Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hat schon jemand erfahrungen mit Grohe BLUE amaturen mit dem filter drin??
Verfasser:
nudnik
Zeit: 09.06.2010 12:53:00
1
1372344
Hallo Tatiana,

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt in die Nesseln setze: Nimm einfach Wasser aus dem Wasserhahn und gut! (vorausgesetzt, die Installatin ist einwandfrei). Wenn's noch ein bischen mehr sein darf, dann eben nicht morgens das "abgestandene" Wasser nehmen, sondern erst mal etwas ablaufen lassen und das Wasser für Baby oder Kaffee verwenden.

Den Link zum "Wasserladen" habe ich kurz angeklickt. Vergiss es ganz schnell wieder. Das was ich da gesehen habe ist esoterisch verbrämter Humbug, wie z.B.das "energetisierte Wasser" und ähnliches.

Gerade wenn es um Babynahrung geht, würde ich die Finger von Wasserfiltern lassen. Hier ist eindeutig die Verkeimungsgefahr zu groß, wenn die Anlage / Apparatur nicht regelmäßig gewartet und gereinigt wird. Das gilt auch für diese "Kannensysteme", wie z.B. von Britta (nur als Beispiel).

Wie schon gesagt: Nichts für ungut, wenn sich etzt hier jemand auf den Schlips getreten fühlt, aber dieses "Wunderwasser"-Geschwafel von ein paar Beutelschneidern, die sich zu dubiosen Aussagen über "sauerstoffangereichertes", "energetisiertes" oder sonstwie wundertätig "behandeltes" Wasser kann ich bald nicht mehr hören!

Gruß
nudnik

Verfasser:
Gandalf der Weise
Zeit: 09.06.2010 20:44:49
0
1372530
Guten Abend!

Zitat von Tatiana Beitrag anzeigen
da wir bauen und bald in ein Eigenheim umziehen, suche ich mit bald 3 Kindern auch eine tolle Wasserlösung und bin auf Grohe Blue 2 gestossen. Ich hätte gerne mein Wasser zum trinken und zubereiten von Babykost aus dem Hahn - kein Schleppen mehr!!!


Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird das Wasser aus dem wasserhahn unbedenklicher sein als alles, wwas Du un Flaschen kaufen kannst. Ganz besonders, wenn diese aus Kunststoff sind. Dies umso mehr, wenn Du neu baust. Hier wäre nur die anfänglichen Rückstände aus den Armaturen evtl beachtenswert, das bedeutet aber nur, am morgen den ersten Schluck Wasser aus der Leitung ablaufen zu lassen.

Zitat von Tatiana Beitrag anzeigen
Vorallem würde ich gerne die Medikamentenrückstände und Hormone aus dem Wasser filtern. Leitungswasser ist gut auch gut kontrolliert, aber da sind ja Misstände aufgefallen. Kann mir da jemand weiterhelfen???
Bin auch noch auf www.der-wasserladen-in-koeln.de gestossen.


Mit allem, was Du für zuhause kaufen kannst, wirst Du diese in wirklich geriungsten Mengen möglicherweise vorhandenen Stoffe niemals entfernen können. Anlagen, die solche Dinge wirklich aus dem Wasser heraus bekoommen sind komplex, wartungsintensiv und sehr teuer. Bisher gibt es aber in Deutschland wirklich keinerlei Grund zur Besorgnis, und falls es mal zu einer Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität kommt, wird die Öffentlichkeit ungehend informiert. Das ist aber die absolute Ausnahme.

Du solltest Dich also besser nicht verrückt machen lassen. Das Wasser aus der öffentlichen Versorgung ist sicher unbedenklich und ohne Risiko für die Gesundheit Deiner Familie.

Gandalf der Weise

Verfasser:
Tatiana
Zeit: 13.06.2010 16:29:34
0
1373712
Danke für eure Antworten - habe mir schon so was ähnliches gedacht.
LG Tatiana

Verfasser:
Dettinne
Zeit: 29.06.2010 08:09:51
0
1379918
Hallo liebe Leute. Wir haben das System nun seit 6 Monaten in Betrieb. Funktioniert einwandfrei. Wir haben das System eingebaut, da die Leitungen in unserem Haus schon mehr als 30 Jahre alt sind und wir ca. 1 pro Woche die Siebe der Wasserhähne von Roststücken befreien müssen. Auch ist unser Wasser in München sehr kalkhaltig. Entnehmen jeden Tag ca. 5 Liter und mussten den Filter nach 4 Monaten wechseln. Wir sind sehr zufrieden und würden jederzeit wieder die Armatur kaufen.

Verfasser:
erdferkel
Zeit: 29.06.2010 11:39:27
0
1380014
@Dettinne
Das hat jetzt aber ganz schön lange gedauert! Es sind wohl gerade Werksferien?

Aber nix für ungut, man muß schon ein bisschen was tun für seinen Ruf.

Gruß,
Erdferkel

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 29.06.2010 11:51:16
0
1380027
@erdferkel,

super Beitrag, für welchen Hersteller arbeitest du denn bitte?

Ja es gibt einige Leute, die auch mit der Armatur zufrieden sind, zugegeben das Filtersystem/Enthärtung ist eigentlich nur sinnvoll in Härteren Gegenden.
Bald kommt ja noch der Carbonisator auf den MArkt, damit kann man dann da Wasser auch gleich mit Kohlensäure versetzen in 3 Stufen wie im Laden....

Was neu ist, wird halt erstmal abgelehnt oder beäugt, ist ja auch ok...

..und das die Mineralwasserbranche nicht begeistert ist, ist ja logisch:)))....

Hab das System schon testen dürfen und auf Messen wird es auch schon vorgeführt. Ich meine ist do ne nette Inovation, allerdings ist der Preis auch entsprechend..Er wird sich sicher erst ändern, wenn andere Hersteller nachziehen werden..und das kommt sicher...wie bei der Grohe Red(Kochendwasserarmatur), das war Dornbracht schneller auf dem MArkt:))....

Verfasser:
erdferkel
Zeit: 29.06.2010 13:05:07
0
1380072
@tbmaennchen

Was hat das jetzt mit meinem Arbeitgeber zu tun?

Mir ist das Produkt, um das es hier geht völlig wurscht und ich habe keine Ahnung, ob es was bringt oder nicht, ich möchte es nicht haben und meinetwegen darf es jeder der sich davon etwas verspricht auch bei sich einbauen.

Aber ich finde es ein bisschen sehr plump, daß ein zufriedener Besitzer zufällig auf dieses Forum stößt und sich genötigt fühlt ein paar positive Kommentare abzugeben.

Es ist heute natürlich Usus, daß Marketingleute das Netz nach genau solchen Dingen abgrasen und Einfluß nehmen. Aber doch bitte etwas diffiziler.

Gruß,
Erdferkel

Verfasser:
FrankS
Zeit: 18.08.2010 06:42:20
0
1398891
Aufopfernd wie ich nun mal bin hab ich mir jetzt diese Grohe Blue 2
mal bestellt allerdings heist diese jetzt Fizzy oder so ähnlich.

Geh jetzt mal eine Woche in den Urlaub ab dann fang ich an zu testen.
Hab im Durchschnitt einen Sprudelwasserbedarf von ca 3 Litern am Tag.
Unser Trinkwasser ist an manchen Tagen unangenehm Chlorhaltig.
Ansonsten einwandfrei und sehr sehr weich. Ablagerungen in der Kaffeemaschine sind nach 3 Jahren nicht vorhanden.

Bin mal gespannt inwiefern das Teil den Geschmack verbessert/ verändert/ und wie lange die Kohlensäure im Wasser bleibt ohne das es absteht.
Ansonsten find ich die Idee an sich klasse.

Gruß Frank

Verfasser:
FrankS
Zeit: 14.10.2010 14:21:21
0
1423722
Nur um auf dem laufenden zu bleiben ....

Ich habe die Armatur heute erhalten. Morgen gehts an den Einbau sieht aber sehr übersichtlich aus.

Endlich mal eine Armatur auf die ich gespannt bin.

Gruß Frank

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 14.10.2010 22:05:37
0
1423918
Da bin ich ja mal gespannt:)

HAb die jetzt schon einige mal verbaut..manchmal nicht ganz einfach....

Gruß Torsten (Grohe Kundendienst)

Verfasser:
FrankS
Zeit: 16.10.2010 17:34:26
0
1424822
So nun läuft es erstmal....
war schon recht eng und die Backbleche mussten Ihren Platz räumen.
Ein paar Kleinigkeiten muss ich noch wegen der Einstellung abklären aber sonst alles gut gelaufen.


Prost

Verfasser:
Ellyphant
Zeit: 25.10.2010 23:30:59
0
1429821
Hallo zusammen,

habe auch ein paar Fragen zur Grohe Blue II...
Habe heute mit dem Grohe Kundenservice telefoniert und hatte eine
Frage bezüglich der Filterfunktion der Patrone, ob nämlich die Mineralien (Ca, Mg, K etc.)
auch gefiltert werden, da man sie im Mineralwasser ja schon ganz gerne enthalten hätte.
Die Dame las mir daraufhin den Produktkatalog vor, den man auch online einsehen kann
und konnte mir offensichtlich nicht weiterhelfen.
Weiß jemand von Euch etwas dazu ?
Wen wircklich nur der Kalk gefiltert wird müsste der Rest ja der Trinkwasseranalyse meines
Versorgers entsprechen, oder ?
Zum zweiten: wie sieht es mit der Montage aus ? Ist die schwierig (das Ganze ist
ja auch in der elektronischen Bucht zu kriegen) oder sollte man es lieber über einen Fachbetrieb
beziehen ?
Vielen Dank schonmal für die Antworten,
Christian

Verfasser:
E. Krämer
Zeit: 14.11.2010 14:21:47
0
1439203
Hallo,

wir haben seit heute den Grohe Blue 2.
Die Installation war kein Problem, in der Anleitung ist es zwar knapp aber gut beschrieben.

Allerdings bin ich etwas enttäuscht bzgl. des Sprudels. Selbst bei "voller" Stärke erhalte ich maximal die Stärke von Gerolsteiner "medium".

Ich schaffe es nicht die volle Kraft eines Gerolsteiner "classic" zu erreichen.
Hat jemand andere Erfahrungen?

Oder kann ich das noch anders einstellen?

Aber davon abgesehen schmeckt das Wasser wirklich toll.

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 14.11.2010 15:00:13
0
1439218
@Ellyphant,

Calciumund MAgnesium werden ausgefiltert! Warum? Ganz einfach weil sie die Härtebildner im Wasser sind ohne sie kein Kalk!...
Aber das GAnze funktioniert anders :

Der Filter Filtert das Wasser zu 100% also auf den kleinsten Härtegrad, oben am Filterkopf hat mein einem Beipass welcher sich von 10-100&% einstellen lässt, dort entscheidet man wieviel Leitungswasser man seinem Filtrietem Wasser zumischt....also hat man am Ende ein Trinkwasser was man selber abschmecken muß, denn total enthärtetes Wasser schmeckt nicht, da Kalk auch ein Geschmacksträger ist....

Also liegt es an deiner Einstellung oder die deines FAchmannes wie dein Wasser ist!

@E. Krämer

Nein, da kann man nix einstellen! veilleicht hast es falsch zusammen gebaut, wenn man nämlich nicht alles richtig synchronisiert läuft das nicht richtig....

Guck mal auf die Farben am Griff 1. Blau bei 2. Türkis bei 3. Grün... wenn das nicht der Fall ist, muß man die Elektronik neu Kalibrieren..steht in der Beschreibung....


Grundsätzlich ist es so das das Produkt noch einige Kinderkrankheiten hat, die nach und nach behoben werden....sogar viele Fachleute haben noch Probleme..mal gucken wie es weiter geht:)

Gruß Torsten

Verfasser:
E. Krämer
Zeit: 14.11.2010 17:26:19
0
1439266
Hallo,

ich hatte schon neu synchronisiert. Die Farben werden korrekt angezeigt, Blau - Türkis - Grün.

Aber mehr als Medium kommt trotzdem nicht...
Gibt es denn jemanden, der Wasser aus dem Grohe Blue 2 probiert hat? Ist der starke Sprudel eines "classic" Mineralwassers oder volle Kraft mit einem Soda Stream überhaupt erreichbar?

Viele Grüße

E. Krämer

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 14.11.2010 17:47:29
0
1439275
Klar hab ich das schon probiert:) schraub ja öfter an den Dingern:)

NAja ist auch ein bißchen Empfinden und jeder mag es anders "stark"..soviel wie man manuel mit den Sodaclub oder stream geräten an Kohlensäure ins Wasserpumpt bekommst sicher nicht mit der Blue hin...soll ja auch wirtschaftlich sein....

Ich frage mich gerade ob du wasser mit Kohlensäure trinkst oder Kohlensäure mit Wasser:))

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 14.11.2010 17:48:25
0
1439277
Andere Frage ist deine CO2- Flasche auch wirklich voll?

Verfasser:
buersty
Zeit: 04.01.2011 19:26:28
0
1467640
Hallo tbmaennchen,

sicher liegt es nicht an zuwenig Power auf der Flasche, - eher an der Temperatur des Wassers.

Stell mal im Sommer eine Flasche Mineralwasser in die pralle Sonne. Die gast aus und das warme Wasser schmeckt dann einfach nur ekelhaft.

Mein persönlicher Tip, - da ich das Problem selbst kenne:
Einfach den Schalter des Karbonisierers auf „ganz kalt“ stellen.

Weil:
Gase lösen sich in kaltem Wasser besser als in warmen Wasser, das liegt einerseits an der Temperatur, andererseits am Partialdruck, unter dem das Wasser steht.

Was lernen wir daraus:
Lösung von Gasen auf "chemische Art", wobei die Dissoziation in Ionen zu beobachten ist (klassischerweise HCl, NH3, aber eben auch CO2) funktioniert mit kaltem Wasser wesentlich genialer.


Prost & Beste Grüße
Buersty

Verfasser:
Ursotto
Zeit: 28.01.2011 16:36:06
0
1482362
Ich bin erstaun, dass der Filter für nur 500 Liter reichen soll. Der Filer ist von Brita und ein OEM Produkt. bei Brita ist der Filer für 5'000 Liter als0 4’500 Liter mehr gut als bei Grohe. Der Schwachpunk ist jedoch nicht der Filter, wenn er regelmässig gewartet wird, eben ausgetauscht wird. Was ein wirkliches Problem ist, ist der Biofilm. Den Biofil gibt es überall wo ich stehendes Wasser habe, in dem Gerät befindet sich ein Behälter wo das Wasser gekühlt gelagert wird und genau das lagern ist da Problhem. Den Biofilm bekomme ich nur mit einem Desinfektionsmittel raus, und wie soll das in das Gerät gelangen? Ich hoffe, dass es da schnell eine Lösung gibt. Denn eine Keimmaschiene im der Küche will niemnd wirklich. Prost.

Verfasser:
JoSie
Zeit: 28.01.2011 17:51:15
0
1482430
Haben heute auch die erste Blue 2 bei mir zu Hause eingebaut.
Normales Wasser funktioniert, leider kommt aus dem Auslauf für gefiltertes Wasser immer weiter Wasser, sobald man das Gerät einschaltet. Es spritzt auch ziemlich dabei und lässt sich wie gesagt nicht schliessen. Sobald ich den Strom wegnehme hört es auf zu laufen.
Haben wir was falsch gemacht?

Bin jetzt, nach der erste Euphorie, ein bisschen gefrustet.

Wer weiss was?

Gruss

JoSie

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 28.01.2011 18:11:02
0
1482444
@ josie,

sicher hast was falsch gemacht, denn wahrscheinlich hast die Anleitung nicht vernünftig gelesen und das Gerät nicht ordnungsgemäß eingestellt...Allein schon die Reihenfolge für die Stecker sollte eingehalten werden..usw....

Wenn garnicht klarkommst lass dem Grohe KD kommen, der erklärt dir das und stellt es zusammen mit dir ein!


@Ursotto,

Erstmal durchläut das Wasser in dem Gerät nur eine Rohrschlange! Also wie eine Wasserleitung und dann in einen Carbonisator....

Wenn das so problematisch wäre, dann hätte die Kiste in Deutschland keine Kulassung! Wahrscheinlich trinkst du auch kein Wasser aus der Leitung....Will ja mal hoffen das du nur DEutsche Armaturen hast und keine aus china oder billig aus dem BAumarkt, da ist richtig Mist drin was du mittrinkst....

Filter gibt es in verschiedenen Größen auch für die Blue, aber der startfilter ist ein Kleiner wie auch die CO2-Flasche.....

In absehbarer Zeit wird es wahscheinlich auch eine Desinfektionskartusche geben..scheint wohl eine Markt da zu sein..gibt leute die scheißen sich wegen allem ein und rauchen gleichzeitig kette... :))))

GRuß Torsten

Verfasser:
JoSie
Zeit: 29.01.2011 13:35:37
0
1482834
Hallo Thorsten,

hatte eigentlich die Hoffnung, dass ich von Dir eine Idee bekomme, was ggf. falsch ist. Du hast ja als Grohe-Kundendienst sicher schon etwas mehr Erfahrung als wir.
Der Mitarbeiter der die Armatur montiert hat, besitzt 30 Jahr Berufserfahrung, liest im Allgemeinen die Einbauanleitungen, notfalls auch Abends zu Hause, und hat sicherlich schon komplizierte Dinge gestemmt :-).
Aber natürlich kann man auch mal Fehler machen.
Werde wohl am Montag mal Deine Kollegen von der Hotline anrufen.
Hoffe das die mir einen Tipp geben können.

VG

JoSie

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 29.01.2011 18:20:05
0
1482992
moin Josie,

OK, Fangen wir mal an:

Welche Farben zeigt der Griff auf Welcher Stellung?

Oft brauch die Elektronik nur neu synchronisiert werden

Stuffe 1 sollte blau sein, 2 Türkis und 3 Grün....Wenn das nicht der Fall ist, dann ist in der Anleitung beschrieben wie man den Knauf mit der Elektronik synchronisiert...das sollte als erstes überprüft werden...

Verfasser:
JoSie
Zeit: 30.01.2011 16:58:33
0
1483592
Hallo Torsten,

Farben sind alle da. Was auffällt ist, dass sobald ich den Netzschalter einschalte, sofort das Wasser läuft und es sich auch nicht ausschalten lässt. Sobald ich den Netzschalter wieder ausmache hört auch das Wasser auf zu laufen.

Gruss

JoSie

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 30.01.2011 21:54:39
0
1483776
Zeigt der Griff wenn du den Netzstecker ein schaltest einen Farbe, z.b. blau?

Der Fehler wird im Griff liegen! die Elektronik in ihm mißt einen Abstand zu einem Exentrischen weißen Platikrund und wirft je nach dem Abstand das Program an..das Oberteil ist nur ein Blindoberteil....


Führt mal auf Seite 5 der TPI oder wie in meinem Link oben links beschrieben die Synchronisation durch..LInks oben der erste 4cm Absatz mit Punkt 1-4...

Elektronik nei synchroniesieren


Wenn es dann immer noch nicht geht, dann muß echt einer zu euch raus...Kann sein das Fotozelle in der Elektronik schief eingegossen ist und sie immer denkt sie soll öffnen...

Wo wohnst denn? Vielleicht sieht man sich:))

Gruß Torsten

Aktuelle Forenbeiträge
derKai schrieb: Jupp :) Sieht echt schon viel besser aus! Die Pumpenoptimierungszeit habe ich angepasst. Bin sehr gespannt. Wie würde die Tagesanhebung funktionieren? Kannst Du mir noch konkretere Empfehlungen bzgl....
JanRi schrieb: Das würde ich als gesetzt sehen. Man könnte höchstens mit einem Schichtlader versuchen, das ganze effizienter zu gestalten und die Exergievernichtung etwas einzudämmen. Ich hatte irgendwo weiter...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Hat schon jemand erfahrungen mit Grohe BLUE amaturen mit dem filter drin??
Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 30.01.2011 21:54:39
0
1483776
Zeigt der Griff wenn du den Netzstecker ein schaltest einen Farbe, z.b. blau?

Der Fehler wird im Griff liegen! die Elektronik in ihm mißt einen Abstand zu einem Exentrischen weißen Platikrund und wirft je nach dem Abstand das Program an..das Oberteil ist nur ein Blindoberteil....


Führt mal auf Seite 5 der TPI oder wie in meinem Link oben links beschrieben die Synchronisation durch..LInks oben der erste 4cm Absatz mit Punkt 1-4...

Elektronik nei synchroniesieren


Wenn es dann immer noch nicht geht, dann muß echt einer zu euch raus...Kann sein das Fotozelle in der Elektronik schief eingegossen ist und sie immer denkt sie soll öffnen...

Wo wohnst denn? Vielleicht sieht man sich:))

Gruß Torsten
Weiter zur
Seite 3