Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizung umbau
Verfasser:
DStojak
Zeit: 20.03.2015 20:30:16
0
2211441
Hallo liebe Forumgemeinschaft.
Ich habe einige fragen.

Ist so eine Anlage wie unten an der Skizze Angegeben in Ordnung der nicht ?
Sprich
Der Wunsch wehre das an einen Brauchwasser Solar Speicher (300 L) sowohl eine Solaranlage als auch ein Pelletofen angeschlossen sind, sprich inklusive Einbindung einer Fußbodenheizung.
Ein weiteres Kriterium wäre das man die Fußbodenheizung auch im Frühling benutzen kann, wen man die Kugelhänge am Pelletofen zu macht.
Und natürlich das wichtigste das das warme Wasser auch theoretisch trinken kann.
Reicht so ein normaller 3-Weg Mischventil aus ?

Ich wäre für jeden Tipp, Verbesserungsvorschlag usw. dankbar und bedanke mich im voraus.

Verfasser:
chappi73
Zeit: 20.03.2015 23:02:25
1
2211487
Hast Du Dir das selbst ausgedacht?

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 21.03.2015 05:54:44
0
2211517
@chappi73: ich hoffe es. 😉

Die therm. Solaranlage wird in der Heizperiode ungefähr 0,0 Ertrag liefern...
Und die Funktion eines 3-Wege Mischers ist scheinbar auch nicht so ganz klar, oder? Dass die AGs in den Rücklauf gehören,...
Kurz: tu Dir den Gefallen, und mache einen Schlachtplan gemeinsam mit deinem Heizungsbauer - sonst ist das Projekt bereits jetzt zum Scheitern verurteilt.

Verfasser:
JoRy
Zeit: 21.03.2015 06:52:56
1
2211530
16 plus 22 kW Leistung als Ziel-Bedarf ??
Und dann einen 300 l Puffer ??

Hier wil jemand das Forum testen oder er hat nie Physik in
der Schule gehabt.

Gruß JoRy

Verfasser:
DStojak
Zeit: 21.03.2015 08:09:53
0
2211543
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
16 plus 22 kW Leistung als Ziel-Bedarf ??
Und dann einen 300 l Puffer ??

Hier wil jemand das Forum testen oder er hat nie Physik in
der Schule gehabt.

Gruß JoRy


Das steht in der Register Beschreibung

Verfasser:
JoRy
Zeit: 21.03.2015 08:23:28
0
2211545
Na dann gehen wir mal von einem Heizbedarf von 16 kW aus den du
mit einem Pelleter von 18 kW decken willst.

Dazu solltest du für den Ofen min einen 800 l Puffer einplanen
und ihn gut mit dem Solarpuffer einbinden, damit die Hydraulik
auch funktioniert und steuerbar bleibt.

Nur mit wirklich professioneller Steuerung und Regelung
wird so eine bivalenzte Anlage wirtschaftlich laufen.

Gruß JoRy

Verfasser:
epicuro
Zeit: 21.03.2015 12:09:33
0
2211635
Wäre mal interessant zu Wissen, wieviele qm² Wohnfläche Du damit beheizen willst und wieveil qm² Solarfläche auf dem Dach verbaut werden sollen/sind.
Peter

Verfasser:
götz39
Zeit: 21.03.2015 19:38:26
0
2211810
Hallo,

das wird nicht vernünftig funktionieren.
Die Solaranlage muss an den unteren Wärmetauscher angeschlossen werden, sonst bekommt sie immer einen sehr warmen Rücklauf, und damit geht der Ertrag in die Knie.
Der Pelletkessel muss an den oberen Wärmetauscher angeschlossen werden.
Die Warmwasserabnahme oben aus dem Speicher raus ist alles andere als optimal, weil im wärmsten Bereich des Speichers die Isolierung durchbrochen wird. Sprich, der Speicher ist nicht sehr gut.

Solarkollektoren sind eine super Sache, aber wenn, dann mit Heizungsunterstüzung. Reine Warmwasseranlagen sind weniger wirtschaftlich.

Dem Pelletkjessel wird ein Heizungspuffer ebenfalls sehr gut tun, da er damit längere Laufzeiten, und damit weniger Stillstands- und Start- Stopp- Verluste hat.

Die Umschaltung via 3-Wege-Ventil würde funktionieren, wenn der Fußbodenheizkreis noch einen separaten geregelten Mischer hat, über den die benötigte Vorlauftemperatur ausgeregelt werden. Der Pelletkessel liefert für eine Fußbodenheizung zu hohe Temperaturen. Der Vorlauf in den Heizkreis muss zwingend über einen Motormischer geregelt werden, sonst kokeln Dir die Socken weg.

Ich baue gern Pelletkessel mit Solaranlage ein, bei mir von Solvis, aber nach dem Schema hier würde es Theater geben. Das iss nix.

Grüße,

Götz

Verfasser:
DStojak
Zeit: 22.03.2015 09:17:13
0
2211875
@JoRy
Par Infos es sind 140m² und ich würde ca 8 qm² Kollektorfläche kaufen, in 3-4 Jahren würde ich es auf 16 erweitern wen ich Finanziell besser da stehe. Der HWB ist 36 kWh/m²

@ götz
Danke für den Beitrag, par fragen:


Zitat von götz39 Beitrag anzeigen

Die Warmwasserabnahme oben aus dem Speicher raus ist alles andere als optimal, weil im wärmsten Bereich des Speichers die Isolierung durchbrochen wird. Sprich, der Speicher ist nicht sehr gut.

Seitlich gibt es noch 2x 1/2 Zoll Ausgänge währen sie besser ?

Zitat von götz39 Beitrag anzeigen

Dem Pelletkjessel wird ein Heizungspuffer ebenfalls sehr gut tun, da er damit längere Laufzeiten, und damit weniger Stillstands- und Start- Stopp- Verluste hat.

Wie groß sollte der Speicher sein un wie soll er mit dem anderen verbunden sein sprich wie gesteuert

Zitat von götz39 Beitrag anzeigen

Die Umschaltung via 3-Wege-Ventil würde funktionieren, wenn der Fußbodenheizkreis noch einen separaten geregelten Mischer hat, über den die benötigte Vorlauftemperatur ausgeregelt werden. Der Pelletkessel liefert für eine Fußbodenheizung zu hohe Temperaturen. Der Vorlauf in den Heizkreis muss zwingend über einen Motormischer geregelt werden, sonst kokeln Dir die Socken weg.

Du meinst eine Festwertregelset oder wie es einige auch nenen Beimischstation für Fußbodenheizung

Zitat von götz39 Beitrag anzeigen

Ich baue gern Pelletkessel mit Solaranlage ein, bei mir von Solvis, aber nach dem Schema hier würde es Theater geben. Das iss nix.

Kannst du mal so eine Skizze zeigen oder erstellen in meinem Fall,
kann auch per Hand sein.

LG

Verfasser:
epicuro
Zeit: 22.03.2015 09:48:03
0
2211884
Wenn Du wirklich auf 16qm² Solarfläche gehen willst, ist der 300er viel zu klein. Da machst Du im Sommer eine Dampfmaschiene draus. Ich habe hier bei mir einen 300er verbaut und habe nur 4qm² (brutto)Kollektorfläche verbaut. Im Hochsommer hab ich auch mal 95° Speichertemperatur. Nur so nebenbei, ein Verbrühschutz in der Warmwasserleitung muß auf jeden Fall auch verbaut sein.
Peter

Verfasser:
DStojak
Zeit: 22.03.2015 11:31:45
0
2211948
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen
Wenn Du wirklich auf 16qm² Solarfläche gehen willst, ist der 300er viel zu klein. Da machst Du im Sommer eine Dampfmaschiene draus. Ich habe hier bei mir einen 300er verbaut und habe nur 4qm² (brutto)Kollektorfläche verbaut. Im Hochsommer hab ich auch mal 95° Speichertemperatur. Nur so nebenbei,[...]


Kann ja mit 4 auch anfangen.

Verfasser:
Michus67
Zeit: 22.03.2015 11:58:21
0
2211965
Warum denkst Du nicht mal an einen Hygienespeicher oder Pufferspeicher mit SolarWT und Frischwasserstation nach.
Einen Freibrief für Deine Anlage wird Dir hier keiner geben.
Der 300 Liter Speicher ist für ca.5m² Flachkollektorfläche ausgelegt.
Ich würde einen Pufferspeicher m.Solar WT zur hydraulischen Entkopplung
und Laufzeitverlängerung einbauen.

Verfasser:
horsti07721
Zeit: 22.03.2015 13:46:05
0
2212029
Hallo,

so mal auf die Schnelle , so sollte es schon gemacht werden, Solar kommt immer nach unten usw.

[img]
[/img]

300 l gehen nur bis ca. 5 m², wäre ja kein Problem, aber dann noch den Pelleter da Einbinden macht keinen Sinn.

Nimm z.B. einen Kombi Wellrohr-Speicher KWSP mit 800 Liter, dann hast du einen Puffer für deine gesamte Anlage, und die gesamte Hydraulik wird von ihm aus bedient. Und Trinkwasser wird Hygienisch frisch, im Durchlaufprinzip aufbereitet.

Der hat unten einen Solar-Wärmetauscher, und in der Mitte von oben bis unten einen Trinkwasser-Wärmetauscher. Der Pelletofen VL wird ganz oben angeschlossen der RL ganz unten.

Gruß Horst

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 11:39:33
0
2212374
Zitat von horsti07721 Beitrag anzeigen
Hallo,

so mal auf die Schnelle , so sollte es schon gemacht werden, Solar kommt immer nach unten usw.


[Bild]
[/URL][/img]

300 l gehen nur bis ca. 5 m², wäre ja kein Problem, aber dann noch den Pelleter da Einbinden macht keinen Sinn.[...]


Ok Das mit dem Verbrüh Schutz ist Klar !

Der untere 3 Weg Mischventil kann ja entfallen oder ?

Bei der Steuerung hätte ich jetzt noch folgende Fragen:
Wenn der untere Mischventil entfällt dann ging es ja auch ohne eine Zentrale Steuerung sprich ich nehme an du meinst hier an eine die sogar einen externen Fühler hat und nach einer Heizkurve arbeitet.
Praktisch kann ich ja die Steuerung für solar separat machen und das Obere Misch-Dreiwegventil auf einen fix Wert stellen Oder?? Die Räume werden ja einzeln durch Raumthermostate geregelt.

Verfasser:
horsti07721
Zeit: 23.03.2015 13:44:19
1
2212427
Hallo,

Zitat:
Der untere 3 Weg Mischventil kann ja entfallen oder ?

Nein das brauchst du, und sollte dann umschalten wenn du WW- Aufheizen must. Das geht nicht ohne Fühler, der Pelleter muss ja wissen, wenn er das WW aufheizen soll.

Die Heizkreis Hydraulik habe ich auch mit Gesteuerten Mischer z.B. mit Außentemperaturfühler vorgesehen.

Natürlich kannst du das auch separat machen, ohne Steuerung. Dann ist eine Festwertregelung mit Pumpe usw. am günstigsten.

[img]
[/img]
Die hier kostet 389,- €

Es geht aber noch günstiger mit z.B. einem ESBE-Mischautomat ( ca. 85,- € ), der arbeitet mechanisch ohne Strom, und kann Stufenlos auf einen bestimmten VL eingestellt werden.

Gruß Horst

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 14:04:05
0
2212435
Zitat von horsti07721 Beitrag anzeigen
Hallo,

Zitat:
Der untere 3 Weg Mischventil kann ja entfallen oder ?

Nein das brauchst du, und sollte dann umschalten wenn du WW- Aufheizen must. Das geht nicht ohne Fühler, der Pelleter muss ja wissen, wenn er das WW aufheizen soll.


Der Pelletofen hat seine eigene Steuerung sprich einen Pufferbetrieb, durch einen Sensor list er die temp im Puffer und wen die Solltemp um 5 °C unterschriten ist heizt er ein.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 23.03.2015 15:45:23
1
2212471
Ich befürchte, dass das heftig schief gehen wird.

Rechne mal nach, wie lange der Pelletofen denn so laufen wird, um mit 16kW 300l um sagen wir mal 20K aufzuheizen, wenn du nur 3kW in der Übergangszeit für die Heizung benötigst.

300l x 20K x 1,154kWh/K m³ = 6,93 kWh
ist knapp die Hälfte von den 16kW, somit Heizbedarf für grob 30min 1,5kWh

6,93 + 1,5 = 8,43kWh

Dann läuft der Pelletofen 16/8,43 = 32min

Die eingespeicherten 6,93kWh sind dann nach 2h 18min wech geheizt...

Macht dann 24h / 2,84h = 8,45 Takte/Tag ohne WW.

wobei das im 2ten Schema dann auch nicht funktioniert, weil nur das obere Drittel beheizt wird, das vermischt sich kaum nach unten. Also werden es dann eher 3mal soviel, also 24 Takte/Tag mit ner Laufzeit von 12min.

------------

Gänzlich unklar ist die Art (FK/VRK), Ausrichtung und Größe der STA, ggf. ist schon dafür ein 300l Speicher generell zu klein.

Gut wäre auch zu wissen, welche max. Heizleistung (kW) und welcher Heizwärmebedarf (kWh/a) bedient werden soll, und wieviele Personen WW benötigen.

Wirklich sinnvoll wäre ein 800- 1000l Pufferspeicher, WW über innenliegenden WT erspart das Legionellenproblem, untenliegender WT für die STA wenn FK, bei gutem VRK ggf. 2 teilig über den gesamten Speicher. Pelletofen beheizt von oben nach unten den gesamten Speicher. Die FBH wird gänzlich unabhängig aus dem Speicher bedient.

Mit einer solchen Lösung lässt sich in der Übergangszeit sehr gut die STA für die Heizungsunterstützung nutzen - die STA geht im Sommer seltenst in Stagnation, der große Puffer reicht dann aber auch mal über 2-3 schlechte Tage im Sommer ohne Nachheizbedarf durch den Peletti

sieh dir mal mein Schema an - ca Mitte der Seite mit ausführlicher Erläuterung
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/139697/Reihenhaus-Sanierung-mit-Kuehlhauspaneelen-und-Fassadenheizung?page=16

LG jogi

Verfasser:
horsti07721
Zeit: 23.03.2015 17:11:37
0
2212519
Hallo jogi,

das das mit 300 l nichts wird , wenn der Pelletofen mit Eingebunden wird, habe ich und andere schon geschrieben.

Mein Zitat:
Nimm z.B. einen Kombi Wellrohr-Speicher KWSP mit 800 Liter, dann hast du einen Puffer für deine gesamte Anlage, und die gesamte Hydraulik wird von ihm aus bedient. Und Trinkwasser wird Hygienisch frisch, im Durchlaufprinzip aufbereitet.

Der hat unten einen Solar-Wärmetauscher, und in der Mitte von oben bis unten einen Trinkwasser-Wärmetauscher. Der Pelletofen VL wird ganz oben angeschlossen der RL ganz unten.

Dies deckt sich doch mit deiner Aussage!!

Wenn @ DStojak, das nicht berücksichtigt, kann man ihm hier nicht weiter helfen. Eigentlich müsste ihm dies doch auch klar sein.

Mich würde gerne interessieren, was er dazu zu sagen hat??

Gruß Horst

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 18:37:04
0
2212575
Zitat von horsti07721 Beitrag anzeigen
Wenn @ DStojak, das nicht berücksichtigt, kann man ihm hier nicht weiter helfen. Eigentlich müsste ihm dies doch auch klar sein.

Mich würde gerne interessieren, was er dazu zu sagen hat??

Gruß Horst


Hallo , als erstes will ich mich für euere Beiträge bedanken, ich bin für jeden Rat dankbar, sicher werde ich das auch mit meinem Heizungsbauer Besprechern aber vorwiegend geht es mir darum mich hier von euch NEUTRAL beraten zu lasse, dafür sind ja solche Foren da oder?
Informationen zu sammeln und Wissen zu erlangen.

Ich finde das hier im Forum super wie die Leute über Probleme sprechen, sprich jeder gibt ja was dazu, was ich nicht ok finde das sind die Leute die ihr wissen nicht gerne teilen oder gröber mit den Worten werden.

Aber theoretisch würde ja das hier auch funktionieren

Verfasser:
chappi73
Zeit: 23.03.2015 20:23:40
0
2212623
Zitat von DStojak Beitrag anzeigen
Der HWB ist 36 kWh/m²
Wo hast Du denn diesen Wert her? Der kommt doch aus irgendeiner EnEV-Berechnung, oder?
Was soll das für ein Wert sein?
Das ist NICHT die Heizlast!

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 20:44:24
0
2212631
Energieausweis vom Haus.

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 21:10:39
0
2212648
Ihr meint diesen Mischer oder ?
Den blau Markierten!



Verfasser:
chappi73
Zeit: 23.03.2015 21:53:26
0
2212667
Zitat von DStojak Beitrag anzeigen
Energieausweis vom Haus.
Okay.
Und was leitest Du aus deisem Wert ab? Bzw. wofür nimmst Du diesen Wert??

Verfasser:
DStojak
Zeit: 23.03.2015 22:50:32
0
2212692
Welchen 800l Speicher würdet ihr mur empfelen. Welcher Hersteller oder Shop..

Verfasser:
horsti07721
Zeit: 23.03.2015 23:41:43
1
2212701
Hallo DStojak,

dein Zitat:
Ich finde das hier im Forum super wie die Leute über Probleme sprechen, sprich jeder gibt ja was dazu, was ich nicht ok finde das sind die Leute die ihr wissen nicht gerne teilen oder gröber mit den Worten werden.

Ich weiß nicht was du damit sagen willst, hast du von mir nicht deine bereinigte Skizze bekommen, und ich habe dir auch einen gut gemeinten Rat geben, um dich optimal zu Informieren.

Und ich habe bei keinem der Berichte, grobe Worte gelesen. Aber du solltest dankbar sein, das man dir Fachlich richtige Informationen gibt. Ob du sie dann befolgst ist deine Sache.

Und wenn ich nicht gerne mein Wissen hier mitteilen würde, hätte ich dir nicht geantwortet!

Dein Zitat:
Aber theoretisch würde ja das hier auch funktionieren

Nein ich habe dir oben schon geschrieben, warum es ohne das 3-Wege-Ventil nicht geht, woher soll der Pelletofen wissen wann er das WW machen soll, das hat immer Vorrang vor der FBH!!
Das kannst du umgehen wenn du alles z.B. über einen Kombispeicher mit 800 l einbinden würdest!

Zitat:
Ihr meint diesen Mischer oder ?
Den blau Markierten!

Ja genau, den meinte ich.

Habe den vor kurzen in meine Hydraulik, für meine Wandheizung installiert. Das ist eine sehr günstige, und 100%tig funktionierende Regelung.

Das sieht dann so aus:

[img]
[/img]

Welchen 800l Speicher würdet ihr mur empfehlen. Welcher Hersteller oder Shop..

z.B. www.membro.de Kombi Wellrohr-Speicher KWSP-I 800 habe ihn oben schon mal kurz beschrieben.

Gruß und gute Nacht Horst

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Die ganze Heizung aus einer Hand
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Heizung umbau
Verfasser:
horsti07721
Zeit: 23.03.2015 23:41:43
1
2212701
Hallo DStojak,

dein Zitat:
Ich finde das hier im Forum super wie die Leute über Probleme sprechen, sprich jeder gibt ja was dazu, was ich nicht ok finde das sind die Leute die ihr wissen nicht gerne teilen oder gröber mit den Worten werden.

Ich weiß nicht was du damit sagen willst, hast du von mir nicht deine bereinigte Skizze bekommen, und ich habe dir auch einen gut gemeinten Rat geben, um dich optimal zu Informieren.

Und ich habe bei keinem der Berichte, grobe Worte gelesen. Aber du solltest dankbar sein, das man dir Fachlich richtige Informationen gibt. Ob du sie dann befolgst ist deine Sache.

Und wenn ich nicht gerne mein Wissen hier mitteilen würde, hätte ich dir nicht geantwortet!

Dein Zitat:
Aber theoretisch würde ja das hier auch funktionieren

Nein ich habe dir oben schon geschrieben, warum es ohne das 3-Wege-Ventil nicht geht, woher soll der Pelletofen wissen wann er das WW machen soll, das hat immer Vorrang vor der FBH!!
Das kannst du umgehen wenn du alles z.B. über einen Kombispeicher mit 800 l einbinden würdest!

Zitat:
Ihr meint diesen Mischer oder ?
Den blau Markierten!

Ja genau, den meinte ich.

Habe den vor kurzen in meine Hydraulik, für meine Wandheizung installiert. Das ist eine sehr günstige, und 100%tig funktionierende Regelung.

Das sieht dann so aus:

[img]
[/img]

Welchen 800l Speicher würdet ihr mur empfehlen. Welcher Hersteller oder Shop..

z.B. www.membro.de Kombi Wellrohr-Speicher KWSP-I 800 habe ihn oben schon mal kurz beschrieben.

Gruß und gute Nacht Horst
Weiter zur
Seite 2