Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hat schon jemand erfahrungen mit Grohe BLUE amaturen mit dem filter drin??
Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 24.06.2009 22:42:10
0
1149303
mich würde interessiern , ob jemand schon erfahrung mit der neuen grohe blue amatur von grohe hat, die hat ja irgenwie noch nen extrafeinen wasserfolter mit drin....
wäre mal interessant, paar erfahrungen und meinungen dazu zu hören, wenn es die schon gbt....

Verfasser:
FloHO
Zeit: 24.06.2009 22:49:18
0
1149306
Die Frage ist nur wie oft dieser Filter in der Praxis gewechselt wird um nicht mehr zu schaden als als zu nutzen.

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 24.06.2009 23:26:28
0
1149319
soll ja mineralwasserqualität hertsellen....hat auch ionentauscher mit drin...

hier mal der wortlaut von GRohe:

Der Fels: der Filter

In der Natur wird Wasser durch verschiedene Erd- und Gesteinsschichten immer weiter gefiltert. Die GROHE BLUE® Filterkartusche geht ähnlich vor: In vier Phasen wird das ohnehin schon hochwertige Trinkwasser aus Ihrer Leitung noch sauberer gemacht – und sein Geschmack immer weiter veredelt.

– Das Vorfiltervlies hält grobe Partikel zurück.
– Der Ionentauscher reduziert gezielt die Carbonathärte und filtert Schwermetalle wie Blei und Kupfer, die das Wasser durch veraltete Rohrinstallationen verunreinigen können. Der Ionentauscher lässt sich individuell an den örtlichen Härtegrad des Wassers anpassen.
– Der Aktivkohlefilter entfernt störende Geruchs- und Geschmacksstoffe wie Chlor und organische Verbindungen.
– Der Feinpartikelfilter entfernt Partikel ab einer Größe von 10 μm.

Die Quelle: die Armatur

Die Armatur ist nicht nur sehr hochwertig, sondern erfüllt auch eine wichtige Funktion:
Sie bietet zwei verschiedene Lei tungen – eine für herkömmliches Leitungswasser und eine für das veredelte GROHE BLUE®. So wird sichergestellt, dass GROHE BLUE® weder mit ungefiltertem Wasser, noch mit Metallteilen in Berührung kommt, was seinen Geschmack verändern könnte.
Der Filter hält bis zu 6 Monate und hat eine Kapazität von 500 Litern. Wenn die Filterkapazität unter 10 % sinkt, blinkt an der Armatur eine LED-Leuchte und zeigt an, dass es Zeit ist, einen neuen Filter zu bestellen.

Der Krug: die Karaffe

Selbst das wohlschmeckendste Wasser mundet noch besser, wenn man es angemessen serviert. Deshalb gehört zu GROHE BLUE® auch eine edle Glaskaraffe, die allein optisch wesentlich geschmackvoller als jede PET-Flasche ist.

Verfasser:
Angaga
Zeit: 25.06.2009 09:02:09
0
1149404
Ich denke genau der Ansatz von FloHO wird dieses Produkt zum scheitern bringen.

Wer kümmert sich denn mal wirklich um solch eine Technik? Wenn ich nur an die Bilder verschmutzter Hauswasserfilter denke :-(

Schon mal dran gedacht wie schnell ein Ionenaustauscher verdrecken und verkeimen kann, wenn keine Desinfektionseinrichtung regelmäßig ihre Leistung erbringt?

Hygiene und Wartung ist bei dem Produkt sicher die wichtigste und konsequenteste Aufgabe. Das sollte der Besitzer unbedingt beachten.

Gruss
Timo

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 25.06.2009 20:40:06
0
1149861
also da steht der filter reicht 6 monate oder 500 liter wasser..wenn er erschöpft ist blinkt eine leuchtdiode.....hmm der preis ist sicher auch nicht von schlechten eltern....

aber filter kerzen auch von anderen herstellern sind ja auch immer gnadenlos überteuert, wenn ich so an hauswasserfilter von grünbeck oder judo, usw. denke....
naja

Verfasser:
Uwe.
Zeit: 25.06.2009 20:44:54
0
1149867
Das gehört hier nicht direkt her, aber bevor einer von Mineralwasser spricht, sollte man mal wissen was das ist.

Begriff Mineralwasser

Mineralwasserqualität ist nicht Mineralwasser (schöne Werbung)

Erfahrung habe ich keine mit der Armatur, bin aber der Meinung, wer will soll doch, schaden tut sie bestimmt nicht (solange sie sauber ist)
Heutzutage ist es schwer, neue Araturen mit neuem Design auf den Markt zu bringen, also kommt ein Filter rein.

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 25.06.2009 20:49:06
0
1149869
hi uwe,

ist das nicht sogar so das "tafelwasser" eigentlich nur abgefülltes leitungswasser ist?? ich finde es geil wenn bei uns in bremen die leute ihr eigendes leitungswasser teuer als bonaqua von cocacola kaufen..hehehehe

Verfasser:
Meister Röhricht Dieser Benutzer hat eine gelbe Karte erhalten
Zeit: 25.06.2009 20:54:08
0
1149872
Zitat von tbmaennchen Beitrag anzeigen
hi uwe,

ist das nicht sogar so das "tafelwasser" eigentlich nur abgefülltes leitungswasser ist?? ich finde es geil wenn bei uns in bremen die leute ihr eigendes leitungswasser teuer als bonaqua von cocacola kaufen..hehehehe

bei Tafelwasser kommen noch Salze rein, die Biofilm und Fäule verhindern. Cola Essen nimmt das Wasser aus der Ruhr

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 25.06.2009 20:56:00
0
1149874
cola bremen, meineswissens das leitungswasser aus bremen, was wiederum eigentlich aus dem harz kommt!....

Verfasser:
wefra
Zeit: 12.08.2009 18:26:03
0
1176182
Hallo,

suche auch andere Erfahrungen zur Grohe Blue. Hier meine: Installation durch Fachbetrieb am 7.8. -> Amatur ist ca. 42 cm hoch - das sah auf dem Prospekt nicht so riesig aus- wird also nicht bei jedem unter`s Hängeteil passen. Installation ging schnell, zu meinem Erstaunen verließen das sogenannte Steuerteil 2 Kabel mit Stecker, die überhaupt nicht beschrieben sind (Funktion?). Nach Montage leuchtet beim Aufdrehen des linken Hahns die Aufschrift "GroheBlue" in einem schönen Blau. Das Wasser war im direkten Vergleich zum Leitungswasser unvergleichlich besser (weicher und geschmacksneutral). Nach Entnahme von ca. 10-15 l gefilterten Wasser schaltete die Leuchtanzeige auf Dauer-Blau, wenige Minuten später auf blinkendes Gelb. In der Beschreibung gibt es keine Infos zum Farbspiel, das Blinken soll Erschöpfung der Filterkapazität bedeuten. Also einige Versuche mit Rücksetzen des Steuerteils (was nicht funktioniert, da auf das angegebene Drücken der Leuchtdioden nichts passiert), vom Netz trennen über längere Zeit - alles ohne Erfolg. Der 1. Filter soll ja angeblich 1/2 Jahr oder 500 Liter reichen. Nun warte ich seit 2 Tagen auf Rückmeldung des Grohe Servicetechnikers - warten wir die Ergebnisse mal ab. Das Wasser schmeckt weiter gefiltert gut.
Ich berichte vielleicht weiter.

Grüße wefra

Verfasser:
wefra
Zeit: 03.09.2009 16:53:57
0
1188587
So, hier bin ich wieder. Vor 2 Wochen war der Servicetechniker da und hat alles per "reset" behandelt. Dann nochmal Messung der Durchflussmenge, da das Steuerteil anscheinend anhand der Durchflussmenge über die Filternutzungszeit entscheidet. Alles war für 2 Wochen gut. Jetzt schon wieder blinkende Meldung über erschöpfte Filterkapazität (bei ca. Entnahme von 30l in dieser Zeit) - für 500l soll der Filter aber reichen. Also dasselbe Spiel nochmal - habe gerade wieder den Servicetechniker bestellt. Ich denke, das mein Steuerteil anscheinend nicht richtig funktioniert.

Verfasser:
whirly
Zeit: 04.09.2009 08:16:25
0
1188871
Ich denke mal Grohe steckt da noch mitten in der Entwicklung, wie heute üblich -- getestet wird beim Kunden :-/
Gruss
Whirly

Verfasser:
WolfK
Zeit: 04.09.2009 09:53:38
0
1188940
Oh, außer Bananensoftware gibts jetzt auch Bananenarmaturen! Ein Lob der deutschen Industrie, sie passt sich sehr schnell an!

Verfasser:
Bathdealer
Zeit: 04.09.2009 10:08:10
0
1188952
jetzt wird mir klar, warum ich so lange auf eine Auskunft für eine Küchenbatterie von Grohe über Ersatzteile warten muß!

Aber mal zurück kommend zu dieser Blue-Armatur. Ist es nicht so, dass Trinkwasser aus der Leitung eines der best geprüftesten Lebensmittel in Deutschland ist? Braucht es da noch einen weiteren Filter? MIt dem Risiko des verkeimens? Oder redet uns da die Industrie wieder ein Luxus - Loch in den Bauch?

Ich habe seit Jahren einen Meloh - Wassersprudler (für Tafelwasser!) im haus, das Teil funktioniert "zufriedenstellend" und allen hier im Hause schmeckts, bzw. hat noch keiner gemeckert! Ohne zusätzlichen Filter.

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 04.09.2009 10:10:57
0
1188956
moin bathdealer! warum mußt solange auf auskunft warten?? gibt doch die bücher von grohe ztum selber checken..was brauchst denn?

Verfasser:
Bathdealer
Zeit: 04.09.2009 10:28:50
0
1188970
Geht um eine Küchenarmatur Zedra, 33727 BJ ca. 1996.
Der Geräteanschlußschlauch ist undicht, und laut Ersatzteilliste ausm Buch gibt den angeblich nicht als Ersatzteil. Und nun warte ich Antwort von Grohe ob vielleicht doch. Es wäre schade um die Armatur, zudem ist es auch noch meine eigene......grins

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 04.09.2009 12:36:07
0
1189051
@bathdealer

so laut grohe technik (wir werkskundendienst)gibt es den schlauch noch für die zedra modell 33727...ersatzteilnummer 46319. der schlauch ist über cordes und graeffe noch lieferbar allerdings bestellware und liegt dort netto bei 48,30+mwst....

hzoffe hab dir geholfen...

gruß torsten

Verfasser:
Sabi-Uw
Zeit: 28.05.2010 09:37:20
0
1367737
Der Dialog bricht am 04.09.09 ab. Sind alle Nutzer der Grohe Filtertechnik inzwischen an verkeimeten Filtern gestorben??

Und warum sagt niemand etwas zur Frage, ob und wielange noch man dem Trinkwasser der öffentlichen Einspeisung vertrauen kann???

Brauche dringend Erfahrungen. Danke für Rückmeldungen.

Verfasser:
Meister Röhricht Dieser Benutzer hat eine gelbe Karte erhalten
Zeit: 28.05.2010 10:09:46
0
1367754
die kaufen alle nur noch Mineralwasser bei Penny und Lidl

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 28.05.2010 11:35:43
0
1367806
@Sabi-Uw,

Moin,

was möchtest denn wissen?? War vor 4 Wochen gerade zur Technik und produktschulung von Grohe Blue und Red....

Die Grohe Blue wird es demnächst auch mit Kohlensäureeinspeisung geben, dann kann man wählen zwischen 3 verschiedenen Wasserarten, sowie man auch im Handel verschiedene Mineralwasser mit entspechendem kohlensäuregrad kaufen kann......

Verfasser:
Gandalf der Weise
Zeit: 28.05.2010 12:09:05
0
1367829
Guten Tag!

Zitat von Sabi-Uw Beitrag anzeigen
Und warum sagt niemand etwas zur Frage, ob und wielange noch man dem Trinkwasser der öffentlichen Einspeisung vertrauen kann???


Diese Frage verstehe ich nicht. Das Wasser aus der öffentlichen Versorgung ist immer einwandfrei. Falls es, was wirklich selten vorkommt, zu einem Problem kommt, wird dies immer umgehend der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

In europäischen Ländern, ganz besonders auch in Deutschland, kann man das Trinkwasser aus dem Netz immer bedenkenlos trinken. Menschen, die da Ängste schüren, tun dies immer aus kommerziellen Motiven, weil sie überflüssige, häufig sogar eher schädliche Zusatztechnik verkaufen möchten.

Also ist hier Entspannung angesagt.

Gandalf der Weise

Verfasser:
tbmaennchen
Zeit: 28.05.2010 12:34:54
0
1367842
@Gandalf der Weise,

kann es sein das du in Europa noch nicht viel rumgekommen bist??
Denn sonst würdest du vorsichtiger sein mit deiner Aussage!!

Was Deutschland betrifft stimmt das natürlich, allerdings hört das teilweise Italien auch schon wieder auf, wenn du da den Hahn aufmachst und dir je nach Region rotes Wasser entgegen kommt..:)))

Leider ist es so, das es auch in Deutschland bestrebungen von Lobbys gibt, die Vorschriften zu lockern, dann können bestimmte Industrien mehr Umsatz machen und Versorger Geld sparen!:))
Auch hier lieet man öfter von Leuten die diese Vorschriften lieber abgeschafft sehen würden ohne überhaupt eine Ahnung davon zu haben, was dieses für sie bedeuten würde....Überall wird nach Kontrolllen und Prüfsiegeln geschrien und bei Trinkwasser, wo es eine strenge Kontrolle gibt, wollen es viel am liebsten wieder abschaffen! Das alle aus meist egoistischen oder wirtschaftlichen Interessen oder einfach nur aus Unwissenheit und Dummheit....

Verfasser:
Gandalf der Weise
Zeit: 30.05.2010 12:57:42
0
1368473
Guten Tag!

Zitat von tbmaennchen Beitrag anzeigen
@Gandalf der Weise,

kann es sein das du in Europa noch nicht viel rumgekommen bist??
Denn sonst würdest du vorsichtiger sein mit deiner Aussage!!

Was Deutschland betrifft stimmt das natürlich, allerdings hört das teilweise Italien auch schon wieder auf, wenn du da den Hahn aufmachst und dir je nach Region rotes Wasser entgegen kommt..:)))


Klar gibt es solche Installationen. Das liegt aber am Haus und nicht am Netz. Ich war schon in ganz unterschiedlichen Ecken Europas, und ich kenne auch die europäischen Regelwerke ganz gut.

Daraus ergibt sich der Schhluss: Die ganzen Wasserwundergeräte sind in der Regel überflüssig.

Zitat von tbmaennchen Beitrag anzeigen
Leider ist es so, das es auch in Deutschland bestrebungen von Lobbys gibt, die Vorschriften zu lockern, dann können bestimmte Industrien mehr Umsatz machen und Versorger Geld sparen!:))
Auch hier lieet man öfter von Leuten die diese Vorschriften lieber abgeschafft sehen würden ohne überhaupt eine Ahnung davon zu haben, was dieses für sie bedeuten würde....Überall wird nach Kontrolllen und Prüfsiegeln geschrien und bei Trinkwasser, wo es eine strenge Kontrolle gibt, wollen es viel am liebsten wieder abschaffen! Das alle aus meist egoistischen oder wirtschaftlichen Interessen oder einfach nur aus Unwissenheit und Dummheit....


Auch hier gilt: Wollen heißt nicht können. Ich glaube nicht, dass die Mitarbeiter im Gesundheitsministerium und Umweltbundesamt sich kleichtfertig vor solche Karren spannen ließen. Da arbeiten schon ganz gut ausgebildete Menschen mit der klaren Vorgabe: Sauberes Trinkwasser!

Im Gegenteil gibt es Ansätze, bestimmte, nooch relativ weiche Anforderungen straffer zu fassen. Ich bin da guten Mutes.

Gandalf der Weise.

Verfasser:
Uwe.
Zeit: 30.05.2010 13:19:04
0
1368482
Gandalf

"dass die Mitarbeiter im Gesundheitsministerium und Umweltbundesamt sich kleichtfertig vor solche Karren spannen ließen"


Da irrst du gerade wenn es um Mineralwasser geht, da sitzen einige Leute im Knast weil, sie Analysen veröffentlicht haben. Es wäre geschaäftsschädigend der Konzerne.
Denn alles was nicht verboten ist darf drin sein im Wasser ob es gesund ist oder nicht.

Es gibt genug Vergiftungsfälle wo keiner eingegriffen hat und es puplik macht .... den man kann es öffentlich machen, muss aber nicht.
So gehen die vom Gesundheitsministerium mit der Bevölkerung um. Die leben ihre Besimmungen Wort für Wort aus. Mit Moral und Anständigkeit haben die nichts am Hut.

Also ich trau dem Wasser was aus dem Hahn kommt mehr als das was man in Flaschen kaufen kann. Da die Bestimmungen für beides sehr verschieden sind.

Verfasser:
Tatiana
Zeit: 09.06.2010 11:44:01
0
1372324
Hallo,
da wir bauen und bald in ein Eigenheim umziehen, suche ich mit bald 3 Kindern auch eine tolle Wasserlösung und bin auf Grohe Blue 2 gestossen. Ich hätte gerne mein Wasser zum trinken und zubereiten von Babykost aus dem Hahn - kein Schleppen mehr!!!
Vorallem würde ich gerne die Medikamentenrückstände und Hormone aus dem Wasser filtern. Leitungswasser ist gut auch gut kontrolliert, aber da sind ja Misstände aufgefallen. Kann mir da jemand weiterhelfen???
Bin auch noch auf www.der-wasserladen-in-koeln.de gestossen.
LG Tatiana

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, habe diese schon seit vielen Jahren getankt und bisher sehr zufrieden. Mit den beschichteten Pellets "Pelprotec" hat man weniger Staub im Pelletslager, ob es sich rechnet konnte ich nicht feststellen....
jantosh schrieb: Danke für die Tipps lowenergy, ich habe mich jetzt für eine komplett vorinstallierte Station mit Pufferspeicher und Frischwasserstation inkl. der neuen Übergabestation entschieden. Das ist dann alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Hat schon jemand erfahrungen mit Grohe BLUE amaturen mit dem filter drin??
Verfasser:
Tatiana
Zeit: 09.06.2010 11:44:01
0
1372324
Hallo,
da wir bauen und bald in ein Eigenheim umziehen, suche ich mit bald 3 Kindern auch eine tolle Wasserlösung und bin auf Grohe Blue 2 gestossen. Ich hätte gerne mein Wasser zum trinken und zubereiten von Babykost aus dem Hahn - kein Schleppen mehr!!!
Vorallem würde ich gerne die Medikamentenrückstände und Hormone aus dem Wasser filtern. Leitungswasser ist gut auch gut kontrolliert, aber da sind ja Misstände aufgefallen. Kann mir da jemand weiterhelfen???
Bin auch noch auf www.der-wasserladen-in-koeln.de gestossen.
LG Tatiana
Weiter zur
Seite 2