Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
3,9 kw Holzkessel
Verfasser:
band_it
Zeit: 08.10.2015 15:37:33
0
2276788
Zitat von pewo Beitrag anzeigen
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,
habe die gleichen Probleme wie 350tv.
Mein guter alter Festbrennstoffkessel hat die Messung nicht bestanden und wird's auch nie weil BJ 82
und damals für Koks ausgelegt obwohl ich fast nur Buchenholz verheize.
Gegen einen neuen modernen Vergaserkessel[...]

genau die selbe Situation hatte ich auch, mein alter Buderus heizkessel ist dem Bimsch gefallen, größere Investitionen wollte ich nicht leisten, da Gasheizung vorhanden, dennoch wollte ich Kohle heizen.
Hab mir einige unter 4 kW kessel angeschaut, einige unter 700 Euro ohne Steuerung und Ventilator. Mein Schornsteifeger war grundsätzlich skeptisch, hat mir letztenslich den von Defro genehmigt, also geholt, eingebaut und zufrieden.
Was die Qualität betrift gint Defro 5 Jahre Garantie, mal sehen was in den nächsten 5 jahren passiert, befürchte aber nichts, da es um relativ qualitativ gutes polnisches Erzeugnis handelt.

Verfasser:
band_it
Zeit: 08.10.2015 15:40:59
0
2276790
Zitat von isesari Beitrag anzeigen
berichte bitte wie du ihn in betrieb hast,

morgens früh raus, kessel mit Kohle füllen?
wie häufig muss man nachlegen um es am heizen zu halten?


Ich könnte so einen Kessel zur Unterstützung der Öl-Heizung gebrauchen, z.B. morgens und abends den defro voll[...]

also nach meinen rechnungen kostet 1 kWh Gas ca. 6 cent, bei heutigen Preisen von Braunkohle, gestern geholt 25kg-5,40 Euro, kostet 1kWh 3,85 cent

Verfasser:
T.Groos
Zeit: 12.10.2015 23:01:46
0
2278167
Hallo,

ihr betreibt den Defro 3,9kW nur mit Kohle? Wieviel Kilo gehen denn rein (eine Füllung), meine was von 13 Liter Brennraum gelesen zu haben. Wie lange brennt der Kessel dann bei Nennlast von 3,9kW in der Praxis?

Grobe Rechnung (Theorie):

13 Liter würden maximal 5kg Buchenholz fassen
5kg Holz wären ca. 20kwh
bei 3,9kW und 80% Wirkungsgrad => 4,1 Stunden brenndauer
Schätze, dass klappt so wohl eher nicht. Aber sind 3 oder 4 Stunden mit 3,9kW (wegen mir auch im Durchschnitt) mit so einem Kessel möglich?

Ich überlege, sowas als Ersatz für den wassergeführten Ofen 2016 oder 2017 zu Installieren, denn da unser Wohnzimmer bei Sonnenschein immer warm ist, macht man den Ofen nicht an. Viele Räume im Haus würden aber vom Ofen profitieren.

Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung.

Verfasser:
band_it
Zeit: 13.10.2015 14:28:14
0
2278386
Zitat von T.Groos Beitrag anzeigen
Hallo,

ihr betreibt den Defro 3,9kW nur mit Kohle? Wieviel Kilo gehen denn rein (eine Füllung), meine was von 13 Liter Brennraum gelesen zu haben. Wie lange brennt der Kessel dann bei Nennlast von 3,9kW in der Praxis?

Grobe Rechnung (Theorie):

13 Liter würden[...]


folgende Rechnung hab ich:

13l Brennraum (angenommen, da nirgendwo genau gefunden aber realistisch)
0,8 Wirkungsgraf
4 Kw Leistung
Braunkohlebrikett:
Steinlänge 156
Steinhöhe 63
Steinstärke 45
Gewicht 0,58kg

Volumen 1 Stein 0,442l
13l/0,442l=29,4 Stück
29,4x0,58kg=17 kg
17kg x 5,3 kWh(Heizwert pro Kg) x 0,8 (Wirkungsgrad) = 72 kWh
72 kWh / 4 kW = 18 Stunden

Verfasser:
T.Groos
Zeit: 13.10.2015 14:42:55
0
2278392
Die Frage, die ich mir stelle ist, geht das nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch so?
18 Stunden mit Nennlast mit Kohle? Kannst du da was zu sagen (messen mit Wärmemengenzähler wäre delux)
18 Stunden ist sicherlich unrealistisch, da ja dafür der komplette Brennraum ohne Zwischenräume voll und die Verbrennung über die ganze Dauer perfekt sein müsste. Dafür ist die Regelung des Kessels sicherlich nicht gut genug.


Ich habe "nur" Brennholz, dafür aber für sehr wenig Kosten (Hauberg), leider nur begrenzte Mengen.
Ich habe ca. 5 SRM => 1900kg
Das würde bei 3,9kW und damit ca. 1kg pro Stunde für täglich 10,5 Stunden abbrand in den Wintermonaten genügen.
Damit könnte ich die Wärmepumpe in den Spitzenzeiten (abends bis morgens) schön unterstützen.

Ein größerer Kessel scheitert bei mir am 500l Puffer, den ich auch nicht ändern lassen werde.

Verfasser:
band_it
Zeit: 13.10.2015 15:36:29
0
2278420
Zitat von T.Groos Beitrag anzeigen
Die Frage, die ich mir stelle ist, geht das nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch so?
18 Stunden mit Nennlast mit Kohle? Kannst du da was zu sagen (messen mit Wärmemengenzähler wäre delux)
18 Stunden ist sicherlich unrealistisch, da ja dafür der komplette Brennraum ohne[...]

die Berechnung hat nur den theoretischen Wert, praktisch siehts natürlich anders aus
wenn man die Schüttdichte beachtet und den Wirkungsgrad gegen geschätzte 70% tauscht kommt raus:

6,7kg x 5,3 kWh x 0,7 = 24,9 kWh / 3,9 kW = 6,4 Stunden

Ist auf jeden Fall realistisch

Ich heize nur Braunkohle und ev. Steinkohle, holz nutz ich nur zum anfeuern

Verfasser:
Jens.R
Zeit: 23.10.2015 10:48:37
1
2284966
Gestern haben wir einen Heizkessel Defro Optima Komfort Plus in Betrieb genommen. Der Kessel hat eine Nennwärmeleistung von 3,9 kW sowie ein Gebläse zur Verbrennungsregulierung und ist daher nicht meßpflichtig. Der erste Eindruck war sehr positiv, eine Regelung steuert das Gebläse modulierend an, die Vorlauftemperatur wich nur um maximal 3 °C vom eingestellten Wert ab. Die Drehzahl des Lüfters wird gesteuert abhängig von der Abgas- sowie der Vorlauftemperatur.

Der Kessel wurde in einem älteren Einfamilienhaus installiert, ohne Pufferspeicher, Rücklauftemperaturanhebung usw. Ganz einfach auf herkömmlich Art, einer Pumpe mit Rückschlagklappe um zu verhindern, daß der Kessel über eine im Haus befindliche Gastherme rückwärts aufgeheizt wird. Parallel zur Pumpe ein Kugelhahn, der einen Schwerkraftbetrieb ermöglicht, eine zusätzliche Klappe am Kessel ermöglicht dann auch einen Naturzugbetrieb bei Ausfall von Steuerung und Gebläse wegen Stromausfall o.ä.

Ein von uns bauseitig installiertes Zusatzrelais parallel zur Pumpe schaltet den Heizbetrieb der Therme über den Kontakt Raumtemperaturfühler ab, so daß die Therme bei Heizkesselbetrieb nur noch im Warmwasserbetrieb arbeitet.


Mein Gesamteindruck, der Kessel ist sehr robust aus Stahl 6 mm geschweißt. Er stammt aus Polen,dort hat man große Erfahrungen mit dem Bau von Festbrennstoffkesseln, einfach systembedingt der riesigen Kohle- und Holzvorkommen wegen. Der Brennraum ist ausreichend groß, wie man da auf diese 3,9 kW Nennwärmeleistung kommt ist mir persönlich etwas rätselhaft, aber wenn ein Prüfinstitut das gemessen hat und er die erforderliche Zulassung für Deutschland hat, dann ist das eben so bei uns hier in Deutschland, und da kann der Schornsteinfeger Gift und Galle speien. Wie lange das so bleiben wird, steht in den Sternen, es wird sicherlich nicht lange dauern, bis diese äußerst starke und einflußreiche Schornsteinfegerlobby die Meßpflicht auch dafür durchdrücken wird, um sich dieses Geschäft nicht entgehen zu lassen.


Der Kessel ist nicht dazu gedacht, ihn früh mit Scheitholz vollzuschichten und wenn man abends nach Hause kommt ist es immer noch warm. Es ist eine kleine preiswerte Zusatzheizung, ausreichend für ein kleines Einfamilienhaus, um bischen anfallendes Holz zu verfeuern, bischen Freude beim feuermachen zu haben,etwas Gas zu sparen und im Notfall trotzdem die Bude warm zu kriegen. Ideal für das Rentnerehepaar, wo wir jetzt diesen Kessel angeschlossen haben.

Verfasser:
T.Groos
Zeit: 23.10.2015 11:04:17
0
2284975
Zitat von Jens.R Beitrag anzeigen

...
Der Brennraum ist ausreichend groß, wie man da auf diese 3,9 kW Nennwärmeleistung kommt ist mir persönlich etwas rätselhaft...
...
Der Kessel ist nicht dazu gedacht, ihn früh mit Scheitholz vollzuschichten und wenn man abends nach Hause kommt ist es immer noch warm...


Hallo Jens,

vielen Dank für den Bericht. Wie viel Holz passt denn genau rein und wie lange brennt der Kessel bei voller Ladung?

Hört sich immer mehr nach dem perfekten Kessel für mich an.

Lg
t.groos

Verfasser:
lokobeck
Zeit: 30.10.2015 20:39:03
0
2288642
Hallo,
ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem solchen Kessel und möchte ihn neben meinem Oelkessel nutzen um einen 1000 Liter Pufferspeicher zu laden, der wiederum im Heizkreislauf eingebunden ist. Der Defro 3,9 KWh hat lt. Hersteller ein Brennraumvolumen von 32 Litern und kann ca. 23 kg Holz mit einer maximalen Länge von 33cm aufnehmen; es gibt Ausführungen mit und ohne Lüfter.

Wenn man die bisherigen Berechnungen zu Grunde legt:

23kg (Holz) x 4 kWh x 0,8 (Wirkungsgrad)= 73,6 kWh (1 Brennraumfüllung = 73,6 kWh

Bei Nennleistung von 3,9 KWh würde der Kessel (73,6 kWh : 3,9 kWh= 18,8) ca. 18 Stunden laufen;
sollte die Füllung in kürzerer Zeit abbrennen hat der Kessel eine deutlich höhere Nennleitung als die genannten 3,9 kWh.

Aber egal, in beiden Fällen sollten ca. 73 kWh anfallen, dies dürfte theoretisch ausreichen um den 1000l Puffer einmal täglich von 40° auf ca. 85°C zu laden´und zusätzlich den Heizkreislauf zu unterstützen.

Gibt hier Erfahrungen mit dem Brennstoff Holz (Buche/Fichte), wie lang brennt eine Füllung bzw.
wie viel Energie fällt an ?

Gruß
lokobeck

Verfasser:
lokobeck
Zeit: 31.10.2015 19:13:05
0
2288950
Hallo,
da ich ebenfalls einen kleinen Festbrennstoffkessel nicht messpflichtigen Kessel suche , bin ich aktuell auch am prüfen ob der Defro 3,9 der richtige ist.
Er soll bei mir gelegentlich einen 1000l Puffer aufheizen um damit den Oelkessel unterstützen, und im Notfall eine Mindestversorgung mit Wärme garantieren.

Es gibt am Markt aktuell zwei Versionen , einmal mit und einmal ohne zusätzlichen Lüfter,
der Preisunterschied ist ca. 600 Euro, ich weiss nicht ob es Sinnvoll ist eine reine Naturzugversion zu nehmen, beide werden mit gleichem Wirkungsgrad von 82-85% beworben.
Die Brennkammer hat lt. Anbieter ein Volumen von 32 Litern und kann 23 kg Holz aufnehmen.

Wenn ich als Laie die bisherigen Ausführungen und Berechnungen zugrunde lege komme ich zu folgenden Ergebnissen:

23kg Holz x 4kWh x 0,7 (Wirkungsgrad) = ca. 64 kWh

Also wenn ca. 1kWh Temperatur von 1000Liter Wasser um 1° C erhöht, dürfte eine Füllung ausreichen den Speicher von z.Bp. 30° auf 85° aufzuheizen.

Die Brenndauer bei Nennlast wäre dann 64 kWh : 3,9 kWh = ca. 16 Stunden.

Sollte der Kessel mit Holz schneller abbrennen kann nur der Wirkungsgrad niedriger sein oder der Kessel hat eine höhere Nennleistung, hat das mal jemand überprüft, wie sind die Erfahrungen mit Holz?

Gruß

Verfasser:
pewo
Zeit: 31.10.2015 19:52:20
0
2288964
Hallo zusammen,
mit Interesse verfolge ich das Thema um einen kleinen 3,9kw Festbrennstoffkessel.
Wie ich schon geschrieben habe wurde mein alter guter Kessel ein Opfer der Messpflicht.
Alternativ könnte ich einen neuen modernen einbauen und müsste gleichzeitig einen größeren Pufferspeicher installieren (ca. 55L pro KW Kesselleistung denke ich = 850L), hab aber nur 350L.
In Summe würde mir der ganze Spaß weit über 10.000 € kosten, somit uninteressant.
Nun aber kommts: Der Defro ist laut Heizungsbaufirma in Deutschland nicht zugelassen und würde auch nie von einem Schorni abgenommen werden (sagt er).
Grund. Der ist zwar mit CE-Zeichen und gebaut nach EN 303-5:2012 aber genau diese hat nur Zulassung in Polen weil nämlich auf der Konformitätserklärung steht: PN-EN 303.... und die gilt nur für Polen.
Ein Ü-Zeichen wie bei deutschen Kesseln hat er auch nicht.
Mancher Internet Händler wirbt damit: Da elektronische Gebläsesteuerung kein Ü-Zeichen erforderlich.
Also ich würde mir den Defro sofort einbauen aber der ganze Zulassungsmist schreckt mich etwas ab.
Und mein Schorni soweit ich ihn kenne sagt sowieso nein dazu.
Wie habt ihr es geschafft diesen abgenommen zu bekommen, oder gibt's doch vorschriftsmäßige Zertifikate?
Danke für eine brauchbare Antwort.

Verfasser:
band_it
Zeit: 02.11.2015 09:14:32
0
2289487
http://www.ebay.de/gds/Arger-mit-Zulasung-kann-vermieden-werden-/10000000004645989/g.html

Zeit: 02.11.2015 14:20:14
0
2289597
Auf der Konformitätserklärung steht übrigens "gültig für OPTIMA KOMFORT PLUS mit den Leistungen 12-35 kW"...und gilt für die Richtlinien: Maschinenrichtlinie, Druckgeräterichtlinie, Niederspannungsrichtlinie und EMV-Richtlinie.

Immer erst alles lesen ;-)

Verfasser:
pewo
Zeit: 02.11.2015 16:24:33
0
2289661
Hm, ich habe jetzt nochmal nachgelesen, in der Konfi-erklärung steht eindeutig Optima.... 3,9-36 KW
aber eben kein Ü-Zeichen. Trotzdem haben hier einige Verfasser den Kessel in Betrieb nehmen können. Wie nur ??
Grüßle

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 03.11.2015 07:49:20
0
2289889
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
Zitat von 350tv Beitrag anzeigen
[...]



mein Defro hat 3,9 Kw, ist nicht messpflichtig, bereits abgenommen und läuft sehr gut!



Bitte nicht so ein Unsinn verbreiten!

Oder gibt es Provision? ;)


@all
Man beachte das Registrierungsdatum

Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 08:17:20
0
2289899
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
[...]



Bitte nicht so ein Unsinn verbreiten!

Oder gibt es Provision? ;)


@all
Man beachte das Registrierungsdatum


was soll das?
du verbreitest hier Unsinn!!!

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 03.11.2015 08:27:58
0
2289903
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
[...]


was soll das?
du verbreitest hier Unsinn!!!



Der Kessel IST messpflichtig, wurde doch schon geschrieben.

Daher sollten bitte die Leute nicht verunsichert werden.

Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 08:34:57
0
2289908
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
[...]



Der Kessel IST messpflichtig, wurde doch schon geschrieben.

Daher sollten bitte die Leute nicht verunsichert werden.


ein Schwachsinn!
ich glaube du bist der jenige, der von den Kesselbauern hier bezahlt wird um unnötiger Weise auf die größere Modelle umzusteigen!

Verfasser:
rupie
Zeit: 03.11.2015 10:08:37
0
2289949
Berechnungen hin oder her: ein solcher Brennraum ist nicht zum voll füllen mit Brennstoff gemacht, hier verbrennt der Brennstoff, dazu braucht es Raum und Luft. Bei Vergasern ist dass anders, da sind die Tauscherflächen nachgeschaltet, es gibt einen Füllraum. Ein voller 1000 Liter Puffer fasst etwas um 45 kWh nutzbare Energie, je nach Systemauslegung. Dazu kommen Verluste, die erstmal erzeugt werden wollen. Wie lange soll da ein mini Kessel brennen, der auch ständig unter Vollast unter optimalen Bedingungen bei gleichzeitiger Entnahme aus dem Puffer arbeitet? Die Messung bei uns kostet 110€ aller 2 Jahre. Bei dem was man spart im Gensatz zu Gas / Öl und co ist das zu vernachlässigen. Es gibt auch preiswerte Kessel die Holz und Kohle verbrennen und die Messung bestehen. Auf die Messung und damit verbundenen Umbau kann ich schimpfen, hilft aber nicht weiter. Ich habe den NMT SPK 15 drin, der nimmt Holz und Kohle, auch ein pelletbrenner kann angeflanscht werden. Ob man den kat drin lässt im Alltag oder nicht soll jeder selbst entscheiden. Kleine Macken hat er allerdings auch, ich würde ihn trotzdem wieder einbauen. Als pelletkessel gekauft gibts Förderung, Brenner ab = Holz Kessel, gemessen wird dann nur auf Pellets weil es ein Pelletkessel ist.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 03.11.2015 10:42:40
0
2289968
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
[...]


ein Schwachsinn!
ich glaube du bist der jenige, der von den Kesselbauern hier bezahlt wird um unnötiger Weise auf die größere Modelle umzusteigen!



Dann zeig mir bitte den LINK zum HERSTELLER, aus dem GENAU hervorgeht, dass die MAXIMALE LEISTUNG 3,9 KW ist.

Bei Defro auf der Homepage ist der Kessel nicht.

Dort sind zwei Optima Komfort Plus 8 oder 12 mit entweder 3-9 oder 6-19 KW.

Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 11:11:40
0
2289989
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
[...]



Dann zeig mir bitte den LINK zum HERSTELLER, aus dem GENAU hervorgeht, dass die MAXIMALE LEISTUNG 3,9 KW ist.

Bei Defro auf der Homepage ist der Kessel nicht.

Dort sind zwei Optima Komfort Plus 8 oder 12 mit entweder 3-9 oder 6-19 KW.


laut hersteller wurde dierer Heizkessel speziell für Deutschland konzepiert

am besten bei Hauptvertretung in D nachfragen, dort hab ich auch mein Kessel her

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 03.11.2015 11:18:22
0
2289992
Kannst du denn mal die Abnahmebescheinigung von deinem Schornsteinfeger scannen und hier hochladen?
Da steht doch dann alles

Die Deutsche Vertretung sind die oder:

Defro Firmenportrait

Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 11:29:45
0
2289999
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Kannst du denn mal die Abnahmebescheinigung von deinem Schornsteinfeger scannen und hier hochladen?
Da steht doch dann alles

Die Deutsche Vertretung sind die oder:

Defro Firmenportrait


die haben mich weitergeleitet zum Betrieb in der Nähe

ist wohl ein Witz, dass ich hier Abnahmeprotokolle hochladen soll? mach ich nicht!

wenn du der Sache auf den Grund gehen willst, melde dich doch mal beim Hersteller, er wird dich schon aufklären!

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 03.11.2015 12:38:30
0
2290019
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
[...]


die haben mich weitergeleitet zum Betrieb in der Nähe

ist wohl ein Witz, dass ich hier Abnahmeprotokolle hochladen soll? mach ich nicht!

wenn du der Sache auf den Grund gehen willst, melde dich doch mal beim Hersteller, er wird dich schon aufklären!



Okay das genügt mir als Antwort :)
Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild davon machen......

Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 12:47:41
0
2290022
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Zitat von band_it Beitrag anzeigen
[...]



Okay das genügt mir als Antwort :)
Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild davon machen......


genau, und du sollst ungläubig bleiben)))

Aktuelle Forenbeiträge
ChriM schrieb: Hi, die verzinkte Muffe am Speicher sieht nach 3/4" aus, die MS Muffe am Speicherrücklauf nach 1"! Die Kunststoffrosette am Zirkulationseintritt scheint auch kleiner zu sein... das wird also so stimmen....
Neubau Sinnersdorf schrieb: Hallo Jan, der reine Aufpreis für die Variante mit PC ist ja am freien Markt verhältnismäßig ok. Die Frage ist, ob ich das einfach so rechnen kann, oder der Aufbau der Anlage mit PC aufwendiger ist. Wir...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik

3,9 kw Holzkessel
Verfasser:
band_it
Zeit: 03.11.2015 12:47:41
0
2290022
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]


Okay das genügt mir als Antwort :)
Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild davon machen......

genau, und du sollst ungläubig bleiben)))
Weiter zur
Seite 3