Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 27.02.2021 21:04:37
0
3117965
Schaut doch mal lang...

Was ist bei einer WallBox zu beachten...

Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen

Verfasser:
OttoB
Zeit: 27.02.2021 23:14:07
0
3118001
Datenkrake... nah gut, hier ein link von theverge:

https://www.theverge.com/2021/2/26/22279995/fisker-inc-electric-vehicle-interview-solid-state-batteries-ocean-suv-spac

“It’s the kind of technology where, when you feel like you’re 90 percent there, you’re almost there, until you realize the last 10 percent is much more difficult than the first 90,” he said. “So we have completely dropped solid-state batteries at this point in time because we just don’t see it materializing.”

Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.02.2021 00:18:34
0
3118009
Hier mal ein "echter" amerikanischer E-Autoexperte, leider mit ca.
4 Mio Abonnenten....
https://www.youtube.com/watch?v=4111nIN7GMQ
(Texas Just Ended the Future of Electric Cars in America)
:-)

Grüsse

winni

Verfasser:
jogi54
Zeit: 28.02.2021 09:51:18
1
3118079
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
Datenkrake... nah gut, hier ein link von[...]

von Fisker ist die Welt gewohnt, dass er die Dinge wenig realistisch sieht und immer wieder scheitert.
So halt auch beim Thema Solid-State-Battery. Die allermeisten, die daran ernsthaft arbeiten, gehen davon aus, dass Solid-State-Batterien frühestens 2025 fit sein werden.

nur mal so
LG jogi

Verfasser:
driver55
Zeit: 28.02.2021 10:32:54
0
3118100
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
P.S.: Ich würde aber aktuell kein E-Auto für 48 Monate leasen.


Weshalb nicht?
Alle 24 Monate 1000 EUR Bereitstellungskosten sind 40 EUR pro Monate on Top. Das macht für Privat noch weniger Sinn!
Deshalb so lange wie möglich. Ich würde sogar 60 Monate nehmen, bieten sie aber nicht an.


Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Volkswagen ID4 Pro Perfomance 77 kWh "PRIVAT"

335 Euro mtl.

Kaufen lohnt sich da nicht wirklich. Insbesondere wegen des Restwertrisikos.

Gruss
Frank F.

Das ist dann die Basisvariante ohne Extras?
Wobei, Pro Performance / großer Akku.

Schick mal den Link bitte...

Enyaq iV 60 62 kWh Batterie Elektromotor 132 kW 1-Gang-Automatik, UPE 46660.00 EUR
48 Monate / 15000 KM p.a. / 339.00 EUR + optional Wartung und Inspektion 20.54 EUR bzw. Wartung Plus 31.12 EUR + optional Garantieverlängerung 10.67 EUR


Enyaq iV 80 82 kWh Batterie Elektromotor 150 kW 1-Gang-Automatik, UPE 58370.00 EUR
48 Monate / 15000 KM p.a. / 477.00 EUR + optional Wartung und Inspektion 20.54 EUR bzw. Wartung Plus 31.12 EUR + optional Garantieverlängerung 10.67 EUR



Genau: Aktuell würde und werde ich keine E-Kiste kaufen. Deshalb E-Mobilität EInstieg über Leasing.
In 5-10 Jahren kann man dann evtl. mal drüber nachdenken.

Verfasser:
driver55
Zeit: 28.02.2021 10:47:33
0
3118107
Volkswagen ID4 Pro Performance "Tech", 204 PS, 77 kWh, inkl. Überführung

48 Monate / 15.000 km: 484,00 € / Monat

Hätte mich auch gewundert, wenn der VW günstiger gewesen wäre.

Der Enyaq hat die el. versenkbare Anhängekupplung dabei, die gibt's beim VW garnicht.

Verfasser:
OttoB
Zeit: 28.02.2021 11:00:27
0
3118112
Wieso nimmst du so viele Kilometer? Meistens ist es günstiger die extra Kilometer im nachhinein zu zahlen. Guck mal was die mehrkosten wären wenn du nur 10000 Kilometer nimmst und die zusätzliche 5000 Kilometer am Ende nachzahlst.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 28.02.2021 11:08:28
1
3118123
Bei vw sind Mehrkilometer in der Regel recht teuer.
Zumindest ist das in den letzten 20 Jahren so gewesen.
Kann sein, daß das in Einzelfällen anders ist, muß man rechnen lassen.
Beim Daimler ist das tatsächlich egal, ob man vorher zahlt oder hinterher, fast auf den Euro.
Die Vergütung für Minderkilometer ist allgemein eher dürftig.

Verfasser:
driver55
Zeit: 28.02.2021 11:27:59
0
3118134
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
Wieso nimmst du so viele Kilometer? Meistens ist es günstiger die extra Kilometer im nachhinein zu zahlen. Guck mal was die mehrkosten wären wenn du nur 10000 Kilometer nimmst und die zusätzliche 5000 Kilometer am Ende nachzahlst.

Die Rng. geht beim VAG-Konzern nicht auf:

Mehrkilometer 11,42 Cent/km, wären bei worst-case 60.000 km statt gebuchte 40.000 km, also Delta 20.000 km und somit 2284 EUR und somit 47,58 EUR pro Monat On Top. Soviel günstiger ist dann die 10.000km-Variante nicht.

Anders beim e-smart (haben wir seit 05/2018). Dort werden 0,15% vom Kaufpreis (Netto) je 1000 km fällig. Was bei uns 33,24 EUR wären, beim VW/SKoda sind dies analog dazu 114 EUR! (aufgrund den 11,42 Cent/km).

Und bei Minderkilometer / Vergütung ist im aktuellen AG nichts eingetragen. :-(
Also gibt's auch nichts.

Verfasser: wpibex
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Forumsregeln (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
jogi54
Zeit: 28.02.2021 14:20:36
0
3118252

offensichtlich hat Dudenhöfer noch nicht verstanden, wie es bei Tesla mit den Verkäufen aber auch mit dem Aufbau der Produktion so geht.
So geht er wohl davon aus, dass Tesla das ganze Jahr eine Produktionskapazität von 1 Mio Fahrzeuge hatte - die aber, realistisch betrachtet, erst gegen Ende des Jahres erreicht wurde. (während Tesla ca. 1 Jahr benötigt um eine neue Produktion zu starten, braucht z.B. VW meines Wissens mindestens 3 Jahre...)
So ist das Model Y in D zwar schon bestellbar, aber noch nicht lieferbar und sehr viele in Europa warten auf dieses Model Y.
Wegen den Quartalszahlen und den Transporten nach Europa verkauft Tesla die Fahrzeuge immer im letzten Monat eine Quartals - ganz normal. In den ersten 2 Monaten wird nur noch das verkauft, was von den Lieferungen im vorangegangenen Quartal so übrig geblieben ist - das wird sich erst ändern, wenn Grünheide fertigt, allerdings auch erst mal nur für das Model Y.
Wenn Tesla den "Gewinn" in neue Produktionsstätten investiert, gilt das nicht mehr als Gewinn...
Nicht sehr überzeugend, was Herr Dudenhöfer da so von sich gegeben hat...

LG jogi

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 28.02.2021 14:32:19
0
3118260
Zitat von OttoB Beitrag anzeigen
https://youtu.be/TvlcVL6qiXs

PKW 2.0, schon fast ein Jahr alt aber immer noch sehr interessant.

Wirklich sehenswert und auf den Punkt gebracht - trotz fast Spielfilmlänge durchgängig Info ohne Gelaber.

In den Kommentaren gesehen - knapp 10 Jahre alt, aber immer noch gut:
https://www.youtube.com/watch?v=Nn__9hLJKAk

Nissan North America has unveiled a new ad campaign that asks "What if everything ran on gas?"

Created to promote their electric powered Leaf model, the commercial takes a humorous look at the advantages of electricity.

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 15:06:55
0
3118278
Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


Weshalb nicht?
Alle 24 Monate 1000 EUR Bereitstellungskosten sind 40 EUR pro Monate on Top. Das macht für Privat noch weniger Sinn!
Deshalb so lange wie möglich. Ich würde sogar 60 Monate nehmen, bieten sie aber nicht an.


Die Entwicklung bleibt nicht stehen. 36 Monate halte ich für die beste Option (bei einer kürzeren LZ steigt die Rate). In 3 Jahren werden 500 km Reichweite keine Besonderheit mehr sein und das Angebot reichhaltig und wohl auch Kombis dabei sein.

60 Monate sind möglich, man muss halt danach fragen.

In Sachen jetzt weniger Jahres-km wählen und später nachzahlen, kommt es auf den Leasinggeber an. Manche gewähren Freikilometer (z.B. 2.500), allerdings nicht auf Wartung und Verschleiß.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Frimo
Zeit: 28.02.2021 15:14:51
1
3118280
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Zitat von wpibex Beitrag anzeigen
[...]

offensichtlich hat Dudenhöfer noch nicht verstanden, wie es bei Tesla mit den Verkäufen aber auch mit dem Aufbau der Produktion so geht.
So geht er wohl davon aus, dass Tesla das ganze Jahr eine Produktionskapazität von 1 Mio Fahrzeuge hatte - die aber, realistisch betrachtet, erst[...]


Wenn Tesla überhaupt Geld verdient, dann nicht mit dem Verkauf von Autos.
Ist ja auch völlig in Ordnung, wenn co2 Zertifikate es rausreissen.
Daimler hatte 4 Mrd. Überschuss.
Egal wie man es dreht : Tesla muß seine kapitalisierung erstmal verdienen.
Der Börsenwert bei Tesla resultiert aus Hoffnung x Investitionen.
Macht Daimler pleite, gibt es noch was zu verteilen.
Macht Tesla pleite, bleibt was?
Tesla ist eine Wette, und das sagt selbst Elon Musk.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 15:19:28
0
3118283
Demnächst muss man 0 Euro zahlen und bekommt noch eine Mitropa dazu ;-)



Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 15:23:53
0
3118284
Mit dem Autoverkauf verdient Tesla definitiv nichts.
Wann und wieviel mal damit verdient wird, das ist die große Frage.

Das Argument, die würden ja investieren und deshalb nichts verdienen, läuft ins Leere. Die Konkurrenz investiert Milliarden und verdient trotzdem kräftig (VW z.B. 8,8 Milliarden).

Gruss
Frank F.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 28.02.2021 17:13:43
4
3118333
Genau Frank,

mit Verbrenner verdienen die ihr Geld. Und mit Alibi-SUV mit Hilfsmotor.

Gruß
Andreas

Verfasser:
jogi54
Zeit: 28.02.2021 17:32:55
1
3118340
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Mit dem Autoverkauf verdient Tesla definitiv nichts.
Wann und wieviel mal damit verdient wird, das ist die große Frage.

Das Argument, die würden ja investieren und deshalb nichts verdienen, läuft ins Leere. Die Konkurrenz investiert Milliarden und verdient trotzdem kräftig (VW z.B. 8,8 Milliarden).[...]

Hallo Frank,
8,8Milliarden in welcher Zeit und bei welchem Umsatz von Fahrzeugen?

Tesla gab wohl im Okt 2020 offiziell bekannt, dass Tesla bis Ende 2022 12 Milliarden in neue Anlagen investieren will, und das bei 500.000 verkauften Fahrzeugen in 2020.

Wenn ich mal ganz grob bei VW 10 Mio verkaufte Fahrzeuge rechne, also 20 mal so viele, wie Tesla, müsste VW bis Ende 2022 => 20 x 12Mrd = 240 Mrd investieren.

Wenn dann bei VW nur 8,8Mrd/a investiert werden, sollte sicherlich noch satt Geld übrig bleiben, um Dividenden auszuschütten...

Diese Relationen scheint kaum jemand zu sehen.

Und zu sagen, dass der Gewinn lediglich aus der Veräußerung der CO2 Zertifikate stammt, ist genauso albern, wie wenn ich meinen selbst genutzten PV-Ertrag ausschließlich meiner Wärmepumpe zuordne.

nur mal so
LG jogi

Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.02.2021 17:36:33
2
3118344
Wenn VW z.Z. eine ähnliche Produktionskapazität aufbauen würde,
wäre das richtig Frank.
Davon kann aber keine Rede sein.

Vor 10 Jahren hat Tesla 200 Millionen umgesetzt, 2020 waren es 31,5 Milliarden,
letztes Jahr den zweiten Autoproduktionsstandort eröffnet, z.Z. zwei
weitere im Bau, Berlin und Texas und gleichzeitig wird das weltweite
Ladenetzt ständig ausgebaut.
Skalier das mal auf VW hoch, was die dann investieren müßten und
welche Gewinne die dann hätten.

Grüsse

winni

P.S. Jogi war schneller

Verfasser:
Frimo
Zeit: 28.02.2021 17:41:52
1
3118347
Tesla investiert in Produktionskapazitäten.
VW hat diese schon.
Warum sollte vw also gleich hohe Investitionen tätigen wie Tesla?
Manchmal wird nur noch um des Rechnens willen gerechnet...

Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.02.2021 17:46:38
1
3118350
Boooh Frimo, soll VW sicher nicht, es geht hier darum, ob man bei dieser
Investitionstätigkeit auch noch gleichzeitig gross Gewinne ausweisen
kann...

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 19:04:03
0
3118400
MIt welchen Geldern Mr. Musk etwas baut (man hörte da z.B. etwas von Aktiensplitting etc.) oder wieviel finanziert wird, scheint wohl ohne Belang zu sein.
Bei Grünheide und anderswo hält sich der Staat natürlich raus ;-)

VW hat den Gewinn trotz Dieselgate erwirtschaftet. Das ist natürlich auch unwichtig.

Auf die Schnelle habe ich etwas zur geplanten Akkufabrik gefunden:

"Die geplante Batteriezellen-Fabrik von Tesla in Grünheide soll massiv gefördert werden. Die Rede ist von einem einstelligen Milliardenbeitrag."

Beim Autowerk war die Anfangsrede von rund 300 Mio (allein von Land Brandenburg). Aber da wird sicher noch "etwas" draufgelegt.

Gruss
Frank F.

P.S.: @jogi - Gewinn in 2020.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.02.2021 19:15:08
1
3118406
Durch Aktiensplittung ändert sich nichts an der Kapitalausstattung
einer Aktiengesellschaft.
Wie viel Geld geliehen wurde, das hat keinen direkten Einfluss auf
die Gewinne.

VW ist bald 90 Jahre alt, ich sehe da keinen Sinn, Gewinne mit denen
einer dynamisch wachsenden Firma zu vergleichen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/330288/umfrage/umsatz-von-tesla/

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 19:18:23
0
3118407
Um Mißverständnissen vorzubeugen - öffentliche Förderungen haben natürlich auch andere erhalten und um Unternehmen in strukturschwache Regionen zu bringen, ist das auch i.O.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 19:20:15
0
3118410
Die Absicht die Mr. Musk hatte war klar und eindeutig - die Aktie wieder kaufbar zu machen und den Kurs weiter zu treiben. Das ist mehr als aufgegangen.

Gruss
Frank F.

Aktuelle Forenbeiträge
Bernd_K schrieb: Hallo Jo. wenn ST liefert geht TVWP auf über 38 Grad bei Soll...
Dreier schrieb: Hallo zusammen Hier passiert ja recht viel... Sehr schön... Ich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
 
Aktuelles aus SHKvideo
Website-Statistik

Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 28.02.2021 19:20:15
0
3118410
Die Absicht die Mr. Musk hatte war klar und eindeutig - die Aktie wieder kaufbar zu machen und den Kurs weiter zu treiben. Das ist mehr als aufgegangen.

Gruss
Frank F.
Weiter zur
Seite 718