Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Meine persönliche erfolgreiche Energiewende
Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 20.06.2019 12:12:11
0
2796404
Tja, meine alte PV scheint beleidigt zu sein und hat ihren Dienst eingestellt .Elektriker ist bestellt und kommt Anfang nächster Woche .


Ist nicht schön , aber ist auch wieder eine gute Erfahrung mit meinen Entscheidungen . Denn der neue Wechselrichter liefert immerhin noch den Tagesbedarf an Strom . Gut das der jetzt am Netz ist .

Verfasser:
pinot
Zeit: 20.06.2019 15:22:51
0
2796443
Tja, meine alte PV scheint beleidigt zu sein und hat ihren Dienst eingestellt .

Da kommen mir sofort Marder in den Sinn.
Kann aber ein Vorurteil sein.
Sorry, liebe Marder.

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 20.06.2019 15:48:19
0
2796451
Schau mal ob die PV Sicherung noch alle drin sind😳
Ich hatte das auch schon mal 😡

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 24.06.2019 10:46:46
0
2797160
Also die alte pv hat es sich überlegt , jetzt speist sie wieder ein .
Aber ein Schaden liegt immernoch vor .

Entweder ems bms oder die Batterie macht Schwierigkeiten.

Schaun wir mal .

Heute abend werde ich erstmal die Batterien durch messen , ob alle so ziemlich gleich sind .

Es bleibt t spannend.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.07.2019 20:18:14
0
2801013
Es war der Wechselrichter .jetzt gab es einen neuen .

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 08.07.2019 21:08:39
0
2801044
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Unsere Herd wurde damals vom Elektriker komischer weise auch dreiphasig angeschlossen .

Das ist die Regel, 3x230V. Je zwei Platten und der Backofen an einer der Phasen.
Den Rest versucht man gleichmäßig zu verteilen. Z.B. WaMa, SpüMa und Trockner an unterschiedliche Phasen.

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 08.07.2019 21:10:45
0
2801047
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Es war der Wechselrichter .jetzt gab es einen neuen .

Vermutlich hat der jetzt einen besseren Wirkungsgrad als der alte.

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 08.07.2019 22:23:24
0
2801083
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Es war der Wechselrichter .jetzt gab es einen neuen .[/Quoten]
Wie alt war der denn?🤭
Meine beiden sind genau heute 10 Jahre geworden.
Somit ist jetzt auch die Garantie abgelaufen.😏
Letzte Woche ist bei meiner Tochter ider Kostal Wechselrichter ausgefallen 😳
17 Monate alt😡

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 08.07.2019 22:39:08
0
2801089
Der Wechselrichter war von ca. 8.2014.

Da er Schwierigkeiten machte mit der Ladung der Batterie , wurde er jetzt ausgetauscht . Kurz vor dem Austausch brachte der 1 . String 27 w und der zweite String 35 w. Dann wurde der Neue angeschlossen und siehe da 1. String 280 w und der zweite String 340 w.

Mal sehen wie es sich morgen entwickelt .

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 09.07.2019 06:41:14
0
2801108
Ist schon ärgerlich, wenn einzelne Bauteile (egal, bei welchem Gerät) so knapp ausgelegt werden, dass nach kurzer Zeit der ganze Kasten zum Elektroschrott wird. Denn wer repariert heute noch :-/

Verfasser:
pinot
Zeit: 09.07.2019 06:44:15
0
2801109
Fabrikat wäre interessant.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 09.07.2019 07:42:21
0
2801117
Garantie?

Grüße
Frank

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.07.2019 11:25:54
0
2801195
Der alte Wechselrichter geht zurück , der wird repariert .

Kostal BA 10

Garantie ja

Der erste Wechselrichter wurde bei uns nach ca.1 monat ausgetauscht , überpannungsschaden nach Blitzeinschlag in der Nachbarschaft. Das war damals ein versicherungsschaden. Jetzt ist es garantie , hat kostal so entschieden .

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 09.07.2019 11:32:49
0
2801196
Hast du Glück gehabt, knapp unterhalb 5 Jahren.

Grüße
Frank

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.07.2019 11:34:32
2
2801197
Eigentlich müsste ich jetzt schreiben meine pv war umsonst, wurde ja schließlich von kostal bezahlt 🙂

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.07.2019 11:42:11
0
2801202
Letztens habe ich mal überschlagen ,was mich die kWh Wärme mit meiner neuen pv kostet .

Strom aus der pv kostet mich max. 0,04 € / kWh

Das macht 0,014 ,€ Kosten für den pv strom , dazu kommt noch 0,01 € kosten für die WP .

Dazu kommt dann noch etwas an kosten durch netzbezug .(max. 50% des strombedarf )

Also noch einmal 0,04 €

Komplett max. 0 064 € / kWh Wärme.

Das schöne ist aber , es wird noch weniger .

Das ist doch eine schöne altersabsicherung .

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 09.07.2019 11:44:13
0
2801203
Eigentlich müsste ich jetzt schreiben meine pv war umsonst, wurde ja schließlich von kostal bezahlt

Nö, kannst du nicht, da ein WR nur ein Bruchteil deiner PV-Module kostet. :-)

Aber schon erstaunlich das bereits nach knapp 5 Jahren dein WR ausfiel. Mein erster WR von SMA hielt etwa 10 Jahre.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.07.2019 11:48:51
0
2801206
Ups stimmt , der Wechselrichter ist ja nur ein Drittel der Kosten gewesen .

Gilt das nicht auch für solar MB mit seinem Schokoladen Speicher?

Was hat der gekostet

3500 € ?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 09.07.2019 12:00:16
0
2801212
WR ein Drittel der Kosten ggü PV-Modulen??

Seinerzeit (2007) war das Verhältnis WR : Modulen (5,7 kWp) ca. 1 : 9. Vielleicht auch ein Grund warum die mittlerweile 12 Jahren alten SANYOS auch heute noch sehr gute Erträge einfahren?

Übringens der "Schokoladen-Speicher" war aufgrund gestiegener Hygieneanforderungen an meinem MFH zwingend notwendig. Die seinerzeit investierten 4000 € abzgl. Förderung waren sehr gut angelegtes Geld für die Zukunft.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 09.07.2019 12:37:43
0
2801223
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Strom aus der pv kostet mich max. 0,04 € / kWh [...]

Das zweifle ich an! Wie kommst du auf diesen Wert?
Nichtmal die großen PV-Anlagen im MW-Bereich kommen auf 4ct/kWh.

Grüße Nika

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 09.07.2019 12:52:57
0
2801227
6250€ Kaufpreis

7000 kWh/ a

20 a

6250/ 140000= 0,044 €/ kWh

Die Zukunft wird es zeigen.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 09.07.2019 12:57:22
0
2801231
Hast du Einspeisvergütung?
Zahlst du Steuern für Eigenverbrauch?
Wenn du mindest eine der Fragen mit "ja" beantwortest, dann ist deine Rechnung nicht korrekt.
Bei einem WR mit Standzeit von 20 Jahren zu rechnen ist auch nicht realistisch....

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 11.07.2019 11:25:04
0
2802970
Ja
Nein
Kann ein Wechselrichter 20 Jahre halten?
Sind die pv Module nach 20 Jahren wirklich kaputt und bringen nichts mehr ?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.07.2019 11:49:43
0
2802977
Sind die pv Module nach 20 Jahren wirklich kaputt und bringen nichts mehr ?

Ich gehe davon aus dass die 50 Jahre halten.

Ein Bekannter hat eine PV die 19 Jahre alt ist. Die liefert jetzt mehr Strom als im Neuzustand weil er nach 17 Jahren den WR gewechselt hat.

Falls ich bei meiner PV nach 20 Jahren die Module auswechsle dann nur deshalb, weil bis dahin neue Module um 50-100% mehr Leistung bringen auf gleicher Fläche.

Grüße
Frank

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 11.07.2019 13:10:19
0
2803003
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
6250€ Kaufpreis
7000 kWh/ a
20 a
6250/ 140000= 0,044 €/ kWh
Da hast du jetzt aber den durch die Installation zerschossenen Wechselrichter unterschlagen.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik

Meine persönliche erfolgreiche Energiewende
Verfasser:
Benn1904
Zeit: 11.07.2019 13:10:19
0
2803003
Zitat:
...
6250€ Kaufpreis
7000 kWh/ a
20 a
6250/ 140000= 0,044 €/ kWh Da hast du jetzt aber den durch die Installation zerschossenen Wechselrichter unterschlagen.
Weiter zur
Seite 99