Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dunkle Wolken über „HeizungOnline“
Verfasser:
Redaktion HTD
Zeit: 10.06.2016 00:00:00
0
2382727
Nach den recht deutlichen Worten des ZVSHK zu „HeizungOnline“ bringen sich jetzt die SHK-Landesverbände in Stellung. Was Vaillant da mache, sei ein absolutes No-Go, da gäbe es keine zwei Meinungen. Mit Umfragen unter den Mitgliedsunternehmen fangen einige Verbände „Volkes Stimme“ ein.


Verfasser:
Reggae
Zeit: 10.06.2016 07:35:20
8
2382743
Heizungonline kümmert sich um Kunden die von Handwerkern gar nicht erreicht werden.
Es sind Kunden die auch Ihr Auto Online kaufen.
Die Hälfte aller Handwerker arbeitet gar nicht Online, also mit Webverkauf.
Ich versteh den Aufruhr nicht ...

Gruß Arne

Verfasser:
mxxxxxxxxx5
Zeit: 10.06.2016 07:46:10
7
2382745
Helle Wolken in Sicht für die Kunden.

Vaillant, weiter so.

Andere Hersteller: Endlich tut sich was. Mitmachen oder vom Markt verschwinden.

Zeit: 10.06.2016 08:05:19
0
2382754
Zitat von mxxxxxxxxx5 Beitrag anzeigen
Helle Wolken in Sicht für die Kunden.


Eher dunkle, das werden die meisten Kunden nur nicht verstehen.

Nur wird der Weg IMHO leider auch nicht aufzuhalten sein. Zumal ein großer Teil der Handwerksbetriebe potentielle Kunden per Onlinegeschäft oder zumindest professionellem Internetauftritt einfach ignoriert. Dass sich dann ein Hersteller den Markt nicht entgehen lassen will logische Konsequenz.

Verfasser:
crolady
Zeit: 10.06.2016 08:11:32
5
2382756
Finde gut, was Vaillant macht.
Wenn ich der Meinung bin ich kenne mich in der Materie aus, dann möchte ich auch gerne die Möglichkeit haben und mir die Heizung selber auszusuchen und ohne Zwischenverdiener zu kaufen.
Und wenn sich ein Handwerker nicht in solchen Fällen auch "mal" nur als Schrauber sehen will, dann kann er den Auftrag ablehnen. Oder direkt zu Vaillant in den Vertrieb wechseln....
Ihre Wartungsaufgaben werden sie ja weiterhin haben und wenn ich mir überlege wie hoch die Rechnung für Wartung, Ersatzteile und Anfahrt ist .....

Verfasser:
Stuermer1904
Zeit: 10.06.2016 09:59:09
8
2382785
Gibt es dann wieder eine Faxaktion gegen einen Online-Vertriebskanal wie in Bayern??? Das Ganze wird allmählich lächerlich. Wann werden unsere Verbandsfürsten endlich begreifen, dass der Markt sich dreht. Da wachsen Generationen nach, die völlig selbstverständlich mit dem Online-Shopping groß geworden sind und die Samstag um 23:45 wenn die Show vorbei und die Chipstüte leer ist einen Preis für eine neue Heizung wissen wollen.

Warum sucht Thermondo denn wohl einen "Forderungsmanager"??? Andere Handwerksunternehmen der Größenordnung haben das nicht nötig. Der Internetkunde ist nun mal nicht Lieschen Müller von nebenan, die ich ewig kenne und wo ich weiß, dass die auch pünktlich zahlt. Deswegen finde ich die Rechnung über Vaillant völlig ok. So komme ich sicher an mein Geld und hab kein Forderungsausfälle.

Schaut Euch doch mal www.selfio.de an. Das ist die Gefahr, die wir alle haben. Hier verkaufen Buderus, Junkers und Co. fröhlich ihre Heizungen zur SELBSTMONTAGE an Endkunden. Warum reagieren die Verbände denn hier nicht, wo klipp und klar der Handwerker außen vor bleibt?

Liebe Leute aus dem Hasenstall: Macht weiter so und lasst Euch von den ewig Gestrigen nicht unterkriegen!

Linkbezeichnung[/u]

Verfasser:
Frank.Fr
Zeit: 10.06.2016 18:20:08
3
2382910
Die Vaillantseite gibts auch schon einige Zeit ohne das der Verband etwas gesagt hat.
Nicht das jemand Angst vor Konkurrenz bekommen hat.
Zumindest hat sich der Verband nichtmal die Mühe gemacht sich über Heizungonline zu informieren sondern hat falsche Behauptungen aufgestellt. Vaillant erhält dabei den 3stufigen Vertriebsweg weiter ein und will den HB auch nicht zum Schrauber machen.

Aus welchen Bundesland kam nochmal der erste Aufschrei vom Verband? Nicht das aus genau dem gleichen Bundesland Selfio kommt.
Und Wo war jetzt diese Umfrage vom Verband? In Bayern?
Ist das nicht dieses Bundesland wo Eon als Teilhaber von Thermondo genau diesen besser ins Geschäft bringen will?

Verfasser:
TL70
Zeit: 11.06.2016 13:14:19
3
2383059
Ich frage mal welche Betrieb sind denn befragt worden, wo kommen denn solche Zahlen her?
Ich habe da mal im Netzwerk telefoniert, keiner weiß etwas von einer Befragung.
Es wäre mal interessant, wie viele Betriebe befragt wurden.
Den Vorstoß Thermondo/ EON finde ich viel Problematischer. Da hat nur einer was davon!

Das hier nimmt Arbeit ab und öffnet Ressourcen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die meisten Betriebe sich zusammenschrumpfen, weil sind wir doch mal ehrlich, ist doch kaum noch einer da. Ich kenne Kollegen, die nicht mal mehr Angebote machen! Diese Lücken schließt doch Vaillant damit.
Super Sache, komplett fair und Richtig. Mir kann keiner erzählen, dass andere Hersteller nicht längst etwas ähnliches im Gepäck haben.
Da gibt´s ganz andere Schwierigkeiten zu bewältigen Normungen und Anforderungen an Förderungen und der Rest vom Papier.
Ich habe gehört, dass sich ne ganze Menge Betriebe bei Vaillant gemeldet haben sollen, weil die mitmachen wollen. Wir auch :-).

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Environmental & Energy Solutions
 
Website-Statistik

Weiter zur
Seite 2