Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warum Sie selbst (nicht) bei MyHammer sind.
Zeit: 16.08.2016 09:37:25
0
2401091
Verfasser:
Niklas Müller
Zeit: 16.08.2016 09:38:41
6
2401093
Als Junges Unternehmen habe ich auch MyHammer probiert..... Leider findet hier eine klare Wettbewerbsverzerrung statt .... Leute ohne Qualifikation machen hier arbeiten für die sie einen Meistertitel brauchen .... Kunden fordern zur Schwarzarbeit auf ..... Unrealistische Preisvorstellungen und und und .....
Die Kunden die dort ausschreiben haben meistens auch eine schlechte Zahlungsmoral ..... Daher sind wir raus . Mit freundlichen Grüßen Niklas Müller

Quelle: Leserbrief

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 16.08.2016 09:46:52
6
2401095
Soso, 76 Sekunden nach Eröffnung des Threads? Warum Sie selbst das (nicht) glauben...
Scheinbar mag die Red. MyHammer mal überhaupt nicht. Zum Reinkopieren dieses Beitrages hättet Ihr wenigstens noch ein paar Minuten warten können ;-)

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 16.08.2016 15:35:33
0
2401199
Okay, inzwischen steht da "Leserbrief"...

Verfasser:
muscheid
Zeit: 16.08.2016 16:01:10
8
2401202
Warum sollte man sein Wissen und Ausstattung nur über den Preis verkaufen? Nicht sinnvoll.
Im SHK Bereich gehts normal um langjährige Kundenbindung für Reparatur und Service. Klappt sicher nicht wenn die Firma über 200 km weg ist.
Wer schnelle Hilfe möchte, sucht örtlich.
Ich habe meine Hersteller - und nur die gibts bei mir. Ich habe ein großes Lager und einiges an Werkzeug. Und wo andere aufgeben weil sie weder scheißen können noch das Werkzeug dazu haben, packe ich den Brenner aus. Regelmäßige Schulungen sind normal.
Das alles kostet, und das will ich auch bezahlt haben. Warum sollte ich mir die Mühe machen, mich bei my.... um nen Auftrag zu bemühen, den ein Billigheimer nur mit Auto und etwas Werkzeug min. 20% billiger ausführt?

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 16.08.2016 16:41:55
0
2401210
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Warum sollte man sein Wissen und Ausstattung nur über den Preis verkaufen? Nicht sinnvoll.
Im SHK Bereich gehts normal um langjährige Kundenbindung für Reparatur und Service. Klappt sicher nicht wenn die Firma über 200 km weg ist.
Wer schnelle Hilfe möchte, sucht örtlich.
Ich[...]

Genau so sehe ich das auch!
MFG

Verfasser:
FSnyder
Zeit: 16.08.2016 18:51:07
4
2401241
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Und wo andere aufgeben weil sie weder scheißen können noch das Werkzeug dazu haben, packe ich den Brenner aus


Freud'scher Verschreiber, aber Klasse! ;-)

Verfasser:
Radialer
Zeit: 16.08.2016 18:55:11
1
2401243
Jetzt mal ohne Flax, auch Scheißen will gelernt sein!

Gruß,
Radialer

Verfasser:
Kombiheizung
Zeit: 16.08.2016 19:13:36
0
2401253
Genau, der typische Schweißer-Scheißer Schreibfehler...
bei mancher Werbung sogar mit ironischer Absicht!

Verfasser:
Jens.R
Zeit: 17.08.2016 21:47:18
4
2401631
Mit solcher Kundschaft, wo immer blos der billigste Depp der Beste ist oder gerade wieder mal ein Lochstopfer gesucht wird, brauchste gar nicht erst anfangen.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 18.08.2016 07:16:51
2
2401665
Für Pressen braucht man nicht viel an Wissen und Ausbildung - das kann ein Azubi nach 4 Wochen schon.
Aber Schweißen - am besten in Zwangslage - beherrschen idR nur noch ältere Zentralheizungs- und Lüftungsbauer.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 18.08.2016 07:53:14
1
2401673
Hi,

es bei MyHammer sicher so einige Pappenheimer sowohl auf Kunden als auch auf Anbieterseite.
Aber die haben sich doch schon immer irgendwie gefunden geht jetzt vielleicht nur etwas einfacher.


Allerdings sollen Handwerker nicht vergessen das die alten langjährigen Kunden irgendwann auch mal wegsterben und bei der Gewinnung neuer Kunden spielt das Internet eben bei vielen eine sehr wichtige Rolle. Ob das unbedingt MyHammer sein muss darüber kann man sicher streiten.

Aber wer in Zukunft neue Kunden gewinnen will kommt an Internet sicher nicht vorbei.

Wer seinen angestammten Kundenstamm hat und mit dem alt wird kann das Internet sicher vernachlässigen. Aber Firmengründer oder Firmen die wachsen wollen werden an dem Thema Mittelfristig nicht vorbei kommen.

Sieht man ja aktuell sehr gut beim Thema Heizungswechsel, dürfte ja zu den lukrativeren Geschäften gehören und da versuchen Internetfirmen gerade massiv den Gewinn abzuschöpfen.

Gruß Tobias

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 18.08.2016 09:40:31
2
2401712
Es ist schon traurig genug das es myhammer überhaupt gibt.Ein Armutszeugnis für die Handwerkskammern und Innungen.Für mich ein Komplettversagen.
Die Handwerksfirmen werden mit Zwangszahlungen dazu getrieben den HWK's das überleben zu sichern und was bekommt man dafür,NICHTS.
Hier hätten die HWK's oder auch der ZDH solch ein Portal für Handwerker einrichten können.Ob der Handwerker solch ein Angebot annimmt oder nicht ist erstmal Nebensache.
Vor ein paar Jahren sind die Baugenehmigungen noch im Amtsblatt veröffentlich worden.Hier konnte der Handwerker den Bauherren anschreiben und seine Firma vorstellen/präsentieren.Es wurde natürlich nur mit Einverständnis des Bauherren veröffentlicht.Ist auch abgeschafft worden.

Weil unsere Verbände nichts,aber auch gar nichts auf die Reihe kriegen gibt es doch erst Myhammer.
Hier im HTD kann der Endkunde zumindest unter Expertensuche seinen SHK Handwerker finden ohne zu bezahlen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.08.2016 09:45:49
1
2401715
Zitat von muscheid Beitrag anzeigen
Für Pressen braucht man nicht viel an Wissen und Ausbildung - das kann ein Azubi nach 4 Wochen schon.
Aber Schweißen - am besten in Zwangslage - beherrschen idR nur noch ältere Zentralheizungs- und Lüftungsbauer.

... und mit Spiegel ;>))

Verfasser:
Pepe1984
Zeit: 18.08.2016 09:50:34
0
2401719
also aus Kundensicht, kann ich auch zu myhammer nichts positives sagen.

wir haben 2014 gebaut und die Gewerke einzeln vergeben, zwei Gewerke haben wir bei myhammer ausgeschrieben, weil wir niemand gefunden hatten, der es machen möchte.

1. Abräumen vom Grundstück, nix großes. Hatten verschiedene Firmen angefragt, aber es kam nie eine Antwort. Dann bei myhammer ausgeschrieben: Waren 3 Kandidaten da, ich wieß nicht, wieviel Jahre Knast vor mir standen, aber unseriös. dachten uns aber, dass da nicht viel schief gehen kann. Kam aber zu keinem Auftrag, weil der es dann doch schneller ging als befürchtet und der Unternehmer, der die Erdarbeiten für die Bodenplatte gemacht hat, uns auch das abräumen angeboten hat und zwar zu einem sehr guten Preis.

2. Elektroinstallation: gleiches wie oben, haben einfach keinen Elektriker gefunden, obwohl wir so viel rumtelefoniert haben, aber ein schriftliches Angebot haben wir nie bekommen. Dann hatte sich einer über myhammer gemeldet, älterer Meister, war auch zu Besuch und haben alles durchgesprochen, aber ein Agebot hat er trotz mehrfacher Erinnerungen und Zusagen auch nicht abgegeben. Habe dann durch zufall einen Elektriker ausm Nachbarort an der Tankstelle getroffen und der hat den Auftrag auch sehr gut ausgeführt und wie ich finde, zu einem angemessenen Preis.


für ein jungen Unternehmen mag es vielleicht sinnvoll sein, um an Aufträge zu kommen aber nur über myhammer, kann ich mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. vielleicht in Berlin noch eher als aufm Land, aber nicht dauerhaft und ausschließlich

Verfasser:
Axel_1
Zeit: 18.08.2016 11:22:06
1
2401750
Zitat von Pepe1984 Beitrag anzeigen
also aus Kundensicht, kann ich auch zu myhammer nichts positives sagen.

wir haben 2014 gebaut und die Gewerke einzeln vergeben, zwei Gewerke haben wir bei myhammer ausgeschrieben, weil wir niemand gefunden hatten, der es machen möchte.

1. Abräumen vom Grundstück, nix[...]


Verstehe den Kommentar jetzt nicht, Du hast sonst niemanden gefunden und dann über MyHammer auch nicht und nun ist MyHammer schlecht ?

Ich habe über myHammer sehr gute Handwerker gefunden, nachdem die örtlichen doch überwiegend nicht so toll waren bzw. nicht so wollten, wie ich wollte. Sicher gibt es by MyHammer sehr viel Mist, allerdings muss ich leider feststellen, dass das in den örtlichen gelben Seiten nicht viel besser aussieht.

Aber über MyHammer habe ich zumindest mal den Kontakt, dann muss man halt sehen, wie man weiter macht. Und ich habe den Eindruck, dass viele Handwerker dort weniger konservativ sind als die sonstigen.

Gruss
Axel

Verfasser:
HeiZie
Zeit: 18.08.2016 11:47:35
0
2401764
SHK - MyHammer - 50km-Umkreis vom Wohnort (Großraum Hannover inkl. halb Hannover):

105 Aufträge (da frage ich mich, welchen Stellenwert diese Plattfürm tatsächlich hat), - meist Kleinstaufträge, die der Wartungsstammbetrieb nebenbei erledigen könnte !

Warum macht der das nicht, warum gibt es ihn nicht ?

"Bauseits gestelltes Material" kennen wir ja schon, - auch warum das dann scheitert.

ICH wundere mich, warum diese Studie (noch?) nicht näher die "äußeren Umstände" bei der Auftragsannahme und - vergabe beleuchtet.

Vorhanden sind in der Tat 10 bis 15 gefühlt vernünftige Aufträge, - auf die sich dann alle Kollegen stürzen könnten, die nicht ausgelastet sind,

mit einer Zuschlagswahrscheinlichkeit im Promillebereich !

Leute, - so eine "Studie" haben wir hier schon im Haustechnikdialog vor Jahren erstellt,

mit "Daten", Befragungen und Äußerungen der Basisteilnehmer, - Auftraggeber wie Auftragnehmer -, NICHT aus der Sicht hochqualifizierter Kaufleute, die dieser Plattform als "digitale Revolution im Handwerk" (jetzt auf einmal ?) einen viel zu hohen Stellenwert einräumen.

In Kurzfassung spiegelt sich diese "Forenstudie" in diesen wenigen Beiträgen hier wieder :

Es führt zu nichts, - NICHT als sicheres Standbein -, weder für den Auftragnehmer noch für den Auftraggeber.

Man muss Glück haben, - wie so oft im unpersönlichen Internet.

Bei Amazon kauft man Ware, die man auch zurückgeben kann, - wenigstens ein- oder zweimal. ;>)

Bei Handwerksleistungen sieht das etwas anders aus. Handwerker lassen sich am besten empfehlen. Dafür benötigt man aber soziale Kontakte. Zwölfhundert geduldete Facebookfreunde auf "DER Onlineplattform an sich" müssen dabei dann auch nicht unbedingt hilfreich sein.

Grüße HeiZie

Verfasser:
lukashen
Zeit: 18.08.2016 11:50:05
1
2401769
Zitat von Jürgen Kempf Beitrag anzeigen
Hier im HTD kann der Endkunde zumindest unter Expertensuche seinen SHK Handwerker finden ohne zu bezahlen.[...]

Hab ich mal ausprobiert. Ich suche einen Experten für Herz-Armaturen in 50 km Umkreis. Also "HERZ" als Suchwort eingegeben und einige Betriebe gefunden. Tja, die HERZogstrasse gibt es in vielen Städten. :-((

Verfasser:
philip84
Zeit: 18.08.2016 12:55:49
0
2401787
also was Firmen auch fähige Firmen machen wenn sie in Schieflage geraten oder Auftragsbücher nicht voll sind ist schon einiges.

Die einen arbeiten mit Baumärkten als Montageteam an und dann sitzt der Monteur mit dem rummel an Material da und darf es nicht mal schlecht reden obwohl alle die Qualität der meisten Produkte kennen.

Sich auf einem Online-Portal wie My... zu Bewerbung oder anzubieten ist bestimmt nicht die alte Schule aber so ist die Zeit. Gelbe Seiten guckt eh kaum noch wer rein. Man sucht im Internet.
Sicher wäre es schön wenn die Handwerkskammer so ein Portal betreiben würde. Hersteller machen es ja vor und haben Handwerkspartnerlisten oder geben Kontaktdaten raus.

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 18.08.2016 12:59:03
0
2401789
Nun ja,so sucht man ja auch nicht.
Ich kann mir nicht vorstellen das einen einzigen Betrieb in Deutschland gibt der mit einem professionellem Auftreten für Heizkörperthermostate wirbt.
Ich habe zwar selber schon Herz verbaut,bin aber deswegen noch kein Experte.

Verfasser:
lukashen
Zeit: 18.08.2016 13:27:35
0
2401802
Zitat von Jürgen Kempf Beitrag anzeigen
Nun ja,so sucht man ja auch nicht.

Jeder darf suchen wie er will, und darf sich dann über das Ergebnis wundern... :-)

Zitat von Jürgen Kempf Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen das einen einzigen Betrieb in Deutschland gibt der mit einem professionellem Auftreten für Heizkörperthermostate wirbt.
Ich habe zwar selber schon Herz verbaut,bin aber deswegen noch kein Experte.

OK, aber jeder gibt auf seiner Seite z.B. "seinen" Kessel-Hersteller an, und jeder ist Experte in Badrenovierung, Solar- und - von mir aus - Schwimmbadtechnik...
Übringens, auf Anfrage bei Herz in Backnang bekommt man auch keine Information.

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Den Test hast du aber schon ohne den Resol gemacht, Pumpe direkt an 230V? Brummt sie in Stellung 1? Hast schon test-weise den Motorkondensator einer anderen Pumpe mal eingebaut? Das wäre mein...
vi16303 schrieb: Meine Entscheidung ist gefällt. Der Boiler bleibt vorerst drin. Beide Pateien können via Browser für den Badewannenbetrieb bedarfsgerecht die Einmalladungsfunktion benutzen. Die Ladetemperaturen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik