Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Buderus GB 102-29 Fehler 6. Ionisation
Verfasser:
Micha
Zeit: 22.03.2003 09:44:00
0
12303
Seit 14 Tagen setzt mein Brenner meist nachts bzw. nach längerer Stillstandszeit (nach Warmwasseraufheizung oder Übergang zur Nachtabsenkung) aus. Die Gasamatur und die Ionisationselektrode ist bereits gewechselt. Der Brenner ist gereinigt, der Lüfter ebenso wie der Differenzdruckwächter überprüft, alles i.O..
Ein relativ konstanter Star gelingt nur mit einem geringfügig geändertem Lüfterwiderstand (statt 825Ohm 750Ohm)
Trotzdem liegt der Ionisationstrom bei korrekter Einstellung des Gasdruckes im Starmoment nur bei 6,5uA (Betrieb 13-15uA). Langsam nervt es Nachts immer austehen zu müssen. Auch der Kundendienst der Wartungsfirma ist langsam ratlos. Kann jemand mit Hinweisen helfen ??

25 ältere Beiträge bis zum 01.01.2006 finden sie hier
Verfasser:
Manfred Rennar
Zeit: 22.02.2006 06:10:43
0
350780
Hallo, brauche Hilfe beim Fehler 6 Ionisation.
Der Brenner startet nach Anforderung problemlos.Läuft dann auch sauber durch. Nach wegfall der Anforderung geht Displaymeldung auf 0, so wies sein soll. Ca. 2 Sekunden später startet der Venilator kurz an und die Fehlermeldung 6 erscheint.Habe in dem zusammenhang des öftern Ein P im display stehen. Babei läuft der Ventilator auch, sollte aber eigentlick Probelauf Umwälzpumpe sein.
Wer kann mir helfen!

Verfasser:
Werner Gold
Zeit: 28.05.2006 19:23:49
0
409238
Wie kann das Problem beseitigt werden ?
Geraet zeigt Fehler 6.A und muss danach wieder entriegelt werden.
Danke !

Verfasser:
Horst Kluwe
Zeit: 13.12.2007 12:55:12
0
764344
Habe ein Brennwertgerät SBG 3 System Nefit Turbo der Firma Sieger (ist wohl baugleich mit Fa. Buderus) Baujahr 1996, nicht modulierend.
Hatte am 12.12.2007 Störung Status 6. a. wechselnd. Nach Entriegeln hat die Anlage wieder gearbeitet bis heute morgen. Anlage ging wieder auf Störung, diesmal Status 6. b. im Display. Nach dem Entriegeln läuft die Heizung wieder. Es hängt wohl mit der Ionisation zusammen.
In welcher Reihenfolge kann ich dem Fehler beikommen.
Danke im voraus

Verfasser:
pepo9
Zeit: 13.12.2007 17:44:23
0
764569
wann wurde die letzte Wartung durchgeführt Abgasweg Wärmetaucher sollten sauber sein wenn nicht reinigen. Gerät könnte Abgas in der Verbrennungsluft haben Bj.96 wurde noch Alurohr verwendet was duch das Kondensat aufgefressen wurde. Also auch unbedingt die Frischluftzufuhr im Ringspalt messen.
Probier mal ein paar Tage ohne Abdeckung zu betreiben also Raumluftabhängig ob es dann immernoch auf Störung geht wenn nicht ist das Abgasrohr warscheinlich defekt.

Verfasser:
schüler
Zeit: 16.12.2007 16:42:46
0
766581
Hallo Horst,
wenn das Gerät sauber ist dann lass mal die Zündelektrode wechseln und den Überwachungsstrom messen.

mit freundl.Grüßen

Schüler

Verfasser:
Theo Bonacker
Zeit: 06.04.2008 23:14:13
0
850182
Hallo,
wer kann mir helfen.
Ich habe ein Buderus Brennwertgerät GB102-29W, Bauj. 1993, seit 1994 in Betrieb.
Die Heizung steigt seit etwa 10 Tagen immer wieder mit der Fehlermeldung "6." aus.
Kein Blinken, kein A oder sonst etwas, nur 6. .
Diese Fehleranzeige ist in der Dokumentation nicht aufgeführt.

Bei normalen Heizbetrieb sieht die Anzeigefolge so aus
1
0 für etwa 1 Minute
9 für etwa 2 bis 3 Minuten
3 für etwa 5 Sekunden (Lüfter läuft an)
kA (keine Anzeige) für etwa 15 Sekunden (Lüfter läuft, Zündung)
1

Tritt der Fehler auf, ist die Anzeige folgende
1
0
9
3 Lüfter läuft an (die 3 wird nur 1 bis 2 Sek. angezeigt)
P Lüfter läuft (P wird weniger als 5 Sek. angezeigt)
6. Lüfter geht aus.

Ich habe die Heizungs- und Sanitärfirma wegen der Fehlermeldung und einer anstehenden Wartung bestellt.
Die Heizung wurde gewartet/gereinigt, die Ionisatonelektrode wurde ersetzt, die Brennerdichtungen und die Kondensatwannendichtung wurden erneuert.
Der Fehler ist jedoch geblieben.
Er tritt unregelmäßig auf. Mal läuft die Heizung nach der Nachtabsenkung morgens noch und manchmal steht sie morgens auf Störung.
Tagsüber läuft sie mal mehrere Stunden ohne Fehler und so wie heute ging sie innerhalb von 15 Minuten 3mal auf Störung.

Die Heizung wird raumluftabhänig betrieben. Das Gehäuse habe ich auch schon abgenommen. Leider bleibt der Fehler und tritt nach wie sehr unreglmäßig auf.

Ich habe beruflich nichts mit Heizungen zu tun und bin für jede Hilfe dankbar.

MfG
Th. Bonacker

Verfasser:
BEO1
Zeit: 30.11.2008 13:31:15
0
992720
Hallo Herr Bonacker,
ist das Problem - Fehler 6 - mittlerweile gelöst?

Verfasser:
andreas l
Zeit: 03.12.2008 16:51:12
0
995611
hallo,
hatte auch ständig den fehler 6. / A. bei meinem GB-102.
der fehler war ein defekter widerstand am heizungsgebäse.
dadurch wurde zuviel luft dem brennraum zugeführt und die startflamme dabei oft "ausgeblasen".
der widerstand wurde dann ausgetauscht, ca. 18,00 €.
der wert vom widerstand beträgt 475 ohm.
gruß andreas

Verfasser:
andreas l
Zeit: 03.12.2008 16:55:35
0
995618
hallo nochmal,
der wert 475 ohm gilt für den kessel GB-102-19
gruß andreas

Verfasser:
MacFrog
Zeit: 03.12.2008 21:59:02
0
995881
ich hatte auch die tage ein 6A Problem bei einer alten 102 . Hier wird momentan die Gasart von Erdgas L auf H umgestellt und eine Fremdfirma baut die geräte im Auftrag des Versorgers um. Dieser hatte den gasdruck verkehrt eingestellt (af den falschen Wobbeindexwert) dadurchlief die Kiste inder Startphase zu Mager und die Ionisations7Zündelektrode hat zuwenig "Saft" bekommen. Euer Installateur sollte daher auchmal den GAsdruck messen , wenn austausch der Elektrode nichts gebracht hat. Liebe HAusherren , lasst bitte die Finger davon und lasst dies euren Inst machen! Gasdruckmessen und Einstellen dauert keine halbe stunde.

Verfasser:
Alapin
Zeit: 10.01.2009 14:31:24
0
1027623
Hallo Herr Bonacker,
Sie schrieben im April 2008:
"Ich habe ein Buderus Brennwertgerät GB102-29W, Bauj. 1993, seit 1994 in Betrieb. Die Heizung steigt seit etwa 10 Tagen immer wieder mit der Fehlermeldung "6." aus. Kein Blinken, kein A oder sonst etwas, nur "6." .Diese Fehleranzeige ist in der Dokumentation nicht aufgeführt."

Derselbe Fehler tritt nun bei meinem Buderus GB 102 (Bj 1993) auch auf: Diagnosemeldung "6.", kein Blinken, kein Wechsel der Anzeige mit "A", "B" oder "C". In der Wartungsanweisung ist diese Meldung auf S. 32 nicht dokumentiert. Gerät bleibt immer wieder mit "6." stehen, nach Entriegeln lief es ca. 1 Stunde, vielleicht etwas länger.

Der Servicetechniker ist sich (noch) nicht sicher, ob die Gasarmatur ausgetauscht werden muss (wenn er den Stecker zieht, brennt die Flamme dennoch weiter) oder ob eine Undichtigkeit das Problem ist (Ringspaltmessung ergab 0,6% CO2 in der Frischluftzufuhr). Vorerst wird das Gerät mit geöffneter Abdeckung betrieben, das scheint etwas zu helfen (Gerät läuft jetzt seit 5 Stunden). Möglicherweise komme ich doch um den teuren Austausch der Gasarmatur herum?!

Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie oder jemand anderer mit solcher Fehlermeldung "6." berichten könnte, welche Reparatur in dem Fall für Abhilfe gesorgt hat. Mein Reparateur ist etwas ratlos...

Verfasser:
doktorfaust
Zeit: 30.01.2009 22:28:25
0
1047700
Hallo,möchte einmal berichten ,Fehler 6.bei Alapin,nach langem suchen ist mitlerweile gelöst durch austausch der gasarmatur.Ursache, das startgasventil schloss (hin und wieder-nicht immer) nicht mehr richtig,und nach warmwasservorrang beim umschalten auf heizbetrieb blieb eine kleine flamme im bereich der startionisationselektrode brennen, was den fehler 6. auslöste.Blieb keine flamme brennen -so ging das Gerät wie gewonnt in heizbetrieb.Diese art störung deutet eigentlich auf 6. wechselt mit C.,aber, na ja, verwirend,Fehler 6. ist zu 99,9% die gasarmatur.

Verfasser:
Alapin
Zeit: 01.02.2009 10:50:06
0
1048765
Hallo doktorfaust, vielen Dank für Ihre Mitteilung. Ich hatte zudem bei Buderus angefragt, erhielt sehr schnell diese Antwort per E-Mail:

"Es ist uns wichtig zur Klärung Ihres Sachverhaltes beizutragen.
In unserer produktbegleitenden Serviceunterlage werden nur die Störungen 6., wechselnd mit A, b oder C, beschrieben.
Weiterhin gibt es zusätzlich jedoch die sehr seltene Störung 6., ohne Wechsel mit einem Buchstaben.

Hierbei sind zunächst alle externen Einflüsse, wie zum Beispiel zu geringer Gasdruck und eine fehlerhafte Stromversorgung, auszuschließen. Danach können, an Hand eines Flußdiagrammes, weitere Prüfungen von einem Fachmann durchgeführt werden.

Geräteinterne Komponenten, die für diese Art Störung verantwortlich sein könnten, sind: Start- und Ionisationselektrode, Zündkabel, Logica, Gasarmatur oder der Kabelbaum.

Wir empfehlen Ihnen mit Ihrer Heizungsfirma, auf Grund dieser neuen Informationen, erneut in Kontakt zu treten, sowie die Undichtigkeit in Ihrer Abgasanlage (CO2 in der Zuluft) beheben zu lassen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen und Ihrer Heizungsfirma selbstverständlich gerne unter der Rufnummer 0180-3671404* zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Wolfgang Plutta
Bosch Thermotechnik GmbH
Service Center Dortmund"

So wünscht man sich das als Kunde. Schließlich stellte sich bei meinem Gerät tatsächlich genau das heraus, was Sie beschreiben: defekte Gasarmatur, Fehlermeldung hätte eigentlich (statt 6.) 6./C (wechselnd) sein müssen. Seit Austausch der Gasarmatur läuft die Heizung wieder ohne jede Störung.

Verfasser:
Klaus Eckstein
Zeit: 04.10.2011 08:45:51
0
1587470
Manfred Rennar schrieb
"Zeit:
22.02.2006 06:10:43
350780
Hallo, brauche Hilfe beim Fehler 6 Ionisation.
Der Brenner startet nach Anforderung problemlos.Läuft dann auch sauber durch. Nach wegfall der Anforderung geht Displaymeldung auf 0, so wies sein soll. Ca. 2 Sekunden später startet der Venilator kurz an und die Fehlermeldung 6 erscheint....."
Frage: Konnte das Problem gelöst werden, wenn Ja - Wie; Ich habe derzeit exakt das geliche Problem

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik

Buderus GB 102-29 Fehler 6. Ionisation
Verfasser:
Dietmar Forchheim
Zeit: 15.01.2005 19:00:29
0
134582
Bei unserem Nefit NT 29, Bj. 92, existieren die gleichen zicken, wie sie beim Buderus GB 102-29 auftreten.
ist das das NAchfolgegerät ??
WEr kann mir helfen beim Fehler 6. Ionisation, wenn die Zundkerze ausgetauscht wurde?

gibts noch irgendwo eine logica zu kaufen ?

Leigt es an der Logica ??

Mein Installateur behauptet das und meint das kostet 500 €.
Weiter zur
Seite 2