Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zulässigkeitsfragen
Verfasser:
Bautenflug
Zeit: 17.03.2014 20:26:24
0
2057374
Sehr geehrte Forumsmitglieder,

ich habe eine Zulässigkeits-/Vorraussetzungfrage in Bezug auf Ausübung einer handwerklichen Tätigkeit. Diese Tätigkeit stellt jedoch nicht die Haupttätigkeit unseres Unternehmens dar.

Wir sind Hersteller, Verkäufer und Vermieter von Containeranlagen, bzw. Raummodulen(Fliegende Bauten).

Aufgrund aktueller Strukturveränderungen ist es geplant für die folgende Nebenarbeiten eigene gewerbliche Mitarbeiter einzustellen:

1. ELT-Arbeiten inkl. Prüfbescheinigungen(VDE und BGV)
2. Klimaarbeiten(Aufstellung-, Betrieb und Abbau von Klimageräten bei Miet-/Verkaufscontainern)

Dieses soll in Zukunft durch „eigene“ Monteure/Mitarbeiter erfolgen. Aufgrund unserer nicht konventionellen „Raumerstellung“ gestaltet sich jedoch die Informationsbeschaffung über Voraussetzung und Zulässigkeit als äußerst schwierig und komplex.

Wir haben uns vorgestellt einen Handwerksmeister oder eine ausreichend ausgebildete Elektrofachkraft für uns zu gewinnen und einzustellen. Wohlmöglich gibt es aber auch andere Wege die eine Lösung versprechen.

Unter welchen Vorrausetzungen ist dieses Vorhaben für uns möglich? Welche Vorschriften, etc. sind zu beachten? Ist dieses Eintragungspflichtig?

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich schon im Voraus.

mfg

Verfasser:
Petermännchen
Zeit: 21.03.2014 17:36:54
0
2059022
Das "Container-Unternehmen" ist bisher nicht in die Handwerksrolle eingetragen?

Ich würde Kontakt zur zuständigen Handwerkskammer aufnehmen und dort die Frage klären, ob der Anschluss zuvor aufgestellter Container an das öffentlich Stromnetz eine Tätigkeit aus dem zulassungspflichtigen Elektro-Handwerk ist.
Möglicherweise ist die "Elektro- oder Klima-Abteilung" des "Container-Unternehmens" ein Neben- oder Hilfsbetrieb im Sinne von § 3 Handwerksordnung.
Wichtig ist die Rechtsauffassung der Handwerkskammer hierzu. Ist sie zum Beispiel der Meinung, dass die Elektro- und / oder Klimaarbeiten zum zulassungspflichtigen Handwerk gehören und das Unternehmen in die Handwerksrolle eingetragen werden muss, würden diese Arbeiten ohne Eintagung zur Schwarzarbeit zählen.

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 23.03.2014 11:20:44
0
2059441
Als Verkäufer oder Vermieter bist Du ein Handelsunternehmen und hast mit der Handwerkskammer nichts zu tun.

Anders ist es bei Deiner Tätigkeit als Hersteller. Als solcher müsstest du eigentlich schon bei der HWK oder einem Industrieverband Mitglied sein und dadurch wären Deine vorgesehenen Arbeiten schon gedeckt ode wie sehe ich das ???

Unabhängig davon brauchst Du natürlich Fachkräfte der Branchen, wie Elektro, Gas - bedenke, die Nutzer sind Kunden, die sich auf fachgerechte Leistung verlassen und wenn da was passiert...........
Ich miete auch öfter Container an, aber die Anschlussinstallation lassen die Vermieter immer von örtlichen Handwerksbetrieben ausführen.

Die HWK (oder auch die IHK) braucht man da nicht zu fragen, die sagen IMMER, du musst Mitglied bei uns werden. Frage lieber einen Wirtschaftsjuristen.

Verfasser:
Petermännchen
Zeit: 23.03.2014 12:35:24
0
2059475
Ich bleibe bei meinem Tipp, eine (kostenlose! und verbindliche) Rechtsauskunft der Handwerkskammer (ggf. auch der Industrie- und Handelskammer) zu erbitten. Die Handwerkskammer ist schließlich auch für die Entscheidung - Eintragung in die Handwerksrolle - zuständig.

Ein (Wirtschafts-)Jurist kann in diesem Fall "nur" kostenpflichtig beraten, die Entscheidung verbleibt bei der Handwerkskammer.

Verfasser:
Bautenflug
Zeit: 24.03.2014 15:22:14
0
2060045
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

@Dieter C.: Den Wirtschaftsjuristen hatte ich mir als letzte Möglichkeit der Informationsbeschaffung bewahrt. Übrigens werden unsere Container über eine Tochter im Ausland gefertigt, so das dahingehend eine HWK-Zugehörigkeit negiert werden muss.

Zitat Dieter C.: Unabhängig davon brauchst Du natürlich Fachkräfte der Branchen, wie Elektro, Gas - bedenke, die Nutzer sind Kunden, die sich auf fachgerechte Leistung verlassen und wenn da was passiert...........
Ich miete auch öfter Container an, aber die Anschlussinstallation lassen die Vermieter immer von örtlichen Handwerksbetrieben ausführen.


Genau deshalb werden entsprechende Fachkräfte gesucht und eingestellt. :-)
Jedoch soll dieses auch auf einer juristisch einwandfreien Grundlage basieren.

Vg

Verfasser:
Petermännchen
Zeit: 24.03.2014 16:23:23
0
2060087
Moin Bautenflug,

ich drücke Dir die Daumen, dass die "Elektro- oder Klima-Abteilung" Deines "Container-Unternehmens" ein Hilfsbetrieb im Sinne von § 3 Handwerksordnung - und damit nicht eintragungspflichtig - ist.

Die örtlichen Energieversorgungsunternehmen werden vermutlich einen Elektromeister mit entsprechenden Schaltberechtigungen verlangen, wenn die Container direkt an das öffentlich Stromnetz angeschlossen werden sollen.

Poste bitte mal bei Gelegenheit das Ergebnis. Danke.

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 24.03.2014 16:25:52
0
2060089
Ja, dann bist Du ein Montagebetrieb und wirst um den HWK-Beitrag nicht herumkommen
Aber um diesen zu minimieren, würde ich die Vermietung und die Montagearbeiten rechtlich trennen, damit nur de Montageanteil dem HWK-Beitrag unterliegt.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da,...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik