Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Durchflussmenge Bad zu gering
Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 22.01.2017 11:53:02
0
2467148
Hallo zusammen,
ich komme mit meiner Dusche nicht weiter. Das Bad wurde vor 6 Jahren von einer Fachfirma komplett neu gebaut (in ein alten Haus, dort war vorher kein Bad), d.h. alles neu, inkl. Leitungen, Ventile, etc. Warmwasseraufbereitung erfolgt mit einem elektronischen Durchlauferhitzer von Stiebel-Eltron, 18/21/24kw. Eingestellt war dieser auf 21kw und 55 Grad. Versorgt werden neben Dusche und Badewanne nur noch das Handwaschbecken. Gleichzeitige Benutzung findet nie statt.

Jetzt zu meinem "Problem": mir kommt die Wassermenge aus der Dusche/Bad zu gering vor. Hatte den Durchlauferhitzer in Verdacht und habe auf 24KW eingestellt, vorgewählte Temperatur erhöht, erniedrigt, aber egal welche Einstellung auch gewählt wurde, keine Änderung. Jetzt habe ich mal das Wasser, welche in pro Minute aus Dusche und Badewanne kommt aufgefangen und gemessen: es sind immer gleichbleibende 6,6l. Meiner Meinung ist das zu wenig, aus einer Wasserleitung müsste doch mehr Wasser kommen? Auch mit abgeschraubten Duschkopf keine Verbesserung. Der Druckregler an der Wasseruhr zeigt 3,8 bar an. Sollte doch genug sein für ein zweistöckiges Haus. Kalk scheidet auch aus, unser Trinkwasser ist leicht sauer und ganz weich. Übrigens war die Wassermenge auch bei Inbetriebnahme nie höher (also gefühlt, da ich sie nie gemessen habe, erst heute).
Was kann das sein?
Gruß
Carsten

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 22.01.2017 12:08:45
0
2467162
Hallo,

wieviel kommt denn aus der Kaltwasser-Leitung?

Kann es sein, daß der DEH irgendwo eine Drossel verbaut hat?


MfG

Verfasser:
Hilli
Zeit: 22.01.2017 12:49:08
0
2467197
Im KW-Zulauf sitzt ein Sieb nach der Absperrung das kann zu sein.
Wie hoch ist denn die Auslauftemperatur?
Bei 55-60° passt der Durchlauf von 6,6 ltr. so etwa bei 24 Kw, bei 38° sind es etwa 10 - 12 ltr, je nach KW-Zulauftemperatur.

Gruß Hilli

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 22.01.2017 13:22:37
0
2467224
Ich messe ja immer nur am Duschausgang (d.h. nach der Armatur/einhebelmischer ) und da kommen eben nur 6,6 l plusminus raus, egal ob ich den Durchlauferhitzer auf 18/21/24 kw einstelle.

wenn ich die Armatur auf kalt stelle laufen bis zu 13l durch.

Habe jetzt mal den Durchlauferhitzer auf volle Leistung gestellt, d.h. 24KW und 60 Grad und es kommen bei voller Leistung eben wieder nur diese 6,6l raus (einhebelmischer auf maximal heiss) . Stelle ich dann meine bevorzugte Duschtemperatur am Einhebelmischer ein, sind es 9,6. Das ist schon besser und reicht auch. Nur das ist doch so nicht richtig?

Stelle ich die Temperatur am Durchlauferhitzer auf 38 Grad C ein (Mininum) kommen auch nur die 6.6l (wenn ich den Einheblmischer auf maximal heiss stelle) und das Wasser ist lauwarm, deutlich zu kalt um zu duschen, definitviv keine 38 Grad, tippe mal so um die 30.

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 22.01.2017 19:40:25
0
2467505
Kann es sein, dass die Menge an Kaltwasser die dem Durchlauferhitzer zugeführt wird, einfach zu klein ist? Ich habe was in der Bedienungsanleitung was von einem Durchflussmengenbegrenzer gelesen, die es in verschiedenen Ausführungen und Farben gibt. Kann es sein, dass ich einen mit einem engen Durchmesser verbaut habe?

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 23.01.2017 17:03:08
2
2467904
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass die Menge an Kaltwasser die dem Durchlauferhitzer zugeführt wird, einfach zu klein ist? Ich habe was in der Bedienungsanleitung was von einem Durchflussmengenbegrenzer gelesen, die es in verschiedenen Ausführungen und Farben gibt. Kann es sein, dass ich einen mit einem engen[...]

Hallo!
Sei doch Ehrlich!
Vor 6Jahren durch "Fachfirma"Bad saniert!
Jetzt kein ausreichendes Warmwasser!
Habe ich eine falsche Drossel eingesetzt!
Wilst Du uns für "Doof verkaufen!"
Mfg

Verfasser:
OldBo
Zeit: 23.01.2017 17:31:35
3
2467917
So ist das, wenn man selber dran rumfummelt.

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 23.01.2017 19:03:46
0
2467970
Hallo Bruno!
Habe ich doch Zwischen den Zeilen richtig gelesen!
Gruss aus Husberg Thomas

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 23.01.2017 21:01:38
0
2468040
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
So ist das, wenn man selber dran rumfummelt.

Nein, weder selber gefummelt, noch für doof verkauft. Nur vorher nie mit dem Thema beschäftigt. erst jetzt, wo in der Küche der mindestens 25 Jahre alte hydraulische Durchlauferhitzer den Geist aufgeben hat habe ich mich dem Thema tiefergehend gewidmet. Hatte vorher keine Ahnung, wieviel KW nötig sind, elektronisch oder hydraulisch. Jedenfalls habe ich bei der Recherche für den neuen in der Küche eben gelesen, wieviel heisses Wasser denn so ein normal funktionierender Durchlauferhitzer produzieren müsste. (abhängig von KW und Temperatur) Und dann bin ich eben wieder auf den im Bad gestossen, mit dessen Wassermenge ich immer unzufrieden gewesen bin. Der Rest ist bekannt.
Und übrigens, mal eben pauschal einen der Lüge zu bezichtigen, das ist doof!

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 23.01.2017 22:29:06
0
2468088
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
Was kann das sein?
Nix, da ist alles in Ordnung. Der Monteur hat offenbar gemäß Empfehlung von Stiebel einen kleinen DMB eingebaut, damit 60°C sicher erreicht werden können.

Wenn Du gewollt hättest, daß Dein DLE bei niedrigen Auslauftemperaturen mehr Wasser durchläßt, hättest Du mehr Geld ausgeben müssen. Die Top-Modelle haben motorgesteuerte Drosseln und begrenzen den Durchfluss nie mehr als nötig ist, um die Auslauftemperatur zu halten.

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 24.01.2017 06:48:49
0
2468134
Welche Geräte/Hersteller haben denn so eine Motodrossel? Ich war bis eben im Glauben, dass ich ein gutes Gerät habe.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 24.01.2017 09:23:48
1
2468177
Es gibt für jeden Einsatzbereich die passenden DLE's. Warum der Wasserdruck immer so niedrig eingestellt wird, werde ich wohl nie verstehen.

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 24.01.2017 14:52:50
0
2468342
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
Welche Geräte/Hersteller haben denn so eine Motodrossel?
Wird nur in Top-Modellen eingebaut, beispielsweise STIEBEL ELTRON DHE 18/21/24 SL

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 27.01.2017 12:03:55
0
2469709
Mist! Hatte mir den Ersatzteilkit für den Durchlauferhitzer bestellt um den richtigen Durchflussmengenbegrenzer einzubauen (der braune, der blaue ist für weniger als 7,5l) Dummerweise habe ich beim Öffnen feststellen dürfen, dass der richtige braune verbaut wurde. Da ich das Gerät schon auf hatte, habe ich trotzdem gewechselt (braun für braun) und das Sieb erneuert, war nur sehr gering verschmutzt. Und es kam, wie es kommen musste: Kein Unterschied zu vorher, es kommen nur nur 6,7l aus dem Duschkopf, wenn der Einhebelmischer ganz auf heiss steht, und das bei 24KW-Einstellung und Temperatur auf 55 Grad.
Was kann es denn noch sein? Mir fallen nur noch so blöde Dinge ein wie Knick im Wandrohr, das also gar nicht mehr Wasser in den Durchlauferhitzer ankommt. Ich bin ratlos.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 27.01.2017 12:29:44
0
2469720
Wo ist denn dein Problem....

Wenn mit 6.7 Liter / min 60 Grad raudfließen und dir bei passender Mischtemperatur die 9.6 Liter reichen ist alles in Ordnung.

Es gibt energetisch überhaupt keinen Unterschied zwischen gemischten 39 Grad 9.6 l/min oder einem Dle der direkt nur 39 Grad Wasser mit 10l /min abgibt


Im Gegenteil... Dann quarkst du rum dass du bei aufgedrehtem Ww den Putzeimer nicht mit 60 Grad voll bekommst

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 27.01.2017 12:30:08
1
2469721
Wo ist denn dein Problem.... Wenn mit 6.7 Liter / min 60 Grad raudfließen und dir bei passender Mischtemperatur die 9.6 Liter reichen ist alles in Ordnung. Es gibt energetisch überhaupt keinen Unterschied zwischen gemischten 39 Grad 9.6 l/min oder einem Dle der direkt nur 39 Grad Wasser mit 10l /min abgibtIm Gegenteil... Dann quarkst du rum dass du bei aufgedrehtem Ww den Putzeimer nicht mit 60 Grad voll bekommst

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.01.2017 13:04:09
0
2469730
Wenn das Gerät schon 6 Jahre alt ist, hast du es bestimmt jedes Jahr einmal entkalken lassen ???

oder doch noch nie ???

LG jogi

Verfasser:
OldBo
Zeit: 27.01.2017 13:10:10
0
2469735
Er schreibt doch, dass Kalk ausscheidet, sein Trinkwasser ist leicht sauer und ganz weich ist (Angaben fehlen). Und deswegen träumt er davon, dass sich kein Kalk absetzen kann.

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 27.01.2017 13:50:49
0
2469759
Kalkablagerungen gibt es nicht, ob es jetzt gefällt oder nicht (ph 6,6 DH 5)

Und jetzt mal zum Thema träumen und quarken: Mir wäre mehr daran gelegen, zu erfahren, warum ein Durchlauferhitzer nicht das bringt, was er bringen könnte bzw. sollte.

Natürlich kann ich die Temperatur hochdrehen und dann mischen um dann damit die Wassermenge erhöhen. Allerdings habe dann das Risiko, dass man (Kinder) sich dann daran übel verbrühen kann. Warum soll ich also das Risiko eingehen, wenn es technisch ohne Probleme anders gehen sollte. Eine solche Hilfskrücke ist doch unbefriedigend.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 27.01.2017 14:07:07
0
2469768
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
Natürlich kann ich die Temperatur hochdrehen und dann mischen um dann damit die Wassermenge erhöhen. Allerdings habe dann das Risiko, dass man (Kinder) sich dann daran übel verbrühen kann. Warum soll ich also das Risiko eingehen, wenn es technisch ohne Probleme anders gehen sollte. Eine solche Hilfskrücke ist doch unbefriedigend. [...]

Tja, die armen Kinder. Sicherlich hast Du keinen Kaminofen ;>))

Wenn man den DLE so betreiben will, dann muss ihn entsprechend groß ausgelegt und der Durchfluss vergrößert werden.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.01.2017 14:24:46
0
2469776
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
[...]

Tja, die armen Kinder. Sicherlich hast Du keinen Kaminofen ;>))

Wenn man den DLE so betreiben will, dann muss ihn entsprechend groß ausgelegt und der Durchfluss vergrößert werden.


Hi Bruno,

oder vielleicht den Druckregler von 3,8bar auf 5 bar aufdrehen ???
so ein DLE hat ja auch nen zusätzlichen Druckverlust - wenn mehr durch soll...
was meinst du ??


LG jogi

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 27.01.2017 14:53:53
0
2469783
Hallo,

mach mal die Drossel raus --> dann geht die Wassermenge RAUF, aber die Temperatur ggf. runter (irgendwann ist der DEH am Ende)

PS: 6,6l/min und 44K Temperaturerhöhung macht ca. 20,5kW notwendige Leistung



MfG

Verfasser:
heizungsverzweifler
Zeit: 27.01.2017 15:00:18
0
2469785
meinst du mit Drossel den Durchflussmengenbegrenzer, also die gelöcherte Plastikscheibe im Zulauf?

Deine Rechnung finde ich interessant, gibt es dazu irgendwas im Netz?

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.01.2017 15:22:03
0
2469792
Zitat von heizungsverzweifler Beitrag anzeigen
meinst du mit Drossel den Durchflussmengenbegrenzer, also die gelöcherte Plastikscheibe im Zulauf?

Deine Rechnung finde ich interessant, gibt es dazu irgendwas im Netz?


@heizungsverzweifler

solche Rechnungen habe allein ich bestimmt schon 100 mal hier im Forum vorgerechnet:

kannst du auch selber berechnen:

6,6l/min *60min/h * 1,163Wh/lK * 44K = 20264 W

bei Begrenzung auf 45°C (Verbrühschutz), Kaltwassertemperatur 10°C und 24kW sollten dann
24000W/1,163Wh/lK /35K = 590l/h => 9,8l/min gehen

wenn du bei 38°C duscht, ergeben sich 28K => 12,3l/min, mehr iss nicht

wenn jedoch der Durchfluss begrenzt ist, geht halt nur weniger...

irgend ein "Filter" sollte for dem DLE schon sein - muss aber kein Durchflussmengenbegrenzer sein, da reicht ein Siebeinsatz

Bedenke jedoch, dass der höhere Wasserdurchsatz auch proportional deinen Stromverbrauch erhöht,
zum Vergleich:
10->38°C 12,3l/min => 24,0 kW
10->38°C 6,6l/min => 12,9 kW

lg jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.01.2017 15:29:06
0
2469798
Nachtrag:

wenn du jeden Tag 10min duscht (mit 24kW statt 13kW), führt das zu einem Mehrverbrauch von 670kWh/a, bei 0,28€/kWh zu Mehrkosten von 188€/a - nicht, dass du dich dann über eine kräftige Nachzahlung wunderst ....

Dein HB hat es nur gut mit deinem Geldbeutel gemeint ....

LG jogi

Aktuelle Forenbeiträge
Hannes/esbg schrieb: Viele unterliegen dem Trugschluss, dass eine "Schneidwerkpumpe" diese diversen Mitbringsel leicht zerteilen und befördern...
lowenergy schrieb: Dürfte zwar nicht nachteilig sein, aber mal eine Frage vom Laien bei dem die Trinkwassererwärmung per vollelektronischem...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik

Durchflussmenge Bad zu gering
Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.01.2017 15:29:06
0
2469798
Nachtrag:

wenn du jeden Tag 10min duscht (mit 24kW statt 13kW), führt das zu einem Mehrverbrauch von 670kWh/a, bei 0,28€/kWh zu Mehrkosten von 188€/a - nicht, dass du dich dann über eine kräftige Nachzahlung wunderst ....

Dein HB hat es nur gut mit deinem Geldbeutel gemeint ....

LG jogi
Weiter zur
Seite 2