Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 16.08.2019 11:59:53
3
2813657
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
E-Cars sind NICHT die alleinige Lösung und die anderen incl. Wasserstoff auch nicht.


Sondern?

Vielleicht kommt da statt dem ewigen, asozialem Merkel-Bashing auch mal was Fundiertes.

Verfasser:
JoRy
Zeit: 16.08.2019 12:25:10
4
2813667
Hast du erst 2019 zum erstenmal vom Klimawandel gehört ??

Oder konnten die letzten GROKOS nicht vor 2000 schon anfangen E-Cars zu fordern,
und wie die Norweger die Infrastruktur vorbereiten, statt der "schwarzen NULL" im
Rollstuhl ?
Konnte man nicht lange vor der Schummelsoftware das zuständige KFB
qualifiziert Abgasmessungen durchführen ?
Es mußten gute Leute im KFB Amt gehen, weil sie die Wahrheit gesagt und geschrieben haben !

Wie Kohl die "Gnade der späten Geburt" statt der Entnazifizierung erfand so hat
auch die Täterin im Thälmann-Kader Nie von Nichts was gewußt ??
Vor 89 nicht und die letzten 30 Jahre auch nicht !

Früher nannte man das nicht basching, wenn man Lügner auch Lügner nennt !

Gruß JoRy

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 16.08.2019 12:51:52
2
2813675
Die Diskussion über Feinstaub steckt auch noch fast in den Kinderschuhen, weil zu wenig über die Wirkungen jeder einzelnen Substanz als Kleinstpartikel vorliegt.

Nur für Leute die sich noch nicht damit beschäftigt haben. Ich habe mit beruflichem Hintergrundwissen dutzende von Quellen gelesen.
Es sterben im übrigen nicht diejenigen etwas früher, die sowieso bald fällig wären. Der Feinstaub erfüllt für den Menschen nicht die Funktion, die der Löwe für die Gnus und Zebras in der Serengeti hat.
Die 9 Monate sind die durchschnittliche Verkürzung der Lebenszeit. Für manche macht das gar nichts, dafür sterben andere 20 Jahre vor der Zeit an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. Das wäre dann wohl auch für dich relevant.

Zum Reifenverschleiß:
Der i3 ist deutlich schonender zu den Reifen als das Model 3, weil die o.g. halbe Tonne fehlt und der Motor weniger Drehmoment liefert.


Nein, das M3 ist ein Allrad, verteilt die Kraft auf 4 Reifen 235mm statt nur 2 185er wie der i3. Das reduziert den Verschleiß beim Anfahren ganz erheblich.

Grüße
Frank

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 16.08.2019 12:55:54
2
2813676
Hier noch eine Quelle, die eine für Wasserstoff Befürworter harte Aussage trifft:
Integrated environmental and economic assessment of current and future fuel cell vehicles
Conclusions
We conclude that FCVs only lead to lower greenhouse gas emissions than ICEVs if their fuel is sourced from renewable energy, as is the case with BEVs. FCVs are an attractive alternative to ICEVs in terms of vehicle performance criteria such as range and refueling time. However, the technological challenges associated with reducing other environmental impacts and costs of FCVs seem to be as large, if not larger, than those associated with the capacity and costs of batteries for BEVs—even when not taking into account the efforts required to build a hydrogen infrastructure network for road transportation.

Zitat von Rupert01 Beitrag anzeigen
Noch was zum Thema: Es wird nicht wahrer, wenn es wiederholt wird.

FDP-Fraktionschef: „Es ist grundfalsch, jetzt ausschließlich auf die E-Mobilität zu setzen“

Bitte nicht falsch verstehen, ich spreche mich nicht für Benzin und Diesel aus, sondern für eine konsequente und nachdrückliche Umsetzung der E-Mobilität.
Dabei sind Relativierungen völlig sinnfrei, da alle technischen Einschränkungen lösbar sind, in der Regel mit geringem Zusatzaufwand durch den Nutzer!
Die finanzielle Situation jedes Einzelnen ist das größte Hemmnis. Nicht jeder kann sich einen Neuwagen leisten, selbst mit geänderten Prioritäten.
Und Gebrauchtwagen sind noch nicht in großem Maße verfügbar.
Eine signifikante Förderung für einfache Fahrzeuge im Bereich bis 20.000€ wäre meiner Meinung nach hier hilfreich. Wer sich einen Etron kauft, braucht die 2000€ nicht.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.08.2019 14:01:46
4
2813689
Das Gebrauchtwagenangebot steigt durch jeden Neuwagenkäufer, der schon vorher ein E-Auto fuhr.

Die Förderung sollte gestaffelt werden und eine neue Kaufpreishöchstgrenze gehört eingeführt. Zielführend wäre auch ein Höchstverbrauch. Dann fielen so ineffiziente Stadtpanzer wie der e-tron keinesfalls in den Förderbereich.

Das Audi den e-tron-Klotz jetzt in einer abgespeckten Version, mit noch geringerer Real-Reichweite als ohnehin schon anbietet (keine 300 km), um den Käufern staatliche Zuschüsse für ein ineffizientes, überteuertes E-Auto zu verschaffen, zeigt wie dringend die Förderung geändert werden muss.

Gruss
Frank F.

P.S.: Heutige Reichweitenanzeige unseres ZOE 352 km. Meine Angetraute liebäugelt, ob des nun kommenden, schickeren, mit noch mehr Reichweite (plus um die 90 km), DC-Lademöglichkeit und LED-Licht ausgestatteten ZOE mit diesem und der Stornierung der Sion-Reservierung.

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 16.08.2019 14:27:10
2
2813697
Hallo Frank,
genau so ist es. Leider werden halt nur 2% Elektrofahrzeuge verkauft, die nach der Haltezeit dem Markt zur Verfügung stehen.
Deshalb kann der Gebrauchtmarkt keine schnelle Umstellung leisten.
Darum fände ich die Förderung von wirklichen E-„Volkswagen“ für die kleinen Leute nötig. Ansonsten werden wir diese in 10 Jahren noch nicht elektrifiziert haben.

Darf ich fragen, wie viel Aufpreis Du für die neue ZOE hinnehmen müsstest?

Verfasser:
sukram
Zeit: 16.08.2019 17:01:16
0
2813741
Rambazamba:

85 Model 3 storniert: Elektroauto-Vermietung Nextmove erhebt schwere Vorwürfe gegen Tesla -electrive-

#ServiceHell: Warum Tesla unsere 5 Mio € Model 3 Order stornierte -YT nextmove-

Angucken solange es noch online ist

Tesla äußert sich zu NextMove-Vorwürfen und verteidigt Fahrzeugqualität -ecomento-

>„Es stimmt nicht, dass Tesla die Bestellung storniert hat, da der Kunde sich entschloss, keine weiteren Lieferungen von übergabefertigen Fahrzeugen entgegenzunehmen“, so ein Sprecher


Halte den Stefan Moeller für erfrischend altmodisch nüchtern faktenbasiert, sprich: Glaubwürdig; glaubwürdiger als Tesla allemal.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.08.2019 20:17:50
0
2813808
Zitat von Rupert01 Beitrag anzeigen
Darf ich fragen, wie viel Aufpreis Du für die neue ZOE hinnehmen müsstest?


Bisher gibt es kien Preisangaben. Es wird aber gemutmaßt, dass der Preis nur minimal über dem des alten ZOE liegen soll (was aufgrund der aufkommenden Konkurrenz auch naheliegend wäre).

So bald ich etwas weiß, werde ich es hier posten.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.08.2019 20:25:42
0
2813809
"Die Daten zu unserer Kundenzufriedenheit zeigen, dass die deutschen Kunden bislang größtenteils mit ihren Fahrzeugen zufrieden sind, das umfasst die Qualität und den Zustand bei der Lieferung“, teilte der Tesla-Sprecher weiter mit."

Das was Teslakunden hinzunehmen bereit sind, würden Käufer nicht nur eines Audi, BMW oder Mercedes nicht. Daher geht die Schlussfolgerung des Tesla-Sprechers fehl. "Größtenteils" ist auch eine schöne Umschreibung.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 16.08.2019 22:09:48
0
2813830
Das Gebrauchtwagenangebot steigt durch jeden Neuwagenkäufer, der schon vorher ein E-Auto fuhr.

Deshalb wechsle ich meine Autos bewusst in recht kurzem Turnus. Mein erstes Elektroauto habe ich vor gerade einmal 79 Monaten gekauft - jetzt schon das Vierte. Damit habe ich 3 Fahrern, die sich einen E-Neuwagen noch nicht leisten können oder wollen, elektrisches Fahren ermöglicht.

Das was Teslakunden hinzunehmen bereit sind, würden Käufer nicht nur eines Audi, BMW oder Mercedes nicht.

Bis auf ein paar kleine Lackmängel habe ich noch nichts feststellen können.
Mein Urteil nach 8 Tagen mit dem Model 3: überwältigend gutes Auto. Vor 20 Jahren hätte ich mir nicht einmal vorstellen können, dass zu meinen Lebzeiten so etwas möglich sein wird. Geschweige denn dass ich es fahre.

Wenn ich überlege welche Probleme ich mit meinen Audi A2 3L hatte - irrwitzige Reparatur- und Wartungskosten.

Grüße
Frank

Verfasser:
jogi54
Zeit: 16.08.2019 22:41:38
2
2813837
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
"Die Daten zu unserer Kundenzufriedenheit zeigen, dass die deutschen Kunden bislang größtenteils mit ihren Fahrzeugen zufrieden sind, das umfasst die Qualität und den Zustand bei der Lieferung“, teilte der Tesla-Sprecher weiter mit."

Das was Teslakunden hinzunehmen bereit sind,[...]


Wie ihr ja wisst, bin ich seit ewigen Zeiten Citroen-Fahrer CX / XM / C5, zwischen rein auch mal einen BX und einen Xantia. Da bin/war ich unter Kollegen (auch Freiberufler), die BMW, Mercedes und Audi/VW fahren, immer ein Außenseiter. Aber ich war gerne Außenseiter. Gefühlt waren die Kollegen alle Nase lang mit ihren deutschen Autos außerhalb den üblichen Inspektionsterminen in der Werkstatt, ich nur 2 mal in 35Jahren, und da bei km-Ständen >300.000km mit einem CX (Vorglüh-Relais defekt, und Simmering an der Einspritzpumpe undicht, 1988/89).
In den 35 Jahren hatte ich keinen einzigen "Rückruf" soviel zur Zuverlässigkeit von meinen Citroens und was ich diesbezüglich gewohnt bin.
Von Anfang an haben mich die Tesla's fasziniert, die Preise waren jedoch absolut jenseits von dem, was ich für ein Auto zu bezahlen bereit war/bin max 40T€+MWSt).

Diverses, was jetzt erst bei Tesla kommt, habe ich bei Citroen schon seit vielen Jahren serienmäßig drin, z.B. adaptives Kurvenlicht, Hydropneumatik (bei Tesla "adaptives" Fahrwerk).
Elektrisch verstellbare Sitze und Außenspiegel mit Memory-Funktion, automatisch abblendende Spiegel, Sitzheizung, Heizungs- und Klimaautomatik und vieles mehr war bei meinen Citroens sowieso Serie.
Einzig einen adaptiven Tempomaten hätte ich mir gewünscht, den gab es aber vor 9 Jahren bei Citroen noch nicht. Auf unausgereifte Spielereien, wie z.B. den Spurhalteassistent, der sowieso nur bis 150km/h funktioniert und immer wieder auch nicht funktioniert, kann ich gerne verzichten.
Das wesentlichste Argument, nicht mehr über einen Tesla nachzudenken, war jedoch die Qualität der Fahrzeuge bei der Auslieferung und besonders der Service/die Entfernung zur nächsten "Werkstatt". Bei meinen Jobs war es schon mal möglich, 1-2h für einen Arztbesuch abzuzwacken, aber sicher nicht, das Auto wg. Mängeln in das nächste Tesla-Service-Center, womöglich 300km weit weg - mit daraus folgenden Abwesenheit von fast einem ganzen Arbeitstag - hin zu bringen und dann auch noch mal abzuholen - noch ein Arbeitstag...
OK - hat sich erledigt, bin im "Vorruhestand" und brauche kein eigenes Auto mehr, der C5 3l Kombi Turbodiesel exclusive mit Leder ohne Schiebedach 9 Jahre alt ~175tkm, Sommer und Winterreifen bis 250km/h auf Alu-Felgen, wird im September verkauft (falls jemand den will - geht günstig über den Tisch - Raucherauto)

LG jogi

Verfasser:
sukram
Zeit: 17.08.2019 00:22:02
2
2813860
Der "Fehler im System", dass gebrauchte Fahrzeuge als neu verscherbelt werden, besteht offenbar schon länger; das KBA ist anscheinend nicht kooperationsbereit ;-)

Irgendwo müssen die Karren, die keinen Gefallen beim Käufer finden, ja unterkommen- dient schließlich der Umwelt.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 17.08.2019 00:36:09
7
2813864
sukram,

könntest Du mal Deine Tesla-Opsession erklären?

Hast Du Put-Optionen oder warum mußt Du hier dauernd Negativ-Meldungen
zu Tesla zum Besten geben?

Das diese Firma speziell ist, hat ja schon jeder verstanden, aber sie baut halt
bisher auch die besten verfügbaren E-Autos.....
Das kannst Du auch in Deinem Link von Nextmove zum Model 3 lesen.

Grüsse

winni

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 17.08.2019 06:23:59
0
2813878
Das diese Firma speziell ist, hat ja schon jeder verstanden, aber sie baut halt
bisher auch die besten verfügbaren E-Autos.....



Hat das M3 eine Wärmepumpe ?

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 17.08.2019 09:07:42
2
2813905
Versteh ich das richtig, dass Tesla die zurückgegeben Fahrzeuge als Neuwagen verkauft?
Und dann keine BAFA Förderung mehr beantragt werden kann? plus ein Vorbesitzer mehr?
Was soll denn das? Das klingt nach schlechtem Customizing in der Datenbank (an Vorsatz glaube ich noch nicht).
Nur bitte dann einfach 15% Rabatt und als Gebraucht verkaufen.

Jogi,
Daumen hoch für: Ich brauche kein Auto.
Das wäre der Königsweg.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.08.2019 09:56:24
0
2813916
Zitat:
"Ich habe einen Brief bekommen und das Fahrzeug zugelassen, aber weder bezahlt noch eine Rechnung erhalten."

Eigentümer werden ohne bezahlen zu müssen, das gibt keinen Anlass zur Beschwerde ;-)

Es ist halt deutlich komplizierter ein Massenhersteller zu werden als es sich EM vorgestellt hat.

In den kommenden 2 Jahren wird sich mMn entscheiden, ob Tesla unter der Führung von EM eine Zukunft hat (stark aufkommende Konkurrenz durch etablierte Massenhersteller).
Eine zukünftige Übernahme ist nicht auszuschließen.

Die Autos wird es jedenfalls weiterhin geben. Die Servicestrukturen und die Auslieferungsqualität werden sich auch verbessern - mit oder ohne EM.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 17.08.2019 10:04:48
0
2813920
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen



Hat das M3 eine Wärmepumpe ?


Leider nein.

Tesla geht da den Weg KISS, mit so viel Batteriekappazität meinen die macht das direktelektrische Heizen den Kohl nicht fett.

Schade.

Verfasser:
pinot
Zeit: 17.08.2019 10:06:59
0
2813922
Hat der Smart eine Wärmepumpe?

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.08.2019 10:11:50
0
2813928
Zitat von Rupert01 Beitrag anzeigen
Nur bitte dann einfach 15% Rabatt und als Gebraucht verkaufen.


15 % sind in diesem Fall zu wenig. Die und noch mehr bekommt man bei anderen Herstellern für echte Neuwagen.

Das wird übrigens bei Preisvergleichen Tesla vs Mitbewerber immer vergessen - Teslapreise sind unverhandelbare Festpreise. Bei unserem ZOE z.B. gab es seinerzeit 27 % Nachlass. Beim e-Niro waren es knapp über 15 %.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 17.08.2019 10:15:56
3
2813929
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]


Leider nein.

Tesla geht da den Weg KISS, mit so viel Batteriekappazität meinen die macht das direktelektrische Heizen den Kohl nicht fett.

Schade.

...dabei ist die WP doch schon drin, die werden wohl ne Klimaanlage haben.
Man darf gespannt sein, wann die ersten Kälteschrauber bei sowas ein 4-Wege-Ventil reinlöten und Schalter dafür unter's Lenkrad, schon ist die "WP" da ;-)

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 17.08.2019 10:36:58
2
2813939
Fragt sich halt nur, warum Tesla das nicht gleich selber macht, wenn’s doch so einfach ist.

Oliver

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 17.08.2019 10:39:57
0
2813940
So arg viele Rückläufer scheint es aber nicht zu geben. Ich habe wochenlang jeden Tag in die inventory list geschaut in der Hoffnung, dort einen LR RWD zu finden, der noch irgendwo vom Schiff fällt. Leider nichts.
In dieser ganzen Zeit gab es dort einige Vorführwagen mit Kilometerständen im Bereich von etwa 9 - 15.000 km. Kann mich aber nur an ein oder zwei erinnern mit ca. 1.000 km. Die wurden allerdings tatsächlich als Neuwagen angeboten.

Für die Progress Förderung NRW ist übrigens ein Kilometerstand bis 1.000 zugelassen, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Thema Vampirverlust.

Dachte in den letzten Tagen das ist doch kein Thema.
Aber: gestern abend mit 26% und 129 km Reichweite ins Bett gegangen. 14 Stunden später liegt die Anzeige bei 21% und 104 km. Habe das Fahrzeug in der Zwischenzeit nicht ein einziges Mal aufgeweckt oder die App benutzt. F..k. Was ist das?

Gestern ist es mir im xten Anlauf gelungen, mein Handy über Bluetooth mit dem M3 zu verbinden. Das automatische Öffnen und Schließen der Tür klappt aber immer noch nicht. War es das?

Grüße
Frank

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 17.08.2019 11:52:38
0
2813960
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Fragt sich halt nur, warum Tesla das nicht gleich selber macht, wenn’s doch so einfach ist.

Oliver

Da es im Prinzip tatsächlich so einfach ist, ist die Frage berechtigt.
Wahrscheinlich hakt es an der Positionierung oder ggf. Dimensionierung der Bauteile, vielleicht bei der Karosserieplanung nicht berücksichtigt oder oder...

Vielleicht aber auch einfach kalifornisches Denken: "Das Bissle für die Heizung..."

Verfasser:
winni 2
Zeit: 17.08.2019 12:15:36
0
2813967
Hallo Frank,

vielleicht die Klimatisierung in Abwesenheit aktiviert?
Da heizt oder kühlt der Wagen solange bis die Batteriekapazität auf 20 %
gesunken ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, das die Elektronik über Nacht mehrere kWh
verbraten hat?

Has Du schlüssellosen Zugang eingeschaltet? Für das automatische
Öffnen und Schließen mit dem Handy bei Annäherung/Entfernen.

Grüsse

winni

Verfasser:
pinot
Zeit: 17.08.2019 12:45:05
0
2813977
Hallo erlauchter Kreis
Darf man bei euch nicht mitmachen?
Ich versuche es noch mal:
Hat der Smart Wärmepumpe?

Aktuelle Forenbeiträge
Rastelli schrieb: Licht und Schatten in deiner Anlage. Gut ist, dass beim Heizen TRL und TRLext. schön aufeinander kleben und gleichmäßig ansteigen. Weniger gut ist, dass du mit rund 4 Grad weniger Vorlauf in die...
kathrin schrieb: Puh, da gibts einiges nachzulesen. Der Volumenstrom sieht sehr viel besser aus :-)) Mich irritiert die Leistung von 7 kW auch sehr... 11 kW während 20 sec dürfte die Startleistung sein zwecks...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Elektroautos
Verfasser:
pinot
Zeit: 17.08.2019 12:45:05
0
2813977
Hallo erlauchter Kreis
Darf man bei euch nicht mitmachen?
Ich versuche es noch mal:
Hat der Smart Wärmepumpe?
Weiter zur
Seite 368