Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wasser/Wasser Wärmepumpe
Verfasser:
DStojak
Zeit: 12.12.2016 16:57:50
0
2447264
Hallo @ all,
hab einige Fragen bezogen auf die Wasser/Wasser Wärmepumpe.

Derzeit heize wir das Haus mit einem Pelletofen 12 kW (FBH +1000L PS)
Der Verbrauch in der Heizperiode liegt bei ca. 1500 kg Pellet. HWB 39,5 kWh/m²

Da wir einen Brunnen und einen Sickerbrunnen besitzen habe ich überleg mir eine
Wasser/Wasser Wärmepumpe anzuschaffen.

Was muss ich beachten? Ich will sowohl die FBH damit betreiben als auch das Sanitärwasser.

Brauche ich für die FBH weiterhin einen Pufferspeicher?

Brauche ich für das Sanitärwasser auch einen Speicher?

Ist die Saug-Brunnenpumpe schon integriert oder muss ich den Strombedarf dazurechnen?

Wie schaut es grundsätzlich mit dem Stromverbrauch bei der Pumpe aus, der soll ja bei Wasser/Wasser Wärmepumpe leicht zu errechnen zu sein?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.12.2016 18:01:01
1
2447291
Ist denn die Norm-Heizlast des Hauses bekannt?

12 kW Heizleistung bei nur 40 kWh Heizwärmebedarf pro Quadratmeter und Jahr ... hört sich nach enorm großem Haus an! .>)

Dürfte bei Wärmebedarf von 7,2 MWh/a ja unter 4 kW Heizlast sein! Am besten dann mal auf folgender Seite recherchieren: Wie_finde_ich_die_benötigte_Heizleistung_heraus

Welche Wassermengen könnten denn die Brunnen wohl liefern und schlucken?

Mit Wärmepumpentechnik wäre bei korrekt betriebener Flächenheizung übrigens kein Pufferspeicher für die Raumtemperierung nötig!

Bzgl. der anderen Frage zur W-W-WP unter Umständen auch mal in folgend verlinktem Thread querlesen:
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/180327/WW-WP-mit-Saugheber

Verfasser:
DStojak
Zeit: 12.12.2016 18:59:09
0
2447313
Wonfläche 200m²

Der Brunnen liefert 2,9m³/h

Verfasser:
HFrik
Zeit: 30.05.2017 10:13:41
0
2512995
Nun, wenn die 2,9m³/h immer zur Verfügung stehen, auch in trockenen Wintern, könte das reichen. In welcher Tiefe steht das Wasser an? Und wie tief kann man dem Wasser entgegenkommen? (Tief liegende Querverbindung zwischen Quell und Schluckbrunnen, Saugheber mit Unterdrck)

Verfasser:
tegel
Zeit: 31.05.2017 17:48:23
0
2513424
Entspricht die Wasserqualität den Vorgaben des Herstellers? Wenn "nein" , sofort umdisponieren.
Eine Solepumpe ist deutlich weniger problemanfällig.

Ein Zwischenspeicher ist nicht nötig.

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik