zeit: 07.04.2009 13:17:34
0
1102867
@FrankS:

Da ich mich auch für den PE 11 interessiere: Der hat doch eine automatische Reinigung und lt. ETA reicht eine jährliche Wartung mit Reinigung der übrigen Teile aus.
Das der Zündstab durch ein Gebläse ersezt wird, finde ich sehr interessant. Das hat ETA wohl von den großen Brüdern PE 15 und 25 implantiert. Ist wohl doch zuverlässiger als ein Zündstab. Die paar Cent mehr an Stromkosten sind sicher zu verschmerzen, bevor der Kessel 10 (!) mal wegen Zündproblemen ausfällt.

Viele Grüße
Neusischer

Verfasser:
joergjj
Zeit: 17.04.2009 13:27:40
0
1108827
@ Frank
"Wurde das alles bei der Inbetriebnahme ordentlich erklärt??[/quote]"
- ganz klar nein, der Techniker war sehr schweigsam, man mußte ihm alles aus der Nase ziehen
- Das die Reinigung wichtig ist und man mehr machen sollte als es in der Wartungsanleitung steht, habe ich mittlerweile gelernt
- Der Wasserdruck hatte von selbst zugenommen. Irgendein Ventil hatte das durchgelassen. ETA konnte sich das auch nicht erklären. Ich vermute das der Servicetechniker bei der letzten Aktion den Wasserzulauf offen gelassen hatte. Aber richtig beantwortet hat es mir keiner. Keiner will hald Schuld sein wenn etwas nicht funktioniert.

Verfasser:
bauwolf
Zeit: 23.04.2009 11:29:51
0
1112466
@ Frank
Zitat:
"Wurde das alles bei der Inbetriebnahme ordentlich erklärt??
"
Nein, bei mir auch nicht. Dazu sagen muss man, dass der durchaus nette Herr eine PE 11 zu 1x in Betrieb genommen hat.

Wer kann mir denn mal 'n Tipp geben/sagen, welche ToDos neben den in den Unterlagen beschriebenen wann/wie oft zu erledigen sind?

Grüße, bauwolf

Verfasser:
Pelletfuzzy
Zeit: 28.04.2009 08:57:47
0
1115070
Servus,

interessiere mich auch für die Pelletsunit.

Habe gerade zufällig auf der ETA HP gesehen das es eine neue Pelletsunit
ab dem 3.Quartal geben wird, wobei ich nicht wirklich erkennen kann
ob sich nur das Design oder auch die Technik ändert.

Gruß
Pelletfuzzy

Verfasser:
bauwolf
Zeit: 08.05.2009 11:28:45
0
1121523
@pelletf.
--> riecht stark nach Marketingblabla: bappen jetzt wohl neue Fronten (für's kuschelige Wohnzimmer??? Wer stellt sich so'ne Kiste in seine gute Stube?) statt der Standard-ETA-Warn-Front-Farbeaus. Alles techn. Beschriebene hat unsere Kiste auch schon...

kb

Verfasser:
Racklo
Zeit: 01.12.2010 20:06:33
0
1448495
Unsere Pelletsunit wurde mit einem Pneumatischen austragungssystem ausgestattet. Leider denkt unser ETA sie darf sich der Pellets mittels Förderschnecke bedienen. Das Problem besteht darin, das das Revolver an das sie angeschlossen ist, sich immer im Kreis herum dreht, was es ja eigentlich nicht sollte. Dieses ist vorgesehen, nicht über einen bestimmten Punkt zu drehen, und ab da wieder rückwärts. Wo kann ich denn die Einstellung von Förderschnecke zum Pneumatischen Austragungssystem (sauganlage) ändern????

Verfasser:
Oliver Modebach
Zeit: 02.12.2010 08:53:19
0
1448710
Zitat von Racklo Beitrag anzeigen
Unsere Pelletsunit wurde mit einem Pneumatischen austragungssystem ausgestattet. Leider denkt unser ETA sie darf sich der Pellets mittels Förderschnecke bedienen.[...]Wo kann ich denn die Einstellung von Förderschnecke zum Pneumatischen Austragungssystem (sauganlage) ändern?

Guten morgen,

heißt das, die Anlage hat Saugsonden? Oder einen Maulwurf? Beim Maulwurf ist die Einstellung für die Schnecke nämlich die richtige. Ansonsten: Serviceebene -> Anlage konfigurieren und dort die passende Konfiguration auswählen.

Gruß,
Oliver

Verfasser:
Entwässerungsprofi
Zeit: 13.01.2021 10:26:05
0
3086972
Das Thema ist zwar schon 10 Jahre alt, allerdings haben wir nun auch seit Ende letztes Jahres die Eta Pelletsunit 11 einbauen lassen, und sind ziemlich unzufrieden damit.
Meine erste Frage:
wie hoch ist eurer Verbrauch? Ich weiss das kann man schlecht verallgemeinern, wir müssen in einem Altbau 100m² heizen. Die Anlage läuft von 5:00 morgens bis ca. 20:00, der Pelletsverbauch beträgt um die 30kg am Tag.
Wie sind eure Verbräuche so?

Zweites Problem: wir haben den Kessel und zusätzlich einen 800L Pufferspeicher, da wir auch eine Solaranlage haben.
Der Pufferspeicher ist entsprechend über Nacht ausgekühlt, nun dauert es bei uns mindestens 2h bis der HK-Vorlauf mal 35° hat, 3h bis es 45° sind. Also sehr lange bis die Heizkörper warm werden.
Habt ihr das gleiche Problem bei der Kombination mit Pufferspeicher? Oder speisst ihr die Heizkörper direkt über den Kessel?

Der große Nachteil beim Pufferspeicher: er braucht ewig zum vollladen, wenn er dann mal nach 15! Stunden geladen ist, können die Heizkörper noch ca 2h Wärme aus dem geladenen Puffer raus ziehen und werden dann schon wieder kalt.

Ein weiteres Problem ist, dass der Kessel die Start/und Absenkzeiten nicht annimmt, wobei dies schon wieder eine anderes Thema ist.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Kessel?
Ich denke der Kessel ist nicht schlecht, nur eben die Abstimmung mit dem Pufferspeicher braucht noch etwas feinjustierung...

Vielen Dank euch. Gruß Eric

Verfasser:
Knoedel
Zeit: 13.01.2021 11:13:48
0
3087013
Zitat von Entwässerungsprofi Beitrag anzeigen
Der Pufferspeicher ist entsprechend über Nacht ausgekühlt, nun dauert es bei uns mindestens 2h bis der HK-Vorlauf mal 35° hat, 3h bis es 45° sind. Also sehr lange bis die Heizkörper warm werden.
Habt ihr das gleiche Problem bei der Kombination mit Pufferspeicher? Oder speisst ihr die Heizkörper direkt über den Kessel?

Der große Nachteil beim Pufferspeicher: er braucht ewig zum vollladen, wenn er dann mal nach 15! Stunden geladen ist, können die Heizkörper noch ca 2h Wärme aus dem geladenen Puffer raus ziehen und werden dann schon wieder kalt.


Hallo,

das ist alles nicht normal.

Aber Deine Angaben sind zu "dünn", hier muss mehr von Dir kommen.

z.B.: Wie ist die Hydraulig aufgebaut (Plan oder Bilder), mit wieviel kW startet der Kessel bei der Anforderung, wie hoch ist die Vorlauftemp. des Kessels und wann wird sie nach dem Start erreicht, wo sind die Fühler im Puffer positioniert, wie wird das Brauchwasser erwärmt, wer hat die Inbetriebnahme druchgeführt (HB oder ETA),
und soweiter und sofort.

Was sagt der Erbauer der neuen Anlage dazu ?

Verfasser:
Knoedel
Zeit: 13.01.2021 13:28:57
0
3087124
Tip: Wenn der Kessel im Internet angemeldet ist kannst Du, wenn Du nicht weiterkommst hier mal anrufen:

https://www.eta.co.at/de/unternehmen/kontakt/kundendienst/

Die können sich auf die Kesselsteuerung aufschalten und die Konfiguration und Einstellungen überprüfen.

Dafür musst Du aber auch in der Lage sein Fragen zum Aufbau der Anlage beantworten zu können.

Verfasser:
Energenner
Zeit: 14.01.2021 05:22:24
0
3087653
Als erstes erstmal die Ladezeiten des Puffers auf 24 Stunden stellen

Aktuelle Forenbeiträge
MichaelKo schrieb: Erstmal die Ursache ergründen, dann kann man gezielt abstellen. Wenns vom Lüfter kommt kann man höchsten mit Nachtmodus oder ähnlichen arbeiten. Wenns vom Kompressor kommt kann man gezielt bedämpfen. Wenn...
HAL 9000b schrieb: Hallo Gemeinde Ich habe hier ein neues 3 Familienhaus von 2016 mit Heizkessel und Kombispeicher für Heizungswärme und Warmwasser, und ärgere mich darüber, dass ich den Speicher immer stark überhöhen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik