Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dämmung unter Sauna/Infrarotkabine
Verfasser:
moirr
Zeit: 21.04.2017 11:29:27
0
2501662
Hallo Experten
Ich brauch´mal wieder Hilfe, folgendes Problem:
Ich stelle im Keller eine Infrarotsauna auf, Grösse ca. 2 m x 1,5m.
Da der Kellerboden nicht gedämmt ist und die Sauna aus wertvollem Zederholz gemacht ist, will ich sie von unten her dämmen. Die Sauna hat zwar eine Carbon-Fussbodenheizung, eine Dämmung kann aber nicht schaden. Ausserdem hatte ich in diesem Raum schon mal einen Rohrbruch, es kann also evtl. wieder Wasser auftreten. Es ist zwar ein Gully da, ich will aber verhindern, dass Wasser von unten ans Holz kommt. Die Saunawände sind 5 cm breit. ich wollte unten evtl. 3cm Styrodurplatten legen. Meint ihr, die Platten halten das Gewicht (ca. 250kg) und die Temperatur (ca. 70 Grad) der Sauna aus?
Fällt euch noch was anderes ein, was ich unter der Sauna verlegen könnte?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 21.04.2017 13:19:54
0
2501690
Hi,

70 Grad sind für Styrodur noch unkritisch.
Bei der Druckfestigkeit kommt es darauf an, wie die Last einwirkt.
Als Punktlast oder flächig?
Punktlasten würde ich mit etwas stabilerem, Kunststoffblock z.B.,
auf den Boden ableiten.

Grüsse

winni

Verfasser:
moirr
Zeit: 24.04.2017 15:16:27
0
2502579
Ich hab´jetzt direkt unter die Saunaelemente so Leisten aus WPC (aus dem Gartenbereich, Mischung aus Holz und Kunststoff) geschnitten! Als Isolierung habe ich gesehen, es gibt so Trittschalldämmplatten mit Alukaschierung. Wenn ich die doppelt nehme, komme ich auf einen Zentimeter Dämmung, besser als nichts!

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.04.2017 15:25:42
0
2502580
Wenn da nachher Luft durch den Aufbau streichen könnte,
kannste die auch weglassen.
Je nach Situation wäre vielleicht eine Mineral- oder flexible
Holzfaserdämmung geeigneter?

Grüsse

winni

Verfasser:
seefahrer
Zeit: 28.04.2017 17:04:00
0
2504124
Infrarotkabinen gibt es ja verschiedene. Die, die ich kenne, erwärmen die Umgebungsluft nur auf eine angenehme und nicht zu heiße Temperatur. Über die Infrarotstrahler wird dann der Körper direkt erwärmt, ohne dass die Luft in der Kabine sich extrem aufheizen würde.

Bist du denn inzwischen schon weiter, was die Isolierung angeht?

Verfasser:
Carsten999
Zeit: 02.05.2017 09:58:33
0
2505254
Ich würde Dir Dämmplatten in 2 oder 3 cm empfehlen
z.B. EPS 035 200kPa.
Wichtig ist das die Druckfestigkeit bei 150 besser 200 kPa liegt.
250 kg auf der Fläche ist dann kein Problem.

Gruss Carsten

Verfasser:
Mark998
Zeit: 08.05.2019 15:31:00
0
2781395
Wie Sie selbst eine Sauna bauen, lesen Sie in unserem Blog. amilano.de

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 08.05.2019 18:42:16
1
2781476
Am besten bewährt hat sich eine hinterlüftung!

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Und wo liegt das Problem wenn ich zuerst das Magnetventil und danach den Druckminderer montiere? Dann...
Setano schrieb: Ich habe eine neue Vemutung zum Wasser: Das 50cm Tiefe (selbstgegrabene) Loch im Gewölbekeller war ca 6 Monate abgedeckt....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik