Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
1 Jahr mit "Forumskollektor"
Verfasser:
molly78
Zeit: 03.04.2013 22:25:08
6
1896604
Wir wohnen nun 1 Jahr in unserem Haus Zeit für ein kleines Fazit zum potentiellen "Groschengrab" ;-)

Unser Haus: 130qm mit 100% FBH im milden Rhein Main Gebiet. Heizlast bei -12° Auslegungstemperatur beträgt 4,5kw

Der Graben wurde am Ende 52m bei 1,30 Breite. Der Boden lt. Gutachten sandige Schluffe.
Gegen Ende Januar erreichten wir beim Soleeingang 0°, die letzen Wochen ist das ganze noch auf -0,5 gefallen.

Unsere Wärmepumpe Tecalor TTF5 Eco ist schon etwas betagter (wussten wir leider damals zu spät).

Die ermittelte Arbeitszahl inkl. aller Pumpen und Steuerung beträgt 4,48. Von den erzeugten 8352kwh entfielen 29% auf Warmwasserbereitung.
Der absolute Verbauch lag in den letzten 12 Monaten bei 1863kwh - hiermit sind wir sehr zufrieden.
Dokumentiert hier:
Wärmepumpen DB

Die WW Steuerung habe ich erst später verstanden so das diese nun seit 2 Monaten auf zweimal täglich verteilt ist.
Als nächstes wird dieser Tage unsere Ost West PV Anlage in Betrieb gehen und wir beobachten dann ob wir den Wärmetarif kündigen (bei dem übrigens noch nie gesperrt wurde)

Danke also an dieser Stelle an das Forum und an alle die sich darin konstruktiv engangieren.

Verfasser:
crink
Zeit: 04.04.2013 07:48:31
0
1896732
Danke für Deine Rückmeldung, klingt ja sehr gelungen Dein Graben. Zwei Informationen fehlen mir noch dazu: Welche durchschnittliche Tiefe hat Dein Graben? Und in welchem Thread ist die Planung Deines Grabens beschrieben?

Danke,
crink

Ps: Wie groß wird denn die PV-Anlage? Interessant finde ich die Betrachtung, wieviel Strom Du selbst nutzen kannst, hast Du Lust so wie ironasssi darüber zu berichten?

Verfasser:
molly78
Zeit: 04.04.2013 08:07:58
0
1896739
Hallo Crink,
Mein Graben hat eine Tiefe von ca. 1,8m..
Der Thread war hier

Manches hatte man an dem Graben sicher in der Ausführung optimieren können. Z.b. sauberer verlegen und Verdichtet hatten wir nicht richtig so das im ersten Jahr Setzungen auftraten.

Die PV Anlage hat 6kwp Ost und 9kwp Westausgerichtet.



Klar beobachte und dokumentiere te ich den Ertrag und Eigenverbrauch aber die WP hängen wir nicht sofort um. Bei einer WP Deckung von 40% kommen wir finanziell +-0

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 10:18:51
1
2016219
Nun die Bilanz zu unserem zweiten Jahr mit Forumskollektor.
Im Frühjahr gab es heftige Regenfälle dort hat sich ein Stück des Grabens nochmal deutlich gesenkt.

Wir haben mit 1776kwh Strom 8013kwh thermisch erzeugt. Davon waren 2554kwh für Warmwasser.
Die AZ ist mit 4,56 (inkl Heizkreispumpe) nicht im Spitzenfeld dafür sind wir mit absoluten recht niedrigen Verbrauch sehr zufrieden.
Soleeingangstemperatur aktuell bei 2,5°C

Vielen Dank ans Forum für die Unterstützung.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 02.01.2014 10:41:04
0
2016229
Danke für die Rückmeldung.
Bei dem hohen WW-Anteil von 32% kann man über die JAZ von 4,56 wahrlich nicht meckern.
Soleeingang +2,5 am Jahresanfang ist super.

Habe gerade mal deinen Graben ins Grabentool eingegeben mit den Werten Heizlast 4,5 kW, Grabentiefe 180cm, Breite 130cm, Länge 52m, Bodenart sandiger Lehm und Norm-AT -12°. Prognose: minimale Soleeingangstemperatur -1,5°. Du hattest im letzten Winter -0,5° berichtet.
Habe das Tool so ausgelegt, daß die Ergebnisse eher pessimistisch gerechnet sind. Tatsächliche Temperaturen erwarte ich zwischen +1,5 und -0,5° Abweichung. Die Abweichung nach oben ergibt sich bei dir dadurch, daß der Entzug in den Wintermonaten niedriger ist als von mir angenommen. Das Grabentool hat sich also wieder einmal als sehr zuverlässig erwiesen.

Hast du zufällig die Werte für die Wärmeproduktion von 1.12.2012 bis 28.2.2013 dokumentiert?

Grüße
Frank

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 10:52:11
0
2016239
Hallo Frank,
vom 01.12.2012-01.12.2013:
3235kwh Heizbetrieb
828kwh WW
909kwh Strom

4063kwh Gesamt mit AZ 4,46.

Verfasser:
towi
Zeit: 02.01.2014 11:12:13
0
2016249
Hallo molly,

kannst Du schon sagen, wie hoch Deine Eigenverbrauchsquote der PV-Anlage ist.

15kWh sind ja schon recht groß. Ok, mit Ost/West-Ausrichtung hast Du natürlich nicht den höchsten Ertrag je kWp.

MfG - towi

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 11:21:36
0
2016254
Hi Towi,

aktuell 20,4% Eigenverbrauch von 11219 erzeugten (Anlage kam Mitte April 2013 ans Netz)
Damit haben 52% Deckungsquote erreicht.
Die WP werden wir nun nachdem wir 2 dunkle Monate hinter uns haben auch drauf klemmen. Wollte das vorher beobachten.

Wir sind zwei Erwachsene und drei Kinder - da laufen Spüma / WaMa / Trockner oft.

Klar bietet Ost West nicht den höchsten Ertrag. Dafür darf der Wechselrichter unterdimensioniert werden da nie die 15kwp Anliegen. Das kommt dem Anlagenpreis auch zu gute.

Verfasser:
towi
Zeit: 02.01.2014 11:26:54
0
2016255
Hallo molly,

sorry, aber habe gedacht du meintest mit Deckung den Eigenverbrauchsanteil.

Was habe ich unter der Deckungsquote zu verstehen und warum bei 40% +/-0?

MfG - towi

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 11:36:02
0
2016258
@Towi oben in den Beiträgen meinte ich wieviel PV Deckung ich für die Wärmepumpe erreichen muss um gegenüber dem Wärmetarif günstiger zu sein.

Mit Deckungsquote meine ich wieviel % von unserem Gesamtstromverbrauch wir über PV decken. Der Rest kommt vom Energieversorger.

Wir haben seit PV Inbetriebnahme im April 2070kwh vom EVU bezogen und zusätzlich 2288kwh der PV verbraucht. Alles noch ohne WP.

Verfasser:
towi
Zeit: 02.01.2014 11:45:06
0
2016264
Hallo molly,

ok - das habe ich verstanden.

Und wie wird diese Deckungsquote für WP zu PV dann ermittelt?
Woher weißt Du, wie viel Eigenverbrauch durch die WP erfolgte?

MfG - towi

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 02.01.2014 12:48:56
0
2016297
Hab das mit deinen realen Verbrauchsdaten noch mal in das Grabentool eingegeben.
Ich geh in dem Tool von einer Auslastung Dez-Feb von 60% der Heizlast aus, das wären bei 4,5 kW 5.832 kWh in den 3 Wintermonaten. Tatsächlich hast du nur 4.063 kWh produziert, das entspricht umgerechnet mit den 60% einer Heizlast von 3.135 Watt.

Jetzt verwende ich noch mal das Grabentool, gebe aber die Heizlast von nur 3.135W ein.
Ergebnis: Prognose Soleeingang am Ende des Winters: -0,5°
Beobachtete Soletemperatur: -0,5°.

Grüße
Frank

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 14:13:52
1
2016354
@Towi
wird man dann nicht sagen können. Habe eben den letzten Jahresverbrauch zum Vergleich. Aufwändige Messtechnik installiere ich nicht. Nur einen Stromzähler um den Verbrauch der WP an sich im Blick zu halten.

@fdl
Die berechnete Heizlast lag ja bei 4,5kw
Dazu kam dann noch die KWL und die in der DIN wohl enthaltene Reserve.

An unserem Standort kommt man sicherlich auch gut mit einer LWP hin - wobei die Nachbarn mit selbigen zwischen 3000 und 6000 kwh / a verbrauchen. Bin der einzige mit Erdwärme.

Verfasser:
flo79
Zeit: 02.01.2014 14:38:20
0
2016372
Schön das sich jetzt viele Forumsgrabenbauer melden und Ihre Zahlen darstellen. Bisher sind die meisten doch recht positiv und die Kosten niedrig. Hier muß man auch sagen das es das ältere WP-Modell ist und eine neue WP mit COP 4,7/4,8 hätte evtl. noch etwas mehr gebracht.

Verfasser:
Nibelungen6
Zeit: 02.01.2014 14:44:47
0
2016375
Ich finde, die Insgesamt-JAZ inkl. beider Pumpen und evtl. Kühlung ist doch sehr in Ordnung. Um die Umwälzpumpe bereinigt liegt die echte JAZ vielleicht bei 4,8.

Grüße...

Verfasser:
flo79
Zeit: 02.01.2014 14:51:58
0
2016384
stimmt. Aber denke die eco-Variante hat keine Kühlfunktion und beim älteren Modell gibts wohl auch keine Hochef.pumpen.

Verfasser:
towi
Zeit: 02.01.2014 15:07:28
0
2016396
Hallo molly,

"....wird man dann nicht sagen können."

Da der Eigenverbrauch zeitgleich zur PV-Stromgestehung erfolgen muß, ist eine nachträgliche Bewertung ohne Datenlogger schwierig.

Eine Möglichkeit wäre ein Datenlogger für PV mit einem S0-Zählereingang vom WP-Zähler.

MfG - towi

Verfasser:
molly78
Zeit: 02.01.2014 15:21:25
0
2016407
@flo79

immerhin haben die Stiebel / Tecalor Modelle die doch recht nützliche Funktion der Pumpenzyklen bei denen die Heizungs UWP abhängig von der Aussentemperatur für 5 Min angestoßen wird. Je höher die AT umso länger der Ruheintervall.
Kühlung haben wir keine hätte es aber gegen Aufpreis gegeben.

Sole WP steht bei mir auf 50 Watt und Heizungspumpe auf 30 Watt.

@towi
Muss den Solateur mal interviewen ob das mit meinem Wechselrichter möglich ist - die Loggingmöglichkeit dort reicht mir bisher aus und wollte nichts zusätzlich investieren.
Die WP wird auch laufen müssen wenn kein PV Ertrag vorhanden ist ;-)

Nachtrag noch:
Wir haben übrigens ausser in Flur, Bad und Küche Clickparkett - angenehmes Barfussgefühl auch im Sommer.

Verfasser:
molly78
Zeit: 01.01.2015 11:50:01
4
2168723
Frohes Neues ans Forum,

nun liegt der Kollektor fast drei Jahre. Diesen Jahr war die WP noch weniger gefordert.

Unsere Bilanz für 2014:
Wir haben mit 1360kwh Strom 6342kwh thermisch erzeugt. AZ 4,66 inkl. Sole und Heizkreispumpe. Davon waren erstaunlicherweise wie fast exakt zum Vorhjahr 2560kwh für Warmwasser. Das entspricht einem WW Anteil von 40%. Wärmemenge abgelesen über die internen WMZ der Wärmepumpe. Stromverbrauch über eigenen Zähler.
Soleeingangstemperatur aktuell bei 4°C.

Verfasser:
RolliTobi
Zeit: 01.01.2015 16:52:45
0
2168870
Frohes Neues!

Das sieht doch gut aus.

Ich habe eine ähnliche AZ mit meiner WPF 7 Cool. Allerdings bei mir mit Sonden. Bin aber auch sehr zufrieden. 4,7 mit allen Pumpen, Steuerung, WW und Kühlung im Sommer. Ist aber auch mit den WM des WPMi und dem Stromzähler ermittelt.

Ist schon beeindruckend was der Forumsgraben leistet. Hätte ich damals schon davon gewusst, hätte ich diesen umgesetzt. Grundstück ist genug gewesen.

Verfasser:
Flatron
Zeit: 02.01.2015 12:24:47
0
2169269
Hallo molly,

Glückwunsch zum guten Ergebnis, ich habe dieses Jahr auch vor einen Krabenkollektor zu bauen.
Ich bin gerade auf der Suche nach einen guten Soleverteiler, welchen hast du dir eingebaut?
Gibt es vielleicht Fotos vom Verteiler usw.?

MfG

Robert

Verfasser:
molly78
Zeit: 03.01.2015 11:13:49
0
2169924
Hallo Flatron,

mein Verteiler kam vom HB und war nicht so optimal. Viele hier setzen den Ökotek Verteiler ein und sind zufriedenhttp://www.shop-oekotek.de/

Verfasser:
Flatron
Zeit: 03.01.2015 20:25:53
0
2170334
Zitat von molly78 Beitrag anzeigen
Hallo Flatron,

mein Verteiler kam vom HB und war nicht so optimal. Viele hier setzen den Ökotek Verteiler ein und sind zufriedenhttp://www.shop-oekotek.de/


Hallo molly,

danke für deine Antwort, der Ökotek Verteiler ist auch schon in meiner Auswahl. :)
Muss man dort das VL & RL Rohr mit einer Klemmverschraubung zur WP anbinden oder wie macht man das am besten?
Bei dem Ökotek Verteiler ist ja keine Halterung dazu, nimmt man dort einfach Rohrschellen mit einer entsprechend langen Gewindestangen?
Was ist an deine Verteiler nicht so gut?

Verfasser:
Bib007
Zeit: 03.01.2015 21:08:01
0
2170361
Zitat von Flatron Beitrag anzeigen
Zitat von molly78 Beitrag anzeigen
[...]


Hallo molly,

danke für deine Antwort, der Ökotek Verteiler ist auch schon in meiner Auswahl. :)
Muss man dort das VL & RL Rohr mit einer Klemmverschraubung zur WP anbinden oder wie macht man das am besten?

---> genau so wirds gemacht. Gibt einige Shops im Netz,wo man das passende Teil mit dem richtigen Gewinde findet, dann muss man nicht zig Adapterverbinden.

Ich hab einen PE-Adapter 63mm Klemm auf 1 1/4 oder 1 1/2 Zoll IG und dann mit Edelstahlrohr weiter



Bei dem Ökotek Verteiler ist ja keine Halterung dazu,[...]

---> Bei mir wurde das mit Rohrschellen und Stockschrauben gemacht, wie bei einem Abwasserrohr Aufputz auch.

Verfasser:
Flatron
Zeit: 03.01.2015 21:31:22
0
2170380
Hallo Bib007,

danke für deine Antwort und mit was habt ihr die Anbindung zur WP gemacht?
Kannst du vielleicht ein Bild von deinen Verteiler und der Anbindung machen?

Aktuelle Forenbeiträge
Diel schrieb: Hallo zusammen Ich hatte am Anfang 1998 die Probleme das der Brenner zeitweise auf Störung ging. Ich habe damals das gesamte System gereinigt etc. . Nach dem Tausch der Düse sowie der Zündelektroden...
schorni1 schrieb: Mich interessiert nur, warum in der Montageanleitung gefordert wird, einen bestimmten CO2-Anteil im Abgas einzuhalten. Weil der CO2-Anteil möglichst HOCH sein soll (gerigerr O2-Gehalt, geringer Luftüberschuß)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik

1 Jahr mit "Forumskollektor"
Verfasser:
Flatron
Zeit: 03.01.2015 21:31:22
0
2170380
Hallo Bib007,

danke für deine Antwort und mit was habt ihr die Anbindung zur WP gemacht?
Kannst du vielleicht ein Bild von deinen Verteiler und der Anbindung machen?
Weiter zur
Seite 2