Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Existenzgründung
Verfasser:
akazie76
Zeit: 11.12.2013 20:10:24
0
2006227
Hallo,

ich denke gerade darüber nach, mich selbstständig zu machen und versuche herauszufinden, ob es für meine Geschäftsidee einen Markt gibt. Da es in diesem Forum potentielle Kunden für mich geben würde, hoffe ich auf Ihre Meinung. Könnten Sie sich vorstellen, für diese Leistungen Geld auszugeben? Oder sind dies Dinge, um die Sie sich lieber selbst kümmern möchten?

Die Geschäftsidee wäre im wesentlichen, kaufmännische Dienstleistungen für Einzelunternehmer, kleine und mittlere Unternehmen anzubieten, damit diese sich besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

1. Kaufmännische Serviceleistungen: ich nehme Ihnen soweit möglich alle kaufmännischen Tätigkeiten ab z.B. Angebote und Rechnungen schreiben, Ablage, Präsentationen, Geschäftskorrespondenz, Erstellung von Excel-Tabellen etc.

2. Controlling und Beratung: ich bereite Ihre Buchhaltungszahlen auf und erstelle Ihnen so übersichtliche Darstellungen über Ihre Geschäftszahlen, analysiere wo Schwachstellen und Verbesserungspotentiale liegen; ich erstelle Ihnen Auswertungen und Kennzahlen, die für die Führung Ihres Unternehmens wichtig sind; ich helfe Ihnen, durch Vorlagen und Checklisten Ihre Abläufe zu optimieren.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre Meinung zu meinem Geschäftskonzept mitteilen würden! Vielen Dank!

Viele Grüße
akazie76

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 11.12.2013 20:13:18
1
2006229
Vergiß es,macht doch schon die Sekretärin,oder die mitarbeitende Ehefrau im Handwerksbetrieb.

Verfasser:
PIDRegler
Zeit: 11.12.2013 23:35:20
3
2006322
Halte ich fuer sehr sinnvoll.
Bin zwar selbst Angestellter, kenne aber
zwei Handwerker, die einen solchen Service
durchaus gebrauchen koennten.
Der eine ist Schreiner, machte gute Arbeit
und ist pleite wg. fehlender Rechnungsstellung etc.
Der andere ist aktiver HZB, aber bis er z.B. Rechnungen
schreibt dauerts ewig. Keine Ahnung wie er zurechtkommt
bzw. wie lange noch.
Die Frage ist, ob die Handwerker es auch einsehen,
dass sie Hilfe brauchen. Da habe ich meine Zweifel.

Gruss PIDRegler

Verfasser:
Schwarzman
Zeit: 12.12.2013 00:08:41
0
2006331
Hallo,

sowas nennt sich zumeist "Büroorganisationsservice" (oder ähnlich) und solche die einfach mitschwimmen gibt es zu genüge.

Informiere dich (ja klingt jetzt abgedroschen) bei der nächsten IHK oder HWK und gerne bei größeren Gewerbeverbänden. Die Kammern sind besser als man denken mag. "Aktivsenioren" (ehem. Unternehmer) beraten auch - meist ehrenamtlich.

Wenn du dich in der Heizer-Branche auskennst und am besten noch Vertrieb und Beratung machen könntest wäre vielen (guten) Handwerkern geholfen, nämlich jenen welche am liebsten den ganzen Tag werkeln! ;)

Und im übrigen: Qualität hat ihren Preis!

Grüße und beste Wünsche!

Verfasser:
Petermännchen
Zeit: 12.12.2013 08:43:40
1
2006385
Sollte Dein Büroservice auch Tätigkeiten als Buchführungshelfer umfassen, sind einige Dinge zu beachten. Einen Überblick bietet z.B. diese Info der IHK: Buchführungshelfer

Aktuelle Forenbeiträge
rholten schrieb: OK, vielen Dank, jetzt habe ich den Sinn verstanden. Wenn die Therme die Heizkörper speist, geht dies die meiste Zeit, außer...
Peter_Kle schrieb: Was hast du nach 15 MIn und laufendem Brenner für eine Spreizung ?? GErade bei überdimensionierter Therme + Übergangsproblemen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik