Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Meine persönliche erfolgreiche Energiewende
Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.06.2020 01:17:18
1
2980264
Mein Beileid Benn....

Was für eine schwachsinnige Argumentation Benn, sorry!
Bei Dir geht es immer nur um Geld, auch wenn Du über
CO2 redest!

Toll, wenn Du früh in PV investiert hast, ohne Ironie, aber
freu Dich über die gute Vergütung und überhöhe Dich nicht
über Leute, die jetzt nicht mehr die Möglichkeit haben.
Vielleicht, weil sie damals kein Eigentum hatten oder Mut
zu Kredit...

Arm

Grüsse

winni

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 28.06.2020 08:28:03
2
2980283
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Mein Beileid Benn....
Was für eine schwachsinnige Argumentation Benn, sorry!
Bei Dir geht es immer nur um Geld, auch wenn Du über
CO2 redest!
Toll, wenn Du früh in PV investiert hast, ohne Ironie, aber
freu Dich über die gute Vergütung und überhöhe Dich[...]
Nun Winni,
Danke für die Zustimmung.
Dass du eine Punkt anders siehst, damit kann ich leben.
Es tut mir nur Leid ums Klima, dass du eine Ansicht vertrittst die zu Rebound auffordert.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 28.06.2020 08:57:42
2
2980287
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]
Ich kann es, nur OttoB nicht und auch deine Zahlen sind getürkt.

Das war nicht anders zu erwarten. Selber keine einzige Zahl posten und dann den anderen sowas unterstellen. Richtig armseelig. Offensichtlich hast du entweder keine Zahlen oder keine Ahnung oder beides. Ich muss nix türken. Das ist einfach nur eine Frage der Technik und Optimierung. Von Beidem hast du offensichtlich auch keine Ahnung, da du dein Strom verscherbelst und dir nie darüber Gedanken hast, wie man den eigenen EE-Anteil maximieren kann. Letzten Monat war meine Gesamt-PV-Deckung bei 96%. Unglaublich, was man so heute machen kann 😝😝
Übrigens, andere hier haben über das Jahr sogar noch höhere PV-Deckungsgrade.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 28.06.2020 13:52:37
0
2980423
Der Vorteil von voll e autos wird gerade wieder ausgenutzt .

Der strommix ist schön sauber , könnte noch sauberer sein , wenn Kohlekraftwerke vom Netz gehen würden.

Egal beide E autos hängen wieder einmal an den ladesäulen.

Der SAIC diesmal an einer anderen ladesäule,deshalb erwartete ich auch das der Zähler dieser Säule so um die 60 kWh anzeigen wird.

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 28.06.2020 20:39:09
3
2980554
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
[...]
Letzten Monat war meine Gesamt-PV-Deckung bei 96%
Ne "Summendeckung" über alles ist auch einfach aber falsch.
Das Ganze aufzuschlüsseln und WP, HH, evtl E-Auto und den Verlust der Batterie reinzurechnen ist nicht mehr so einfach, weil bilanzielle Aussagen eben nicht stimmen und nur das "realzeitig" aufzuzeichnen und speziell in den Minuten/Sekunden wenn Wolken dafür sorgen, dass eben nicht alle gleichzeitig bedient werden, führt zu korrekten Aussagen.

Bilanzielle Aussagen hören sich schön an, sind bei Strom, bei dem die Erzeugung mit dem Verbrauch synchronisiert werden muss, eben für die Tonne.

Natürlich hat es jemand einfacher, der einen Effizienzkiller Batterie einsetzt. Aber das wollen wir ja in deinem Fall fürs Klima nicht hoffen.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.06.2020 21:29:54
3
2980587
Der Quatsch geht weiter...

Da ist gar nichts aufzuschlüsseln, ausser das die Verbraucher genannt
werden. Haushaltsverbrauch ist Haushaltsverbrauch, wie der sich auf-
teilt ist für eine Deckungsbetrachtung durch PV-Strom unwichtig.

Stromerzeugung - minus eingerspeister Strom = im Haushalt verbrauchter
Strom ohne Fremdbezug.
% selbstverbrauchter Strom, auch für Batteriepflege, vom Gesamtverbrauch,
Fremdbezug + Eigenstrom.

Das ist nicht bilanziell von Nika genannt, sondern reale Verbrauchströme
und wenn es "nur bilanziell wäre, wäre es auch gut...

Grüsse

winni

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 28.06.2020 23:21:09
1
2980631
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Bilanzielle Aussagen hören sich schön an, sind bei Strom, bei dem die Erzeugung mit dem Verbrauch synchronisiert werden muss, eben für die Tonne.


Der Stromverbrauch ist ganzheitlich betrachtet gut vorher zu sehen und der große Speicher nennt sich Netz. Der einzelne spielt da keine Rolle, das Gesamtheitliche zählt.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.06.2020 01:12:55
5
2980646
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]
Ne "Summendeckung" über alles ist auch einfach aber falsch.[...]

Bilanziell ist mein Stromverbrauch negativ.😛😛😛
Den Quatsch den du schreibst passt ja auf keine Kuhhaut. Vielleicht solltest du deine tiefgreifenden Erkenntnisse den Profis von verschiedenen Forschungseinrichtungen mitteilen. Diese scheinen ja komplett daneben zu liegen, wenn man deine Ergüsse so liest.

Noch besser, du veröffentlichst eine Forschungsarbeit, bekommst dafür den Nobelpreis und rettest so die Welt. Also verschwende deine Zeit nicht hier. Die Leute hier verlassen sich lieber auf die Ergebnisse von Forschungsarbeiten. Um diese zu überzeugen musst du erstmal mal was vorweisen. Aber wenn man nicht mal die eigenen Zahlen vorweisen kann, ist man halt sehr, sehr, sehr unglaubwürdig. Im Grunde machst du dich hier zum Clown.

Verfasser: TiKa76
Beitrag entfernt. Grund: Persönliche Auseinandersetzung (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.06.2020 10:04:29
3
2980706
Zitat von TiKa76 Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]



Was hast du denn bis dato vorgewiesen ?

Dann mach es besser!
2019:
---------------------------------------------------------
Erzeugter Strom:
73% eingespeist
27% Eigenverbrauch
---------------------------------------------------------
Verbrauchter Strom:
53% PV-Deckung des Gesamtbedarfs
47% des Gesamtbedarfs Netzbezug
---------------------------------------------------------

Und jetzt du! Und bitte ALLE Energieträger bei Haus berücksichtigen. Oder bist du ein Mitläufer, der selbst nix auf die Reihe kriegt?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.06.2020 12:27:15
1
2980744
Zitat von TiKa76 Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]



Was hast du denn bis dato vorgewiesen ?

Achso... Du beziehst dich auf die Forschungsarbeiten.... Wie schon geschrieben, bei EE-Anwendung verlasse mich da auf die Forschungsergebnisse von Profis. Selber habe ich in Grundlagenforschung promoviert. Dies hat nur sehr am Rande was mit Haustechnik und EE-Anwendungen zu tun. Aber die Grundlagen der Physik beherrsche ich durchaus. Deshalb tut es auch so weh, wenn diese hier neu erfunden werden.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 29.06.2020 12:30:45
2
2980747
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von TiKa76 Beitrag anzeigen
[...]

Dann mach es besser!
2019:
---------------------------------------------------------
Erzeugter Strom:
73% eingespeist
27% Eigenverbrauch
---------------------------------------------------------
Verbrauchter Strom:
53% PV-Deckung des[...]


Und gleich wollen sie wieder absolut Zahlen, da die Prozente ja nix Aussagen...
Irgendwie kommt mir die Kassette bekannt vor.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.06.2020 12:58:12
0
2980760
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Und gleich wollen sie wieder absolut Zahlen, da die Prozente ja nix Aussagen...
Irgendwie kommt mir die Kassette bekannt vor.

Naja, "mein" Wärmebedarf (und "Kühlbedarf") liegt bei knapp 20000kWh/a (ZFH) und die JAZ>4 (die 4,5 würden die eh nicht glauben;-). Damit kann man alles umrechnen.

Ansonsten habe ich bereits Screenshots für nicjan mal gemacht, weil er mir auch nicht glauben wollte. Für Hilfesuchende habe ich auch schon Screenshots eingestellt. Aber ich werde sicherlich mir nicht diese Mühe für jemanden machen, der als Ziel vor allem das Schlechtmachen der Erfolge anderer hat.

Grüße Nika

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 29.06.2020 14:37:39
1
2980794
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen

Keine Ahnung was tatsachenwidrig ist an eine PVA die sich selbst bezahlt und dadurch gratis ist....


vielleicht weil das betriebswirtschaftlich völliger Dummfug ist?

Es muss heißen: Der Invest in eine PVA kann sich auf Basis von Annahmen innerhalb der erwarteten Lebensdauer wirtschaftlich lohnen.

Was ist...

wenn der Wechselrichter viel schneller/öfter als geplant kaputt geht...

wenn die PV Module zerstört werden …

der Eigenbedarf viel niedriger als erwartet ist oder der Strompreis für Bezug stark sinkt...

wenn Du durch den höheren Invest aufgrund der PVA die gesamte Annuität für Deinen Neubau nach 5 Jahren bei Auslaufen der Zinsbindung wegen steigender Zinsen nicht mehr bedienen kannst...

wenn aufgrund der Corona Krise und der wirtschaftlichen Folgen eine Steuer auf PV Strom oder Anlagen eingeführt wird...

wenn der Ertrag durch einen morgen stattfinden Vulkanausbruch auf Jahre gegen 0 geht ;-)

Du kannst Dich vermutlich gegen all diese und viele weitere Risiken absichern(schmälert halt die Rendite und den RoI), ändert aber nichts daran dass Du erst mal einen Invest tätigen und dann dafür Sorge tragen musst, dass sich dieser auch wieder rechnet.

Das Auto/das Verkehrsmittel mit dem ich in die Arbeit fahre ist auch nicht gratis, nur weil ich damit (hoffentlich) langfristig mehr Geld in der Stadt verdienen kann als wenn ich weiterhin bei mir im Dorf einem zunächst schlechter bezahlten Job nachgehe.

Ich investiere also, weil ich davon ausgehe, dass ich in dem Dorf nie das verdienen werde können, wie in der Stadt und dass das Auto unterm Strich billiger ist als der höhere Verdienst. Ob das stimmt, weißt Du jetzt leider nicht...

Verfasser:
OttoB
Zeit: 29.06.2020 14:56:14
0
2980804
Genau so wie deine STA auch erst mal bezahlt werden muss bevor er überhaupt Gas einspart...

Verfasser:
HFrik
Zeit: 29.06.2020 14:56:32
0
2980805
naja, eine PV-Anlage ist für sich alleine bankable, versicherbar und verkaufbar. Damit fallen eigentlich falst alle genannten Punkte schon mal weg.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 29.06.2020 15:01:58
0
2980806
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
[...]

Was ist...

wenn der Wechselrichter viel schneller/öfter als geplant kaputt geht...[...]

Deshalb plant man das entsprechend ein. Und was ist, wenn Bauteile der ST früher als geplant kaputt gehen. Außerdem gibt es Risikopuffer.

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
wenn die PV Module zerstört werden …

Wodurch? Warum soll die Versicherung eine ST aber nicht eine PV bezahlen. Oder sind ST-Module immun gegen Zerstörung?

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

der Eigenbedarf viel niedriger als erwartet ist oder der Strompreis für Bezug stark sinkt...

Gut, dass die PVA sich allein über die Stromeinspeisung finanziert.

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

wenn Du durch den höheren Invest aufgrund der PVA die gesamte Annuität für Deinen Neubau nach 5 Jahren bei Auslaufen der Zinsbindung wegen steigender Zinsen nicht mehr bedienen kannst...

Hast du etwa bereits nach 5 Jahren Zinsrisiko bei deinem Darlehen? Warum? Das kann man vermeiden. Ansonsten, heute sind 5-jährige Zinsen niedriger als vor 5 Jahren.

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

wenn aufgrund der Corona Krise und der wirtschaftlichen Folgen eine Steuer auf PV Strom oder Anlagen eingeführt wird...

Die werden bereits besteuert... Aber bei ST gibt es noch etwas Potential ;-)


Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

wenn der Ertrag durch einen morgen stattfinden Vulkanausbruch auf Jahre gegen 0 geht ;-)

Aha, und die ST bringt dann sogar höheren Ertrag!?

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

Du kannst Dich vermutlich gegen all diese und viele weitere Risiken absichern(schmälert halt die Rendite und den RoI), ändert aber nichts daran dass Du erst mal einen Invest tätigen und dann dafür Sorge tragen musst, dass sich dieser auch wieder rechnet.

Alles was du schreibst gilt auch für ST. Nur im noch schlimmeren Maße.

Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen

Ich investiere also, weil ich davon ausgehe, dass ich in dem Dorf nie das verdienen werde können, wie in der Stadt und dass das Auto unterm Strich billiger ist als der höhere Verdienst. Ob das stimmt, weißt Du jetzt leider nicht...

Du investierst, weil du dir die höheren Mieten in der Stadt für den gleichen Komfort nicht leisten kannst. Aber man kann das natürlich auch positiv, so wie du es gemacht hast, formulieren.

Ansonsten, risikolose Rendite gibt es nicht nirgendwo. Ein Unternehmer weiss das auch.

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 29.06.2020 15:36:04
0
2980820
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Zitat von Benn1904 Beitrag anzeigen
[...]
Der Stromverbrauch ist ganzheitlich betrachtet gut vorher zu sehen und der große Speicher nennt sich Netz. Der einzelne spielt da keine Rolle, das Gesamtheitliche zählt.
Und die Gesamtheitlichen sind die Summe der Einzelnen.
Es ist einfacher, wenn man daran glaubt, dass die Anderen schon regeln, was man selber verbricht.
Aber wir haben ja inzwischen eine gemeinsame Basis:
- PV Strom spart fossilen Strom, egal ob er selber verbraucht oder eingespeist wird.
- Durch Stromverbrauch kann man maximal den vorhandenen EE-Strom umverteilen (für Geld).

EE-Strom, der nicht da ist, regelt als nicht einen Mehrverbrauch aus. Und fossiles CO2, das wegen Mehrverbrauch ausgestoßen wird, kann man einfach wieder in die Steckdose zurückstopfen.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 29.06.2020 15:40:54
3
2980823
Aber wir haben ja inzwischen eine gemeinsame Basis:
- PV Strom spart fossilen Strom, egal ob er selber verbraucht oder eingespeist wird.


Hahahahaaaaa, wann zum Henker hast du denn DAS kapiert, nachdem du immer das Gegenteil getrollt hast?

Verfasser:
Hopfengold
Zeit: 29.06.2020 16:24:42
2
2980844
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
Genau so wie deine STA auch erst mal bezahlt werden muss


ja, natürlich....aber ich sag ja auch nicht, dass eine ST gratis ist, das machen nur die PV Leute.
Scheint irgendwie ein Beißreflex bei den Stromern zu sein, wenn man sieht wie viele da gleich auf den Zug aufspringen, obwohl ich das nie gesagt.....


Zitat von OttoB Beitrag anzeigen

bevor er überhaupt Gas einspart...


Gas spart die STA übrigens von Beginn an ein, nur der Invest rechnet sich eben auch erst nach gewisser Zeit, abhängig vom Bedarf und den laufenden Kosten...wie bei der PV.
Aber dass Du Energie und Kosten nicht auseinanderhalten kannst, wissen wir ja schon

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 29.06.2020 17:16:10
0
2980857
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Aber wir haben ja inzwischen eine gemeinsame Basis:
- PV Strom spart fossilen Strom, egal ob er selber verbraucht oder eingespeist wird.

Hahahahaaaaa, wann zum Henker hast du denn DAS kapiert, nachdem du immer das Gegenteil getrollt hast?
Du solltest das immer mit dem zweiten Teil kombinieren:
- Durch Verbrauch kann man maximal den vorhandenen EE-Strom umverteilen (gegen Geld).

Verfasser:
OttoB
Zeit: 29.06.2020 17:16:44
1
2980858
Zitat von Hopfengold Beitrag anzeigen
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
[...]


ja, natürlich....aber ich sag ja auch nicht, dass eine ST gratis ist, das machen nur die PV Leute.
Scheint irgendwie ein Beißreflex bei den Stromern zu sein, wenn man sieht wie viele da gleich auf den Zug aufspringen, obwohl ich das nie gesagt.....


Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
[...]


Gas spart die STA übrigens von Beginn an ein, nur der Invest rechnet sich eben auch erst nach gewisser Zeit, abhängig vom Bedarf und den laufenden Kosten...wie bei der PV.
Aber dass Du Energie und Kosten nicht auseinanderhalten kannst, wissen wir ja schon


Die Pv ist trotzdem gratis, am Ende hast du das Geld zurück und mehr, für mich ist das gratis, für dich ist das ein Investment mit risiko, tscha, andere Auffassung von gratis halt.

Deine STA kann nur so viel Gas einsparen wie du Gas im Jahr verbrauchst, die PV+WP Kombi liefert dir potentiell mehr zurück weil die Rendite nicht gebunden ist an den Stromverbrauch, wenn du das verstehst bist du auf dem guten Weg.

Wenn du dann auch noch Kosten von der Installation von Gasanschluss, Gasbüchse plus STA und die laufende Kosten Schornsteinfeger und Gasbüchsewartung mit den Kosten von PV mit WP (keine Wartung notwendig, da gibt es kein Explosionsgefahr und im Fall von einem Monoblock braucht man auch keine Kältekreiswartung) vergleichst wirst du ganz schnell von der Gasschiene fliegen weil du merken wirst was du wirklich einsparen kannst und dich nicht von "das ham wa imma so emacht" tauschen lässt.

Aber du redest ja die Gasbüchse gut egal wie weil du, wie viele andere hier im Forum, nicht umdenken kannst.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.06.2020 11:44:35
0
2981104
Gas spart die STA übrigens von Beginn an ein, nur der Invest rechnet sich eben auch erst nach gewisser Zeit, abhängig vom Bedarf und den laufenden Kosten...wie bei der PV.

Meine Wärmepumpe sparte ebenfalls von Anfang an mehr Gas ein wie eine STA .

Dazu kommt dann noch das die Pv auch noch einen grossen Anteil des zu kaufenden Strom ersetzt ,dadurch hat die pv einen höheren Eigenverbrauch .

Was zur Folge hat , das sich die pv noch schneller rentiert .

Eine STA verteuert zur zeit nur die heizkosten , spart aber zumindest einen teil co2 ein , denn sie ersetzt ja immerhin etwas Gasverbrauch .

Nur rechnen wir hopfengold es tut , sollte man unterlassen ,denn das ist selbstbetrug .

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.07.2020 13:42:53
1
2984438
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]


2936kWh eingespeist 

2115 kWh bezogen .

Damit sind 821 kWh vom benötigten Ladestrom billanziell abgebaut.
.🚘🚚[...]



3180 kWh eingespeist 

2124 kWh bezogen .

Damit sind 1056 kWh vom benötigten Ladestrom billanziell abgebaut.
.🚘🚚

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 08.07.2020 18:35:06
0
2984559
Komisch, dass immer noch Kohlekraftwerke laufen, wenn doch soviel EE-Strom erzeugt wird.
Kann es sein, dass sie deswegen laufen, weil immer noch zuviel unnötige Stromverbraucher dazukommen?

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik