Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizungsrücklauf-Warmwasser-Wärmepumpe
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.04.2014 17:40:59
0
2068689
Tachchen Forum,

ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit, wie bzw. mit welcher Technik die möglichst dezentrale WW-Bereitung hier im EfH realisiert werden könnte, um den 100% Stromheizer (80 ltr. wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/2646/Boiler">Boiler mit 2 kW 230 Volt Anschluss) zu ersetzen.
Wenn die Angaben zur www.hautec.eu/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=45&Itemid=249&lang=de" target="_blank" rel="nofollow">HW-BW-K von Hautec realistisch wären, könnte die eine Alternative sein.
Da ist z.b. von einem wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP >4 außerhalb der Heizperiode die Rede, wenn praktisch die Flächenheizung (hier ca. 100 qm Fbh ohne ERR) als Entzugsquelle genutzt wird. Wenn der Heizungsrücklauf dann innerhalb der Heizperiode "angezapft" wird, soll der COP >5 sein ...
Mit COP4 würde dann eine Wärme-kWh 6,61 ct kosten ... aktuell sind es 26,44 ct/kWh ...
Hat evtl. jemand hier aus dem Forum solch eine WP in Betrieb, schon mal live erlebt, oder kann mir seine Meinung dazu mitteilen?
Ich danke schon einmal im Voraus für Info's. :-)

PS: wnload&view=category&download=14:hautec-warmwasser&id=9:prospekte&lang=de" target="_blank" rel="nofollow">Prospekt (pdf-download)

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 17.04.2014 17:57:19
0
2068696
Klar funktioniert das aber du mußt die Kosten für diei wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1844/Quelle">Quelle hinzunehmen.

Ander als der Erdboden draußen oder die Außenluft mußt du dich selber um die Erwärmung des Heizungsrücklaufs kümmern.

Die wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/2894/Rechnung">Rechnung ist dann:

FBH mit 3kwh gespeichert zB aus Gas : 3* 6ct /0,8 (Wirkungsgrad) = 22,5ct
Wärmepumpe mit Wärmequelle FBH: wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP4
--> 3kwh aus Umwelt = FBH = 22,5 ct
--> 1kwh aus Strom = = 27ct

gesamt 4 kwh zu 49,9 ct

Macht insgesamt 12,5 ct / kwh

Bei vorhandener Gasheizung muss diese mit einem schlechteren Wirkungsgrad als 48% arbeiten.

-------------------

Nur im Sommer wenn keine Heizung die FBH aufwärmt würde es sich lohnen. Dann fallen die 22,5 ct Aufheizung nicht an. Aber die 20 Grad Quelltemp kann man sich auch im Sommer per wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/577/Luft">Luft holen

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.04.2014 18:15:56
0
2068705
Die Hausbeheizung läuft per Fernwärme ... aber hausinterne Heizkreise (auch Heizkörper) halt mit minimaler wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1/Vorlauftemperatur">Vorlauftemperatur ... dadurch maximale Anschlussleistung auf 6 kW für 200 qm Wfl. auf 3 Etagen ...

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 17.04.2014 18:22:12
3
2068706
Das ändert doch nix daran dass du die im Heizkreis steckende Wärme bezahlt hast.

Die WP Berechnung Stromkosten / COP

beinhaltet kostenlose Umweltwärme aus Luft / Erde / Wasser">Wasser(Brunnen), um deren wiederherstellung sich die Umwelt kümmern kann.

Bei dir zahlst du dann für alles. Dem im COP enthaltenen Strompreis + die "Umweltwärme"

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.04.2014 20:17:55
0
2068742
Hab ich verstanden ... in der Heizperiode muß ich die wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/983/Energie">Energie, die von der WP aus dem Hausheizkreis entzogen wird, per Fernwärme einbringen ... im Sommer kommt die Energie aus dem Haus ...

aktuell sind die Kosten für die WW-Bereitung mit 1000 kWh Strom x 26,44 ct/kWh = 264,40 € im Jahr ...

wenn mit der WP in der Heizsaison angenommen für 500 kWh bei höherer "wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1844/Quelle">Quellentemperatur" mit wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP5 (400 kWh x 12 ct/kWh Fernwärme) + (100 x 26,44 ct/kWh Strom) = 48 € + 26,44 € = 74,44 € ...
plus gleichem WW-Bedarf im Sommer dann bei COP4 (375 kWh "Umweltwärme")+(125 kWh x 26,44 ct/kWh Strom) = 33,05 € wenn die Hausheizung aus ist, wären das dann zusammen mit der WP 107,49 € im Jahr ... also 156,91 € weniger ... oder ist da noch ein weiterer Denkfehler von mir dabei?

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 17.04.2014 20:33:55
0
2068748
Na ja 1000 kwh mit 100 Eur sind 10ct/kwh.

Die Frage ist halt wie viel Wärmne im Sommer entzogen wird und wie sich das auswirkt. Du willst ja nicht die Heizung aufdrehen weil es dir wieder zu kalt ist.

Wenn du einen kleinen Speicher mit Wärmetauscher aufhängst kannst du doch mit Fernwärme laden ( 12ct / kwh )

Einfachere Technik, geringerer Invest und bei 1000 kwh kostet dass dann 120 Eur ohne großen technischen Aufwand

Verfasser:
TOP COP
Zeit: 17.04.2014 23:50:55
0
2068787
Hallo
Welch absurde WP Technik ! Wir schreiben 2014 !!
Eine Heiz WP muss bei Sole Ein 0° WW 45° mit COP Minimum 4 machen!
Sonst Steinzeit WP.
Meine Technik liegt hier bei 5,3.
TOP COP WP Entwickler

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.04.2014 00:29:18
0
2068791
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 18.04.2014 08:21:46
0
2068817
@Tommeswp: Dank für die Links ... in einem Beitrag wurde auch der Preis genannt ... komisch, das ich die Threads über die Sufu hier im htd nicht gefunden habe.

@TOP wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP: Dank für Deinen Beitrag, aber ich kann leider keinen Zusammenhang zu meiner Frage ableiten, außer das es sich wohl um "veraltete Technik" handeln soll ... die WP selbst, oder was genau? Es geht ausschließlich um die WW-Bereitung (ohne Hausbeheizung) ...

@Peter_Kle: Dank für die bisherigen Antworten.

Zitat von Peter_Kle]Die Frage ist halt wie viel Wärmne im Sommer entzogen wird und wie sich das auswirkt. Du willst ja nicht die Heizung aufdrehen weil es dir wieder zu kalt ist.

Ich habe dazu dies gefunden:
Zitat von MarcB Beitrag anzeigen
Die WW-Pumpe entzieht dem Heizungwasser ca. 2°.... Für den 300l Speicher verbrauche ich so ca. 2kW am Tag, bei täglichem Duschen von drei Personen.[/quote

Bei 100 qm Fbh (10 cm Verlegeabstand im 7cm Anhydritestrich) im Haus mit etwa 650 Kubikmeter Raumluftvolumen (offene Bauweise über 3 Etagen) mit durchschnittlich +20°C , dürfte es bei 2 Personen täglich duschen und maximal 200 Liter WW-Speicher doch kaum zum "auskühlen" der Räume kommen?
Zitat von Peter_Kle
Wenn du einen kleinen Speicher mit Wärmetauscher aufhängst kannst du doch mit Fernwärme laden (12ct / kwh)... Einfachere Technik, geringerer Invest und bei 1000 kwh kostet dass dann 120 Eur ohne großen technischen Aufwand

Da könnte ich aber auch "nur" während der Heizperiode, maximal die wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1/Vorlauftemperatur">Vorlauftemperatur des Hausheizkreises nutzen, weil der WW-Speicher im Bad bzw. im Nebenraum des Bades im Dachgeschoss stehen soll ... die Fernwärmeübergabe mit ca. +80° Vorlauftemperatur ist im Keller, etwa 20 "Leitungsmeterlänge"auseinander.
Dadurch dann nur "Vorwärmung" des Speicherwassers ... den "Restbedarf" dann (im Sommer zu 100%) nur mit 1 zu 1 Strom-kWh's in Wärme-kWh's ... habe ich aber auch schon drüber nachgedacht ... mit www.ebay.de/itm/80-Liter-Kombi-Elektro-Boiler-mit-Waermetauscher-Warmwasserspeicher-1-5-kW-NEU-/190829752848" target="_blank" rel="nofollow">z.b. solch einem Teil ... dann den Hausheizkreis durch den integrierten Wärmetauscher einbinden ... aber mit maximal +30° C Vorlauftemperatur muß der E-Heizstab mindestens noch um 30 k erhöhen.

Verfasser:
TOP COP
Zeit: 18.04.2014 18:09:36
0
2069008
Hallo lowenergy
Mein Kommentar bezog sich auf das,was in den von dir verlinkten Hautec
Unterlagen steht.!! Hast du das nicht gelesen ?
1.Praktischer Unsinn: siehe Peter_Kle.....
2.WP Irrsinn hoch drei. ....2Wärmepumpen!!
Übrigens:Sole 0° WW Temp.55°C wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP 4,7.!!!
60° ohne Heizstab.Kein Problem.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.04.2014 18:29:52
0
2069020
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Da könnte ich aber auch "nur" während der Heizperiode, maximal die wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1/Vorlauftemperatur">Vorlauftemperatur des Hausheizkreises nutzen, weil der WW-Speicher im Bad bzw. im Nebenraum des Bades im Dachgeschoss stehen soll ... die Fernwärmeübergabe mit ca. +80° Vorlauftemperatur ist im Keller, etwa 20 "Leitungsmeterlänge"auseinander.


Du willst den ganzen Quatsch mit der WP also machen nur um dich um das Verlegen eines ungemischten extra Vorlaufes zu drücken .

Das mußt du entscheiden :-D

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 18.04.2014 20:03:47
0
2069054
Mein Kommentar bezog sich auf das,was in den von dir verlinkten Hautec
Unterlagen steht.!! Hast du das nicht gelesen ?
Übrigens:Sole 0° WW Temp.55°C COP 4,7.!!! 60° ohne Heizstab.Kein Problem.

Habe die Unterlagen von Hautec durchgelesen ... und auch das:
... ich habe eine solche Anlage in Betrieb ... Die Warmwasserwärmepumpe finde ich persönlich ganz angenehm, da dadurch der Kompressor der großen wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1576/Pumpe">Pumpe im Sommer ausbleiben kann. Für den 300l Speicher verbrauche ich so ca. 2kW am Tag, bei täglichem Duschen von drei Personen. Der COP ist in meinen Augen wirklich nicht schlecht.


Könnte man Deine "TOP COP-WP" auch als z.b. WW-WP mit ca. 2 kW Leistung und wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/60/Wasser">Wasser in der Fbh-Fläche als "wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/983/Energie">Energiequelle" nutzen? Die müsste dann doch bei +20°C wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1844/Quelle">Quellentemperatur und +60°C auf der Warmseite ziemlich effektiv sein ...

Zitat von Peter_Kle
Du willst den ganzen Quatsch mit der WP also machen nur um dich um das Verlegen eines ungemischten extra Vorlaufes zu drücken .

Kommt auf die finanzielle Investition an ... bei momentan etwa 150 € jährlichem Einsparpotential ...
Zitat:
... in der Heizperiode muß ich die Energie, die von der WP aus dem Hausheizkreis entzogen wird, per Fernwärme einbringen ... im Sommer kommt die Energie aus dem Haus ...

aktuell sind die Kosten für die WW-Bereitung mit 1000 kWh Strom x 26,44 ct/kWh = 264,40 € im Jahr ...

wenn mit der WP in der Heizsaison angenommen für 500 kWh bei höherer "Quellentemperatur" mit COP5 (400 kWh x 12 ct/kWh Fernwärme) + (100 x 26,44 ct/kWh Strom) = 48 € + 26,44 € = 74,44 € ... plus gleichem WW-Bedarf im Sommer dann bei COP4 (375 kWh "Umweltwärme")+(125 kWh x 26,44 ct/kWh Strom) = 33,05 € wenn die Hausheizung aus ist, wären das dann zusammen mit der WP 107,49 € im Jahr ... also 156,91 € weniger ...


Ein ungemischter Vorlauf ... wäre eine Überlegung wert ... evt. müsste ich den Vorlauf des Heizkörperheizkreises dafür hernehmen ... muß ich mir mal durchdenken ... :-)

Verfasser:
TOP COP
Zeit: 19.04.2014 01:13:57
0
2069140
Hallo lowenergy
.....Könnte man Deine "TOP wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1186/COP">COP-WP" auch als z.b. WW-WP mit ca. 2 kW Leistung und wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/60/Wasser">Wasser in der Fbh-Fläche als "wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/983/Energie">Energiequelle" nutzen? Die müsste dann doch bei +20°C wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1844/Quelle">Quellentemperatur und +60°C auf der Warmseite ziemlich effektiv sein ...

Ja das wäre dann wirklich effektiver Schwachsinn.
Nichts für ungut.

Verfasser:
donaldfiebing
Zeit: 19.04.2014 01:15:02
0
2069143
Hallo
Welch absurde WP Technik ! Wir schreiben 2014 !!
Eine Heiz WP muss bei Sole Ein 0° WW 45° mit COP Minimum 4 machen!
Sonst Steinzeit WP.
Meine Technik liegt hier bei 5,3.
TOP COP WP Entwickler



Es ist egal welche wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1351/Temperatur">Temperatur die Sole hat.

Sende mir doch mal den Link zu Deiner Website, Deine Betriebsnummer
und Dein Qualifikationsnachweis.

Danke
Donald

Verfasser:
TOP COP
Zeit: 19.04.2014 01:24:36
2
2069145
Hallo donald
Website: Egal
Betriebsnummer:Egal
Qualifikationsnachweis:Egal

Bitte Rauch nicht so viel !!

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 19.04.2014 05:52:49
1
2069153
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Kommt auf die finanzielle Investition an ... bei momentan etwa 150 € jährlichem Einsparpotential ...

..........................

Ein ungemischter Vorlauf ... wäre eine Überlegung wert ... evt. müsste ich den Vorlauf des Heizkörperheizkreises dafür hernehmen ... muß ich mir mal durchdenken ... :-)




Dein Kühlthema ist doch eh nur für Juni/Juli/August ansonsten zahlst du dopptelt, da du eh nachheizt.

Deine Frage ist also: Ist es sinnvoll eine Kühlwasser-Wärmepume für 3 Monate zu installieren ,
als für 6 oder 7 Monate mit einer wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/577/Luft">Luftwärmeume zu leben.

um sich die 50 Eur wLink" target="_blank" title="In SHKwissen nachschlagen" href="/SHKwissen/1950/Kupferrohr">Kupferrohr zu sparen,
die 12Monatigen Einsatz von Fernwärme erlauben würde

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 19.04.2014 08:03:12
0
2069161
Mit Rohrleitung allein ist es nicht getan ... aber die WP an der Fbh rechnet sich auch erst nach weit über 10 Jahren (mit hier bei mir vorhandener Heiztechnik) ... ich werde mich mal etwas mit dieser Technik vertraut machen ... u. U. wäre dabei auch die Grauwassernutzung möglich, wenn sowieso neue Leitungen verlegt werden :-)

Verfasser:
dzhantim
Zeit: 19.02.2018 22:42:41
0
2615866
Ist das Thema gestorben?
Hat niemand solche Geräte im Gebrauch oder sind alle Besitzer zufrieden und schweigen :) ?

Das Konzept scheint vor allem einfach, logisch und auch effizienzmäßig nicht schlecht zu sein. Natürlich noch ein (leicht?) brummendes Gerät im Häuschen. Aber wenn mann die Preise für manche Superblechbüchsen (Hellmann, Zeeh, etc.) nimmt dann sieht die Sache schon wieder nicht schlecht aus.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik