Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schwimmbad Beheizung
Verfasser:
AlleSinne
Zeit: 17.04.2015 16:00:59
0
2221444
Hallo?
Wieviel kwh verbraucht man monatlich um ein Schwimmbecken mit ca. 320.000 L Wasser auf einer permanenten Temperatur von 32°C zu halten?

DANKE!

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 18.04.2015 16:12:24
0
2221719
Das liegt an der Becken-und Gebäudeisolierung, und an der Dachform.

Bei einem relativ flachem Süd/West-Sheddach wird die Entfeuchtung aufwendiger als die Erwärmung sein.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 19.04.2015 11:49:45
2
2221897
Am Äquator oder an einem der Pole?

Abgedeckt oder nicht?

Fragen über Fragen.

MfG
uwe

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 24.04.2015 13:21:42
0
2223546
Es erstaunt mich immer wieder wieviel Wissen die Nichtwissenden über Schwimmbadheizkosten verbreiten.

Ich habe seit 1978 ein Schwimmbad welches ich bis zum Vorjahr immer auf ca. +31 Grad Wassertemperatur gefahren habe.

Im bergischen Land hatte ich ein 4,50m x 9,00 m Becken in ca. 120cm Tiefe in einer freistehenden Halle mit Duschbad, WC, Waschbecken und Sonnenbank mit Sheddach und 3-fachverglasung zur Südseite.

Die Beheizung erfolgte von meinem danebenstehenden 2 Familienhaus mit Büroanbau.

Netto-Wohnfläche ca. 250m² plus ca. 40m² Büroanbau zuzüglich ca.60m² Schwimmhalle.

Standardheizkessel mit Gasgebläseschleuder, 2 Ausgänge, einmal Wärmetauscher fürs Schwimmbecken mit ca. + 76 Grad Vorlauf, und Mischautomat mit ca. + 40 Grad Vorlauf für die Stahlradiatoren.

Dafür benötigte ich jährlich ca. 13.000 Kilokalorien Stadtgas.
mfg
ho

Verfasser:
AnMa
Zeit: 24.04.2015 19:19:45
1
2223635
@Kanarenfrost,

Deine 13.000 Kilocalorien entsprechen ca. 15 kWH. Das schafft meine Heizung in 2 Stunden.
Bei dem von dir genannten Verbrauch deines gut gedämmten Hauses sollte auch dir das zu denken geben.

Sonnige Grüße Andreas

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.04.2015 19:57:03
4
2223643
:-)

Waren wohl eher 13000 Kubikmeter Gas.

Die einen bauen Passivhäuser, die anderen Aussenpools,
die sie auf 30 Grad, ganzjährig, beheizen wollen, wie
ich in einem anderen Thema lese...
:-(

(Wenn es der Reha dient, ok, wenn es keine Alternativen
gibt)


Grüsse

winni

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 25.04.2015 12:36:21
0
2223768
Es kann sein, dass ich etwas verwechsele, aber ich zahlte bis zu meinem Umzug auf die Kanaren 1995 immer um die 4.800,- DM inkl. Bereitstellunggebühren jährliche Stadtgaskosten, und verbrauchte um die 10.000 KW an elektrischen Strom.

Der Anteil des Schwimmbades betrug in etwa 15%

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 25.04.2015 12:57:47
0
2223775
Was ist ein Eigentor?

Zitat
Es erstaunt mich immer wieder wieviel Wissen die Nichtwissenden über Schwimmbadheizkosten verbreiten.

Dafür benötigte ich jährlich ca. 13.000 Kilokalorien Stadtgas.


);-))


MfG
uwe

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 28.04.2015 17:40:32
0
2224653
Danke für den Hinweis lieber Kretmayr.

Bin halt das Rechnen nach Talern gewöhnt, ich baute unter Kilokalorie, die Umstellung auf Joule habe ich nur am Rande mitbekommen und irgendwie nur den Schlüssel 1,36 als gespeichert und verwechselt.

Entschuldigung es war vor ca. 20 Jahren.

Meine 12x12 große Hütte mit Satteldach, Büroanbau und Hallenbad mit ca. 350m² beheizter Nutzfläche verbrauchte nur ca. 4,8 Mille jährlich an Heizung inkl. Warmwasser.

Das Schwimmbad bei ca. +31/+32 Grad Wassertemperatur schätze ich auf einen Anteil von ca. 10 bis 20 %

Im Verhältnis also wenig Schwimmbadkosten.
mfg
ho

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 29.04.2015 21:31:28
0
2225000
Gerne geschehen.

MfG
uwe

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 29.04.2015 21:37:50
0
2225002
Mal ganz abgesehen davon, dass es bei uns seit langem kein Stadtgas mehr gibt.

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 30.04.2015 11:31:25
0
2225122
Jawohl lieber „ Onkel2012“
Ein 2. Fehler meinerseits.
Die besagten Stadtwerke liefern schon seit ca. 25 Jahren Ferngas.

Ändert aber nichts am Verbrauch.

Da der Frager „ Alle Sinne“ sich noch nicht zur Beckenisolierung nebst Abdeckung geäußert hat können wir nur etwas um den Brei herumalbern.

Meine Frau ist auch so eine „ Genaue“ der ist nur die Zeichensetzung wichtig, auch wenn man dabei durch falsche Deutung das Thema verfehlt, Hauptsache das „ Koma“ stimmt.
Mfg
ho

Verfasser:
Solarchris
Zeit: 30.04.2015 13:06:23
0
2225155
Zitat von Kanarenfrost Beitrag anzeigen
...Ferngas.


Heute auch Erdgas genannt.

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 30.04.2015 13:53:24
0
2225171
Wunderbar gesagt,
du könntest meine Schwester sein,
aber da es immer nur aus Leitungen kam will ich auf dieses Thema nicht weiter eingehen.

Verfasser:
Zwetchge
Zeit: 30.04.2015 14:07:56
0
2225173
...hierfür benötigt man lediglich die Wärmeübergangskoeffizienten sowie die Temperaturdifferenzen an der Stelle, an der man seine Systemgrenze zieht (was gehört zum Schwimmbecken?). Diese Differenz wiederum wird selten konstant sein, so dass man über deren zeitlichen Verlauf integrieren muss.
Wer es ganz genau haben möchte, nimmt noch die Erstaufheizung hinzu; hierfür braucht man noch die Wärmekapazität aller zum Schwimmbecken gehörenden Bauteile und ebenfalls die zeitlich aufgelöste Differenztemperatur...

Darf man wissen wofür so was benötigt wird?

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 30.04.2015 16:45:44
0
2225209
Das war aber jetzt eine sehr neutrale Aufklärung für NADA

Verfasser:
matzi
Zeit: 18.06.2015 14:42:47
0
2241536
Ich kann dir folgendes Beantworten.
Um mein Schwimmbad 5,8 mtr Durchmesser ca 22000 Liter Wasser
ohne Abdeckung immer auf 38 ° zu halten brauche ich permanent 20 KW/h Bei diesen jetzigen Temperaturen.
Müßte man doch hochrechnen können.
Gruß Matzi

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 20.06.2015 10:52:11
0
2242004
Zitat von matzi Beitrag anzeigen
Ich kann dir folgendes Beantworten.
Um mein Schwimmbad 5,8 mtr Durchmesser ca 22000 Liter Wasser
ohne Abdeckung immer auf 38 ° zu halten brauche ich permanent 20 KW/h Bei diesen jetzigen Temperaturen.
Müßte man doch hochrechnen können.
Gruß Matzi


Hallo Matzi,

kannst du deine Ausage etwas präzisieren.

Was bitte verstehst du unter permanent 20 kW/h.
Diese Einheit kenne ich nicht.

Ich stelle mir vor, du kannst permanent 20 kW beziehen, das wären dann 480kWh am Tag.

Oder du beziehst am Tag 20 kWh, was dann jedoch nicht permanent sein kann da die Umwelteinflüsse je nicht konstant sind und im Widerspruch zu permanent sehen würde.

Mfg
uwe

Verfasser:
matzi
Zeit: 21.06.2015 08:06:03
0
2242196
Ganz Einfach.

Meine Filteranlage läuft ca 20 std am Tag und auch durch den Wärmetauscher. Am Wärmetauscher habe ich einen Wärmezähler eingebaut und der zeigt mir an das ich 20 KW verbrauche. Das sind am Tag dann
400 kw/h
Bei den jetzigen Außentemperaturen. Also von 12° bis 18°
Das Wasser ist dann so bei 37 - 38° warm.
Gruß

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 21.06.2015 15:18:56
0
2242294
kWh, nicht kW/h

Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Also ich schliesse mich Oliver an, der Puffer muss im Normalzustand völlig vom Heizkreislauf getrennt sein. Nur wenn die sT so viel Wärme liefert dass sie Heizungsunterstützung liefern kann, dann kann...
westwoodauto schrieb: Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem..... Nach dem ich alle Komentare der Puffer und Regelungs Fetischisten gelesen hatte, hatte ich erst mal die Lust an dem Projekt verloren. Dann fand...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik