Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.06.2019 21:03:16
1
2794698
Eine Folierung im Farbton silber könnte eine Lösungsmöglichkeit darstellen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 22:21:44
0
2794722
Wie hast Du das als Freiberufler gemacht? Im Antrag stand ja nur was von Gewerbetreibenden.

Ich habe ja etwas gewartet, bevor ich den Antrag gestellt habe. Meiner ist am 11. April raus. Da war es dann offiziell.
Teilrückzahlung wenn ich früher ein neues Auto kaufe ist kein Problem. Mache ich gerne. Was das Fahrtenbuch angeht war der Plan keins zu schreiben und es darauf ankommen zu lassen.

Hmmm, ich hoffe dass da noch ein Schiff unterwegs ist mit einem roten M3 LR RWD und 18" Aero Felgen. Schwarz würde ich auch nehmen und dann Folie drauf. Habe heute schon mal Preise gegoogelt, für den Aufpreis von 2.100 Euro, die Tesla für Rot verlangt, kriege ich auch die Folie. Wirtschaftlich sogar günstiger, weil ich die Folie gleich ganz absetzen kann und keinen Eigenanteil darauf versteuern muss. Nachteil ist nur das höhere Gewicht. Ja, ich weiß, ich bin pinglig wenn es um Energie geht.

Grüße
Frank

Verfasser:
spasspendler
Zeit: 13.06.2019 22:53:28
0
2794730
Hallo,
teilfoliert ? oder komplett rotes Kondom .

was sollte man dazu noch wissen , fiel mir grad so ein.

gruß steffen

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 14.06.2019 13:24:18
0
2794835
Oder einfach ein schwarzes Auto fahren und dann mal gucken, wie lange der Lack gut aussieht und ggf. dann erst Folie drauf?

Ein Arbeitskollege hat einen 6 Jahre alten Tesla in schwarz, der Lack sieht prima aus. Hier waren eher Zierblenden und Embleme das Problem, da hilft Folie auf einen Neuwagen pappen aber auch nix :-/

Verfasser:
crink
Zeit: 14.06.2019 17:49:06
10
2794887
Moin,

auch wenn Motzi momentan nicht im Forum aktiv ist dürfte diese Meldung für alle Fahrschulen interessant sein: Viele Fahrschulen würden gerne auch die Ausbildung auf Elektroautos anbieten, die aktuelle Prüfungsordnung für den Führerschein steht dem jedoch im Weg. Eine Gesetzesänderung soll nun Abhilfe schaffen.

Und wenn der Nachwuchs in jeder Fahrschule auch mal ein Elektroauto ausprobieren kann, dann sind die Vorurteile ("Ein Auto muss Lärm machen für das richtige Fahrgefühl") hoffentlich geringer.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
winni 2
Zeit: 16.06.2019 19:53:49
0
2795463
Ca. 150 km Reichweite mit einem Model 3 "long range" oder wie man auf Lang-
strecke mit einem E-Auto nicht fahren sollte.
Ca. 50 kWh Verbrauch auf 100 km Strecke:
https://www.youtube.com/watch?v=B4oeV0Cgyk0
(Model 3 Performance high speed driving in Germany, Björn Nyland)

Die unlimitierte Version mit Spoiler hätte er vielleicht unter 100 km Reichweite
gebracht...

Grüsse

winni

Verfasser:
jogi54
Zeit: 16.06.2019 20:31:19
2
2795480
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Ca. 150 km Reichweite mit einem Model 3 "long range" oder wie man auf Lang-
strecke mit einem E-Auto nicht fahren sollte.
Ca. 50 kWh Verbrauch auf 100 km Strecke:
https://www.youtube.com/watch?v=B4oeV0Cgyk0
(Model 3[...]


Wer rechnen kann ist klar im Vorteil,

wenn das M3 bei 110km/h 15kWh/100km verbraucht und der Luftwiederstand quadratisch zur Geschwindigkeit wächst, kommt man bei Tempo 200km/h (andere Verluste mal vernachlässigt) halt auf 47,08kWh/100km. Das ist einfach pure Physik.

Verglichen mit einem Verbrenner, der 250km/h kann und bei 110km/h ca 6l/100km (66kWh/100km) und bei 200km/h 10l/100km (110kWh/100km) braucht, ist das mal um Größenordnungen weniger Energie beim M3. Dass der Verbrauch beim Verbrenner nicht quadratisch steigt, liegt am wesentlich besseren Wirkungsgrad bei 200km/h - verglichen mit bei 110km/h.

Heutzutage gibt es zwischenzeitlich auch in D kaum mehr Strecken, die so leer und ohne Geschwindigkeitsbeschränkungen sind, dass man längere Strecken konstant 200 km/h fahren kann (vielleicht noch der Ostfriesenspieß - A31). In sofern ist Tempo 200km/h auf Dauer eh nicht mehr relevant.

Der Audi etron wird sogar schon bei 200km/h abgeregelt - wie weit der bei 200km/h kommt, möchte ich besser nicht wissen ;-)

LG jogi

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 16.06.2019 21:25:28
2
2795500
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Ca. 150 km Reichweite mit einem Model 3 "long range" oder wie man auf Lang-
strecke mit einem E-Auto nicht fahren sollte.
Ca. 50 kWh Verbrauch auf 100 km Strecke:
https://www.youtube.com/watch?v=B4oeV0Cgyk0
(Model 3[...]

Hallo winni,

3 Erkenntnisse nach dem Video:

1.: Endlich weiß ich, wer mit max. 233 km/h die linke Spur blockiert hat...
2.: Es gibt noch Insekten auf Norddeutschlands Autobahnen!
3.: Beim Tesla ist es weitaus einfacher, zu überprüfen, ob über 20 Minuten und mehr dauerhafte Höchstgeschwindigkeit gefahren werden kann/darf, als beim Bugatti Veyron:
https://www.auto-motor-und-sport.de/news/zum-ende-des-bugatti-veyron-10-fakten-zur-einzigartigen-1000-ps-legende/
Der Veyron 16.4 erreicht seine Höchstgeschwindigkeit von 407 km/h nur in einem speziellen Modus, für den ein separater Schlüssel mitgeführt werden muss. Das kann der Fahrer dann für ungefähr 12 Minuten genießen. Danach ist der 100-Liter-Tank leer. Besser ist das, denn die Reifen würden sich nach 15 Minuten von der Karkasse lösen.

Ich war diese Woche in den Niederlanden und habe wieder mal festgestellt, dass bei max. 130km/h (und Autobahnen ohne Steigungen...) der Verbrauch doch tatsächlich niedriger ist als in Deutschland (obwohl ich hier nur wenig schneller gefahren bin).

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.06.2019 22:47:37
0
2795520
Meine Erkenntnis/Frage

- Die gezeigten Geschwindigkeiten machen keinen Sinn (man setzt sich und andere unnötiger Gefahr aus).
- Womit verdient der Mann eigentlich sein Geld?

Audi und Jaguar rufen Ihre E-Autos zurück in die Werkstätten.

Es gibt mal wieder eine kreative Wortschöpfung im VW-Konzern: "Thermisches Ereignis".
Klartext würde heißen: "Akku-Brandgefahr".
Bei i-pace kann die Reku ausfallen und das Bremsergebnis wird dann "etwas" anders als erwartet.

Morgen wird der neue Renault ZOE vorgestellt.

Das soll er können/haben:
- 52 kWh Akku
- 100 kW
- 100 kW DC-Lader und 22 kW-AC-Lader
- LED-Scheinwerfer
- Assistenzsysteme (Abstandstempomat, Spurwechsel- und Spurhalte)
- grösseres Navi
- WLTP-Reichweite 390 km (nach NEFZ wären das an die 500 km gewesen)
- ?

Mal sehen, was davon zutrifft.

Der "Alte" ist jedenfalls ein prima und zuverlässiges Auto. Gestern wieder mal eine 320km-Tour absolviert. Auf dem Rückweg mit 120 bis max. 140 km/h. Reichweite 230 km.

Dafür, dass der ZOE den miserabelsten cw-Wert aller E-Autos hat, "nur" 41 kWh im Akku und die Strecke über die A45 ging, ist das aller Ehren wert.
Im Mittelgebirgs-Stadtverkehr momentan rund 360 km Reichweite.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.06.2019 22:59:24
0
2795522
P.S.: Der ZOE ist jetzt auch ein Fahrschulauto
Wer in der Schweiz die Fahrprüfung mit einem Auto mit Automatikantrieb macht, darf seit Februar 2019 auch manuell geschaltete Fahrzeuge fahren.

So soll der neue (das Facelift) aussehen


Verfasser:
jogi54
Zeit: 16.06.2019 23:31:59
1
2795526
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Meine Erkenntnis/Frage

- Die gezeigten Geschwindigkeiten machen keinen Sinn (man setzt sich und andere unnötiger Gefahr aus).
- Womit verdient der Mann eigentlich sein Geld?

Audi und Jaguar rufen Ihre E-Autos zurück in die Werkstätten.

Es gibt mal[...]


Der effektive Wert, der auf den Verbrauch eine Auswirkung hat, ist cw x A - A als die Stirnfläche des Fahrzeugs - so ne kleine Huddel punktet dann halt mal mit der Fläche - und für die Insassen halt mit wenig Platz...

jogi

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.06.2019 00:09:17
0
2795532
Hallo Jogi,
bei cw x A ist nur der e-tron und insbesondere der i3s schlechter. Alle anderen schneiden besser ab. Insofern hatte ich mich da mit "miserabelsten" vertan.

Ich hatte ja mal vor einiger Zeit eine Ranking-Tabelle hier gepostet.

Bei knapp 4,10 m Länge kann man nicht wirklich von "klein" reden. Ein Golf VI ist gerade mal 10 cm länger. Die Kofferraumvolumina sind quasi identisch.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 17.06.2019 00:19:42
0
2795535
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
- Die gezeigten Geschwindigkeiten machen keinen Sinn (man setzt sich und andere unnötiger Gefahr aus).

Hallo Frank,

ich hielt das eher für das harmloseste und langweiligste Speed-Video, das ich bisher gesehen habe. Schaue allerdings extrem wenige Videos. Kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Du mit Deinen Fahrzeugen nie in diesen Geschwindigkeitsbereichen unterwegs warst...:-)

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.06.2019 00:48:52
0
2795541
Hallo Stefan,

gerade weil ich ab und zu mit 200 plus X km/h unterwegs war, kommt mir das mittlerweile überholt vor. Alle meine Avants (1998 bis heute) liefen jenseits der 230 km/h.
Gegenüber dem Model 3 Performance wäre der aktuellelle Brummbär noch 40 plus X km/h schneller. Fand mal, dass ich/man das bräuchte. Mittlerweile ist dem nicht mehr so.

So der bestellte e-Niro jemals ausgeliefert werden sollte, reichen mir die max. 180 km/h.

Gruss
Frank F.

P.S.: Der Brummbär muss/wird nun einen neuen Besitzer finden. Für die Übergangszeit (rechne noch mit mind. 1 Jahr) habe ich einen Hyundai i30 Kombi für 12 Monate Leasing angefragt.

Verfasser:
spasspendler
Zeit: 17.06.2019 12:00:05
0
2795615
Hallo,

gerade das hier gefunden:
https://futurezone.at/produkte/neuer-renault-zoe-design-und-reichweite-des-e-autos-geleakt/400525657

gruß steffen

Verfasser:
sukram
Zeit: 17.06.2019 14:24:37
0
2795659
Schmankerl

Verstellbare Rekuperation
Ein wichtiges technisches Feature ist außerdem die Einführung einer verstellbaren Rekuperation: Im B-Modus soll der One-Pedal-Betrieb möglich sein. Analog zum e-Shifter im Nissan Leaf (Test) kann der Fahrer wählen, ob er im normalen D-Modus nur etwas abgebremst wird, wenn er vom Strompedal geht, oder ob er durch Druck am Wahlhebel in den B-Modus mit starker Eigenbremsung wechseln will
. -heise-

& 22kW AC bleiben.

Von hinten sieht er aber aus, als wär's mit'm Botox danebengegangen.

Verfasser:
Sonn
Zeit: 17.06.2019 15:22:34
0
2795674
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
P.S.: Der ZOE ist jetzt auch ein Fahrschulauto
Wer in der Schweiz die Fahrprüfung mit einem Auto mit Automatikantrieb macht, darf seit Februar 2019 auch manuell geschaltete Fahrzeuge fahren.

So soll der neue (das Facelift) aussehen


[Bild]


Tolles Auto. Der Traum ;)

Verfasser:
sukram
Zeit: 17.06.2019 16:28:57
0
2795704
Menno -

Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Schmankerl

[i]Verstellbare Rekuperation
Ein wichtiges technisches Feature ist außerdem die Einführung einer verstellbaren Rekuperation: Im B-Modus soll der One-Pedal-Betrieb möglich sein.[...]


Das Manko hab' ich doch glatt überlesen - CCS nicht wie gerüchtet 100kW, sondern nur 50 :-(

da würde ich mich lieber mit 11kW AC zufriedengeben.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.06.2019 19:51:25
1
2795755
"da würde ich mich lieber mit 11kW AC zufriedengeben."

ne, ne, aus der praktischen Erfahrung von annähernd 35.000 km heraus kann ich sagen, dass die 22 kW DC Gold wert sind.
DIE Ladestationen gibt es massenhaft und auch bei uns in der Garage können wir mit Maxpower laden, wenn es mal besonders schnell gehen muß.



Die "nur" 50 kW DC sind ein Riesensprung für die Langstreckentauglichkeit des/der ZOE. Der "Nasenladeranschluss" ist die praktischte Version zu laden.

Mir/uns gefällt das Facelift rundherum. Endlich mit LED (in Serie, nix Aufpreis)
Innen ist das quasi ein Quantensprung. Wohnlich und wertig zu gleich.









Ich bin mal gespannt, ob meine Angetraute bei der Reservierung des Sion bleibt ;-)

Gruss
Frank F.

P.S.: Im Stadtverkehrsbereich sind jetzt 450 plus X km und auf der Langstrecke an die 400 plus X km (je nach Fahrstil und Profil der Strecke) machbar. Dazu jetzt noch die DC-Lademöglichkeit.

Da wird es VW nicht soo leicht haben, dem/der ZOE den Spitzenplatz in der Verkaufsstatistik streitig zu machen. Uund, die Franzosen haben in der Vergangenheit eines bewiesen - sie können und wollen liefern (wir haben seinerzeit etwas über 3 Monate auf den neu erschienenen ZE40 gewartet). Aktuelle Lieferzeit 1 bis 2 Monate.

Mit dem Nichtkauf des ID fördert man auch nicht diesen Betrügerverein.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.06.2019 20:06:41
0
2795757
P.P.S.: Ich kann mich noch recht gut erinnern, das TB vor um die 2,5 Jahren, gepostet hatte, dass im Bereich Akku keine grossen Sprünge mehr zu erwarten seien.

Kurz darauf hatte Renault den Akku des ZOE von 22 auf 41 kWh erweitert (bei gleicher Baugröße) und nun nach diesen 2,5 Jahren die Steigerung auf 52 kWh (bei immer noch gleicher Baugröße). Von 2017 bis jetzt somit eine Steigerung von 236 %.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.06.2019 20:13:29
1
2795760
Dieser französische Bruder könnte dem ZOE gefährlich werden







Peugeot kann das wertiger und sportlicher. Der e-208 wird sicher kein Ladenhüter. Der Preis beginnt bei 30.450 Euro (incl. 50 kWh-Akku). 100 kW Motor, 11 kW AC und 100 kW DC Ladung sind möglich.

Gruss
Frank F.

P.S.: Allerdings liegt der WLTP-Wert um 50 km niedriger.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 17.06.2019 21:33:32
3
2795781
...und wieder nur Autos, bei denen man lieber Plastik und Blech hochbastelt, statt Scheiben zu verbauen :-(

Verfasser:
spasspendler
Zeit: 17.06.2019 23:46:04
0
2795806
Hallo,

zitat;
Mit einer neuen Lithium-Ionen-Batterie mit 52 kWh Kapazität erzielt die dritte ZOE-Generation laut Renault bis zu 390 Kilometer Reichweite im WLTP-Testzyklus

..Ende



Frage:physisch 52kwh kapa oder 52 kwh von ..X freigegeben ?

gruß steffen


und was ist mit V2V und V2G (gab mal eine Meldung über Versuche auf einer Insel )?

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 18.06.2019 08:35:12
0
2795847
Renault hat bisher immer die nutzbare Kapazität angegeben.
Der ZE40 hat 41/45,6 kWh.
Daher kann man beim ZE50, mit seinen 52 kWh, wohl von knapp 58 kWh ausgehen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 18.06.2019 09:25:24
0
2795861
Huch, hat der Zoe jetzt auch keine B-Säule mehr?



Kann ich mir kaum vorstellen.

Aktuelle Forenbeiträge
derjoerg schrieb: Ich danke allen für die vielen Antworten, wesentlich in meinem Fall scheint zu sein, dass ich aus dem System Eigentumsflasche in das System Tauschflasche wechseln will, dabei noch das Medium wechseln will...
Hanna1995 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für eure tolle Hilfe bisher! Vier Fragen hätte ich dazu: - Bei unserer Rigole handelt es sich um eine "Rohrrigole mit Kiesschüttung". Darf ich diese wirklich über dem Graben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Elektroautos
Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 18.06.2019 09:25:24
0
2795861
Huch, hat der Zoe jetzt auch keine B-Säule mehr?



Kann ich mir kaum vorstellen.
Weiter zur
Seite 340