Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Auslegungstabelle Flächenheizungen
Verfasser:
berhan
Zeit: 04.06.2019 00:37:56
1
2791729
1. Ich würde immer versuchen die Kreislänge gleich zu machen.
2. Fläche sticht Verlegeabstand. Daher, wenn möglich BKA vorsehen und Wandheizung in Räumen mit Unterdeckung.

Dyarne (ist hier auch manchmal unterwegs) hat es ganz gut beschrieben. Bezieht sich zwar auf Österreich, aber die Physik ist ja zum Glück gleich.

Dyarne und Tichelmann

Verfasser:
Tom123456
Zeit: 04.06.2019 12:19:54
0
2791824
Hallo,
alles klar, einen der Links kannte ich schon, den ersten aber noch nicht. Verständlich erklärt!
Darin steht auch, dass 20% Abweichung der Rohrlängen vertretbar sind. Wenn ich die Kreise im Bad noch etwas verteile liege ich wie oben geschrieben bei allen Kreisen im Haus zwischen 90 und 98 Metern, wäre also OK.
Ich habe gesehn, dass auf dem Rohr die Meterzahlen aufgedruckt sind. So kann man also später die verlegte Länge genau ablesen.

Zusatzheizfläche an der Wand habe ich in den Bädern vorgesehen, Flächen unter Badewanne und Dusche werden voll ausgelegt.

Im OG bin ich im Wohnzimmer mit Vinylbelag nun unterdeckt. Hier muss ich sehen, ob eine Zusätzliche Dämmung der Dachbodendecke noch etwas bringt.

Jetzt muss ich nur noch wissen ob ich wegen den 16/18 Rohren in den kleinen Dielen Maßnahmen in Form von Dämmung des Rohres durchführen soll oder ob das vernachlässigbar ist. Könnt ihr mir hier noch helfen?

Danke und Grüße Tom

Verfasser:
HFrik
Zeit: 04.06.2019 22:19:16
0
2792015
Ich wollte mit den Türen etc. schreiben, dass Du das mit den Überdeckungen im FLur sehr entspannt sehen kannst.
Wenn die Bodenbeläge passen, ist alles OK. Es ist mir nur aufgefallen.

Verfasser:
SG03
Zeit: 05.06.2019 20:53:40
0
2792331
So langsam komme ich nach und nach dazu, meine Daten in die Tabelle einzugeben. Ich habe jetzt doch die detaillierte Berechnung durchgeführt. Aber wie gebe ich die FBH in die Tabelle ein ? Dort stehen ja nicht die Räume. Sondern nur die Zeilennummern. Also weiß ich nicht wie ich die Verbindung zur Eingabetabelle herstellen soll. Kann mir jemand einen Tip geben ?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 05.06.2019 21:10:04
0
2792336
In der Berechnungstabelle sollten vorne Namen und Daten der Räume übernommen worden sein, sofern da nicht bei den Formeln z.b bei anderer Softwareversion schief gegangen ist. Auch die aktuellste Version hier im Thread sollte man nutzen.

Verfasser:
SG03
Zeit: 10.06.2019 18:56:29
0
2793767
Ich habe die Version vom Februar genommen.

Verfasser:
Tom123456
Zeit: 12.06.2019 12:01:19
0
2794205
Betreff: Antwort Zeit: 04.06.2019 22:19:16

Hallo zusammen,

alles klar, verstanden, Danke! Ich werde dann nur die Rohre der Räume dämmen die selbst viel Wärme benötigen und den Rest lassen.

Ich habe mittlerweile mit der Verlegung begonnen. Auf meinem Rohr ist die Länge in Meterschritten aufgedruckt, was ich sehr hilfreich finde. Ist sicherlich Standard.
Aufgefallen ist mir dabei, dass die tatsächlich verlegte Rohrlänge von der errechneten abweicht. ich habe immer ein paar Meter weniger im Raum. Das gleiche ich aus indem ich dann meist nochmals eine Zusatzschleife im RL in den Raum lege um zwischen 90 und 97 Metern zu landen. Die Rohrabstände sind dort dann zienmlich dicht, im Flur ist jedoch nicht immer Platz.

Frage, habt ihr gleiche Erfahrungen gemacht?

Danke und Grüße
Tom

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik