Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Steuerung Wasserführender Kamin
Verfasser:
dippi
Zeit: 10.02.2010 11:38:12
0
1310586
Hallo

könnt ihr mit mal schreiben wie ihr die Steuerung der Pumpen und so bei euch geregelt habt.

Vielen Dank

Dippi

Verfasser:
Slot_blech
Zeit: 10.02.2010 11:42:43
0
1310589
Moin,

Pumpe bei 50 Grados an (TMV 61Grados) Zuluftsteuerung fängt bei 62 Grados an zu regeln.

Gruß

Christan

Verfasser:
dippi
Zeit: 10.02.2010 11:46:32
0
1310593
Hallo

das ging aber schnell mit einer antwort.

nur was ist TMV ?

und was ist die Zuluftsteuerung ?

dippi

Verfasser:
Jenne
Zeit: 10.02.2010 22:29:33
0
1311144
Hallo dippi,

hast Du schon einen Ofen stehen? Oder willst Du dir einen anschaffen?
Was kommt in deine Auswahl? Willst Du selber installieren?

LG Jenne

Verfasser:
Jenne
Zeit: 10.02.2010 22:34:47
0
1311150
Hi,

ich sah gerade das Du hier, klick mich, einen 2. Thread auf gemacht hast :-).

LG

Verfasser:
dippi
Zeit: 11.02.2010 07:17:19
0
1311240
Hallo


ja ich hab schon eine Ofen einen Hark 57WW, bei dem ich Probleme mit dem VL habe aber ich habe schon eineige Hilfreiche Tipps bekommen hier.

Bis jetzt wird meine Pumpe über einen Fühler in der Wassertasche Ein oder Aus geschaltet.

Und jetzt wollte ich wissen ob das ausreichend ist oder ob ich da etwas Spezielles brauche.

Danke


Dippi

Verfasser:
dippi
Zeit: 17.03.2010 11:51:22
0
1335280
So nun ist bei meinem Ofen die Rücklaufanhebung montiert und siehe das er brennt jetzt auch richtig und bringt auch mehr wärme in den Keller zur heizung.

Nun bin ich so weit das ich gegen die Empfehlung meines Heizungsbauers doch einen Kombiespeicher möchte.

Da ich in den nächsten Jahren mit dem Gedanke spiele mir noch Sonnenkollektoren auf das Dach zu machen, denke ich das der Kombispeicher das richtige ist.

So nun meine Frage wie kann da die Steuerung aussehen ?

Der Holzofen und die Ölheizung sollen ja den Puffer laden, und über eine andere Pumpe soll dann ja das Heizkörpernetz versorgt werden.

Über vorschläge wie die Steuerung aussieht wäre ich sehr dankbar.

Dippi

Verfasser:
Thomas27
Zeit: 17.03.2010 12:53:22
0
1335315
Zur Regelung der Komplettanlage:

z.B. Reihenfolge ohne Wertung

Technische Alternative: UVR 1611
Digienergy
Centra-Honeywell
Hanazeder
Buderus: 4000er Serie mit diversen Modulen.

Wenn du nur die Pufferbeladung vom Holzofen in den Puffer regeln möchtest reicht dir eine einfache Differenzregelung mit Mindesteinschaltschwelle.
z.B. Technische Alternative: UVR61-3

Gruß
Thomas

Verfasser:
dippi
Zeit: 17.03.2010 12:59:53
0
1335320
Danke für die Modele ich werd sie mir mal anschauen.

Wenn ich richtig liege brauch ich eine Steuerung die


1. Die Pumpe vom Holzofen in der Kombispeicher
2. Die Pumpe vom Ölkessel in de Kombispeicher
3. Die Pumpe für den Heizkörperkreis

regelt.

Hat jemand mir vielleicht ein Anschlussschema für das ganze ?

fehlt da noch was dann ?

Die UVR 1611 hab ich schon gesehen ist aber doch relativ teuer.

dippi

Verfasser:
Lutz B
Zeit: 17.03.2010 15:38:26
0
1335403
Die Rücklaufanhebung muss auf den Wärmetauscher eingestellt werden, da es hier Unterschiede gibt. Ich habe z.B. eine Kaminanlage von Brunner mit Kesselmodul. Hier schreibt der Hersteller eine Rücklaufanhebung auf 60 Grad vor.


Gruß
Lutz

Verfasser:
dippi
Zeit: 17.03.2010 16:11:44
0
1335418
Hallo

ja die Rücklaufanhebung ist glaub klar mir geht wie sollte die Steuerung der einzelnen Pumpen mit den Fühlern aussehen.

Wann welche einschaltet und wieder aus.

Das wäre Super wenn ich dazu Infos bekommen könnte.



Dippi

Verfasser:
Lutz B
Zeit: 17.03.2010 16:36:56
0
1335431
Hallo,
bei mir regelt eine kleine sog. Kachelofen Pumpensteuerung die Umwälzpumpe des Kamin-Kesselmoduls zur Beladung des Heizkreisverteilers. Diese läuft unabhängig von der übrigen Regelung der Anlage. Es sind zwei Fühler angeschlossen. T1 an das Kesselmodul (Wassertasche, Wärmetauscher) T2 unten an den Pufferspeicher. Wird an T1 die Einschalttemperatur erreicht, schaltet die Pumpe ein. Vorausgesetzt natürlich, dass T2 die eingestellte Temperaturdifferenz unterschreitet.

Link auf Brunner-Seite

Verfasser:
Thomas27
Zeit: 17.03.2010 16:42:09
0
1335438
Die UVR 1611 hab ich schon gesehen ist aber doch relativ teuer.

Was hast du für eine Vorstellung was eine Regelung kostet??

Finde die UVR noch die günstigste Lösung für eine Komplettregelung.

Frag mal bei Honeywell oder bei Buderus was da die Regelung für die Komplettanlage kostet.

Sag doch mal was du anlegen würdest für einen Regler und ich sage dir wo du suchen kannst.


Gruß
Thomas

Verfasser:
redneb12
Zeit: 17.03.2010 22:04:50
0
1335592
Das ist ja lustig - gleicher Kaminfen, gleiches "Lastenheft" - der Unterschied ist, dass mir das von Anfang an klar war und der entsprechende Kombi- bzw. Multispeicher bereits angebaut ist. Ofen und Gastherme heizen ihm zu, Solar wird kommen, wenn mal wieder Geld auf dem Konto ist.

Um das vernünftig zu steuern, hat sich mein Heizi für eine Vaillant Auromatic 620/2 entschieden. Funzt bisher bestens.

redneb

Verfasser:
dippi
Zeit: 18.03.2010 07:24:28
0
1335662
Hallo redneb

ist ja Super das ich mal einen finde der das gleiche hat wie ich.

Die Steuerung werd ich mir mal anschauen, kannst du mir vielleicht ein schema schicken von deinem aufbau ?

Und wie funktioniert die Anlage bei dir ?

bekommst du deinen Kombispeicher geladen, und wielang brauchst du dafür ?

Wäre Super wenn du mir ein wenig von deinen Erfahrungen erzählen könntest.



Danke dippi

Verfasser:
dippi
Zeit: 18.03.2010 07:32:12
0
1335664
die Steuerungen sind ja ganz schön teuer, gibts da nichts kostengünstigeres um das zu Steuern ?

dippi

Verfasser:
newbee
Zeit: 18.03.2010 07:44:15
0
1335666
Zitat von dippi Beitrag anzeigen
die Steuerungen sind ja ganz schön teuer, gibts da nichts kostengünstigeres um das zu Steuern ?

dippi


Teuer ist relativ.
Schau mal nach, was eine Steuerung für 'nen Kessel von Viess... und Konsorten kostet.

Bei Einsatz z.B. einer UVR1611 ist es relativ einfach möglich, alle bisherigen Steuerungen zu ersetzen (es sind dann aber ein paar wenige Umbauten zum Erhalt der vorgeschriebenen Sicherheitseinrichtungen notwendig).

Verrechnet mit dem Verkauf meiner Einzelsteuerungen hat mir die UVR nebst Bootloader nicht mal 200,- Euro gekostet.
Bei den Gesamtkosten für thermische Solaranlage, Puffer, Umrüstung des Kaminofens auf Wassertaschen, ... sind das eher Peanuts.

...und man bekommt eine Steuerung, die tut, was man als Betreiber will und nicht nur das, was der Hersteller sich mal so vorgestellt hat.

Grüße
newbee

Verfasser:
dippi
Zeit: 18.03.2010 08:13:34
0
1335672
Ja newbee das Stimmt schon aber was soll denn die Steuerung können, Sie muss doch nur die Pumpen bei einer gewissen Temperatur einschalten oder ?

und für was ist der Bootloader bei der UVR 1611 ?

dippi

Verfasser:
redneb12
Zeit: 18.03.2010 12:38:19
0
1335802
Hallo Dippi,

ein Schema für meine Anlage? Ich versuche es mal mit Worten.

Mein Heizi hat sozusagen die gedankliche Grundstruktur der Heizung in unserem Haus völlig verändert. "Zentrum" allen Heizens ist jetzt der Pufferspeicher. Alle Wärmequellen (Ofen, bereits vorhandene gewesene Gastherme, später noch Solar) heizen dem zu.
Die Wärme für die Heizung wird diesem Pufferspeicher mit einer Vaillant-Rohrgruppe mit Hochefizienzpumpe entnommen.

Daraus ergibt sich, dass die Gastherme sozusagen gnadenlos degradiert worden ist. Sie hängt über den Pufferspeicher nur noch indirekt am Heizkreislauf. Ihr Regelung liegt völlig lahm, die kriegt nur noch von der neuen Regelung das Kommando "Aus" oder "An". Auch alle anderen Funktionen (Nachtabsenkung, Ferienschaltung etc pp) liegen bei der neuen, die auch die Temperaturen im Speicher überwacht.
Mir ist das auch ganz recht so - ich hätte keine Lust auf mehrere Regelungen an einer Anlage und finde die neue Regelung außerdem sehr bedienerfrendlich.



Wir heizen mit unserer Anlage rund 220 qm auf drei Etage (Altbau mäßig gedämmt). Ich hatte anfangs auch den Anspruch, dass die Gasheizung nun überhaupt nicht mehr anzuspringen und der Ofen de Speicher alleine zu füllen hat.

THEORETISCH geht das bei mir auch - wenn ich nämlich alle Heizkörper im Haus abdrehe. Dann steigt tatsächlich im Pufferspeicher die Temperatur des Wassers an. Nur wird es dann rein praktisch im Haus schnell recht kühl.

Man muss einfach realisieren, dass unsere Öfen max. 8 kw "ins Wasser" abgeben - und das auch nur, wenn sie volle Pulle brennen. Bei mir reicht das allenfalls in der Übergangszeit dazu, das ganze Haus zu heizen. Wenn es richtig kalt ist (uns das war es ja nun bisher meistens), dann ist der Kaminofen eine Zusatzheizung.

Bei mir ist der 57 WW seit Anfang November im Betrieb und ich bebachte seither sehr genau meinen Gasverbrauch. Es gibt so eine Tabelle, aus der sich herauslesen lässt, dass im langjährigen Durchschnitt vom 1.November bis zum 15. März etwa 64 Prozent der Jahres-Heizenergie benötigt werden. Wenn ich meinen Gasverbrauch auf dieser Basis hochrechne, dann kome ich auf ca. 20000 Kilowattstunden/anno. Bisher lag er bei ca. 37000 kwH. DAS sind im Moment die Werte, ie mich interessieren.

redneb

Verfasser:
dippi
Zeit: 23.03.2010 16:06:19
0
1338200
Danke für die Info,

aber ich such immer noch eine kostengünstige lösung für eine Steuerung.

kennt niemand eine Lösung ?

wie hab ihr denn das gelöst, will jetzt nicht schon eine steuerung kaufen wenns auch anderst geht.

habt ihr auch kombispeicher? oder macht ihr das anders ?

danke schaon mal


dippi

Verfasser:
tuxadi
Zeit: 24.03.2010 11:16:11
0
1338488
Guten Morgen,

meine Anlage steuere ich mit der MicroSPS. Hier der Link:


MicroSPS

Klicke Dich mal durch diese Seiten.

Aber vorsicht: Die Steuerung kann einiges, wenn man selbst Hand anlegt. Die Programmierung ist sehr einfach. Aber vergleiche sie nicht mit einer UVR 1611. Die UVR kann einfach mehr. Aber ich sage mir: Ich brauche keine S-Klasse, um einkaufen zu fahren.

Die Kosten für die Steuerung beliefen sich bei mir auf ca. 100 EUR.

Adi

Verfasser:
dippi
Zeit: 24.03.2010 11:37:06
0
1338499
Hallo

danke für die Info, aber ich glaube nicht, das das was ist wie ich sie brauche.
Ich brauche eine günstige Steuerung die mir die wärme aus meine Ölheizung, aus meinem Wsserführenden Kamin in einen Kombispeicher schiebt, und auch die Entnahme aus dem Speicher regelt.

Vielleicht seh ich es auch falsch.



Dippi

Verfasser:
tuxadi
Zeit: 24.03.2010 11:54:38
0
1338509
Zitat von dippi Beitrag anzeigen
Hallo

danke für die Info, aber ich glaube nicht, das das was ist wie ich sie brauche.
Ich brauche eine günstige Steuerung die mir die wärme aus meine Ölheizung, aus meinem Wsserführenden Kamin in einen Kombispeicher schiebt, und auch die Entnahme aus dem Speicher regelt.

Vielleicht seh ich es auch falsch.



Dippi


Das siehst Du wohl falsch *grins*.

Genau das mache ich mit der µSPS. Wärme vom Kaminofen in Puffer, Wärme von der Wärmepumpe bei Bedarf in den Puffer, heizen über den Puffer.

Die Steurung in einfachen Worten:

Ist der Ofen an, bei bestimmter VL-Temp die UWP Ofen - Puffer einschalten und auch ausschalten, wenn die VL-Temp unterschritten wird.

Wärme vom Haus wird angefordert: UWP Puffer - Heizung einschalten, und wieder ausschalten.

Puffer-Temp zu gering und kein Ofen an? WP einschalten, UWP WP - Puffer einschalten.

Wie gesagt, in einfachen Worten. Und so etwas willst Du doch auch, oder?

Und diese einfache "Regelung" für einen Preis von ca. 100 EUR, ein bißchen Zeitaufwand - preisgünstiger geht es wohl nicht.

tuxadi

Verfasser:
dippi
Zeit: 24.03.2010 14:34:45
0
1338615
Hallo Tuxadi

ja genau so will ich das kannst du mal eine schema Zeichnung hochladen wie das bei die aussieht.

Wie wird dann die sps programiert?

dippi

Verfasser:
tuxadi
Zeit: 24.03.2010 16:07:17
0
1338660
Hi Dippi,

schicke mir mal eine PN. Mail-Adresse findest Du bei meinem Nickname.

tuxadi

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

Steuerung Wasserführender Kamin
Verfasser:
tuxadi
Zeit: 24.03.2010 16:07:17
0
1338660
Hi Dippi,

schicke mir mal eine PN. Mail-Adresse findest Du bei meinem Nickname.

tuxadi
Weiter zur
Seite 2