Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Wie weit gibt Styropor unter meinem Heizestrich nach ?
Verfasser:
Schröder 2
Zeit: 17.02.2005 00:31:38
0
149036
Hallo

Habe in einem Altbau 95mm Styropor unter dem Heizestrich verlegt. (über Erdreich)
Nun ist mir zu Ohren gekommen, das dieser über die ersten zwei Jahre ein gutes Stück absacken wird.
Die Rede war von ein bis zwei cm.

Was meint ihr dazu ?
Hier gelesen habe ich das die Dämmung sich nur um 5mm zusammendrücken lassen darf. (Gem. DIN )

Kann man das irgendwo nachlesen?
Gibt es diese DIN?

Auch wegen dem Estrich mach ich mir deswegen Sorgen.

Danke im Vorraus für ev. Antworten.

Verfasser:
watty
Zeit: 17.02.2005 00:56:30
0
149042
Hallo,

Styropor ist ein ungenauer Begriff, da es unterschiede
in der Festigkeit gibt.
Zum B.Trittschalldämmung Pst 33/30 sagt unter Belastung
von Kg/m² nach DIN um 3mm Zusammendrückt.

1.Unterschied wieviel Betonüberdeckung
2.Weiteres Gewicht (Fliesen,Möbel)

bei DIN Gewicht 150 Kg/m² 3*33/30= 99 mm -9mm
wenn weicheres Styropor oder mehr Belastung größeres
Schwindmaß.

Mfg. watty

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 17.02.2005 07:36:57
0
149062
@watty

es ist nicht zulässig mehrere *nachgebende* Dämmplatten übereinander zu verlegen.

Eine Wärmedämmplatte (hartes Material) gibt unter der zulässigen Belastung rechnerisch nichts nach.

Eine Trittschalldämmung (weiches Material) gibt unter der zulässigen Belastung um maximal das definierte Mass nach.
Das maximal zulässige Mass beträgt 5 mm (Planungsvorgabe !!).

Was als *Absacken* bezeichnet wird, hat - korrekten Aufbau vorausgesetzt - in den allermeisten Fällen nichts mit der Dämmung zu tun.

Im allgemeinen wird dieser Vorgang als *Schüsseln* des Estrichs bezeichnet. Dort ist vor allem ein sehr schneller oder auch zu schneller Trocknungsprozess die HAuptursache, dass sich die Estrichränder hochziehen - je schneller der Estrich trocknet, desto größer die Schüsselung.

Um genau dieses Maß senkt sich der Estrich nach einiger Zeit wieder ab ... die Wandanschlußfugen reissen und nachdem niemand wahr haben will, dass mal wieder zu schnell gebaut worden ist - der Termin drückte ja - liegts natürlich ganz wo anders.... :-))

Hauptursache für Fehler im Dämmstoffaufbau liegen in der Tatsache, dass die Trittschalldämmung um ein paar Cent billiger ist pro m² als die Wärmedämmung...und nachdem *Geis ja geil ist*, geht Geilheit vor Qualität....(auch bei manchem Heizungsbauer)

Über die Folgen des geilen Späßchens kann man ja später dann trefflich jammern.....

Gruß
Achim Kaiser

Verfasser:
Ralf Görtz
Zeit: 17.02.2005 07:55:26
0
149069
@Achim
Klasse, besser kann man´s nicht beschreiben ;-)


@Schröder2
-DIN 18164 Teil 2 aus September 2001, Dämmstoffe für Trittschalldämmstoffe aus EPS im Bauwesen

-EN 13163. Diese Norm ist eine reine Stoffnorm und regelt europaweit ausschl. die Produkteigenschaften

-DIN 4108 Teil 10: regelt die Anwendung (Dach, Wand, Boden, Decke, etc.) der Dämmstoffe

-DIN 4109: Schallschutz im Hochbau

-DIN 1055 Teil 3: gibt die Verkehrslasteneinteilung vor

Gruß und viel Spass beim nachlesen
-Ralf-



Verfasser:
Bernhard Fitz
Zeit: 17.02.2005 17:30:59
0
149348
@Achim Kaiser
@Ralf Görtz,

da freut sich der Estrichleger, daß es auch noch solche Heizungsbauer gibt.

Jetzt noch Anhydrit-Estrich auf die richtige Dämmung, welcher so gut wie nicht schwindet und somit auch nicht aufschüsselt, und schon könnte mancher Bauherr ruhig schlafen.
MfG. Bernhard Fitz

Verfasser:
Frank S.
Zeit: 17.02.2005 18:17:31
0
149379
Hallo zusammen,ich hab da auch mal ne Frage zu dem Thema.Wieviel sackt denn da Dämmung mit der Bezeichnung PS 20 SE in 50 mm Stärke ab,falls überhaupt??

Verfasser:
Bernhard Fitz
Zeit: 17.02.2005 18:46:07
0
149395
@Frank S.
Wenn sie vollflächig aufliegt- überhaupt nicht.
MfG. Bernhard Fitz

Verfasser:
Schröder 2
Zeit: 18.02.2005 15:08:56
0
149795

@ Bernhard Fitz :da freut sich der Estrichleger, daß es auch noch solche Heizungsbauer gibt

?? was meinst du damit??

Es wurde 60 mm PS20 + 35 mm Rolljet Purmo eingebracht.

Diese Trittschalldämmung hab nicht ich , sondern mein Heizungsbauer eingebracht.

Deswegen würde es mich brennend interessieren ob dies "erlaubt" ist ,da er eine schlechte Arbeit abgeliefert hat (Aussentemperaturfühler mitten in der Sonne ,Küchenwasser-abwasser über Putz, Duschträger schief und kippelig eingebaut,das das Wasser nicht richtig abläuft ,Warmwasserzirkulation ohne Pumpe u.v.m und dazu noch eine unverschämte Rechnung geschickt hat.
Deswegen würde ich gerne Geld einbehalten.Geht das?

Verfasser:
Achim Kaiser
Zeit: 18.02.2005 15:40:04
0
149804
@Schröder 2

Wegen dem Dämmstoffaufbau gibts wohl nichts einzubehalten.

PS 60 ist eine Wärmedämmung (Hartes Material)
Die 35 mm Rolljet ist eine Systemplatte mit Trittschalldämmung drunter (weiches Material), mit Zulassung und allem Brimborium für Wohnräume.

Der Aufbau mit dem bisher vorgetragenen Sachverhalt *absolut nicht* zu beanstanden.

Eine unter Putz Verlegung von Rohrleitungen im Küchenbereich ist heute nicht mehr möglich, wenn dort keine Aussparung vorgesehen wurde und zusätzliche Maßnahmen zur Herstellung des Wärmeschutzes getroffen wurden (EnEV lässt grüßen)...auch hier ist mit dem vorgetragenen Sachverhalt noch kein Mangel zu sehen.

Aussenfühler an der falschen Stelle ist nicht ok, die Frage ist wer hat veranlasst, dass die Leitung *dort* plaziert wird ?

Zirkulationsanlage ohne Pumpe ist auch nicht ok *aber* wenn die Pumpe nachgerüstet werden soll, so muss die Pumpe bezahlt werden (Sowieso-Kosten), lediglich der Mehraufwand für den nachträglichen Einbau kostet nchts.

Duschträger kippelig ist nicht ok...

Mängel schon aufgelistet und Nachbesserung verlangt ?

Gruß
Achim Kaiser

Aktuelle Forenbeiträge
MaMiKoe schrieb: Hallole, bei uns wurden seinerzeit im EG bis zum Boden hin durchgehende Fensterelemente verbaut. Verglast sind sie aber nur ab Kniehöhe aufwärts. Vor jedem Fensterelement ist ein Heizkörper (Plattenheizköper)...
technogodder schrieb: Da du die Pana schon vor der Tür hast und der WInter naht, und jeder Tag den du die Inbetriebnahme verschiebst Geld kostet, würde ich die Try and error Methode wählen und die Kiste in Berieb nehmen. Wenn...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik