Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Neuer Kachelofeneinsatz Buderus HLS 117 vs Leda Rubin K17-Erfahrungen?
Verfasser:
Schaffner
Zeit: 07.09.2017 16:20:25
0
2544154
Hallo zusammen.

Bei mir wird's jetzt Zeit für einen neuen Heizeinsatz.
Oben genannte stehen jetzt für mich zur Diskussion.

Leider hab ich bis jetzt nicht allzuviel Infos im Netz gefunden.
Darum meine Frage. Hat jemand evtl. praktische Erfahrung zu den Teilen?

Es geht mir nicht um irgendwelche Berechnungen, die sind abgeschlossen.
Für den Leda spricht die Scheitholzlänge 33cm gegen 25cm.
Allerdings kann ich mit der Aussage im Angebot "Guß-Nachheitskasten" für knapp 500€ Aufpreis nicht viel anfangen. Muss das, soll das, kann das? Der Heizi macht's nur mit.

Vielen Dank im Voraus.

MfG
Schaffner

Verfasser:
sukram
Zeit: 07.09.2017 19:42:49
0
2544221
Zitat von Schaffner Beitrag anzeigen
Hat jemand evtl. praktische Erfahrung zu den Teilen?[...]


Das könnte eventuell an derzeit noch nicht überwindbaren physikalischen Gesetzen scheitern

Zitat von PM
Ideal für den Austausch alter Anlagen eignen sich die neuen Festbrennstoff-Heizeinsätze Logaflame HLS117, HLG217 und HLG317, die Buderus Mitte August auf den Markt bringt.


...aber es wird daran gearbeitet ;-)

Die HLGs fräßen übrigens 33er.

Irgendwo ist mir auch begegnet, dass Buderus einen neue Regeltechnik für Einsätze gebracht hätte...

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.09.2017 20:30:19
0
2544238
ohne Nachhaltigkeitskasten geht gaaaar NIX!

500 Grad Abgastemperatur

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 08.09.2017 14:58:43
0
2544468
@Schornie
Nachheizkasten ist obligatorisch.
Im Angebot für den HLS 117 ist ein "Heizkasten HK 10/65/2" vorgesehen.

@sukram,
die HLGs nutzen mir nix. 1. zu grosse Leistung (was will ich mit 11kw?) 2. passen sie von den Aussenmaßen nicht in den Kachelofen.
Der HLS 117 wäre innerhalb einer Woche verfügbar. ;>)

MfG

Verfasser:
sukram
Zeit: 08.09.2017 15:34:25
0
2544473
Zitat von Schaffner Beitrag anzeigen
Der HLS 117 wäre innerhalb einer Woche verfügbar. ;>)
[...]



JA, aber ,mit der "praktischen Erfahrung" hapert's halt gezwungenermaßen, Mensch!

Die Wälderer wieder...

;-)

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 09.09.2017 10:44:09
0
2544669
Das Thema ist nun vom Tisch.
Hab heute den Auftrag für den Buderus vergeben.

War auch etwas Bauchgefühl dabei. Wobei sowas nicht unbedingt das schlechteste sein muss. ;>)

Grüssle und ein schönes WE noch.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.09.2017 10:56:49
0
2544675
Erwarte kompletten Bericht und Bilder.

Komme dann zur Betriebsunterweisung nach § 26 BImSchV vorbei...

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 10.09.2017 12:15:02
0
2544982
Bericht und evtl. Bilder gibt's nach Fertigstellung. (Sofern ich das mit den Bildern hinbekomme)

Termin ist kurzfristig auf morgen gelegt worden, hab da allerdings noch etliches in der Fa. zu tun. Aber Frauchen macht das schon. :>)

Falk, wärst mir herzlich willkommen zur Betriebsunterweisung, was immer du mir auch Neues erklären willst. Ich glaub ich kenne mich auch ein wenig aus. ;>))

MfG

Verfasser:
schorni1
Zeit: 10.09.2017 12:21:14
0
2544985
Ist immer eine Reise wert, bringe eigenen Besen mit

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 10.09.2017 12:38:28
0
2544989
Na dann, ich meld mich.

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 07.10.2017 11:46:09
3
2554592
Update.

Der HLS geht gegenüber dem alten DH 1.3 ab wie Schmitts Katze.

Verbrauch bis jetzt, subjektiv, etwa die Hälfte an Brennstoff. So krass hab ich mir das nicht vorgestellt.
Ein Teil meines Brennholzes muss ich nachspalten. Ist einfach zu dick.
Was der DH als laues Lüftchen hervorbrachte kommt vom HLS eher als "Feuersturm" raus.

Anzünden von oben funktioniert jetzt richtig, vorher war's eher eine Quälerei.

Was noch, hmmm.
Genial finde ich dass das neue Feuer im Aschebett angemacht werden kann (muss).
Früher war der Aschekasten nach einer Woche voll, nun wird das wohl Wochen oder Monate dauern.

Die Wärmeregulierung kann ich jetzt wirklich mit der nachgelegten Holzmenge steuern, ohne Schieber (gibt ja nur einen und der bleibt offen bis nur noch Glut herrscht).

Insgesamt betrachtet ein Invest der sich gelohnt hat. Bedienungsfreundlich, effektiv und sparsam.

MfG

Verfasser:
Pia2
Zeit: 08.06.2018 16:29:47
0
2653284
Darf ich fragen, was der gesamt Tausch gekostet hat?

Wir sind mit einem unserer Öfen in der nächsten Runde dran und da passt der Typ gem. Buderus-Homepage als Austausch rein.

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 09.06.2018 18:02:14
0
2653457
@Pia2.

du hast ne mail.

Verfasser:
Chrisp95
Zeit: 29.12.2018 21:35:39
0
2726809
Wäre auch am Preis interessiert.
Welchen nachheizkasten hast du genommen?
Bilder
Mfg

Verfasser:
Schaffner
Zeit: 31.12.2018 13:43:36
0
2727737
Preis war 3158€ allin.

Heizkasten HK 10/65/2

MfG

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik