Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Vaillant atmoTEC VCW 204 XEU HL immer wieder Brenner gesperrt
Verfasser:
miroll
Zeit: 15.10.2009 07:18:47
0
1214305
Hallo Heizungsbauprofis,
habe eine Vaillant atmoTEC VCW 204 XEU HL, Baujahr ca.1999. Das Gerät
hat seit Jahren in der Heizperiode immer das gleiche Problem: Leuchte 9 brennt ständig (wegen mehrfachem Abgasaustritt wurde der Brenner
blockierend abgeschaltet...). Diese Geschichte läuft seit Jahren. Wir hatten mehrfach Firmen (u.a. Vaillant Werkskundendienst)im Haus, die das eine oder andere Bauteil als Störenfried identifiziert hatten und dieses ersetzten. Anschließend lief der Hase meistens wieder. Nach ein paar Tagen das gleiche Spiel wieder von vorn. Die Firmen haben im laufe der Jahre immer wieder gewechselt in der Hoffnung daß jemand eine Eingebung hat, aber bisher Fehlanzeige. Die Heizung ist teiletauschmäßig fast neu. Alljährlicher Abgassensoren- + Ionisationssondentausch führt mal zu einer Verbesserung (mehrere Tage fehlerfreier Lauf), dann geht es wieder von Vorne los. Heizung aus/ein: weiter gehts. Stehe morgens früher auf um die Heizung zu kontrollieren und ggf. zu "resetten". Ja, Abgasmessungen wurden immer wieder(auch freundlicherweise vom Schorni außerhalb der Reihe) durchgeführt, aber ein "echter" Abgasaustritt konnte nie gefunden werden. Seit kurzem gibt es sehr wohl einen augenfälligen Fehler (Wasserschalter verliert Wasser und beim Ausgleichsbehälter ist wohl die Membran durch). Daß diese Mängel zu Problemen führen können ist mir klar. Die Heizung hatte aber wie schon geschrieben die ganzen Jahre hindurch immer wieder den gleichen Fehler, auch als der Wasserschalter noch ok war. Weitere neues Ereignis: nachdem die Heizung blockierend abgeschaltet wurde, kann ich sie jetzt nunmehr nicht mehr durch ein/aus reaktivieren. Nur der
"Schorni-schalter" küsst sie wieder wach. Danach läuft sie 2-3 Tage wieder bis.........Das Gerät hängt an einem einzelnen Kamin, gesteuert durch einen Vaillant-Regler in der Wohnung, der testweise auch schon abgeklemmt wurde. Ohne Ergebnis. Habt ihr Tipps und Tricks? Ich kann einiges selbst machen, und ja: ich fummel nicht im "Gasbereich" herum, daß überlass ich Profis, auch wenn sie uns in 10 Jahren N I E nachhaltig helfen konnten. Vorab schonmal Danke!!!!

Verfasser:
Diddy
Zeit: 15.10.2009 09:54:59
0
1214389
Die blockierende abschaltung hat nix mit den abgassensoren zu tun,auch wenn die lED 9 leuchtet.
Das ist nur ein Nebeneffekt.Die Abgassensorplatine merkt nicht dass das Gerät auf Flammenstörung ist.Die Widerstände gleichen sich aufgrund der Raumtemperatur an und melden einen vermeindlichen Abgasaustritt.
da wird sehr wahrscheinlich ein Fehler in der Hydraulik vorliegen.

Zu schwache Pumpe
steuerleitungen verdreckt
Flanschplatte hinter dem Umschaltventil verdreckt
Strömungsschalter defekt.

Das können ursachen sein warum das Gerät auf Flammenstörung geht.

die Elektronik möchte ich mal außen vor lassen das der Fehler nur sporadisch auftritt.

z.B eine Spule kann nicht nur sporadisch durchgebrannt sein!

gruß Diddy

Verfasser:
miroll
Zeit: 15.10.2009 11:58:24
0
1214460
Herzlichen Dank Diddy für die schnelle Antwort! Wie der Teufel es will... Meine Frau hat um Neune angerufen: Heizung aus...!! Ok.
Wie bei Windows: einmal runterfahren, einmal hochfahren und: nichts.
Ok, sie hat es dann über den "Schorni" probiert: nichts! Heizung
lässt sich jetzt nichteinmal mehr über diese Funktion starten. Grenzt das den Fehler ein? Vermutlich nicht. Der Ansatz mit mit dem Strömungsschalter oder dem Vorrangumschaltventil gefällt mir. Mit weitem !!!! Abstand die konstruktivsten Vorschläge seit Jahren. Ich mach es jetzt zweistufig: Zuerst werde ich die verdreckten Steuerleitungen reinigen. Sollte das nichts bringen werde ich mir mal (wieder) einen neuen Installateur gönnen ;-) und ihn mit dem Austausch des Strömungsschalters und der Reinigung der Anlage (Vorrangumschaltventil) beauftragen. Zusätzlich gibt es gleich einen neuen Druckausgleichsbehälter und dann...??? Dann ist die Anlage
endgültig neu (sogar mit ner neuen, schicken Strömungssicherung;-) und
ich werde sie, wenn sie nicht läuft mit dem Hammer..*''**+######.. Familie hat dann kalt? OK! Kann dann in den Wald gehen und Holz machen, wärmt auch, grins....... Danke Diddy, wenn ich `n Mädchen wär, würde es jetzt "a Bussi" geben!!!!! Hoffe mein feuchter Händedruck reicht aber auch aus ;-) !!!!!!!

Verfasser:
Diddy
Zeit: 15.10.2009 20:53:41
0
1214854
Nix zu danken,gern geschehen.
Dann wünsche ich dir viel Erfolg und lass mal hören ob sie wieder läuft.

Gruß Diddy

Verfasser:
miroll
Zeit: 18.10.2009 09:29:53
0
1216419
Hallo Diddy, hier erfolgt ein Nachtrag: Neuer Monteur war da, habe ihm Diddy Thread gezeigt. Er hat sich den Ideen vollumfänglich angeschlossen und mit dem Tauschen begonnen: Strömungsschalter mit Wasserdruckschalter, Ausdehnungsgefäß und Reinigung des Vorrangumschaltventils. Aber: NICHTS. Heizung will nicht. Sie läßt sich aber jetzt über den Schorni wieder starten - toll. Neue Idee: Abgassensorplatine (Ok, die ist ja auch schon mal getauscht worden - ergebnislos). Gut machen wir das und siehe da: Anlage läuft!!
Yippiee, vermutlich war es eine Mischung aus allen Defekten:Hydraulik,Sensorik,Elektronik. Monteur fährt ins Wochenende, dies wohlgelaunt. Bis...ja bis.... ich ihn anrufe: Heizung aus,grrrr.
Der Gute kommt wieder obwohl er schon fast zu Hause war. Grübel, grübel, neue Idee. Irgendetwas im Bereich Regelung, denn eine Fehleranzeige "9" gibt es nicht mehr. die Anlage steht einfach. Vermutlich "sagt" ihr etwas daß alles ok ist und sie nicht heizen muss. OK, wir haben dann die Thermostatraumsteuerung aus der anlage durch abziehen der Kontakte "abgeklemmt" und die anlage wieder gestartet und siehe da: schon wieder ein Wunder: die Heizung läuft,läuft und läuft. So jetzt ist Sonntag, sie läuft noch immer und wenn sie jetzt die nächste Woche weiterläuft, dann wird sie niemals mehr in ihrem Betriebsleben einen Fühler sehen....
Sollte die Heizung doch wieder ausfallen: ich werde es schreiben. Traue der Sache ja nicht, dafür war es zu viele Jahre zu oft kalt.
ganz liebe Grüße Diddy!

miroll

Verfasser:
miroll
Zeit: 04.11.2009 13:21:27
0
1228440
Hier der versprochene Nachtrag: Nachdem die Heizung eine Woche durchgelaufen ist, hat sie den Betrieb wieder eingestellt. Dies natürlich als wir im Urlaub waren. Opa hat dann den Monteuer angerufen, der dann auch kam und die Heizung wieder aus ihrer "Erstarrung" löste. Der Monteur hat dann lange mit dem Vaillant-Techniker-Team gesprochen (Hotline nur für Installateure). Als Tip wurde ihm diesmal geraten die Brennersperrzeit zu reduzieren und die Heizanlage zu einer kurzen Zündtaktrate zu zwingen. Vorab sollte er den Poti auf der Platine mehrmals hin und her drehen, da diese wohl öfters korrodieren. Nach dem leichtgägnigmachen hat er dann die Heizungssperrzeit reduziert. Alle 30 sec. hat die Heizung dann geheizt und wurde wieder gesperrt. So läuft die Heizung jetzt seit ca. 1 1/2Wochen. Wenn der Monteur wieder in der Gegend ist, will er vorbeikommen um die Zündzeit/Brennersperrzeit wieder in ein vernünftiges Maß bringen. Bin dann mal (wieder,haha) gespannt ob sie dann läuft. Ich werde berichten. Bis dahin: alles Gute und einen warmen Winter:-)

Verfasser:
miroll
Zeit: 15.12.2009 07:28:55
0
1257937
Es wird weihnachtlich, der Schnee fällt, es wird kalt und wie jedes Jahr: unsere Vaillant atmoTEC VCW 204 XEU HL läuft nicht mehr. Wie bereits mehrfach berichtet steht unsere Heizung mal wieder. Fehlermeldung: keine, Heizung erwacht einfach nicht zum Leben. In der Regel füll ich dann Wasser auf und schaue zu, dass ich auf jeden Fall über 2bar komme weil sie alles unter 1,5bar offensichtlich nicht mag(höchster Heizkörper ist in ca. 2m Höhe). Danach starte ich die Anlage über den Schorni und mach mal wieder schön die Buzze warm. Anschließend schalte ich die Heizung aus bevor sie rund um die Uhr läuft. Nach 5min. wieder ein, und siehe da, sie läuft. Mir scheint es so, als hätte sie ein Druckproblem. Wäre es denkbar, daß die Druckanzeige defekt ist (wenn ich die Heizung ausschalte fällt die
Nadel ab) und durch leichten Wasserverlust (Wärmetauscher zischt ab und an a bisserl)läuft sie dann irgendwann zu "druckschwach" ? Bin echt ratlos! Hat jemand noch ne Idee??

Verfasser:
Meister Röhricht Dieser Benutzer hat eine gelbe Karte erhalten
Zeit: 15.12.2009 07:42:49
0
1257942
http://www.bundesweites-branchenbuch.de/Schrotthandel.html

Verfasser:
miroll
Zeit: 15.12.2009 09:57:22
0
1258044
:-) ja Meister Röhricht, ist mir auch schon mehrfach in den Sinn gekommen, lediglich an der Knete bzw. an meiner 95 jährigen! Hausmitbewohnerin (Tante) scheitert diese drastische Maßnahme (Lärm, Dreck,...). Deshalb: doch noch ein Tippchen (bettel);-)?

Verfasser:
Meister Röhricht Dieser Benutzer hat eine gelbe Karte erhalten
Zeit: 15.12.2009 10:04:19
0
1258050
Zitat von miroll Beitrag anzeigen
:-) ja Meister Röhricht, ist mir auch schon mehrfach in den Sinn gekommen, lediglich an der Knete bzw. an meiner 95 jährigen! Hausmitbewohnerin (Tante) scheitert diese drastische Maßnahme (Lärm, Dreck,...). Deshalb: doch noch ein Tippchen (bettel);-)?

Tja, wenn die Oberhasen das selbst nicht wissen......
wer weiss überhaupt was in Remscheid?? Die feuern dauernd ihre Vorsitzenden und der Laden verkommt
Als Endkunde hat man die Arschkarte, als Monteur kann man in die Niederlassung fahren und motzen.

Verfasser:
miroll
Zeit: 20.12.2009 11:57:10
0
1262781
Hi ihr Guten! Ich habe die Vermutung, daß mein Problem in der Platine
711289/711319 liegt. Könnt ihr mir sagen welche Platine(n) ich mittauschen müsste wenn ich diese Platine "ins Blaue" tausche?
Herzlichen Dank!!

Verfasser:
miroll
Zeit: 11.01.2010 22:02:10
0
1284305
Hi Bozzler,Knauper,Techniker,Gurus,Philosophen und alle beliebigen Mischungen hieraus. Habe ins "Blaue" den elektronischen Regler (Platine) getauscht und ich sage euch: die Heizung lief! 3Tage ohne Probleme, am 4. Tag (zugleich unserem 1. Urlaubstag)rief mich mein Schwiegervater in Holland an: Heizung aus:-( gleiches Spiel wie vorab beschrieben. Tante wurde kurzerhand umgesiedelt (Verwandschaft)zumal es zwischen Weihnachten und Neujahr doch deftig kalt war. Als wir aus Holland zurück waren, ging meine Frau in den Keller, schaltete die
heizung ein und....sie lief!! Ich habe mir dann die Steuerungsplatinen gaaaaaaaaaaaanz lange angeschaut, mit Lupe und seeeeehr hellem Licht und was sage ich Euch? Ein kleines Teil saß da auf der Logikplatine so komisch rum. Schief und schepp war es auf der Platte befestigt. Was war das nur? Antwort: ein durchgebrannter Chip von der Leiterplatte Abgassensor. Schön geplatzt, herausgebrannt und auf die besagte Platine gestürzt. Suuuper!!! Dabei hat der Chip vermutlich einen Kurzen in der Hasenlogik verursacht. Beide Teile ausgetauscht, Heizung läuft und läuft, Halt ein alter Hase. Jetzt such ich mir nur noch jemanden, der mir verrät welcher Poti die Vorlauftemperatur erhöht und dann..... ist der Winter hoffentlich noch kalt genug um eine funktionierende Heizung zu genießen. Ich schreibe diese zeilen wohlwissend, daß sie niemand zeitig liest, hoffe aber, daß sie jemandem helfen der auch ne atmotec der 1. Generation hat und möglicherweise ähnliche Probleme hat. TIP: wenn der elektronische Geist umhergeht: überlegt euch mal, ob ihr euch nicht gleich ne neue Therme zulegt!! ????

Verfasser:
dorsch
Zeit: 12.01.2010 03:59:20
0
1284485
Wer immer wieder anklopft, tritt schliesslich auch ein.
Ali Ibn Abi Talib (600-661) Arabischer Kalif

Verfasser:
der_Max
Zeit: 17.11.2010 13:07:22
0
1440646
Ach wie schön,
ich bin nich allein mit meinem vaillantärger. Hab seit 7 jahren ärgen mit meiner vaillant atmotech. eigentlich hat sie noch nie richtig funktioniert. die led9 blickt quasi 24 stunden am tag. ab und zu wechselt sie mal auf dauerbrennen, also die led9.
das macht sich folgendermassen bemerkbar: heizung funktioniert einigermassen, da die therme ab und zu läuft und das wasser aufheizt, dann blickt die led9 wegen vermutlichem abgasaustritt und nach einer weile heizt die heizung wieder und das spiel beginnt von vorne.
Blöd wirds nur beim duschen, denn jeder der länger als 1,5 minuten duschen will, muss regelmässig aus der dusche zur therme gehn und neustarten. hierbei blickt die led9 munter vor sich hin, brennt jedoch die erwähnten 1,5 minuten, dann is vorbei. nach dem neustart gibs erneute 1,5 minuten mit dauerblinken.

es waren schon diverse installatuere da, die auch so ziemlich jedes teil schon gewechselt haben, ohne erfolg. einer meinte mal, dass sie zu dicht unter der decke montiert wurde, dass also das abgasrohr zu kurz sei.....ein anderer hats auf die abgassensoren geschoben, also wurden diese kurzerhand abgeklemmt, trotzdem keine besserung. Platine wurde gewechselt, wärmetauscher ebenfalls...

ich persönlich glaube, dass die therme einfach nur von einem bösen dämonen besessen ist. würd das mistding am liebsten komplett zerstören und dann ne neue nicht-vaillant-therme verwenden.

Verfasser:
HasenGeschaedigter
Zeit: 20.06.2011 21:31:35
0
1544216
Es ist faszinierend, dass die Google Suche nach "Vaillant atmoTec VCW 204 XEU HL" mich zu diesem Thread bringt und der sich liest wie meine eigenen Erfahrungen. :( Mal davon abgesehen, dass an der Scheißkiste schon Gasamatur, Ausgleichsbehälter und Pumpe aufgrund von Leckagen und Totalausfall getauscht werden mussten und der Hase sowieso an allen Rohrverbindungen leckt wie ein Bachlauf, habe ich auch das Problem mit LED 9 und den Fehlern. Achja, und der Schornsteinfeger hat schon Bauchschmerzen, so hoch überschreiten unsere Abgaswerte das Limit (bei CO 1500 ppm hat der Schornsteinfeger aufgehört). Ein Monteur hat letztens dann mal den Gasdruck so verändert, dass die Abgaswerte wieder super gut waren (CO unter 50 ppm), leider ging dann als er weg war die Heizung nur noch mit Schornsteinfegerschaltung, und sie ging auch nur einmal an wenn sie kalt war, danach ist sie wieder ausgefallen und musste resetet werden. Dann kam er wieder, hat den Gasruck verändert, so dass es wieder ging. Das lief auch ne Weile gut, jetzt ist aber der CO-Wert wieder bei 1000 ppm und der Schornsteinfeger ist "not amused". Jetzt gehts aber auch parallel wieder mit dem Scheiß LED 9 los. Ich hasse diese verdammt Therme. Nur Ärger mit dem Mist. Wasserschaden, irgendwelche Defekte, dieser hier bereits beschriebene Fehler, alles. Leider bin ich nur Mieter. Ich hätte das Ding schon längst gegen ein modernes Gerät ausgetauscht. Aus mehreren Gründen ist eine neue Therme besser:
- Geringerer Gasverbrauch
- Geringerer Stromverbrauch (die Pumpe ist sehr ineffizient)
- Kleinere Dimensionierung ist in unserer Wohnung sowieso angebracht, wir haben eine 20kW-Anlage für 70qm? :D

Verfasser:
Günter234
Zeit: 21.11.2011 09:18:01
0
1613146
Guten tag , also mit der LED9 habe ich noch keine Sorgen (bis jetzt) meine Therme wurde 1996 installiert und läuft 90% gut bis zu dem Tag wo ich mal ne wartung machen ließ.
Das Vorrangumschaltventil wurde erneuert und sie lief dann so lala ... das problem war das Warmewasser Vorlauftemperatuer nach oben und es gab warmes Wasser ( ehrlich zum reklamieren war ich zufaul) nun bekamen wir eine neue HAusverwaltung und der neue Installateur kam der meinte sofort ja das Umschaltventil und auch das Ausdehnunggefäß wurden erneuert 450.-€ + Wartung 77.- € ein wahres Schnäppchen.
Das problem es gab nur WW wenn die Vorlauftemperatur hoch war 40 - 50 grad !
Die Therme wurde wieder gewartet vor einer Woche , das problem nochmal geschildert ( klar ich bin doof) kohle gibt es keine !
Klartext : ist die Therme nicht im heizbetrieb gibt es kein WW , der Brenner geht an aus an aus an aus ...
bis zur wartung lief das dingen !! kostet neu 2500.- €
in liebe zum hasen Günter

Verfasser:
TimH
Zeit: 01.09.2013 18:03:04
0
1959110
Hallo zusammen,

es lebe Google ;-) Sonst hätte ich die ganzen Mitleidenden nie gefunden!
Wir haben, wie auch kaum anders zu erwarten, die Problemtherme auch in unserer Mietwohnung hängen. Lassen sie auch immer regelmässig warten.
Nun gibt es, neben den ganzen Teilen, die schon ausgetauscht wurden, das Problem, das beim Duschen ca. 1 Minute warmes Wasser kommt. Dann zündet die Therme bei laufendem Brenner nach (Zündgeräusch ist zu hören) und schaltet dann auf Störung.

Ich nehme mal an, das der Fühler mal wieder zugerußt ist. Mein Problem, ich hatte bei der letzten Wartung, als wir das selbe Problem hatten, leider kein Foto gemacht, wo das Teil sitzt um es säubern zu Können. Wurde mir auch vom Fachmann geraten.

Kann mir jemand ein Foto schicken, wo das Teil sitzt, damit ich wieder Duschen kann ;-)
Im Moment stehen wir immer zu 2. im Bad, da ständig jemand entstören muss...

Danke Euch und ein schönes Wochenende!
Tim

Aktuelle Forenbeiträge
Bauherr 2006 schrieb: Ja, das ist wirklich fein, dass alles wieder läuft. Wir haben übrigens weder PV bekommen, noch einen neuen Zähler oder sonst irgendetwas. Es wurde nichts verändert an der Installation. Was Elektroinstallationen...
ChrisCro77 schrieb: Ich habe die Regelung jetzt wieder in die Heizung gebaut und es sieht so aus, das jetzt alles wieder funktioniert. Bild ist da (in jeder Funktionsstellug, kam also wohl tatsächlich durch unbestimmte Werte).Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik