Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Anfängerfragen
Verfasser:
Odysseus99
Zeit: 11.10.2013 21:26:18
0
1975404
Ich bin seit kurzem Besitzer eines 38 Jahre alten Indoor-Pools.
Der Pool ist gefliest, hat eine Umluftanlage mit Heizung(WT Edelstahl) und Entfeuchtung(neu). Das Becken ist ca. 7X3x2 (LxBxT) groß mit Gegenstromanlage.
Leitungen alle in Kunststoff(Geberit). Das ganze Hauswasser wird mit einer Salz-Ionenanlage enthärtet, für den Garten habe ich eine Extraleitung nicht entkalkt. Ich möchte Chlor möglichst vermeiden. Benutzer 2 Personen.

Meine Fragen an die Experten:
1. Algenpflege
2. Hygiene
3. Entkalkung
4. Wasseraustausch
5. Ratschläge
6. Geeignete Firma im Süden Münchens

Das ist sicher viel auf einmal, aber irgendwo muß ich ja mal anfangen.
Vielen Dank schon mal für eure Mühe.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 13.10.2013 14:06:40
0
1976082
Hallo Odysseus,

an deiner Stelle würde ich das Forum wechseln hinzu pooldoktor.net/Forum

1. Algenprobleme haben wir so gut wie keine, jedoch setzen wir auch Chlor ein.

2. Vor der Nutzung des Beckens sollte man/frau sich waschen besonders an den Stellen an denen normalerweise keinen Licht hinkommt.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 13.10.2013 14:24:13
0
1976096
3. Über deine Entkalkung kannst du ja jeden Wert einstellen den du im Becken möchtest. Wir haben uns darüber noch nie Gedanken gemacht.

4. Wir wechseln das Wasser ein mal im Jahr. Wenn ihr nur zu zweit seit kann das Wasser aus meiner Sicht auch > fünf Jahre drin bleiben.
Wasserwechsel macht ja nur Sinn, wenn im Wasser was drin ist was man nicht mehr herausbekommt. Ich habe unser Wasser mal zu unseren Wasserwerken gebraucht ( die betreiben auch zwei Bäder). Die Untersuchung ergab, dass der Salzgehalt etwas hoch war. Allerdings wird unser Becken auch von mehr Personen benutzt als es in einem Zweipersonenhaushalt üblich ist.

5. Es gibt auf der hp von lovibond ein Handbuch der Wasserpflege zum download. Sehr zu empfehlen.

6. Selbst ist der Mann oder die Frau.

MfG
uwe

Verfasser:
Odysseus99
Zeit: 29.11.2013 10:46:17
0
1999530
Hi kreitmayr:

danke für Deine Beiträge. Ich habe hier keinen Button gefunden, damit man bei einer Antwort eine E-Mail-Nachricht bekommt. Daher erst jetzt:
ich bin ziemlicher Anfänger in Sachen Pool und werde von den Firmen mit patentierten Lösungen förmlich erschlagen. Jeder hat nur sein System und sonst nichts. Ich will aber nicht das ganze Becken erneuern und auch nicht Fliesen und Wände zerschlagen. So ist es schwierig eine Firma zu finden, die einen optimal berät und nicht ein patentiertes Verfahren aufschwatzt.
Selber machen wäre vor 30 Jahren für mich kein Problem gewesen, aber in meinem Alter jetzt etwas problematisch.
Ich suche inzwischen Firmen im Raum München, die einen objektiv beraten.
Bei lovibond und pooldoktor werde ich mal voebeischauen.
Servus und danke.
Odysseus99

Verfasser:
gunnarR
Zeit: 26.01.2014 16:45:22
0
2031089
moin,moin.ich weiß nicht ob sie bereits hilfe oder eine lösung gefunden haben.ich bin schwimmbadtechniker / klempner.

zur wasserpflege. es ist erforderlich,das sie den ph-wert das wassers auf 7,2-7,4 einstellen,optimalwert damit die mittel richtig wirken.
da sie kein chlor benutzen möchten empfehle ich sauerstofproduckte,z.B
von bayrol Soft & Easy.es handelt sich um ein kombiproduckt auch mit algen Vorbeugung.dosierung nach dme beckenvollumen.
es ist dennoch ratsam,hin und wieder eine stoß-Chlorung vorzunehmen,da Sauerstoff,ich sag mal nicht so wirksam ist wie chlor.bei wassertrübungen.poolwasser sollte jährlich erneuert werdenhängt aber von der gesamt pflege des bades ab.sollten sie einen sandfilter haben,ca. alle 4 Wochen eine rückspülung durchführen und ca.2-3 jahre neuen sand einfüllen.
je nach Geldbeutel gibt es auch die Möglichkeit Automatik Dosierungen zubenutzen,aber teuer.
sollten sie im pool noch wasser vom Vormieter haben so empfehle ich ein wechsel und die kommplette Reinigung des beckens.
viel spaß beim planschen

Verfasser:
momcina
Zeit: 04.04.2014 21:57:24
0
2064390
Wie schon erwöhnt wurde ganz ohne Chlor kommst du nicht aus.

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik