Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Novelan - SmartGrid
Verfasser:
SinnBau
Zeit: 13.02.2017 08:57:46
0
2476783
Hallo,

seit letztem Herbst betreibe ich in meinem neue EFH eine Sole/Wasser - Wärmepumpe.
Typ Novelan WSV 6.2K3M.

Nun möchte ich mich mit der Smart-Grid-Funktionaität in Verbindung mit meiner Photovoltaikanlage beschäftigen.

Auf S.12 der Bedienungsanleitung
siehe:
https://www.novelan.com/fileadmin/sap/DE/N0160/83055403.pdf
ist diese Funktionalität beschrieben.

Die Wärmepumpe hängt am Hausstrom, eine EVU-Abschaltung ist nicht eingerichtet.

Leider lässt sich im Regelmenü die Smart-Grid Funktion nicht einschalten,
auch in der Installateursebenem lässt sich der Parameter nicht auf "JA" ändern.

Hat sich hier schon jemand mit der Funktion beschäftigt, sollte ja auch bei anderen WP mit gleichem Regler funktionieren?

Gruß Pierre

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 13.02.2017 09:27:53
0
2476798
Hallo,

ich habe unsere Novelan-WP genau über diese Funktion mit dem Multifunktionsrelais der PV verbunden.

Diese Funktion kann allerdings nur im Kundendienstmodus aktiviert werden, was ich direkt bei der Inbetriebnahme durch Novelan habe machen lassen.

Die Auswirkung auf den Heizbetrieb habe ich noch nicht ganz verstanden. Bei der WW-Bereitung wird die eingestellte Hysterese in auf die WW-temperatur aufgeschlagen.

Bsp: WW Soll sei 50°C, WW-Hysterese sei 5K. Normalerweise heizt die WP das WW bis 50°C auf und schaltet sich wieder zu, wenn 45°C unterschritten sind. Liegt hingegen das Signal der WR an, dann heizt die WP das WW auf 55°C auf, so dass man zu Zeiten ohne PV-Ertrag davon zehren kann.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 14.02.2017 10:32:58
0
2478033
Hallo,

Danke für die Info.
Das ich jetzt extra den Kundendienst brauche ist natürlich blöd...

Ich möchte die Funktion auch für die beschriebene Warmwasseranhebung im Sommer benutzen, um den ansonsten abgeriegelten Strom über 70% der kwP-Leistung zu nutzen.

Die Funktion der Heizungserhöhung bei der drehzahlgeregelten WP ist aus der Betriebsanleitung auch nicht herauszulesen. Hier hilft wahrscheinlich nur Ausprobieren.

Die Ansteuerung will ich über den (vorhandenen) SMA Home-Manager machen.

Gruß Pierre

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 24.04.2017 09:32:39
0
2502478
Hallo,

kurze Rückmeldung zum Thema:

Novelan bietet eine neue Software-Version (3.81) an,
hier kann der Smart-Grid-Parameter auch im Installateur-Modus umgestellt werden.

Läuft bei mir jetzt, ich werde die Regelung beobachten und berichten.

Gruß
Pierre

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 25.04.2017 10:43:02
0
2502841
Hallo,

wo kann man denn da etwas für die SmartGrid-Funktionalität umstellen? Ich finde nur einen Zusatzmenüpunkt "smart" zur Anbindung an die Novelan Smarthome Komponenten, aber nichts für die Grundeinstellungen ohne die Zusatzkomponenten.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 27.04.2017 15:53:12
0
2503737
Hallo,

es geht nur die Einstellung SmartGrid "ein" oder "aus".
Im Menü Service / Einstellungen / System-Einstellungen.
Unter Informationen / Eingänge kann man dann den aktuellen Betriebszustand 1/2/3/4 sehen.

Am Regelverhalten selber kann man nur über die Einstellung der Warmwassertemperatur und Hysterese etwas ändern.

Die Regelung im Heizbetrieb verstehe ich auch noch nicht.
Es scheint so zu sein, das im Betriebszustand 4 die Ist-Temperatur nicht erst bis zur unteren Hysteres fallen muß um eine Heizungsanforderung auszulösen, sondern früher einsetzt.

Gruß Pierre

Verfasser:
DeLaDope
Zeit: 30.12.2017 15:51:02
0
2589224
Hallo Zusammen,

gibt es hierzu schon neue Erkenntnisse?
Hat jemand das Kundendienst Passwort? Kann den Parameter Smart Grid auch nicht einschalten...

VG Tobias

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 17.01.2018 13:10:11
0
2598012
Zitat von DeLaDope Beitrag anzeigen


gibt es hierzu schon neue Erkenntnisse?
VG Tobias



Hallo,

Wie oben beschrieben, ab der Firmware-Version 3.81 kann der Smart-Grid-Parameter auch im Installateur-Modus umgestellt werden.

Ich habe auch schon versucht, die Funktion im Heizbetrieb nachzuvollziehen, aber erfolglos.
Jetzt im Winterbetrieb scheint das keinen Sinn zu machen.

Gruß Pierre

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 17.01.2018 13:27:15
0
2598015
Hallo,

ich habe gerade gesehen, das die neueste Firmware 3.82.2 vom 24.11.2017 ist.

Kann jemand etwas über die Änderungen zu vorherigen Versionen berichten?

Gruß
Pierre

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 17.01.2018 17:46:55
0
2598110
Hallo,

ich kann zwar nichts zur Firmware sagen, dafür aber zum Unterschied der SmartGrid-Funktion und der PV-Zusatzkarte.

Wenn bei der Smartgrid-Funktion der entsprechende Kontakt anliegt, dann verschiebt man lediglich die Hysterese in den positiven Bereich. z.B. bei Warmwasser: Soll-Temperatur sei 50°C, Hysterese sei 5K, dann heizt die WP normalerweise bis auf 50°C auf, lässt das WW abkühlen und beginnt bei Unterschreiten von 45°C wieder mit dem Aufheizen auf 50°C. Liegt die Spannung am SmartGrid-Eingang an, dann wird die Hysterese nach oben gespiegelt, also heizt die WP schon bei WW-Temperaturen unter 50 °C und heizt solange, bis 55°C erreicht sind.

Mit der PV-Funktion hingegen würde die WP gemäß der im System hinterlegten Grenztemperaturen heizen. Wenn man dort eine max. WW-Temperatur von 60°C hinterlegt hat, dann würde die WP bei anliegendem Signal stets bis 60°C heizen, unabhängig von der gewünschten Soll-WW-Temperatur. Im Heizbetrieb gilt selbiges.

Mit der PV-Karte kann man also die PV-Nutzung weiter optimieren als mit der SmartGrid-Funktionalität. Ob das Mehr dann aber die Mehrkosten rechtfertigt muss sich jeder selbst überlegen.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
DeLaDope
Zeit: 25.01.2018 10:10:07
0
2601811
OK....Super vielen Dank!

Was kostet diese "PV Karte"? Gibt es eine genaue Bezeichnung?

VG
Tobias

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 23.03.2018 13:39:14
0
2632490
Hallo, aus einem anderen Faden:

Zitat von Cutout Beitrag anzeigen
Zitat von SinnBau Beitrag anzeigen
[...]


Bitte berichte was du alles für Einstellungen vorgenommen hast.

Nutzt du die SmartGrid-Funktion?
Diese Woche hatte ich schon 2x, dass mein Wechselrichter in die 70% Begrenzung gekommen ist. Da würde ich gerne meinen 600l WARMWASSERPuffer überladen, da ich ein[...]



Aktueller Stand bei mir:

WP: Novelan WSV 6.2K3M mit integrierten 180l WW-Speicher
Softwarestand 3.81
Anschluss an Hausstrom ohne EVU-Sperrzeiten
PV: 9,9 kWP Süd-Ost


1.Warmwasser

Hier nutze ich (im Sommer) die Smart-Grid-Funktion der WP in Verbindung mit einem SMA Home-Manager.

Die Einstellung für WW ist bei mir 48°C Hysterese 8K.

Wenn genug Energie von der PV-Anlage kommt, wird über ein Relais die WP auf
SG-Betriebszustand 4 geschaltet.

Die Wärmepumpe setzt nun WW auf (48+8)=56°C Hysterese auch 8K.

Problem:
Wenn das WW gerade "normal" auf 48°C aufgeheizt wurde (Was ja durch den Nachlauf meist zu einer WW-Temperatur von ~48,7°C führt)
und erst im Anschluss von der PV der Einschaltbefehl kommt, läuft die WP nicht an. Erst wenn das WW unter 48°C fällt.

Lösung:
Mein Zeitfenster für WW ist 09:45 - 16:30 Uhr. Normalerweise habe ich einen WW-Takt pro Tag von 09:45 bis etwa 11:30Uhr.

Im SMA Home Manager habe ich die SG-Freischaltzeit so gelegt, das die Freischaltung bei genug Sonnenschein meist ab etwa 11:00 erfolgt.
Der WW-Takt verlängert sich dann bis 56°C erreicht sind.

Zu meinen Heizungseinstellungen schreibe ich später.

Gruß Pierre

Verfasser:
floriw2000
Zeit: 23.03.2018 15:17:33
0
2632516
Hallo zusammen,

ich habe eine modulierende AlphaInnotec Wärmepumpe (WZSV 62H3M), die ebenfalls über die Luxtronik 2 gesteuert wird. Über den Wechselrichter meiner PV Anlage nutze ich die Smart-Grid-Funktionalität um zwischen den Zuständen 4 (Sonne da -> Heizen!) und 3 (Normalbetrieb) zu wechseln.

Für Warmwasser klappt das wie in der Betriebsanleitung beschrieben. Ein Problem habe ich jedoch: Nach jedem WW Takt (einer pro Tag) schaltet sich die WP aus obwohl das Rücklauf-Soll für die Heizung vor dem WW Takt noch nicht erreicht wurde. Als Abschaltgrund wird WP Störung angezeigt.
Wenig später springt die WP zwar wieder an, aber zunächst nur mit einer geringen Frequenz (geringe Heizleistung)). Erst nach ca. zwei Stunden hat die WP dann wieder die maximale Frequenz erreicht.
Das ist insofern ein Problem, da die WP nur noch tagsüber laufen und nachts komplett aus bleiben soll. Tagsüber wird ein gewisses Wärmepolster in der Bodenplatte eingespeichert und davon wird nachts gezehrt. Durch die unfreiwillige Abschaltung und den nur langsamen Anstieg der Heizleistung wird weniger Wärme gepuffert als eigentlich möglich ist. Zudem sollten modulierende WPs ja eigentlich komplett durchlaufen können.

Ich vermute, dass es an der Smart-Grid Einstellung liegt, denn früher lief die WP nach einem WW Takt direkt weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Zudem habe ich beobachtet, dass das Regelverhalten im Heizbetrieb für den SmartGrid Zustand 4 von der Beschreibung in der Betriebsanleitung abweicht. Bei mir ist es so, dass wenn in Zustand 4 das Rücklauf-Soll erreicht ist, die WP die Heizleistung bis aufs Minimum herunter fährt. Normalerweise sollte sie bei diesem Zustand weiter mit voller Kraft heizen bis Rücklauf-Ist = Rücklauf-Soll + Hysterese.

Wie sieht es in diesem Punkt bei euch aus?

Grüße

Florian

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 26.03.2018 09:04:57
0
2633415
Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen

Nach jedem WW Takt (einer pro Tag) schaltet sich die WP aus obwohl das Rücklauf-Soll für die Heizung vor dem WW Takt noch nicht erreicht wurde


Hallo,
Welche SW-Version nutzt du? (bei mir 3.81)

Bei mir war das so:

Problem:
RL-Soll und RL-Ist um 9:44Uhr vor dem WW-Takt z.B. 26°C
Während dem WW-Takt von 09:45 bis 11:30 steigt die Aussentemperatur an,
so dass um 11:31Uhr RL-Soll z.B. bei 25,5°C und RL-Ist z.B. bei 25,0°C.
Aufgrund der eingestellten Hysterese von 1K springt die WP erst wieder an, wenn
RL-Ist auf 24,5°C fällt.
So dass die PV-Leistung über die Mittagszeit nicht für die WP genutzt werden kann.

Vielleicht ist ja dies auch dein Problem?

meine Lösung (Winterbetrieb):
Nachtabsenkung von 18:00 bis 10:30Uhr von 1K.
in o.g. Beispiel bedeutet das, das um 11:31Uhr RL-Soll 26,5°C und RL-Ist 25,0°C
und die Wärmepumpe läuft weiter.

Gruß Pierre

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 26.03.2018 09:26:49
0
2633421
Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen
Als Abschaltgrund wird WP Störung angezeigt.


Wenn die Zieltemperatur zu hoch ist läuft die WP in die Hochdruckabschaltung.

Viele Hersteller schalten dann prinzipbedingt ab.

Auch sollte man sich fragen, ob man so nah an den Abschaltgrenzen ( Belastungsgrenzen ) der Wärmepumpe arbeitet, um sein Eigenverbrauch auf ein paar % zu steigern

Verfasser:
floriw2000
Zeit: 26.03.2018 09:32:10
0
2633424
Momentan bin ich auf der 3.82.2.

Kann schon sein, dass es an der Hysterese liegt. Das sollte im Zustand 4 aber nicht stören, da die WP hier ja auch anspringt wenn Rücklauf-Soll < als Rücklauf-Ist und RL-Ist minus RL-Soll < Hysterese. Nach 5 bis 20 Minuten startet die WP ja auch wieder mit dem Heiztakt. Das funktioniert also soweit. Es scheint bei mir eher so zu sein, dass die WP noch den Rücklauf des Brauchwassers registriert und deswegen abschaltet. Warum dann aber unter Abschaltungen "WP Störung" steht, ist mir ein Rätsel.

Eine Nachtabsenkung habe ich auch drin: 2K von 17 - 9 Uhr. Damit (und mit der Hysterese von 1,5K) bleibt die WP nachts komplett aus.

Ich habe gesehen, dass es jetzt die Version 3.82.3 gibt. Weiß zufällig jemand was sich zur Vorgängerversion geändert hat? Ein ChangeLog ist wohl einfach zu aufwendig...

Verfasser:
floriw2000
Zeit: 26.03.2018 09:39:35
0
2633429
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen
[...]


Wenn die Zieltemperatur zu hoch ist läuft die WP in die Hochdruckabschaltung.

Viele Hersteller schalten dann prinzipbedingt ab.

Auch sollte man sich fragen, ob man so nah an den Abschaltgrenzen ( Belastungsgrenzen ) der Wärmepumpe arbeitet, um sein[...]


Der Warmwasser Soll-Wert ist auf 42°C eingestellt, Hysterese liegt bei 5K. Somit erzeugt die WP im SG Zustand 4 Warmwasser mit ca. 47°C. Das ist meines Wissens noch weit von der Belastungsgrenze der WP entfernt. Daran kann es nicht liegen.

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 26.03.2018 09:40:54
0
2633430
Hallo,

ich würde mich freuen von Euren Erfahrungen mit der Nutzung der SmartGrid-Funktion im Heizbetrieb zu hören. Da stelle ich nämlich keinen Unterschied fest.

Unter RL-Soll heizt die WP mit maximaler Leistung. Ist RL-Soll dann erreicht, fährt sie langsam die Leistung herunter. Die Systemtemperaturen steigen damit langsamer an. Kurz vor Erreichen von RL-Soll + Hysterese ist sie dann bei 20 Hz angekommen. Wenn das dann immernoch zu viel ist und die Temperaturen bis auf RL-Soll+Hysterese ansteigen schaltet sich die WP ab. Egal wie die Schaltzustände der SmartGrid-Funktionalität sind, ich sehe bei diesem verhalten einfach keinen Unterschied.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
floriw2000
Zeit: 26.03.2018 09:56:57
0
2633442
Zitat von Jojo_ Beitrag anzeigen
[...]Unter RL-Soll heizt die WP mit maximaler Leistung. Ist RL-Soll dann erreicht, fährt sie langsam die Leistung herunter. Die Systemtemperaturen steigen damit langsamer an. Kurz vor Erreichen von RL-Soll + Hysterese ist sie dann bei 20 Hz angekommen.[...]

Dieses Verhalten habe ich ebenfalls bei mir beobachtet. Da bei mir gesamte Bodenplatte thermisch aktiviert ist (somit sehr träge) wird jedoch RL-Soll + Hysterese nie erreicht.

Der Unterschied ist, dass die WP auch anspringt wenn RL-Ist < RL-Soll UND RL-Soll MINUS RL-Ist < Hysterese.

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 26.03.2018 10:28:47
0
2633452
Hallo,

Zitat von Jojo_ Beitrag anzeigen
Egal wie die Schaltzustände der SmartGrid-Funktionalität sind, ich sehe bei diesem verhalten einfach keinen Unterschied.


dies sind bis jetzt auch meine Erfahrungen.

aber:

Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen
Der Unterschied ist, dass die WP auch anspringt wenn RL-Ist < RL-Soll UND RL-Soll MINUS RL-Ist < Hysterese.


das hieße ja, das bei SG Zustand 4 die untere Hysterese nichtig wird, dann aber anscheinend die Standart-Heizkurve ohne Überhöhung weiter gilt.

Das muss ich mal ausprobieren und versuchen zu reproduzieren.

Gruß Pierre

Verfasser:
DeLaDope
Zeit: 26.03.2018 10:44:04
0
2633466
Zitat von SinnBau Beitrag anzeigen
Hallo,

Zitat von Jojo_ Beitrag anzeigen
[...]


dies sind bis jetzt auch meine Erfahrungen.

aber:

Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen
[...]


das hieße ja, das bei SG Zustand 4 die untere Hysterese nichtig wird, dann aber anscheinend die Standart-Heizkurve ohne Überhöhung weiter gilt.

Das muss ich mal ausprobieren und versuchen zu reproduzieren.

Gruß Pierre


Kann ich bestätigen. Smart Grid hat keinen Einfluss auf den Sollwert des RL!
Dazu habe ich folgendes geschrieben:

Smart Grid - Manipulation RL Temp über den Aussentemperaturfühler


Hi Frank,

die Herausforderung bei meiner WP ist eben, dass sie moduliert.

Die Smart Grid Funktion über die Zustände 2-4 wirkt sich aber immer nur auf die Hysterese (Verschiebung +-) um den Sollwert aus. Der Sollwert der RL Temp bleibt aber davon unberührt. D.h. die WP schaltet evtl. früher ein oder hart ab.

Smart Grid Zustand 4 (Überleistung, max. PV vorhanden oder Strom billig zu kaufen)beutetet z.B., dass nur die positive Hysterese über dem RL Sollwert zählt. Also Sollwert plus Hysterese. Meiner WP ist das aber herzlich egal. Sie schaltet evtl. früher ein, falls sie überhaupt mal ausgeht, und regelt dann wieder auf den Sollwert. Dieser ist/bleibt aber durch die Smart Grid Funktion unberührt. Beim WW bringt es ein klein wenig, da dann die nominale WW Temp. um eben den Wert der Hysterese erhöht wird. Nominal Temp + Hysterese = Neue WW - Solltemperatur.

Aus diesem Grund möchte ich auch den Sollwert der RL - Temp am Tag bei Sonne etwas anheben. Auch wenn dann die RT etwas steigt. Ich habe aber durch meine BKA sehr viel thermischen Speicher im Haus.

Oder gibt es noch eine bessere Variante ohne viel Geld in die Hand zu nehmen? Evtl. über mein KNX System? Netzwerk Schnittstelle - aber bitte ohne 100h Programmieraufwand :-).

Danke!
VG
Tobias

Verfasser:
SinnBau
Zeit: 28.03.2018 08:40:10
0
2634254
Zitat von floriw2000 Beitrag anzeigen

Der Unterschied ist, dass die WP auch anspringt wenn RL-Ist < RL-Soll UND RL-Soll MINUS RL-Ist < Hysterese.


Zitat von SinnBau Beitrag anzeigen

Das muss ich mal ausprobieren und versuchen zu reproduzieren.
Gruß Pierre


Hallo,

so, ich kann das jetzt auch bestätigen, bei SG4 wird die untere Hysterese nicht berücksichtigt und die WP springt schon nach unterschreitung von RL-Soll an und heizt bis (hält) RL-Soll.

Was ich aus dieser Erkenntnis machen soll, weiß ich noch nicht genau.
Für eine Temperaturanhebung tagsüber macht das jedenfalls keinen Sinn.

Vielleicht als so eine Art Zeitgesteuerte, dynamische Nachtabsekung?

Gruß Pierre

Verfasser:
br thomas
Zeit: 07.08.2019 11:38:32
0
2810870
Hallo,

ich habe eine Novelan LICV 12.2 R3 in Betrieb.
Seit kurzem ist seitens meiner PV-Anlage auch die Smart-Grid Funktionalität angeschlossen und aktiviert.
PV schaltet SG-Kontakt(-e) bei Überschuss auf Wert 4 (Regelbereich mit positiver Hysterese), ansonsten auf den Wert 3 (Standardregelverhalten).

Folgende, meiner Meinung nach, relevante Einstellungen in der WP bzgl. WW-Bereitung sind gemacht:

Service --> Einstellungen --> System-Einstellungen --> Smart-Grid: JA
Service --> Einstellungen --> Temperaturen --> Hysterese WW: 6K
Service --> Einstellungen --> Temperaturen --> max. WW-Temp.: 60 °C
Service --> Einstellungen --> Smart-Grid --> Temp.-Erhöhung WW: 5K (dieses Menü ist in keiner Beschreibung aufgelistet - Wert kann zwischen 0,5K und 5K eingestellt werden)
Eingestellte Soll-Temp. WW: 50°C

Laut Beschreibung sollte bei aktivem SmartGrid Eingang "4" die WW-Heizung bei Unterschreiten der Soll-WW-Temp. die WW-Heizung einschalten und bis zum Erreichen der Soll-WW-Temp. plus eingestellte positive Hysterese heizen. Sofern der Eingang dauernd bei "4" bleibt.

Leider beobachte ich das so nicht.
Bisher hat die Heizung nie bei direktem Unterschreiten der WW-Soll-Temp bei aktivem Eingang "4" mit dem heizen begonnen, sondern immer erst "später". Es ist nie die gleiche Zeit, nie beim gleichen "Warmwasser-IST-Wert".

Kennt hier jemand die Logik der Einschaltfunktionalität bei aktiviem Eingang "4"? Evtl. verhindern interen Sperrzeiten jedesmal ein direktes Einschalten bei Unterschreitung der WW-Soll-Temp.?

Vielen Dank für die Info, falls sie jemand hat. Sind weitere Angaben notwendig, liefere ich sie natürlich nach.

VG Thomas

Verfasser:
SebDob
Zeit: 04.07.2020 09:08:45
0
2982719
Könnt ihr was zur PV Karte sagen. Ebenso zum sma Home Manager?

Werde bald eine solar Edge Anlage aufs Dach bekommen. Wäre gut, was gleich mit geplant werden kann.

Heizen tut eine lad5. PV wird Richtung 18kwp gehen. Da wird auch bei schlechtem Wetter hhoffentlich für die Heizung genug über bleiben...

Verfasser:
SebDob
Zeit: 04.07.2020 11:00:36
0
2982766
SMA hab ich gelesen. Kommt nicht in Frage...

Aktuelle Forenbeiträge
jonny-sls schrieb: Hallo, erst jetzt habe ich die Antworten gesehn. Es wurde eine...
KlausTi schrieb: Hallo zusammen, habe die letzten Stunden so einiges über Wärmepumpen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Novelan - SmartGrid
Verfasser:
SebDob
Zeit: 04.07.2020 11:00:36
0
2982766
SMA hab ich gelesen. Kommt nicht in Frage...
Weiter zur
Seite 2