Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Pool mit Glykol heizen!
Verfasser:
speicherspaß
Zeit: 26.02.2013 15:37:44
0
1876324
hallo---
habe vor meine installierten 15qm Röhren für die sommerliche Poolbe-
heizung mitzunutzen. Nun habe ich schon alles mögliche über WT,Bypass
und die damit verbundenen Probleme gelesen. Daher wollte ich es ein-
facher gestalten und über ein 3-Wege-Ventil direkt vom VL der Solar-
anlage wegfahren und die Leitungen bis zum Pool,ca.25m,mit Glykol
füllen.Das Ventil kann bei Bedarf manuell oder mittels Stellmotor und
Elektronik gesteuert werden. Die ankommende Wärme wird im Pool mittels
großflächiger Wellrohrspirale,ca.1qm Fläche,eingeleitet.
Die Leitung zum Pool besteht aus PE-Rohr(20mm Innendurchmesser) und das Glykol wird von der Solarpumpe angetrieben.
Könnte die Geschichte so funktionieren oder bin ich auf dem berühmten
Weg(Holzweg)?
Bin für jeden verwertbaren Beitrag dankbar.
mfg.michael

Verfasser:
schorschi2
Zeit: 26.02.2013 16:49:14
0
1876398
Hi michael.

Es wird also ausschließlich mit den Röhren der Pool beheizt? Nicht im Winter noch was anderes? Ist nicht ganz klar, obwohl das 3-Wegeventil legt das nahe.

Also gehen tut da schon was , ob das opimal läuft ist noch nicht raus.

Einen WT hast Du da trotzdem und ob das PE das Glykol und die Wärme verträgt muß noch geklärt werden. Dei Druckhaltung ist auch noch ne Frage ebenso wie der Wärmeverlust. Im allgemeinen macht man das gerade anderstheum. Das Poolwasser so nahe wie es geht an die Kollektoren und mit möglichst wenig Delta temp fahren.

schorschi

Verfasser:
MadMox
Zeit: 26.02.2013 17:43:04
0
1876436
Ist der WT jetzt großflächig oder 1m² groß? Weil 1m² ist meiner Meinung nach nicht groß...

Verfasser:
speicherspaß
Zeit: 28.02.2013 15:04:17
0
1877697
hallo erstmal---
ja ich nutze natürlich die Röhren auch im Winter, falls sich die Sonne
mal hervortraut,zur Heizungsunterstützung.
Mir ging es nur darum einen möglichst einfachen,sprich wartungsfreien,
Weg zu finden,die überschüssige Energie für den Pool zu nutzen. Mit
meiner Schwimmbadpumpe(7kubikmeter/h) und einem PWT werde ich wohl
Durchflußprobleme bekommen, wenn ich normales Poolwasser verwenden will
und dieses bis zum VL der Solaranlage bringen will.
mfg.michael

Verfasser:
Nils.S Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 28.02.2013 15:09:21
0
1877701
Warum verwendest du nicht einfach einen Schwimmbad Wärmetauscher?

Beispiel

Verfasser:
Axel R
Zeit: 28.02.2013 17:11:25
0
1877772
Der Schwimmbadwärmetauscher hat Leistungsangaben bei 90 und 60 Grad. Das passt zur Solaranlage nicht so gut. Gut währe die Angabe bei z.B. 30 Grad - denn bei dieser Temperatur ist der Wirkungsgrad der Solaranlage viel besser.

Die Idee mit den Wellerohren im Pool finde ich gut. Die PE Rohre halte ich für weniger geeignet. Passiert mal was, und heisses Wasser kommt dort hin, sind die sicher platt und die Brühe läuft aus.

Gruss Axel R

Verfasser:
solar-fan
Zeit: 28.02.2013 18:19:15
0
1877803
Hallo,
der schorschi hat es schon gesagt. Das Poolwasser muß zur Solarleitung, sonst wird es nicht effektiv.

Ich nutze PWT, der dauerhaft im Solarkreis eingebunden ist.
Der Poolkreislaufwird mittels 3Wegeventil bei Bedarf durch den PWT geleitet.

Damit es nicht zum Volumenstromabfall kommt, habe ich nach der Pumpe sofort eine ständig offenene, enge Bypassleitung. Dadurch ist der Filterkreislauf immer auf vollen Touren und über das 3Wegeventil wird nur eine geringere Menge zum PWT geschickt. Dies reicht jedoch immer noch aus, um den Solarkreis bis auf Pooltemperatur abzukühlen. Also entziehe ich selbst mit diesem Abzweig noch genügend Energie.

Im Winter entleere ich den Poolschlauch mittels Naßsauger. Reste von Wasser können drinbleiben, das stört nicht und friert auch nicht kaputt, obwohl nur 10cm unterm Pflaster verlegt wurde. Derzeit ist noch alles außer Betrieb, aber im April werde ich den Pool wieder gefüllt haben.

LG Enrico

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik