Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wilo Stratos Pico Einstellung
Verfasser:
phidschey
Zeit: 30.03.2013 10:05:59
0
1893918
Hallo,

habe seit gestern eine Hocheffizienzpumpe Wilo Stratos Pico 25-4 im Einsatz. Woweit alles wie ich es mir vorgestellt habe, kinderleichter Einbau und der Verbrauch liegt so bei ca. 3-8 Watt.

Jetzt zu den Einstellungen:
- Druckdifferenz auf variabel (weil normale Heizkörper)
- Nachtabsenkung ON
- Dynamic Adapt Funktion ON
- Förderhöhe 2,7

Sind die Einstellungen sinnvoll? oder lieber ca. die Nachtabsenkung ausschalten? Wäre schön wenn jemand, der Erfahrung mit der Pumpe hat mir helfen könnte.

Gruß,
Paul

Verfasser:
Marcelo
Zeit: 30.03.2013 10:26:33
0
1893929
Hallo
Die Einstellung sind ok.
Zur Förderung Höhe, wie hoch ist das bis zum letzten Heizkörper. Bei 14 m reich 2,0m
Auf wieviel steht Qmax /m3/h?

LG

Verfasser:
phidschey
Zeit: 30.03.2013 10:32:07
0
1893934
Die Höhe bis zum letzten Heizkörper beträgt ca. 10m (Keller -> 1.OG). Also lieber die Förderhöhe ein bisschen drosseln? Kann das negative Auswirkungen haben, außer natürlich das der Heizkörper nicht mehr ausreichend warm wird. Dann wieder etwas höher stellen.

Mir ist aufgefallen seit Pumpenwechsel die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf gestiegen ist.
Gerade eben Tvor = 60°C und Trück= 35-40°C. Kann das mit den Pumpeneinstellungen zusammen hängen?

Woher bekomme ich den Wert für Qmax /m3/h?

Verfasser:
Franke...
Zeit: 30.03.2013 10:33:37
0
1893937
Ich würde empfehlen
PV Ok
Nachtabsenkung aus
Auto Adapt aus
Förderhöhe 2,0m, sollte reichen.
Zu höher Druck kann Ventilpfeifen verursachen.

Verfasser:
Andre F
Zeit: 30.03.2013 10:40:52
0
1893941
War bei der alten Pumpe ein Überströmventil drin? (Verbindung VL/RL)
Falls ja würde ich das zudrehen oder besser demontieren und die Leitungen verschließen.

Verfasser:
Marcelo
Zeit: 30.03.2013 10:44:17
0
1893944
Hallo
Ne das siehst du richtig es kann nur sein das die oberen Heizkörper nicht mehr warm werden, den wieder bischen höher stellen.
Föderhöhe würde ich auf 1,8m stellen sollte reichen.
Nachtansenkung würde ich auf on lassen und auto adapt auch.

Qmax/M3/h findest du auch im Menü mit dem roten Knopf drehen.

LG

Verfasser:
phidschey
Zeit: 30.03.2013 10:54:23
0
1893953
okay also einer sagt auto adapt AN oder andere AUS. das selbe bei der Nachtabsenkung.

Welche Vor- und Nachteile hat den die Ein- und Ausschaltung der Funktionen?

Verfasser:
phidschey
Zeit: 30.03.2013 11:13:24
0
1893967
Kann ich nicht theoretisch die Förderhöhe ein wenig höher stellen und dann die Autoadapt Funktion einschalten. Sollte die Pumpe dann nicht autom. gedrosselt werden? So hab ich die Funktion zumindest verstanden.

Verfasser:
Marcelo
Zeit: 30.03.2013 11:22:26
0
1893974
Hallo
Bei aktivierter Nachtabsenkung folgt die Pumpe der Nachtab- senkung der Heizungsanlage durch elektronische Auswertung eines Temperatursensors. Sie schaltet dann auf minimale Dreh- zahl. Bei erneutem Aufheizen des Wärmeerzeugers schaltet die Pumpe auf die zuvor eingestellte Sollwertstufe zurück.
Die AutoAdapt Funktion verändert lediglich selbständig die Einstellung.
LG

Verfasser:
Franke...
Zeit: 30.03.2013 11:24:08
0
1893975
Für die Nachtabsenkung ist die Kesselregelung zuständig, deswegen überflüssig. Auto Adapt ist eine schwer nachvollziehbare Funktion, welche oft für Probleme gesorgt hat ( zumindest bei Grundfoss). Die Pumpe denkt selbständig und regelt die Leistungen hin und her.
Dies führt bei einstufigen Wärmeerzeugern mit sein ständig wechselnden Kesseltemperaturen oft zu Problemen. Diese macht sich dann in unnötig hohen Heizkurven bemerkbar.

Verfasser:
Andre F
Zeit: 30.03.2013 11:25:52
0
1893979
Durch Dynamic Adapt passt sich die Pumpe bei kurzen Regelintervallen kontinuierlich an den Bedarf des Heizsystems an. (steht so bei Wilo)
Ich hatte damit aber auch schon Probleme bei Kunden (Geräusche).

Die Nachtabsenkung kommt auf dein System an. Nachtabsenkung bedeutet, dass die Pumpe runterregelt, wenn von deinem Kessel keine oder weniger Wärme kommt. Wenn du aber keinen Mischer hast und der Kessel auch nachts ab und an einschaltet, fährt deine Pumpe dann jedesmal hoch, weil sie "denkt" es ist wieder Tagbetrieb.

Verfasser:
mrtux
Zeit: 30.03.2013 15:42:10
0
1894110
Ich habe die Pumpe seit 2009 im Betrieb - Nachtabsenkung bringt nichts.

Ich fahr die Pumpe auf konstanter Drucklinie bei entsprechender Förderhöhe.
Damit hat man keine Probleme.
AutoAdapt kann nervende Geräusche mit sich bringen.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 30.03.2013 16:09:58
0
1894123
Zitat von Marcelo Beitrag anzeigen
Hallo
Die Einstellung sind ok.
Zur Förderung Höhe, wie hoch ist das bis zum letzten Heizkörper. Bei 14 m reich 2,0m
Auf wieviel steht Qmax /m3/h?

LG


Was hat die Förderhöhe der Pumpe in einem geschlossenen System mit der Höhe des letzten Heizkörpers zu tun?!

Verfasser:
Stormy
Zeit: 30.03.2013 23:30:00
0
1894332
Die Spreizung ist viel zu hoch!

Du musst die Heizkurve senken und für entsprechenden Durchfluss sorgen, damit dein Heizgerät auch halbwegs effizient heizt. ;-)

Die Spreizung sollte bei 8K bis 15K liegen, je nachedem wie deine Anlage aussieht.

Hast du eine Einrohr-/ oder Zweirohrheizung?

MfG

Stormy

Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 00:30:07
0
1894347
Zitat von Stormy Beitrag anzeigen
Die Spreizung ist viel zu hoch!

Du musst die Heizkurve senken und für entsprechenden Durchfluss sorgen, damit dein Heizgerät auch halbwegs effizient heizt. ;-)

Die Spreizung sollte bei 8K bis 15K liegen, je nachedem wie deine Anlage aussieht.

Hast du eine[...]


Wir haben eine Zweirohrheizung bei uns im Haus. Also die Heizkurve senken. Dabei auf etwas bestimmtes achten? ggf. zudem eine Paralellverschiebung vornehmen?

Verfasser:
Andre F
Zeit: 31.03.2013 12:21:52
0
1894447
lies dich hier mal ein

Verfasser:
Stormy
Zeit: 31.03.2013 12:40:32
0
1894452
Hast du ein Viessmann?

Zur Heizkurve:

Als erstes die Parallelverschiebung auf "0" setzen bzw. die Raumtemperatur an der Regelung auf 20°C einstellen, dass ist unsere Basis.
Danach drehst du alle (!) Thermostate vollständig auf und beobachtest die Raumtemperaturen, in der Regel wird es jetzt brüllaffenheiß im Haus. ;-)
Nun kannst du mit dem Senken der Heizkurve beginnen und machst solange weiter bis es in einem Raum deines Hauses nicht mehr so warm wird, wie gewüscht, anschlißend eine Punkt höher und du hast deine Heizkurve.

Wichtig, dass dauert alles seine Zeit, d.h. in der Regel braucht man rund eine Heizperiode bis man soweit durch ist.
In der Übergangszeit folgt die Feinanpassung durch die Parallelverschiebung.

Wie sieht deine Spreizung im Heizkreis aus? Hast du jetzt rund 10K bzw. weniger?

MfG

Stromy

Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 13:00:31
0
1894459
Zitat von Stormy Beitrag anzeigen
Hast du ein Viessmann?


nein eine Vaillaint VKS 17/1 EU BJ.1990

Nun zu meinen ersten Optimierungserkenntnissen.
Habe heute morgen 10 Uhr die Heizkurve von 5 auf 1,5 runter gedreht. Da war die Diff. noch bei 30K (60-30).
Jetzt nach 3 Stunden bei einer Außentemperatur von 3°C ist die Differenz bei 5k (43-38) und die Räume (auch der am weit entfernteste) sind noch optimal warm (20-22°C bei Stufe III am Thermostat).

Jetzt wollte ich weiter beobachten und ggf. die Heizkurve ein wenig nach oben korrigieren.

Ist das soweit schonmal gut?

Verfasser:
Stormy
Zeit: 31.03.2013 13:24:20
0
1894469
Nee die Thermostate müssen ALLE komplett aufgedreht sein, d.h. Stufe 5 oder 7 je nach Typ. :-)

5K hört sich gut an, trotzdem bitte weiter beobachten.

Hast du rein zufällig noch einen direkt beheizten Warmwasserspeicher neben dem Gaslagerfeuer stehn?

MfG

Stormy

Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 13:28:47
0
1894473
achso also bleiben die Heizkörper auch nach der Optimierung immer auf 5 bzw. 7 stehen? Ich dachte das wäre nur zur Bestimmung der optimalen Heizkurve und danach soll man auf die gewünschte Stufe (z.B. III für 22°C) stellen.

Ja habe noch einen 290l Kombispeicher mit Solarthermie (4,5qm) dran hängen. Die Gastherme ist aber so eingestellt das diese nur abends bei Bedarf nachheizt. Somit hat die STA am Tag die Chance langsam das Wasser zu ewärmen.

Verfasser:
Stormy
Zeit: 31.03.2013 14:21:36
0
1894498
Gute Einstellung, also was den WW-Speicher betifft.

Hast du jetzt schon deine Wunschtemperatur im Haus?

Es dauert wirklich seine Zeit bis man die richtige Heizkurve hat, d.h. alle Thermostate auf und warten min. 24h und beobachten...ist es zu warm oder zu kalt....und anschließend die Heizkurve weiter korrigieren.

MfG

Stormy

Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 14:28:30
0
1894499
ja aktuell ist es im Haus gut warm (zwischen 20-22°C).
Aber ich hab das immer noch nicht so recht verstanden mit den offenen Theromostaten. Sollen die dann auch in Zukunft immer auf 7 stehen bleiben oder nur in der Zeit in der ich die Heizkurve anpasse?

Verfasser:
Stormy
Zeit: 31.03.2013 14:31:14
0
1894500
Wie sehen deine Heizzeiten aus?

Hast du die schon deinen Bedarf angepasst? Du solltest 2 bis 2,5 Stunden vor Nutzungsbeginn mit dem Aufheizen beginnen und eine 1/2 bis 1 Studne vor Nutzungsende mit dem Heizen aufhören.

Beispiel anhand einer 4 köpfigen Familie:

- Vater steht um 6 Uhr auf

- Mutter plus Kinder um 7 Uhr

- Vater verlässt das Haus um 6:45 Uhr

- Kinder gehen um 7:45 Uhr zur Schule

- Mutter verlässt das Haus um 8Uhr

- Erstes Kind kommt um 13:30Uhr nach Hause

- Eltern gehen um 22:30 Uhr ins Bett

Jetzt haben wir die markanten Punkte definiert und können an die Regelung dran.

Nutzungsbeginn ist um 6 Uhr, d.h. Heizbeginn wäre um 4 Uhr.
Die letzte Person verlässt das Haus um 8, d.h. Nutzungsende wäre um 7 Uhr.

Um 13:30 Uhr ist die erste Person wieder im Haus, d.h. 11:30 Uhr wird wieder geheizt. Anschließend wird bis 21:30Uhr geheizt, weil ab 22:30Uhr alle im Bett sind.

Macht also:

Heizzeit 1:

4Uhr bis 7Uhr

Heizzeit 2:

11:30Uhr bis 22:30Uhr

MfG

Stormy

Verfasser:
Stormy
Zeit: 31.03.2013 14:33:39
0
1894501
Wenn die Temperaturen irgendwann passen kannst du die geöffnet lassen, dass ist besser für den Kessel.

Ich möchte dir nicht zu viel Input geben, aber an der Regelung ist doch Sicherlich irgendwo ein Schalter, den du z.B.: auf eine Zeitschaltuhr oder einen Mond oder ein "E" stellen kannst, richtig?

Stell den bitte auf das "E".

MfG

Stormy

Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 15:04:48
0
1894516
Zitat von Stormy Beitrag anzeigen
Wenn die Temperaturen irgendwann passen kannst du die geöffnet lassen, dass ist besser für den Kessel.

Ich möchte dir nicht zu viel Input geben, aber an der Regelung ist doch Sicherlich irgendwo ein Schalter, den du z.B.: auf eine Zeitschaltuhr oder einen Mond oder ein "E" stellen[...]


sooo, habe jetzt alle Ventile offen und obwohl ich schon von 5 auf 1 bei der Heizkurve gegangen bin, werden die Heizkörper immer noch richtig heiß. Werde jetzt mal abwarten ob sich das einpendelt und sonst die Heizkurve weiter absenken.

Die Regelung habe ich jetzt auf E gestellt (vorher auf der Uhr gewesen). In der BA steht das bei AT kleiner 3°C die Nachtabsenkung eingeschaltet wird.

Fallen euch noch weitere Optimierungspotentiale ein?

Aktuelle Forenbeiträge
magnus5531 schrieb: Hallo Wildbarren, anbei die Antworten auf deine Frage: Gibt es eine Berechnung zum Betrieb des Ofens? -Nein, eine Berechnung wurde nicht gemacht. Wurde der Ofen lange unter Teillast betrieben? -Ja...
Martin24 schrieb: Eigentlich wurde alles schon gesagt: - Wenn bei 1900m³ Gas/a die 10,9kW für 125m² nicht reichen, dann passt alles mögliche nicht, aber es liegt nicht an der Leistung der Gastherme. - Mit Strom statt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik

Wilo Stratos Pico Einstellung
Verfasser:
phidschey
Zeit: 31.03.2013 15:04:48
0
1894516
Zitat:
...
Wenn die Temperaturen irgendwann passen kannst du die geöffnet lassen, dass ist besser für den Kessel.

Ich möchte dir nicht zu viel Input geben, aber an der Regelung ist doch Sicherlich irgendwo ein Schalter, den du z.B.: auf eine Zeitschaltuhr oder einen Mond oder ein "E" stellen[...]

sooo, habe jetzt alle Ventile offen und obwohl ich schon von 5 auf 1 bei der Heizkurve gegangen bin, werden die Heizkörper immer noch richtig heiß. Werde jetzt mal abwarten ob sich das einpendelt und sonst die Heizkurve weiter absenken.

Die Regelung habe ich jetzt auf E gestellt (vorher auf der Uhr gewesen). In der BA steht das bei AT kleiner 3°C die Nachtabsenkung eingeschaltet wird.

Fallen euch noch weitere Optimierungspotentiale ein?
Weiter zur
Seite 2