Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Jetzt Heizöl tanken oder nicht?
Verfasser:
Ulrich
Zeit: 24.09.2004 10:54:59
0
93069
Öl ist schon wieder teurer geworden. Hab´ noch ca. 2000 Liter im Tank für ein 17 Familienhaus und müsste eigentlich bald tanken. Sollte ich jetzt sofort oder lieber noch einen Monat warten. Wenn jetzt, alles voll tanken oder nur soviel, dass es über den Winter reicht? Ich weiß es wirklich nicht. Kann mir dann jemand einen Tipp geben?

Gruß ULrich

Verfasser:
Thomas
Zeit: 24.09.2004 11:02:26
0
93070
Hallo Ulrich,
das its ja so als könnte man die Lottozahlen vorhersagen.
Ne im Ernst, es gibt bestimmt Zocker die ein gute Händchen z.B. für die Börse haben und viele Informationen sammeln und auswerten.
Und auch die fallen sehr oft auf die Nase...
Mit anderen Worten: wer die Ölpreie und das Dax-Aktien-Niveau vorhersagen kann ist Hellseher....

Verfasser:
brennerspezialist
Zeit: 24.09.2004 14:26:42
0
93071
die Frage läßt sich nicht so einfach beantworten. Ich hab das Preistief vor vier Wochen genutzt und für 38,9 Cent/l (incl. MWST) gebunkert. Hab aber bis dahin den Preis und sämtliche Informationen zum Öl täglich im Internet abgefragt und dann zum richtigen Zeitpunkt zugeschlagen. Momentan ist das Heizöl recht teuer (wegen: Yukos, Spannungen im Irak, Hurrikan in der Karibik, hoher Nachfrage, geringer Reserven der USA usw.), was aber nicht heißt, daß es nicht noch teurer werden kann. Ab 1. November will die OPEC den Hahn weiter aufdrehen ( +1 Mio. Barrel pro Tag), aber was man da reininterpretiert ist jedem selbst überlassen. Langfristig geht's sowieso nur nach oben, die Zeit des billigen Öl's ist endgültig vorbei. Interessante Web-Seiten müßte eigentlich Sukram liefern, wundere mich das noch nicht's da ist.
Aber warum machst Du Dir Gedanken um den Ölpreis, zahlen doch sowieso die Mieter, oder?

Mit freundlichen Grüßen vom
Brennerspezialist

Verfasser:
Peter
Zeit: 24.09.2004 15:05:15
0
93072
Noch view Wochen warten, und dann nur soviel, daß du über den Winter kommst. Die Preise kommen wieder zurück, soviel ist sicher!

Verfasser:
martin Havenith
Zeit: 24.09.2004 15:54:44
0
93073
Heizölpreise beobachten

www.tecson.de

und warten.

48 Ct im Bundesdurchschnitt wär mir zu heftig

www.heizungsoptimierung.de.vu

Verfasser:
JBellmann
Zeit: 24.09.2004 18:01:54
0
93074
.....die vorhandene Skala reichte nicht aus, es mußte bereits nach oben über den Rand geschrieben werden, ich glaube es kaum :((
Der Tagespreis 48,0€/100l hat den Höchstpreis vom März 1985
(90,3 DM/100 = 46,2€/100l) überschritten.
Das ist der Heizölpreis ! Nicht etwa der Preis für Diesel an der Tankstelle!!

mfg


Verfasser:
martin Havenith
Zeit: 24.09.2004 18:44:24
0
93075
Da hilft nur Energiesparen----heizungsoptimierung

www.heizungsoptimierung.de.vu

Verfasser:
wpibex
Zeit: 24.09.2004 20:48:42
0
93076
Wer da eine Wärmepumpe im Keller hat, kann ruhig schlafen.

Ich fahr meinen Tank leer und bunker dann 4000 Liter Rapsöl.
Das treibt meinen Daimler und wenns ganz kalt ist auch den Brenner.

Es grüßt die Entropie und Lothar S

Verfasser:
OldBo
Zeit: 24.09.2004 21:04:24
0
93077
Wird das Rapsöl nicht ranzig?

Verfasser:
Arno Foorden (mr.plumber@arnofoorden.de)
Zeit: 24.09.2004 21:19:13
0
93078
Der Öl-Preis hat heute einen Höchststand erreicht. not good..

Verfasser:
wpibex
Zeit: 24.09.2004 22:27:06
0
93079
Die langkettigen Öle werden nicht ranzig.
Die Evolution hat dafür gesorgt, daß die Samen viele Jahre halten.
Wenn Butter ranzig wird, ist es irgendeine Butoxy-Säure, die recht instabil ist. Das Aldi-Rapsöl, was ich jetzt verfahre hat auch schon 1 Jahr Haltbarkeit und wenn es kühl und dunkel gelagert wird, ist es wohl so gut haltbar wie HEL. Wenn die Spritpreise weiter steigen, werde ich auch unsere zweites Auto durch einen Diesel ersetzen.

Auf www.fmso.de kann man von den Experten lernen, wie ein alter Daimler mit wenig Umbauten auch mit altem Frittenöl fährt. Rapsölbrenner werden dort auch schon diskutiert.

Also prost Raps!

Lothar

Verfasser:
Norbert
Zeit: 25.09.2004 19:43:08
0
93080
Hallo Lothar,

kann man Rapsöl so ohne weiteres in Ölheizungsanlagen verbrennen? Muß da der Brenner umgestellt werden oder was noch?
Wäre ja eine Alternative zum hohen Ölpreis (auf Dauer).

Norbert

Verfasser:
Gerhard
Zeit: 25.09.2004 19:57:52
0
93081

Hallo Norbert,

das ist nicht so einfach. Ich habe mich als Laie auch schon über eine Rapsölheizung informiert. Leider ist das gekaufte Rapsöl immer noch teurer als Heizöl, ca 0,60 - 0,70 €/l.
Das selbstgepresste muß bestimmte Qualität haben und soll max. 1 Jahr lagern.

Hier ein paar Links:
http://people.freenet.de/HKoehler/brenner.htm
http://idw-online.de/public/pmid-13358/zeige_pm.html
http://www.oekotec-europe.com/
http://www.rapsoelbrenner.de/
http://www.raps-heizung.de/Rapsolbrenner/rapsolbrenner.html

Gerhard

Verfasser:
wpibex
Zeit: 25.09.2004 21:52:37
0
93082
Hallo Norbert,

Frisches Rapsöl ist zur zeit noch teurer als Heizöl.
Aber es gibt ja altes Frittenöl, das die Pöler (www.fmso.de) nach Filtern auch schon im Diesel verfahren. Die Preise sollen bei 10 bis 30 Zehnt/Liter liegen.

Wenn Rapsöl ohne Änderung der Einspritzdrücke im Diesel verfahren werden kann, sollte Rapsöl auch in einem stinknormalen Ölbrenner zerstäubt werden können, wenn man den Düsendruck und die Vorwärmung entsprechend anpasst. Da Rapsöl schwefelfrei ist, wird auch der Kessel weniger korrodieren.

Gruß Lothar

Verfasser:
friedel
Zeit: 27.09.2004 09:18:38
0
93083
Immer wieder dasselbe:

Da behaupten einzelne ohne Probleme könne Pflanzenöl verbrannt werden, ohne dass es den Beweis dafür gibt.
Aufgrund der anderen Viskosität kann eben nicht so ohne weiteres Pflanzenöl und schon gar nicht gebrauchtes Frittenfett im Ölbrenner genutzt werden.
Die für Pflanzenöleinsatz gedachten Brenner brauchen deshalb teilweise Druckluft zum Zerstäuben des Öls (www.kroll.de)
Welche Folgen durch Salze und andere Stoffe aus Altfett / Altes Pflanzenöl im Brenner und Brennraum entstehen kann nur gemutmaßt werden. Der Vorteil der sauberen Verbrennung ist vermutlich zum Teil wieder hinfällig.

Übrigens wird auch in Merceds-Pkw´s meistens der Einspritzdruck erhöht und eine Vorwärmung nachgerüstet. Mercedes älterer Baujahre haben jedoch robuste Einspritzanlagen.
Wer also den Ideen von wpibex folgt und einfach mal größere Mengen Rapsöl in den Tank kippt, kann sein blaues Einspritzpumpen-Wunder erleben, insbesondere bei Tdi´s.

Langfristig wird sich Pflanzenöl vermutlich auf gleichem Niveau wie Diesel bewegen, weil schon heute die Biodieselhersteller Altfett und Pflanzenöl in diesen Treibstoff stecken - es gibt somit bereits eine direkte Konkurrenz zwischen Diesel und Pflanzenöl und kein Unternehmer wird aus Großzügigkeit auch nur 1 Ct weniger verlangen als der Markt hergibt.

Ich habe nix gegen Pflanzenöl-Nutzung, sehe aber darin nicht die Rettung des Energiekostenproblems.
Natürlich begrüße ich jedes Pöl-BHKW, dass Kernkraft überflüssig macht...(sorry, konnte ich mir nicht verkneifen...;-))

Gruß,
friedel

Verfasser:
Sukram
Zeit: 27.09.2004 12:29:00
0
93084
Das musste ja kommen :-(

Mit Energie aus den bösen KKWs könnte man übrigens aus dem ebenfalls bösen CO2 wieder erstklassige Kohlenwasserstoffe basteln ;-=

Ich gehe konform mit Meinungen wie www.oelpooler.ch , www.esyoil.de, tecson.de : wem's nicht bis Mitte Jan-Ende feb reicht, sollte sofort mit einer entsprechenden Teilmenge zuschlagen.

Obwohl ich jeden Moment erwarte, dass der Bush-Lümmel seine strathegischen Reserven freigibt, um im Nov. wiedergewählt zu werden, denke ich, dass dies keine großen Auswirkungen auf die Endprodukt-Preise diesseits vom großen Teich haben wird.

Verfasser:
Dieter Bischoff
Zeit: 27.09.2004 21:57:47
0
93085
Egal, wann Sie tanken oder wo Sie tanken. Heizöl ist immer noch preiswerter als die vergleichbare Menge Erdgas. Wenn Sie jetzt Heizöl brauchen, sollten Sie auch jetzt tanken. Spekulieren lohnt nicht!!

Verfasser:
Energiesparer
Zeit: 27.09.2004 22:15:11
0
93086
also ich habe die letzen Jahre zumindenst immer relative Preistäler genutzt und dieses Jahr 2 Tage vor dem Beginn des steilen Anstiegs getankt.

Ich denke schon, dass es lohnt, den Markt zu beobachten.

Verfasser:
Hermann
Zeit: 28.09.2004 01:22:47
0
93087
Hallo Friedel
"Wer also den Ideen von wpibex folgt und einfach mal größere Mengen Rapsöl in den Tank kippt, kann sein blaues Einspritzpumpen-Wunder erleben, insbesondere bei Tdi´s."
Immer diese Schwarzseher. Ich bin 6 Jahre lang meinen Audi A6 TDI
mit Rapsöl gefahren, Sommer wie Winter. Ebenfalls mit meinem VW T4 TDI Firmenbus 2 Jahre Rapsöl gefahren, ohne jegliche Probleme.
Weniger wegen dem Preis, sondern wegen meiner Einstellung.
Meine Firmenfilisofie heißt "Heizen mit regenerativen Energien" und so denke ich auch privat. Warum den Oelmultis Geld in den Rachen werfen, wenn ich es auch den Bauern im eigenen Land geben kann???
mfg
Hermann

Verfasser:
brennerspezialist
Zeit: 28.09.2004 08:47:07
0
93088
letzte Nacht wurde für Rohöl erstmals die Marke von 50 $/Barrel geknackt und damit ein neues Allzeithoch erreicht. Dre Preis wird in den nächsten Tagen aber weiter steigen, da in Nigeria (fünftgrößter Ölpruduzent in der OPEC) die Rebellenarmee den Krieg ausgerufen hat und alle Erdölfirmen aufgefordert, ihre Produktion einzustellen. Die Lage im Irak ist ebenfalls angespannt, die Serie von Anschlägen reißt nicht ab und östlich von Bagdad steht ein Ölfeld wieder in Flammen. Dazu noch die Drosselung der Ölproduktion im Golf von Mexico infolge des Hurrikan "Ivan". Die Nachfrage ist aber sehr hoch und wird in den nächsten Wochen noch steigen (Auffüllen der strategischen Reserven in den USA). Der Markt ist sehr nervös und reagiert im Moment empfindlich auf jede neue Meldung. Für Heizöl heißt das natürlich, ein Preisrekord jagd den nächsten. Wer mit seinen Heizöl nicht bis Januar reicht, sollte jetzt wenigstens 1000 l ordern und den Markt genau beobachten.

Viele Grüße vom
Brennerspezialisten

Verfasser:
wpibex
Zeit: 28.09.2004 10:00:37
0
93089
Ich habe nicht behauptet, daß jeder Dieselmotor Rapsöl verträgt.
Aber Vorkammer- und Wirbelkammermotoren laufen damit fast ohne Probleme.
Wers nicht glaubt: www.fmso.de.
Mein erstes Problem bis jetzt war "Tankleitung dicht", weil das Rapsöl die alten Dreckschichten des Diesels löst und das Tanksieb verstopft. Eine Fahrradluftpumpe hat die Leitung wieder frei gemacht. Wird aber durch eine dickere Leitung ersetzt, die dann keine Probleme mehr machen wird.
Wenn der Ölpreis dauerhaft über 50 Zehnt/Liter gestiegen ist, wird es Zeit auch die Ölbrenner auf Raps umzustellen, daß bei 1000 Liter Abnahme gegenwärtig 55 Zehnt/Liter kostet. Dann kann man aus dem Öltank auch seinen Diesel betanken.

Gruß Lothar

Verfasser:
friedel
Zeit: 28.09.2004 10:39:33
0
93090
@ Herrmann

Bevor man Meldungen wie "ich fahre seit x-Jahren mit Pöl" rausläßt, sollte man Hintergründe offenlegen:
In welchem Mischungsverhältnis fährt man das?
Welche Umbaumaßnahmen wurden durchgeführt? (z.b. 2-Tank-Lösung, Vorwärmung...)
Wie alt und in welchem Zustand ist der Motor?

Wer fmso.de liest, weiss dass es zu Problemen mit Polimerisation im Motoröl kommen kann. Wer das nicht offen ausspricht, ist zumindest moralisch verantwortlich für Schäden an Fahrzeugen von Laien, die den Ratschlägen blind folgen. Und mehr als einen Hoffi Hoffmann kann ich echt nicht vertragen, das schadet der guten Idee.

@wpibex

Auch Wirbelkammerdiesel sind unterschiedlich geeignet. Wer fmso.de liest, weiss, dass Lukas-Einspritzpumpen des öfteren die höhere Belastung nicht ausgehalten haben. Um die Viskosität und damit die Belastung von Pumpe zu senken, bauen viele eine Vorwärmung, dickere Leitungen und andere Glühkerzen und teilweise Einspritzdüsen ein. Wenn der neugierige Laie das nicht tut, quält er nicht nur den Motor, sondern evtl. auch den Hinterherfahrenden mit einer Russfahne.

Je größer der Bedarf an Pflanzenöl wird, desto höher wird der Preis steigen, der Effekt, damit Geld zu sparen, wird sich also relativieren.
Ich habe nix gegen die Nutzung von Pflanzenöl, sehe aber langfristig keine finanziellen Vorteile für den Nutzer darin.

Gruß,
friedel

Verfasser:
wpibex
Zeit: 28.09.2004 12:31:19
0
93091
Hallo Friedel,

schon richtig, daß man sich erst mal bei fmso.de informieren sollte, ehe man pölt. Ich hab mich zuerst auch nicht richtig getraut.

Das Rapsöl teuer werden wird, wenn alle damit fahren ist schon klar.
Aber zur Zeit kann man damit der Regierungsbande in B das Geld für ihre Spinnereien entziehen,
die deutschen Bauern unterstützen,
etwas Geld sparen
und den Schnorrern in aller Welt unsere Euronen verweigern.
Also ein 4-facher Nutzen!

Gruß
Lothar

Verfasser:
Sukram
Zeit: 28.09.2004 13:45:23
0
93092
Zum Thema Biodiesel interessant:
Carbo-V-Verfahren von Choren. Endlich wieder einmal deutsche Innovation :-) natürlich von einem Sachsen.

im akt. Spiegel, online leider
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,319916,00.html
nur gegen Cash :-(


Aber wartet mal-die haben ja'ne Homepage:
http://www.choren.de/

Ich finbd's zumindest als Ergänzung interessant ...

Verfasser:
Stephan
Zeit: 28.09.2004 14:40:12
0
93093
@hermann
Da hast Du aber verdammtes Glück gehabt! Ich kenne 4 Leute die ne neue Einspritzpumpe brauchten u jetzt Diesel fahren. Außerdem hat Bosch nie seine Pumpen freigegeben und frag mal bei VW nach ob Du heute eine Freigabe auf Rapsoiletester für einen TDI bekommst!!
Un den "Aldi und Frittenfettfahren" sei gesagt das sie sich strafbar machen, Steuerhinterziehung!! Habe mal bei einem Oldtimertreff die Gesichter einiger Ertapter gesehen; da war nix mehr mit Schmunzeln und das Ersparte und weit mehr durften die nachzahlen!
Mit reinem Rapsoil läuft ein einfacher Diesel zwar auch aber ohne bes. Umbauten, Pumpe, motor usw. halt nicht lange. Laut ADAC Test lief ein alter Golf-Diesel so 85tkm; dann was Schluss.
Ist ja wohl klar das Brenner genau auf die physikalischen Gegebenheiten des Brennstoffes eingestellt werden müssen!!! Und in einen Heizölkeller mit 2 jahre alten reinem Rapsoil möchte ich nicht reingehen, geschweige denn daran arbeiten:-)

Zum Thema: Heut kann def. KEINER sagen wie sich der Heizoilpreis entwickelt. Nix mehr mit bisherigen Prognosen von wegen Winter/Frühjahr Bedarf usw. Dafür haben Bush und die Chinesische Wirtschaft gesorgt!
Wir haben es einfach verpennt, die Heizung trocken gefahren und uns so die Entscheidung abnehmen lassen:-)))))))))))))))))))))))

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik

Jetzt Heizöl tanken oder nicht?
Verfasser:
Stephan
Zeit: 28.09.2004 14:40:12
0
93093
@hermann
Da hast Du aber verdammtes Glück gehabt! Ich kenne 4 Leute die ne neue Einspritzpumpe brauchten u jetzt Diesel fahren. Außerdem hat Bosch nie seine Pumpen freigegeben und frag mal bei VW nach ob Du heute eine Freigabe auf Rapsoiletester für einen TDI bekommst!!
Un den "Aldi und Frittenfettfahren" sei gesagt das sie sich strafbar machen, Steuerhinterziehung!! Habe mal bei einem Oldtimertreff die Gesichter einiger Ertapter gesehen; da war nix mehr mit Schmunzeln und das Ersparte und weit mehr durften die nachzahlen!
Mit reinem Rapsoil läuft ein einfacher Diesel zwar auch aber ohne bes. Umbauten, Pumpe, motor usw. halt nicht lange. Laut ADAC Test lief ein alter Golf-Diesel so 85tkm; dann was Schluss.
Ist ja wohl klar das Brenner genau auf die physikalischen Gegebenheiten des Brennstoffes eingestellt werden müssen!!! Und in einen Heizölkeller mit 2 jahre alten reinem Rapsoil möchte ich nicht reingehen, geschweige denn daran arbeiten:-)

Zum Thema: Heut kann def. KEINER sagen wie sich der Heizoilpreis entwickelt. Nix mehr mit bisherigen Prognosen von wegen Winter/Frühjahr Bedarf usw. Dafür haben Bush und die Chinesische Wirtschaft gesorgt!
Wir haben es einfach verpennt, die Heizung trocken gefahren und uns so die Entscheidung abnehmen lassen:-)))))))))))))))))))))))
Weiter zur
Seite 2