Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
OldBo
Zeit: 01.06.2019 12:24:31
2
2790922
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]


Also bitte nicht nur Rosinen picken, sondern das Ganze im Auge behalten.[...]

Entschuldigt, dass ich euch in eurem Dialog gestört habe. Es wird nicht wieder passieren ;>))

Seid ihr sicher, dass ihr das "Ganze" im Blick habt?

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 01.06.2019 12:26:09
1
2790923
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Wirklich "umweltfreundlich" wäre das Verschwinden der Spezies Homo Sapiens.


Nein, denn jedes Leben verändert durch seine Existenz seine Umwelt. Im Präkambrium beherrschten photosynthetisch aktive Einzeller den Globus, und die haben ihre Umwelt und ihre Lebensgrundlage vo 2,5 Mrd Jahren dadurch zerstört, dass sie die Atmosphäre der Erde mit Sauerstoff vergiftet haben. Diese "Umweltverschmutzung" haben andere Spezies dann fortgesetzt, und erst seit 200 Mio Jahren (also gerade mal die letzten 2% der bisherien Lebensdauer unseres Planeten) ist die Atmosphäre infolge der Vermüllung durch andere Spezies so, wie wir sie brauchen. Wir sind vom Müll der anderen Spezies abhängig ...

Und ja, OldBo, damit habe ich sicherlich das Ganze im Blick ...

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 01.06.2019 12:32:09
2
2790924
Ich bin gestern wieder mal mit unserem "umweltschädlichen" E-Auto im Stadtverkehr unterwegs gewesen. Die herrliche Ruhe (innen wie außen) und die abgasfreie Fortbewegung danken einem nicht nur Stadtbewohner.

Das man trotz rund 1,6 to so wahnsinnig effizient unterwegs sein kann, das fasziniert und begeistert mich immer wieder aufs Neue. Wenn ich dann in meinen Brummbär steige kommt der mir, trotz seiner "Hightechqualitäten", irgendwie archaisch vor.



Bei aktuellen Bedingungen wären somit knapp über 400 km möglich. Wir reden hier nicht von einem 80 oder 90 kWh-Akku-E-Auto. Dafür reichen die 41 kWh des ZOE.
Das der e-Niro im Stadtverkehr, wie im Prospekt angegeben, über 600 km weit kommt, daran hege ich keinerlei Zweifel.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 01.06.2019 12:41:24
0
2790926
Vom e-Niro gint es erste Reichweiten-Erfahrungen



Zitat dazu: "Sommerreifen und Pendeln mit viel Stau auf der Autobahn"

Der hier hat es noch getoppt




Zitat ohne ein dazugehöriges Bild:

"Meine Fahrt am 24.5.19 hat mich positiv gestimmt. Nach 328 km (80% AB Rest Landstrasse) kam ich mit 122 km Rest zu Hause an. War aber bei 20 Grad AT und AB mit 120 kmh Tempomat, mehr war wegen starken Verkehr kaum drinnen, kaum Wind usw., idealste Vorraussetzungen."

450 km Reichweite sind schon ein Wort.

Da geht aber insgesamt sicher noch was ;-)

Gruss
Frank F.

P.S.: Bei Renault und Kia stimmen Prospektangaben und Realität gut überein.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 01.06.2019 12:50:34
0
2790933
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Ich bin gestern wieder mal mit unserem "umweltschädlichen" E-Auto im Stadtverkehr unterwegs gewesen. Die herrliche Ruhe (innen wie außen) und die abgasfreie Fortbewegung danken einem nicht nur Stadtbewohner.

Das man trotz rund 1,6 to so wahnsinnig effizient unterwegs sein kann, das[...]


Kleiner Nachtrag

Der Wert 10 kWh/100 km wurde bei Fortbewegung im Mittelgebirge erreicht. Im Flachland ginge es mit noch etwas weniger.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 01.06.2019 21:22:42
1
2791023
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Bezahlt einen Euro mehr pro kg Lithiumcarbonat, und schon kann es sauber gefördert werden.

Wenn es so einfach wäre ...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 01.06.2019 21:26:13
2
2791025
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Das habe ich nicht behauptet und den Link habt ihr sicherlich auch nicht gelesen. Aber auch hier hat wieder jeder eine vorgefasste Meinung und andere Bedenken nicht zulässt >((

OldBo, wenn Du irgendwelche kritischen Ansichten zur Elektromobilität hast (egal ob begründet oder nicht) - dies ist der falsche Thread dafür. Dies hier ist der Thread für die unkritischen E-Auto-Fans, die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen wollen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 01.06.2019 21:42:15
1
2791032
Hurra es wurde dad hast in der Suppe gefunden .

Verbrenner brauchen Motoröl. Wann fängt der Motor aufgrund von Verschleiss auch Öl zu verlieren ?

Aber das darf er ja, ist ja umweltfreundlich ,oder ?

Verfasser:
jogi54
Zeit: 01.06.2019 21:52:44
1
2791033
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Wenn das wirklich so aussieht, dann hätte ich Probleme inpunkto Umweltschutz mit dem so sauberen E-Auto.


Hallo Bruno,

LiIon Akkus sind eine Übergangstechnologie - es wird keine 5 Jahre dauern, da werden die LiIon durch Feststoffakkus mit höherer Leistungsdichte, geringerem Gewicht/kWh und 10fach schneller ladbar abgelöst. Die Entwicklung von Silizium - Schwefel Akkus ist offensichtlich schon so weit, dass die Uni Kiel im Herbst eine Prototyp-Fabrik bauen/starten will - wo Akkus unterschiedlicher Größen gebaut werden sollen, damit diese in der Praxis getestet werden können.

Gug mal da: Hochleistungsfähige Kombination: Akkus aus Silizium und Schwefel

LG jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 01.06.2019 22:09:04
1
2791037
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]


Wer wg der dreckigen Förderung von Lithium oder Seltenen Erden die Elektromobilität verdammt, [...]


Welche Wikipedia: seltenen Erden werden denn im Elektroauto und wo benötigt ??? *Grübel*

Seltene-Erden-Elemente
leichte
Scandium 21
Lanthan 57
Cer (engl.: Cerium) 58
Praseodym 59
Neodym 60
Promethium 61
Samarium 62
Europium 63

schwere
Yttrium 39
Gadolinium 64
Terbium 65
Dysprosium 66
Holmium 67
Erbium 68
Thulium 69
Ytterbium 70
Lutetium[1] 71

zumal seltene Erden nicht unbedingt selten vorkommen - siehe link zu Wikipedia

LG jogi

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 01.06.2019 22:27:57
1
2791042
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
[...]


Welche Wikipedia: seltenen Erden werden denn im Elektroauto und wo benötigt ??? *Grübel*

Seltene-Erden-Elemente
leichte
Scandium 21
Lanthan 57
Cer (engl.:[...]

Hallo Jogi,

Neodym in den Motoren. Ebenso in den Generatoren von Windkraftanlagen.

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2019 00:56:25
2
2791060
Es gibt noch mehr:

".. der Autobauer Toyota nach eigenen Angaben den weltweit ersten hitzebeständigen Elektromotormagneten entwickelt, der ohne Terbium und Dysprosium und mit weniger Neodym auskommt. Bis zur Serienreife soll es aber noch dauern."

Die sog. Seltenen Erden werden vielfältig für elektronische Produkte eingesetzt (insbesondere in Mobiltelefonen).
Die, die damit ein Problem haben, sollten dann auch folgerichtig auf deren Nutzung verzichten.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 02.06.2019 01:22:45
1
2791061
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]

Hallo Jogi,

Neodym in den Motoren. Ebenso in den Generatoren von Windkraftanlagen.

Grüße
Stefan


Neodym ist nur in Permanent-Magnet-Motoren verbaut - mehr als einer in einem Elektroauto geht nicht !!! der zweite muss immer ein Motor ohne sein.

z.B. Neodym ist zumindest nach Wikipedia überhaupt nicht selten und somit eigentlich kein Problem (häufiger als ... siehe Wikipedia)

Neodym sollte eigentlich zu 100% recycle fähig sein - im Gegensatz zu all den seltenen Komponenten (Platium ...) von KATs die in Verbrennern verbaut sind.

also auch nur ne Sau, die durchs Dorf getrieben wird

LG jogi

Verfasser:
Martin24
Zeit: 02.06.2019 07:20:02
0
2791064
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Die sog. Seltenen Erden werden vielfältig für elektronische Produkte eingesetzt (insbesondere in Mobiltelefonen).
Die, die damit ein Problem haben, sollten dann auch folgerichtig auf deren Nutzung verzichten.


CO2 entsteht vielfältig vei technischen und biologischen Prozessen. Die, die damit ein Problem haben, sollten folgerichtig auf das Atmen verzichten.

Grüße
Martin

ps: Nur um die Absurdität solcher "Argumente" zu zeigen. Wenn mir auch klar ist, dass das hier ein hoffnungsloses Unterfangen ist.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 02.06.2019 09:29:35
5
2791083
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


CO2 entsteht vielfältig vei technischen und biologischen Prozessen. Die, die damit ein Problem haben, sollten folgerichtig auf das Atmen verzichten.

Grüße
Martin

ps: Nur um die Absurdität solcher "Argumente" zu zeigen. Wenn mir auch klar ist, dass das[...]


Danke, dass du uns mit Deinem Beitrag ein Beispiel besonderer Absurdität gezeigt hast. Übrigens werden auch Tomaten für Dosen und Tomatenmark unter äußerst unwürdigen Bedingungen angebaut und geerntet, und unter Zerstörung lokaler Wirtschaft auch in Entwicklungsländern vermarktet, was wiederum Elendsflüchtlingsströme aus Afrika nach Europa zur Folge hat. Ich hoffe, Du verzichtest in Zukunft darauf ...

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.06.2019 09:41:53
0
2791086
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
[...]

OldBo, wenn Du irgendwelche kritischen Ansichten zur Elektromobilität hast (egal ob begründet oder nicht) - dies ist der falsche Thread dafür. Dies hier ist der Thread für die unkritischen E-Auto-Fans, die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen wollen.

Grüße
Martin

Moin Martin,

hast ja Recht. Dann sollen sie ruhig und ungestört weiter klopfen ;>))

Gruß

Bruno

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 02.06.2019 09:59:56
0
2791089
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Neodym ist nur in Permanent-Magnet-Motoren verbaut - mehr als einer in einem Elektroauto geht nicht !!! der zweite muss immer ein Motor ohne sein.


Welchen Grund sollte es dafür geben?

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2019 10:04:19
1
2791090
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


CO2 entsteht vielfältig vei technischen und biologischen Prozessen. Die, die damit ein Problem haben, sollten folgerichtig auf das Atmen verzichten.

Grüße
Martin

ps: Nur um die Absurdität solcher "Argumente" zu zeigen. Wenn mir auch klar ist, dass das[...]



Der Unterschied und die Auswirkung auf bestimmte Produkte zu verzichten oder auf weniger Umweltschädliches auszuweichen und dem Verzicht zu atmen sollte eigentlich klar sein. Sichtlich doch nicht jedem.

Gruss
Frank F.

P.S.: Irgendwie erinnert mich hier jemand an Tullius Destructivus.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 02.06.2019 10:07:31
0
2791093
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
[...]


Neodym ist nur in Permanent-Magnet-Motoren verbaut - mehr als einer in einem Elektroauto geht nicht !!! der zweite muss immer ein Motor ohne sein.

z.B. Neodym ist zumindest nach Wikipedia überhaupt nicht selten und somit eigentlich kein Problem (häufiger als ...[...]

Hallo Jogi,

da weißt Du aber mehr als die Entwickler von Radnabenmotoren...:-)

Warum sollte nur ein Permanentmagnetmotor pro Fahrzeug möglich sein?

Grüße
Stefan

Tom war schneller.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 02.06.2019 10:18:21
0
2791095
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]


Welchen Grund sollte es dafür geben?


Weil man einen Permanentmagnetmotor nicht abschalten kann, er wird, wenn nicht antreibend sofort zum Generator.
Bei niedrigem Leistungsbedarf ist es effektiver, nur mit einem Motor - dem einen Permanentmagnetmotor zu fahren -> siehe Tesla M3 - wird so auch von Tesla begründet.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 02.06.2019 10:22:25
0
2791097
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Weil man einen Permanentmagnetmotor nicht abschalten kann, er wird, wenn nicht antreibend sofort zum Generator.


Ja und? Das ist ja sowohl beim Allradantrieb als auch bei getrenntem Antrieb der beiden Achsen geradezu eine wünschenswerte Eigenschaft.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 02.06.2019 10:22:37
0
2791098
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]

Hallo Jogi,

da weißt Du aber mehr als die Entwickler von Radnabenmotoren...:-)

Warum sollte nur ein Permanentmagnetmotor pro Fahrzeug möglich sein?

Grüße
Stefan

Tom war schneller.


Welches gängige Elektroauto fährt mit Radnabenmotoren ??

Gilt natürlich nur für die Elektroautos, die je Achse einen Motor haben.

LG jogi

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2019 10:24:55
3
2791099
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]

Entschuldigt, dass ich euch in eurem Dialog gestört habe. Es wird nicht wieder passieren ;>))

Seid ihr sicher, dass ihr das "Ganze" im Blick habt?


Moin,

Du hast natürlich nicht gestört. Vom Austauschen von Argumenten und Ansichten lebt nicht nur dieses Forum.

So man wirklich an einem Thema interessiert ist, reicht es aber nicht aus kurz etwas Verlinktes einzuwerfen und sich dann ohne eigene (Gegen)argumente in die Schmollecke zurückzuziehen ;-)

Ich lebe ja seit einigen Jahren in beiden Welten (Verbrenner und E-Auto) und bin weit von einer unkritischen Haltung gegenüber Beidem entfernt.
Da es auf dieser Welt aber nichts absolut Optimales gibt, sind viele auf der Suche nach der zweitbesten Lösung - bis eine noch bessere Lösung auftaucht.

Die Nutzung von E-Autos ist für die nähere Zukunft auf jeden Fall besser, als weiterhin, trotz dieser Alternative, Stoffe zu vernichten, die in Jahrmillionen entstanden sind - das Verbrannte kann man nicht recyclen.

Dies ist der wesentliche Unterschied zu den in einem E-Auto eingesetzten Stoffen.
Das die sog. Seltenen Erden gar nicht so selten sind ist vielen zudem nicht bekannt.

Zudem ist die abgasfreie automobile Fortbewegung sicher kein Fluch.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 02.06.2019 10:25:38
0
2791100
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Gilt natürlich nur für die Elektroautos, die je Achse einen Motor haben.


Und warum sollte das dort so sein?

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2019 10:41:47
0
2791105
Für viele gelten die modernen Lithium-Ionen-Akkus nur als Brückentechnologie mit Verfallsdatum

Der Begriff "Brückentechnologie" ist in einem Technikforum sicher ein Begriff.

Das worüber sich einige echauffieren wird in absehbarer Zeit kein Aufreger mehr sein.
Nicht nur im Bereich Heizungstechnik ist der Fortschritt (weg von Ölheizungen) nicht aufzuhalten.

Gruss
Frank F.

Aktuelle Forenbeiträge
worlde schrieb: Hi, inzwischen sind neue Außen- und Fortluftfilter eingebaut, die alten waren schon sehr verschmutz. Gefühlt hat sich am Geräusch aber nichts verbessert, habe immer noch ein periodisches Wummern. Am...
KarlZei schrieb: Die im übrigen sicher nicht nur für mich sehr hilfreich war. Danke dafür!
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik

Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2019 10:41:47
0
2791105
Für viele gelten die modernen Lithium-Ionen-Akkus nur als Brückentechnologie mit Verfallsdatum

Der Begriff "Brückentechnologie" ist in einem Technikforum sicher ein Begriff.

Das worüber sich einige echauffieren wird in absehbarer Zeit kein Aufreger mehr sein.
Nicht nur im Bereich Heizungstechnik ist der Fortschritt (weg von Ölheizungen) nicht aufzuhalten.

Gruss
Frank F.
Weiter zur
Seite 332