Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 24.04.2017 13:26:48
0
2502542
"Ich lade zu Hause nur mit 230V 12A. Reicht. "

Gute Hinweis Frank, Danke.

Selbermachen in "Gemeinschaftseigentum" - da sehe ich schwarz... Klaar 400€ ist freche Preis aber so ist es bei "Sonderwünschen" mit Bauträger - manchmal denke ich die wollen mich mit Preis abschreken um weniger Sonderwünsche zu verlangen... Doch im Verhältnis zum Wohnunggesammtpreis bringt mich die 400€ nicht um... ;-))

Die Frage ist alleine ob ich damit was anfangen kann oder nicht. Bisher habe ich in Garage auch kein Strom gehabt und auch nie vermisst. Ein eCar hier in D passt leider auch nicht in meine Pläne... aber wer weiß was kommt.... ;-))

Ich werde wohl auch Schuko bestellen "müssen"... ;-))

mfg
Veco aus VS

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 24.04.2017 13:44:59
1
2502547
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
...soll das bei eCar anderst betrachtet werden?


Nein, natürlich nicht. Wie Du die 95 kWh Leitungsverlust reduzieren kannst, weißt Du selbst: zieh' dickere Strippen. Und wenn Du sicher bist, niemals eine Steckdose in der Garage zu brauchen, dann kannst Du es auch bleiben lassen. Und wenn Du Dir nicht sicher bist, dann musst Du die jetzt verlangten 400 Euro mit den eventuell bei einer zukünftigen Verlegung anfallenden Kosten vergleichen.

Ich kann nur für mich selbst sprechen: ich würde unbedingt eine Steckdose in der Garage haben wollen. Und sei es nur, um die Garage auch mal als Werkstatt nutzen zu können ...

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.04.2017 14:14:36
0
2502555
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
"Ich lade zu Hause nur mit 230V 12A. Reicht. "

Gute Hinweis Frank, Danke.

Selbermachen in "Gemeinschaftseigentum" - da sehe ich schwarz... Klaar 400€ ist freche Preis aber so ist es bei "Sonderwünschen" mit Bauträger - manchmal denke ich die wollen mich mit Preis[...]

Hallo Veco,
technisch sinnvoller wäre 5 x 4mm² und mit 3 x 6A abgesichert auf eine 16A CEE Dose installieren zu lassen.
Ist unterm Strich in etwa die selbe Leistung wie 1 x 16A, die Verluste beim 3phasigen Laden sind jedoch nur 1/3 so hoch (I²x R - du weist), und es gibt dadurch keine Schieflast.

Damit wäre dir bestimmt besser gedient und dem Bauträger entgegengekommen.

lg jogi

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 24.04.2017 14:42:22
0
2502564
Da lässt sich dann aber kein Staubsauger mehr anschließen...

Oliver

Verfasser:
manwe
Zeit: 24.04.2017 15:07:38
0
2502576
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
[...]

Hallo Veco,
technisch sinnvoller wäre 5 x 4mm² und mit 3 x 6A abgesichert auf eine 16A CEE Dose installieren zu lassen.
Ist unterm Strich in etwa die selbe Leistung wie 1 x 16A, die Verluste beim 3phasigen Laden sind jedoch nur 1/3 so hoch (I²x R - du weist), und es gibt dadurch[...]


Grösser als die Leitungsverluste sind aber die anderen Ladeverluste, z.B. dass während des gesamten Ladevorgangs die Kühlwasserpumpen und weitere Teile der Elektronik laufen.

Deshalb ist es meist doch so dass schneller laden weniger Verlust bedeutet. Da die meisten Fahrzeuge nicht 3Phasig laden können werden diese dann 3x länger haben und damit noch mehr Verluste entstehen.


Wie wärs wenn du einfach mal ein Leerrohr verlegen lässt in dem man dann bei Kauf eines Elektroautos immer noch ein passendes Kabel einziehen kann?
Wenn du Glück hast ist bis dann die Akzeptanz auch etwas grösser. Wenn du Pech hast haben vor dir schon ein paar andere ihre Garageplätze elektrifiziert und du bist dann der bei dem die Gesamtleistung nicht mehr für weitere Anschlüsse reicht.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 24.04.2017 15:58:30
1
2502586
Hallo Veco,

an Deiner Stelle würde ich das, was möglich ist, unbedingt legen (lassen) - und wenn's nur die SchuKo-Büchse ist. 400 € sind, naja, "irgendwie gerade noch ok".
Rechne mal mit 13 A. 16 A sind meistens nicht wirklich drin.

Ist aber ein nettes Beispiel, wie das Thema untergeht. Da werden xxxxxx € für Belüftungen in solchen Tiefgaragen aufgebracht, aber an eine popelige Steckdose pro Stellplatz denkt niemand.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 24.04.2017 16:19:41
2
2502596
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
Da lässt sich dann aber kein Staubsauger mehr anschließen...


Ein Feierabendelektriker zieht Dir dann sicher gegen einen halben Kasten Bier eine Phase von den drei Phasen auf eine Schukodose. Problem gelöst.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.04.2017 16:51:25
0
2502603
Zitat von manwe Beitrag anzeigen
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
[...]


Deshalb ist es meist doch so dass schneller laden weniger Verlust bedeutet. Da die meisten Fahrzeuge nicht 3Phasig laden können werden diese dann 3x länger haben und damit noch mehr Verluste entstehen.
[...]


Hallo manwe,

das Thema hatte wir ein paar Seiten vorher abgeschlossen mit der Erkenntnis, dass sowohl in der Praxis, als auch in der Theorie 1phasiges Laden deutlich mehr Verluste produziert, als 3phasiges Laden.

LG jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.04.2017 16:54:40
0
2502605
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von OliverSo Beitrag anzeigen
[...]


Ein Feierabendelektriker zieht Dir dann sicher gegen einen halben Kasten Bier eine Phase von den drei Phasen auf eine Schukodose. Problem gelöst.

Soweit ich weiß, ist Veco vom Fach, der braucht ganz sicher keinen Elektriker für ne popelige Schukodose - da reicht auch ein Verlängerungskabel von CEE 3x16A einphasig angeschlossen auf Schuko-Buchse.

lg jogi

Verfasser:
kub0815
Zeit: 24.04.2017 17:49:30
0
2502618
Hi,

Eine Schuko dose ist in jdenfall besser als nix also ich würde die Dose gleich nehmen im nachhinein bekommst du das vielleicht nicht mehr genehmigt.

Grund wenn sie es einem Genehmigen müssen sie es allen genehmigen. Und dann kann es passieren das man den Anschluss / Verstärken muss weil man dann den Anschluss verstärken muss.


Allerdings verstehe ich nicht die Begründung dir jetzt schon einen Kraftsteckdose zu geben. Die Anschlussleistung kann jetzt berechnet werden und auf die wo es wollen umgelegt werden wenn ein dickerer Anschluss notwendig ist,

Wenn sie sich weiter gegen Kraftsteckdose sperren würde sogar nochmal nachverhandeln ob es nicht doch ein dickeres Kabel gibt das du eine 4,7kw Wallbox dranbekommst.

VG
Jürgen

Verfasser:
kub0815
Zeit: 24.04.2017 17:51:01
0
2502619
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Hallo Veco,

an Deiner Stelle würde ich das, was möglich ist, unbedingt legen (lassen) - und wenn's nur die SchuKo-Büchse ist. 400 € sind, naja, "irgendwie gerade noch ok".
Rechne mal mit 13 A. 16 A sind meistens nicht wirklich drin.

Ist aber ein nettes Beispiel, wie[...]


Mit einer Wallbox sollte die 16A kein problem sein.

Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 24.04.2017 18:37:19
0
2502636
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Hallo Veco,

an Deiner Stelle würde ich da
s, was möglich ist, unbedingt legen (lassen) - und wenn's nur die SchuKo-Büchse ist. 400 € sind, naja, "irgendwie gerade noch ok".
Rechne mal mit 13 A. 16 A sind meistens nicht wirklich drin. [...]
Inzwischen sehe ich genauso - die Frage ob ein (zukünftige?) eCar mit Schuko was anfangen kann ist geklärt - sonstige Bedarf habe ich eigentlich kaum. Die Frage ob 16A "drin sind" ist Frage der Absicherung - bei lange Leitung wird nur etwas weniger max. Power verfügbar sein wegen Spannungsabfahl am Zuleitung... wie oben gerechnet ca. 2% weniger bei 2,5qmm...

Nach 16A CEE Dose (wie Jogi vorschlägt) werde ich fragen - 5 x 4mm² und mit 3 x 6A abgesichert leuchtet ein. Ein Staubsauger-Schuko-Adapter dafür zu basteln ist auch kein Hexenwerk. Mein gute alte 2100W-Staubi könnte ich bei 6A-Absicherung aber nicht betreiben... ;-))

Ob solche CEE Dosen auch abschließbar gibt (es ist nur Stellplatz im TG) bleibt zu klären.

Ebenso sollte man sich Gedanken machen wie man auf so einem "öffentlichem Platz" wie TG die in Steckdose eingesteckte Leitung "verriegeln" könnte, damit Fremde (Kinder...) es nicht einfach raus ziehen können... aber darüber mache ich mir Gedanken erst wenn das Bedarf am Übernachtlbetrieb ansteht.

mfg
Veco aus VS

Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 24.04.2017 18:54:01
0
2502647
Zitat von kub0815 Beitrag anzeigen
...Wenn sie sich weiter gegen Kraftsteckdose sperren würde sogar nochmal nachverhandeln ob es nicht doch ein dickeres Kabel gibt das du eine 4,7kw Wallbox dranbekommst.[...]
Gute Tip - Danke!

Bin allerdings gespannt (und habe auch etwas bange...) was die für diese "Sonderwunsch-Aufpreis" (5x 4qmm-Leitung, ggf. CEE...) verlangen werden...

...glaube eher das es vom Projektant/Bauleitung abgelehnt wird weil dann theoretisch "Gefahr besteht" (ev. durch nachträgliche Sicherungstausch) auch deutlich höhere Leistung ziehen zu wollen... und "...wenn jeder so was macht"...

mfg
Veco aus VS

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2017 19:03:41
0
2502651
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Die Elektromobilität wird nicht eingeführt, damit ein paar ... möglichst billig autofahren können, sondern damit die motorisierte Individualmobilität zukünftig überhaupt noch möglich ist.


Das hat die grosse Mehrheit aber leider bisher noch nicht verinnerlicht!
Die, die der Sache den nötigen Anschub geben, müssen sich auch noch dafür rechtfertigen, dass Sie den Weg bereiten. Absurdistan ist überall ;-)

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2017 19:13:30
0
2502659
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Ebenso sollte man sich Gedanken machen wie man auf so einem "öffentlichem Platz" wie TG die in Steckdose eingesteckte Leitung "verriegeln" könnte, damit Fremde (Kinder...) es nicht einfach raus ziehen können


Das Schlimmste was Dir dann passieren könnte wäre, dass die Ladung abgebrochen wird.
Am E-Auto wird automatisch verriegelt. Dank App könntest Du den Ladezustand/-vorgang auch per Handy abrufen und den "Fehler" entdecken.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2017 19:16:51
2
2502662
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Ob solche CEE Dosen auch abschließbar gibt (es ist nur Stellplatz im TG) bleibt zu klären.


Die gibt es in zig Ausführungen. Ein Beispiel.



Zitat:
"im ausgeschaltenem Zustand mit einem Vorhängeschloß abschließbar, mechanische Verriegelung (nach dem Stecken und Einschalten ist der Stecker verriegelt - nach dem Ausschalten und ziehen des Steckers ist der Schalter verriegelt"

Für das "Problem" zusätzliche Schuko-Steckdose gibts auch etwas



Gruss
Frank F.

Verfasser:
kub0815
Zeit: 25.04.2017 00:49:51
0
2502776
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Zitat von kub0815 Beitrag anzeigen
[...]
Gute Tip - Danke!

Bin allerdings gespannt (und habe auch etwas bange...) was die für diese "Sonderwunsch-Aufpreis" (5x 4qmm-Leitung, ggf. CEE...) verlangen werden...

...glaube eher das es vom Projektant/Bauleitung abgelehnt wird weil dann theoretisch "Gefahr besteht"[...]


Egal später wenn du das bei einer Eigentümer Versammlung haben willst wird das garantiert abgelehnt. Weil sie es dann allen erlauben müssen.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 25.04.2017 06:51:12
0
2502787
Morgen Veco,

Du kannst ja einen "Briefkasten" darüber bauen (puh, an Gemeinschaftseigentum, ...) und unten bleibt eine kleine Öffnung. Dann kannst Du in jedem genutzten Zustand abschließen.

So ganz "offen" würde ich das auch nicht wollen. Irgend ein Nachbar wird bestimmt "mal kurz Strom brauchen", darauf würde ich wetten.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 25.04.2017 07:13:47
1
2502792
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
[...]


Das hat die grosse Mehrheit aber leider bisher noch nicht verinnerlicht!
Die, die der Sache den nötigen Anschub geben, müssen sich auch noch dafür rechtfertigen, dass Sie den Weg bereiten. Absurdistan ist überall ;-)

Gruss
Frank F.



Naja ganz so ist es nun nicht, aber ich sehe, die Panikmache scheint zu funktionieren.

Die Politik hat ein ureigenes Interesse an Mobilität, denn ohne diese Mobilität, wie wir sie aktuell haben, ist das Land faktisch am Ende.
Stichwort Wirtschaftsmotor, Steuereinnahmen usw....

Und Autobauer und Akkubauer wollen uns das Leben gar nicht erleichert, die wollen Geld verdienen.
Mit geringstem Aufwand das maximalste Erreichen ist das Ziel, was auch legitim ist.

Wird Panik vom Ende des Individualverkehrs verbreitet, sind die Leute auch bereit für altertümliche Technik, denn nichts anderes ist der E-Motor, horrende Summen auszugeben.

Ich glaube jedoch nicht, dass es an der Akueptanz fehlt, denn bei der kommenden Generation ist das Auto als solches schon gar nicht mehr so wichtig, wie in den 80er Jahren.

Carsharing und ÖPNV gewinnen mehr an Bedeutung und da passt das E-Auto prima rein.

Für den E-Touran mit Reichweiten um 1000 Kilometer liegen die fertigen Pläne längst in der Schublade.
Die Autobauer sind nur eben nicht doof, denn aktuell lässt sich mit dem Müll von vor über 100 Jahren noch sehr viel Geld verdienen.

In den Niederlanden sind Autobahnplatten im Hohlkammer-Wabensystem aus Altplastik entwickelt worden.
Das Them Induktionsladung während der Fahrt kommt daher auch bereits in denkbare reichweite.

Angesichts der Tatsache, dass es beim E-Auto neben den üblichen Antriebsteilen und Bremse etc. kaum noch Verschleißteile gibt, dürfte die Lebenserwartung und Kilometerleistung schier unbegrenzt sein.

Von daher könnte sich eine mögliche grundsätzliche Verteuerung des Autos am Ende als günstiger rausstellen.

Es seie denn, man baut kleine Fallen in der Elektronik ein ;)

Ich habe jendefalls nicht die geringste Angst vor der Zukunft ohne Verbrennungsmotor.
Aktuell ist es eine enthusiastische Spielrei die nur Geld kostet, aber auch das ist ganz normal und war bei allen neuen teschnischen Errungenschaften so.

Also, alles wird gut!

Verfasser:
kub0815
Zeit: 25.04.2017 08:32:47
0
2502806
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Morgen Veco,

Du kannst ja einen "Briefkasten" darüber bauen (puh, an Gemeinschaftseigentum, ...) und unten bleibt eine kleine Öffnung. Dann kannst Du in jedem genutzten Zustand abschließen.

So ganz "offen" würde ich das auch nicht wollen. Irgend ein Nachbar wird bestimmt[...]


Warum ist sein Stellplatz und seine Steckdose Gemeinschaftseigentum?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 25.04.2017 09:15:17
0
2502814
Zitat von kub0815 Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]

Warum ist sein Stellplatz und seine Steckdose Gemeinschaftseigentum?

Die Steckdose sicher nicht, aber die Wand, an der das befestigt wird, wahrscheinlich. Jedenfalls durfte ich das so erleben. Ist schließlich nicht mehr innerhalb der Wohnung, sondern "gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit".
Aber das kann dort ja anders sein.

Jedenfalls würde ich bei so einem Neubau gleich alles, was geht, machen. Hinterher ist bei Eigentümergemeinschaften immer kompliziert und fällt auch eher auf ("DAS war aber vorher nicht da").

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 25.04.2017 10:33:50
0
2502838
Dem kann ich nur zustimmen. Egal ob das vernünftig ist oder nicht, je nachdem wie die Verträge gestaltet sind kann ein einzelner durchgeknallter Miteigentümer es verhindern, wenn man ein Loch durch die Kellerwand bohren will. Den Ärger will man sich nicht antun.

Grüße
Frank

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 25.04.2017 11:37:27
0
2502868
Zitat von Solarzelle Beitrag anzeigen
Für den E-Touran mit Reichweiten um 1000 Kilometer liegen die fertigen Pläne längst in der Schublade.


Pläne braucht es dafür gar nicht mehr. Der E-Golf kann völlig problemlos 1000km Reichweite erreichen. Der kann auch 5000km. Auch die ersten E-Autos zu Beginn des letzten Jahrhunderts konnten das schon.

Es muß nur jemand einen passenden und bezahlbaren Akku dafür liefern.

Selbst Tesla bekommt aktuell und auch in überschaubarer Zukunft nicht mehr als 100kWh ins Auto verbaut, zu bekannten Luxus-Preisen. Das reicht selbst nach dem völlig unrealistischem NEFZ nur für 613km. Für 1000km Reichweite braucht es da deutlich bis sehr deutlich viel mehr.

Und daher blieben die Pläne für den 1000km-Touran noch eine Weile in der Schublade, gleich neben den fertigen Plänen für autonome und/oder fliegende Autos.

Oliver

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 25.04.2017 12:42:50
0
2502906
Wo kommen eigentlich die 1.000 km her?Früher lag nicht nur bei Benzinern die Reichweite um 500 km. Da kamen alle gut mit zurecht.Wir haben 3 unterschiedliche Mobile (E-Auto, TDI, "Mopped") und daher Alltagserfahrungen.Mit dem ZOE und der 300km-Reichweite sind nicht nur Kurzstrecken komfortabel zurückzulegen. 500 km sind mit einen etwas verlängerten (Mittags)pause kein Problem. Insbesondere bei Urlaubsfahrten ist eine Entschleunigung eine positive Nebenerscheinung.GrussFrank F.

Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 25.04.2017 13:05:08
0
2502912
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
[...]
Die gibt es in zig Ausführungen. Ein Beispiel.[...]
Danke Frank.... geile Teile... ;-))
Mal sehen ob ich damit "durchkomme".
Antwort auf meine Anfrage was die eigentlich für 400€ verbauen wollen (Typ/Leistungsdaten und wie diese "2 Steckdosen" gegen Fremdnutzung gesichert sind) - habe ich immer noch nicht bekommen.
Zitat von kub0815 Beitrag anzeigen
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
[...]
Egal später wenn du das bei einer Eigentümer Versammlung haben willst wird das garantiert abgelehnt. Weil sie es dann allen erlauben müssen.
Bin der gleiche Meinung... unschöne Erfahrungen mit Eigentümergemeinschaft, wo ich mich vor einigen Jahren eingekauft habe und rumbetteln musste bis ich die Wohnung kernrenovieren dürfte um es selbst zu nutzen, habe ich immer noch nicht vergessen... - obwohl ich die Wohnung inzwischen auch verkauft habe (...wegen Miteigentümer die an energetischen Gebäudesanierung gar kein Interesse hatten)... Was nutzt mit tolle Wohnung in einem heruntergewirtschafteten Haus wo jeder mit jedem zerstritten ist (habe leider zu spät erfahren) - bin froh gewesen es los zu bekommen bevor ich überhaupt eingezogen bin... Mit jetzigem Neubauwohnung hoffe ich auf vernünftigere Eigentümergemeinschaft. Trotzdem - was man gleich bekommen kann, dass hat man schon... - ;-))
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Zitat von kub0815 Beitrag anzeigen
[...]
Die Steckdose sicher nicht, aber die Wand, an der das befestigt wird, wahrscheinlich. Jedenfalls durfte ich das so erleben. Ist schließlich nicht mehr innerhalb der Wohnung, sondern "gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit". [...]
Lt. Kaufvertrag ist es genau so: am "gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit" hat man nur Nutzrechte und (Zahl-)Pflichten... über diese die Hausverwaltung (Eigentümergemeinschaft) wacht und waltet...

Danke an alle Ratgeber!
Die möglichst eCar-gerechte Stromversorgung-Version werde ich auf jeden fall bestellen - nur auf eigene eCar wird die "Steckdose" noch länger warten müssen... ;-))

mfg
Veco aus VS

Aktuelle Forenbeiträge
Schutzschi schrieb: Danke erstmal für die vielen Hinweise! Ich habe alle (so weit mir möglich) überprüft - allerdings ohne Erfolg. Ich...
Lupo1 schrieb: Hallo Hanna, winni hat bereits geschrieben, man muss nach den Hausbau meist in Abschnitten arbeiten aber das Grundstück...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
 
Website-Statistik

Elektroautos
Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 25.04.2017 13:05:08
0
2502912
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]Die gibt es in zig Ausführungen. Ein Beispiel.[...]Danke Frank.... geile Teile... ;-))
Mal sehen ob ich damit "durchkomme".
Antwort auf meine Anfrage was die eigentlich für 400€ verbauen wollen (Typ/Leistungsdaten und wie diese "2 Steckdosen" gegen Fremdnutzung gesichert sind) - habe ich immer noch nicht bekommen.
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]Egal später wenn du das bei einer Eigentümer Versammlung haben willst wird das garantiert abgelehnt. Weil sie es dann allen erlauben müssen.Bin der gleiche Meinung... unschöne Erfahrungen mit Eigentümergemeinschaft, wo ich mich vor einigen Jahren eingekauft habe und rumbetteln musste bis ich die Wohnung kernrenovieren dürfte um es selbst zu nutzen, habe ich immer noch nicht vergessen... - obwohl ich die Wohnung inzwischen auch verkauft habe (...wegen Miteigentümer die an energetischen Gebäudesanierung gar kein Interesse hatten)... Was nutzt mit tolle Wohnung in einem heruntergewirtschafteten Haus wo jeder mit jedem zerstritten ist (habe leider zu spät erfahren) - bin froh gewesen es los zu bekommen bevor ich überhaupt eingezogen bin... Mit jetzigem Neubauwohnung hoffe ich auf vernünftigere Eigentümergemeinschaft. Trotzdem - was man gleich bekommen kann, dass hat man schon... - ;-))
Zitat:
...
Zitat:
...
[...]Die Steckdose sicher nicht, aber die Wand, an der das befestigt wird, wahrscheinlich. Jedenfalls durfte ich das so erleben. Ist schließlich nicht mehr innerhalb der Wohnung, sondern "gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit". [...]Lt. Kaufvertrag ist es genau so: am "gemeinschaftlich genutzte Räumlichkeit" hat man nur Nutzrechte und (Zahl-)Pflichten... über diese die Hausverwaltung (Eigentümergemeinschaft) wacht und waltet...

Danke an alle Ratgeber!
Die möglichst eCar-gerechte Stromversorgung-Version werde ich auf jeden fall bestellen - nur auf eigene eCar wird die "Steckdose" noch länger warten müssen... ;-))

mfg
Veco aus VS
Weiter zur
Seite 8