Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
softliQ:SC18
Verfasser:
Stefan02
Zeit: 07.04.2015 17:16:04
0
2217938
Hallo zusammen,

hat schon irgendwer Erfahrungen mit der neuen Enthärtungsanlage softliQ:SC18 von Grünbeck?

Ich hatte nach einigen Recherchen, u.a. auch hier im Forum, mich schon bis zur Wahl zwischen der Judo i-soft plus und der Grünbeck GSX 5 vorgearbeitet.

Nun gibt es die neue, kompakte Anlage "softliQ:SC18" von Grünbeck, die für meinen 4-Personen Haushalt technisch und wirtschaftlich interessant sein kann.

Danke und Grüße,
Stefan

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 14.04.2015 09:06:24
0
2220206
Hallo,

die neue Enthärtungsanlage wird voraussichtlich Anfang Mai ausgeliefert werden können.

Grünbeck Wasseraufbereitung

Verfasser:
Calalupot
Zeit: 25.05.2015 01:28:27
0
2232016
Hallo Stefan,

wie weit bist Du mit der Entscheidungsfindung?
Ich bin in derselben Lage wie Du : Isoft oder GSX5 oder gar die GSXplus... und jetzt kommt die softliQ und verunsichert mich weiter.

Weißt Du schon die preisliche Lage der softliQ?

Danke & Grüsse
Matthias

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 28.05.2015 10:50:13
0
2233161
Hallo,

die Enthärtungsanlage softliQ:SC18 ist eine Einzel-Enthärtungsanlage, mit kleinstem Salz- und Stromverbrauch.

Eine Regeneration wird täglich ausgelöst, wenn min. 40 % der aktuellen Anlagenkapazität verbraucht sind. Der Zeitpunkt der Regeneration wird automatisch in ein Zeitfenster gelegt, in dem gewöhnlich kein Wasser verbraucht wird.

Die Anlage ist werksseitig im energie- und ressourcensparenden Eco-Modus eingestellt. Bei größeren Schwankungen kann in den Power-Modus gewechselt werden, somit ist höhere Kapazität verfügbar.
WLAN-Anbindung standardmäßig - über App steuerbar - modernes Design - effizient !

Die Enthärtungsanlage Weichwassermeister GSX ist eine Doppelenthärtungsanlage. Durch die Ausstattung mit zwei Austauscherflaschen steht kontinuierlich weiches Wasser zur Verfügung.
Auch diese Anlage liegt bei niedrigen Betriebskosten.

Der Weichwassermeister GSXplus wurde konzipiert für Haushalte mit schwankenden Rohwasserhärten. Mittels kontinuierlicher Leitfähigkeitsmessung werden unterschiedliche Rohwasserqualitäten erkannt. Ein automatisch gesteuertes Verschneideventil sorgt für eine konstante Weichwasserhärte.

Preisauskünfte beim Fachhandel für Sanitär und Heizung.

Mit freundlichen Grüßen
Grünbeck
Wasseraufbereitung GmbH

Verfasser:
domdomdom
Zeit: 20.06.2015 13:46:24
0
2242042
Hallo Forenteilnehmer, hallo grünbeck,

Ich stehe zzt vor dm gleichen Entscheidungsproblem.

Zuerst war ich von der isoft wegen der "intelligenz" in der steuerung ganz angetan. Das kann wenn ich es richtig verstehe die gsx plus aber auch.
Dann habe ich etwas recherchiert und diverse horrorstories über reparaturhäufigkeit und wartungskosten gelesen, z.B.:

http://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/geb%C3%A4udetechnik-ohne-knx-eib/15426-judo-isoft-safe/page3

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/161026/Judo-i-soft-safe-oder-Gruenbeck-GSX-5

Vor allem der letzte Beitrag hat mich von judo abgebracht.


Nun meine Fragen mit bitte um ehrliche Antwort:

- Müssen bei den Grünbeck Anlagen auch im Jahresrhythmus ein Techniker vorbeikommen? falls ja: mit welchem Kosten ist zu rechnen?

- Wir wohnen in Köln, linksrheinisch, also hartes Wasser (21), 4 Personen, alles verkalkt bei uns. Reicht da die neue sc18 oder besser die gsx plus?

Vielen Dank!

Dom

Verfasser:
domdomdom
Zeit: 20.06.2015 13:54:05
0
2242047
...und noch eine etwas entferntere frage hinterher: bei vpe rohren brauchen wir keine dosierungsanlage, die phosphate und co zusetzt, richtig?

Verfasser:
Angaga
Zeit: 20.06.2015 16:23:41
0
2242076
Ich gehe davon aus, dass Du mit VPE Rohren Kunststoff-Rohre meinst. Dann brauchst Du keine Nachdosierung.

Zum Thema Wartung ist zu sagen, das alle Anlagen jährlich gewartet werden müssen (siehe EN 806, Teil 5). Wenn jemand behauptet eine Enthärtungsanlage ist wartungsfrei, dann hat er eben nicht recht. Kosten zwischen 150 und 200 EUR. Je nach Modell etc.

Ob Einsäuler oder Zweisäuler ist kostentechnisch eigentlich ein relativ geringer Betrag, nur werden leider oft andere technische Eigenschaften vergessen (Entnahmespitzen, Regenerationsdauer etc.).

Ebenso ist es normal, dass in Foren leider nur Störungen bzw. Probleme berichtet werden, die wir natürlich bedauern, aber die große Anzahl der sehr zufriedenen Kunden wird sich leider nicht in einem Forum zu Wort melden. Deshalb nicht alles gleich so ans Herz nehmen. JUDO gilt im übrigen als sehr kulant.

Das wichtigste ist immer, mit welchen Geräten hat Dein Fachinstallateur vor Ort Erfahrung und wenn diese ein DVGW Prüfzeichen haben, dann machst Du eigentlich nichts verkehrt.

Gruss
Timo

...a JUDO Member, dessen i-soft plus läuft und läuft und läuft...

Verfasser:
domdomdom
Zeit: 20.06.2015 19:46:20
0
2242127
Hi timo,

Danke für die schnelle antwort!

Über die isoft hab ich auch schon viel gutes gelesen.

Ich werf mal noch eine maschine in den ring: die syr lex 10.
An der reitzt mich besonders die wlan konnektivität,
Allerdings scheint die recht viel salz (0,8kg) zu brauchen und fasst nur 25kg salz --> oft nachfüllen?

Was haltet ihr von der?

Lg

Dom

Verfasser:
Coone
Zeit: 23.06.2015 09:53:04
0
2242802
Hi,

bei 10 Liter Harz in der LEX sind die 0,8 kg m. E. recht sparsam.
80 g auf den Liter ist auf jeden Fall eine "Sparbesalzung".

Grüße

Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 23.06.2015 12:06:50
0
2242846
Hi Dom,

wohne auch linksrheinisch von Köln. Ich schwanke auch seit 3 Wochen zwischen der neuen softliQ SC18 und der GSX5. Eine Grünbeck wird's auf jeden Fall, da ich schon eine neue Hebeanlage von Grünbeck und auch den Dosiercomputer Exados EK6 gekauft habe. Der Exados EK6 kann ja direkt an den GSX 5 angeschlossen werden, für den Anschluss an den SC18 brauchts noch ein Adapter.

Leider gibt's ja noch keine Erfahrungswerte für den SC18, deshalb wird's wohl der GSX5 werden.

Dann muss ich mich auch noch auf die Suche nach einer Wartungsfirma machen, die im Rhein-Erftkreis beheimatet ist und von Grünbeck Ahnung hat. Da hab ich schon Sachen gehört und gesehen. Junge, Junge.


Gruß
Peter

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 24.06.2015 10:55:15
0
2243225
Hallo,

wir sind seit vielen Jahren mit unseren Produkten am Markt. Unser Ziel ist es durch innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeit höchste Produktqualität zu bieten. Durch konsequente Weiterentwicklung der bewährten Grünbeck-Technik konnte im März diesen Jahres der Wasserenthärter softliQ:SC18 vorgestellt werden. Wir haben Bewährtes bewahrt und Gutes besser gemacht.

Auf unserer Hompepage finden Sie Partner, die mit der Grünbeck-Technik vertraut sind.

Mit freundlichen Grüßen
Grünbeck
Wasseraufbereitung GmbH

Verfasser:
Mediumdf007
Zeit: 22.08.2015 21:56:22
0
2260889
Hi,
hat nur wer schon den softliQ sc18 in Betrieb ?
Da ich noch unsicher bin.....
Ob der sc18 oder gsx5

Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 24.09.2015 12:22:46
0
2271583
Hi,
ich habe jetzt seit 3 Monaten die softliQ:SC18 in Betrieb. Ich bin wirklich zufrieden was die Arbeit und den niedrigen Salzverbrauch angeht. Nur zwei Dinge gefallen mir nicht. Im Menuepunkt "verbrauchte Anlagenkapazität bei letzter Regeneration" erreicht er nie 100%. Ich habe einen festen Regenerationszeitpunkt von 02.00 Uhr eingestellt wo kein Wasser verbraucht wird. Trotzdem werden 100% nie erreicht. Keine Ahnung wieso. Der zweite Punkt ist, das er sich jedes mal bei der WLAN suche aufhängt. Dann geht im Display nix mehr und ich muss erst mal eine halbe Stunde warten bis ich das Display wieder benutzen kann. Dieser Punkt nervt besonders. Mein WLAN Empfang ist am Standort des Gerätes ausgezeichnet. Habs mit dem Notebook getestet.

Aber ansonsten ist es ein ausgezeichnetes Gerät. Muss ich wirklich sagen. Auch die Regenerierwasserförderpumpe arbeitet ausgezeichnet mit dem Gerät zusammen. Ich habe nämlich keinen Abwasseranschluss im Boden sondern muss die Abwasserleitung an der Decke benutzen. Ein weiterer Kritikpunkt hier ist aber die ungenaue Beschreibung in der Bedienungsanleitung des Anschlusses der Förderpumpe am SoftliQ. Hier sollte mal dringend ein Anschlussbild in die Bedienungsanleitung eingefügt werden. Der Installateur hats beim ersten mal nämlich falsch angeschlossen.

Wenn ich den Punkt WLAN-Suche lösen könnte und wüsste warum er nie die 100% verbrauchte Anlagenkapazität erreicht, würde ich das Gerät immer wieder kaufen.

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 30.09.2015 15:23:46
0
2273709
Hallo Peter A. K.,

betreffend der Kapazität:
Der softliQ:SC 18 überprüft zu der eingestellten Zeit die Kapazität, welche verbraucht worden ist. Eine Regeneration wird täglich ausgelöst, wenn min. 40 % der aktuellen Anlagenkapazität verbraucht sind. Das heißt, ist der Verbrauch kleiner 40 % erfolgt keine Regeneration - ist der Verbrauch größer als 40 %, somit erfolgt eine Regeneration aber immer nur auf die 100 %, so ist es erklärlich, dass die Anlage bei der Anzeige "verbrauchte Anlagenkapazität bei letzter Regeneration" nie die 100 % anzeigt, wenn die 100 % nicht verbraucht wurden.

betreffend WLAN:
Der softliQ:SC 18 benötigt ein WLAN Access Point, Repeater oder Router in unmittelbarer Nähe 4 - 5 m Luftlinie sind ok. Dann bitte den Router auf einen festen Sende-Kanal einstellen, der wenig mit anderen WLAN´s belastet ist. Bitte keinen Kanal höher als 10 verwenden. Um die WLAN Suche zu vereinfachen, verwenden Sie bitte die MyGrünbeck-App. Mit dieser ist es leichter das WLAN zu suchen und auch das Passwort ein zugeben.

Sollten Sie weiterhin Schwierigkeiten mit dem WLAN haben oder allgemeine Fragen können Sie sich gerne über unsere Service Hotline 09074 41-333 oder per E-Mail an service@gruenbeck.de an uns wenden.

Danke für den Hinweis betreffend der Regenerierwasserförderpumpe, wir werden dies gerne mit aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Grünbeck Wasseraufbereitung

Verfasser:
Tom1832
Zeit: 13.10.2015 00:09:50
0
2278179
Ich interessiere mich auch für diese Anlage. Da das Gerät neu auf dem Markt ist, sind Erfahrungswerte leider aktuell Mangelware. Deshalb würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen.

Was mich allerdings etwas aufhorchen lässt ist das WLAN-Modul des Softliq. Wenn Grünbeck solche Einschränkungen bezüglich des Empfangs macht (4-5 Meter Luftlinie zum Router, fester Kanal), ist das m.M. nach praxisfremd. In einen Haus, und dafür ist die Anlage konzipiert, kann die Anlage 4-5 Meter vom Router entfernt sein. I.d.R. wird dies aber nicht zu schaffen sein. Alleine schon die Entfernung vom EG zum UG sind schon Luftlinie inkl. Stahlbetondecke 2,70 m. Und wenn dann die Enthärtungsanlage nicht 3 Meter unterhalb des Routers liegt ist Feierabend.

Auch das Thema fester Kanal ist nicht sauber beschrieben. Wenn das WLAN Modul so schwach ist das es nur über die kurze Distanz eine stabile Verbindung herstellt, braucht man sich über weitere störende Router aus der Nachbarschaft keine Gedanken machen. Diese wären in dem Fall von der Sendeleistung ja zu schwach und als "Störer" ungeeignet. Ebenso wird kein Anwender sein Heimnetzwerk nach seiner Enthärtungsanlage herumkonfigurieren. Die Anlage sollte also die minimalen Datenströme über die automatische Kanalwahl sauber verarbeiten.

Da Grünbeck mit der WLAN Funktion als "nettes" Feature wirbt, sollte das auch praxistauglich funktionieren. Zugegeben, kein Mensch braucht so etwas wirklich. Aber wenn Grünbeck meint so etwas einbauen zu müssen, dann bitte richtig. Oder soll der Käufer seine Enthärtungsanlage im EG neben dem Router, typischerweise im Eingangsbereich neben dem Telefon aufstellen.

Hier wäre es sehr schön wenn Grünbeck im Forum zu diesem Thema noch etwas genauer Stellung nimmt. Merci!

Verfasser:
Thomas1001
Zeit: 18.10.2015 11:40:45
0
2282449
Hallo in die Runde.
Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, welche Wasserenthärtungsanlage es nun werden soll. Die beiden Genannten (also Judo i-soft safe oder Grünbeck softliQ:SC18) sind dabei in der engeren Wahl. Wenn ich mir die Eigenschaften der Anlage genauer ansehe, bin ich jedoch immer mehr der Auffassung, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleichen möchte. Nach meiner Einschätzung ist doch die Anlage von Judo viel besser ausgestattet, oder misst sich die Grünbeck auch selbst ein bzw. regelt selbstständig nach, wenn sich der Härtegrad des Wassers ändert? Auch wird bei der Grünbeck das Endprodukt (also das enthärtete Wasser) nicht geprüft, wenn es die Anlage verlässt. Wenn ich dann noch sehe, dass die Grünbeck weder einen Wasserstopp hat noch einen zweiten Kolben (also keine Doppelanlage) so bin ich immer mehr der Auffassung, dass es eigentlich keinen Grund gibt, die Grünbeck Anlage zu nehmen. Preislich ist der Unterschied ja auch noch sehr überschaubar. Oder übersehe ich hier etwas.
Wie seht ihr das?
Grüße
Thomas

Verfasser:
Thomas1001
Zeit: 18.10.2015 11:49:47
0
2282454
Hallo in die Runde.
Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, welche Wasserenthärtungsanlage es nun werden soll. Die beiden Genannten (also Judo i-soft safe oder Grünbeck softliQ:SC18) sind dabei in der engeren Wahl. Wenn ich mir die Eigenschaften der Anlage genauer ansehe, bin ich jedoch immer mehr der Auffassung, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleichen möchte. Nach meiner Einschätzung ist doch die Anlage von Judo viel besser ausgestattet, oder misst sich die Grünbeck auch selbst ein bzw. regelt selbstständig nach, wenn sich der Härtegrad des Wassers ändert? Auch wird bei der Grünbeck das Endprodukt (also das enthärtete Wasser) nicht geprüft, wenn es die Anlage verlässt. Wenn ich dann noch sehe, dass die Grünbeck weder einen Wasserstopp hat noch einen zweiten Kolben (also keine Doppelanlage) so bin ich immer mehr der Auffassung, dass es eigentlich keinen Grund gibt, die Grünbeck Anlage zu nehmen. Preislich ist der Unterschied ja auch noch sehr überschaubar. Oder übersehe ich hier etwas.
Wie seht ihr das?
Grüße
Thomas

Verfasser:
Thomas1001
Zeit: 18.10.2015 11:58:12
0
2282458
Hallo in die Runde.
Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, welche Wasserenthärtungsanlage es nun werden soll. Die beiden Genannten (also Judo i-soft safe oder Grünbeck softliQ:SC18) sind dabei in der engeren Wahl. Wenn ich mir die Eigenschaften der Anlage genauer ansehe, bin ich jedoch immer mehr der Auffassung, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleichen möchte. Nach meiner Einschätzung ist doch die Anlage von Judo viel besser ausgestattet, oder misst sich die Grünbeck auch selbst ein bzw. regelt selbstständig nach, wenn sich der Härtegrad des Wassers ändert? Auch wird bei der Grünbeck das Endprodukt (also das enthärtete Wasser) nicht geprüft, wenn es die Anlage verlässt. Wenn ich dann noch sehe, dass die Grünbeck weder einen Wasserstopp hat noch einen zweiten Kolben (also keine Doppelanlage) so bin ich immer mehr der Auffassung, dass es eigentlich keinen Grund gibt, die Grünbeck Anlage zu nehmen. Preislich ist der Unterschied ja auch noch sehr überschaubar. Oder übersehe ich hier etwas.
Wie seht ihr das?
Grüße
Thomas

Verfasser:
Thomas1001
Zeit: 18.10.2015 16:26:51
0
2282578
Hallo in die Runde.
Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, welche Wasserenthärtungsanlage es nun werden soll. Die beiden Genannten (also Judo i-soft safe oder Grünbeck softliQ:SC18) sind dabei in der engeren Wahl. Wenn ich mir die Eigenschaften der Anlage genauer ansehe, bin ich jedoch immer mehr der Auffassung, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleichen möchte. Nach meiner Einschätzung ist doch die Anlage von Judo viel besser ausgestattet, oder misst sich die Grünbeck auch selbst ein bzw. regelt selbstständig nach, wenn sich der Härtegrad des Wassers ändert? Auch wird bei der Grünbeck das Endprodukt (also das enthärtete Wasser) nicht geprüft, wenn es die Anlage verlässt. Wenn ich dann noch sehe, dass die Grünbeck weder einen Wasserstopp hat noch einen zweiten Kolben (also keine Doppelanlage) so bin ich immer mehr der Auffassung, dass es eigentlich keinen Grund gibt, die Grünbeck Anlage zu nehmen. Preislich ist der Unterschied ja auch noch sehr überschaubar. Oder übersehe ich hier etwas.
Wie seht ihr das?
Grüße
Thomas

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 22.10.2015 07:24:20
0
2284401
Hallo Thomas,

in Ihrem Beitrag sprechen Sie zwei unterschiedliche Enthärtungsanlagen an – eine Einzelenthärtungsanlage von Grünbeck und eine Doppelenthärtungsanlage von Judo. Beim Kleinenthärter softliq:SC18 von Grünbeck handelt es sich um eine Einzelenthärtungsanlage, die optional mit einer Sicherheitseinrichtung GENO-STOP® nachgerüstet werden kann. Die Regeneration wird automatisch in ein Zeitfenster gelegt, in dem gewöhnlich kein Wasser verbraucht wird. Bei der Inbetriebnahme wird die Resthärte eingestellt. Diese braucht nicht ständig nachgemessen zu werden, sofern es sich um nicht schwankende Rohwasserhärten handelt. Für solche Wässer hat Grünbeck die Doppelanlage Weichwassermeister® GSXplus im Programm (Leitfähigkeitsmessung). Die letztendliche Entscheidung, für welche Anlage Sie sich entscheiden, liegt bei Ihnen.

Zum Punkt WLAN - wird es in der nächsten Zeit ein Update geben, welches die Einbindung in das heimische WLAN Netz verbessern wird. Auch wird hier das Thema Kanaleinstellung gelöst sein. Sie werden über die myGrünbeck App informiert ab wann das Update zur Verfügung steht und wie es aufgespielt werden kann.

Für weitere Fragen stehen wir auch gerne telefonisch unter unserer Service-Hotline 09074 41-333 und per E-Mail service@gruenbeck.de zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Grünbeck Wasseraufbereitung

Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 18.12.2015 14:44:13
0
2308976
Hallo Firma Grünbeck !

endlich funktioniert mein WLAN mit der SoftliQ. Aber nur weil ich in unmittelbarer Nähe der einen Access Point betreibe.

Ich habe hierzu noch folgende Anregungen:

1. Es wäre vielleicht zukünftig hilfreich auch einen LAN Anschluss bei der /den SoftliQ Anlagen mit einzuplanen. Weiterhin ein Programm ähnlich der APP für den PC/Notebook.

2. Meine Anregung bezüglich der etwas genaueren Beschreibung des Anschlusses einer Regenerierwasserförderpumpe haben Sie ja aufgenommen. Zusätzlich wäre auch eine ausführliche Beschreibung hilfreich wenn man die Förderpumpe und einen Exados ES oder EK anschließen möchte.

Gruß
Peter

Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 18.12.2015 14:47:58
0
2308977
Ach ja, ich würde die SoftliQ wieder kaufen. Geringer Salzverbrauch und - außer dem jetzt gelösten WLAN - gar keine Probleme. Nach einem Jahr wollte ich nun eine Wartung durchführen, aber der Monteur sagte da gibt's nix zu Warten.

Frohe Festtage und guten Rutsch !

Gruß
Peter

Verfasser:
Grünbeck
Zeit: 23.12.2015 07:34:24
0
2310893
Hallo Zusammen,

vielen Dank für Ihre aktive und konstruktive Kritik, die wir gern mit in unsere Überarbeitung der Betriebsanleitung aufnehmen. Ihr Feedback ist ein wichtiges Mittel für uns als Hersteller unsere Produkte und Kommunikation zu optimieren.

Bezüglich der Wartung müssen wir darauf hinweisen, dass die Inspektion und Wartung einer Enthärtungsanlage durch die Norm DIN EN 806-5 vorgeschrieben sind. Die regelmäßige Wartung gewährleistet einen störungsfreien und hygienischen Betrieb. Mindestens einmal jährlich muss die Enthärtungsanlage vom Werks- / Vertragskundendienst der Firma Grünbeck gewartet werden.

Allen Lesern des Forums schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Grünbeck Wasseraufbereitung

Verfasser:
Stephan Ciesinski
Zeit: 02.01.2016 20:52:54
0
2315420
Hallo, Ich habe nun auch ne SC18. Aber wie kann ich die Uhrzeit korrekt einstellen?? Leider kann ich über das Webinterface nicht ändern..

Gruß Stephan

Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 07.01.2016 14:54:42
0
2318511
Hallo Stephan,

so kannst Du die Uhrzeit einstellen. Kapitel 7 in der Beschreibung.

Statusebene>Menüebene>Einstellungen>Regenerationszeitpunkt wählen>aktuelle Uhrzeit einstellen

Gruß
Peter

Aktuelle Forenbeiträge
lefloe schrieb: Hallo, Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich schonmal, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag, dass die ermittelte...
schorni1 schrieb: Vor allem: mach mal den Schieber auf und fotografiere DANN ! Mich würde interessieren was und wieviel da drinliegt, das lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik

softliQ:SC18
Verfasser:
Peter.A.K
Zeit: 07.01.2016 14:54:42
0
2318511
Hallo Stephan,

so kannst Du die Uhrzeit einstellen. Kapitel 7 in der Beschreibung.

Statusebene>Menüebene>Einstellungen>Regenerationszeitpunkt wählen>aktuelle Uhrzeit einstellen

Gruß
Peter
Weiter zur
Seite 2