Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Einstellungen Übergangszeit Nibe F1x55-6
Verfasser:
Cutout
Zeit: 09.01.2018 13:37:02
1
2594201
Ich kenne nur Alu-Verbundrohr 20x2mm. Eine HKV Zuleitung in der Dimension ist wirklich ein Witz. Das sind gerade einmal 16mm Innendurchmesser.

Verfasser:
Passi
Zeit: 09.01.2018 13:40:57
0
2594206
Hi

ja hier hat man sich wohl von dem Anschluss an der Nibe blenden lassen, scheint ja öfters vorzukommen wie ich jetzt immer mehr lesen muss..

Dennoch erscheint mir unser Durchfluss trotzdem etwas wenig....
Schlimmsten fall muss ich meine WT Pumpe wohl mit 60-70% laufen lassen um genug Durchfluss im OG zu haben... Schade

Verfasser:
Becker3
Zeit: 09.01.2018 23:05:10
0
2594521
das ist echt ärgerlich und vermiest die AZ.

Habe noch mal nachgemessen. Alle Rohre die an die HKV gehen haben 22mm Außendurchmesser.

Habe in meiner "Bilderkiste" vom Hausbau gegraben und ein Foto gefunden wo ich die VL/RL Leitungen fotografiert habe und dort erkennt man dass die beiden Leitungen die von der WP zu den zwei EG HKV gehen dicker sind als die beiden die zum oberen HKV gehen. (So wie in meiner Erinnerung vom Gespräch mit dem Installateur).

Siehe:


Habe ich wahrscheinlich noch Glück gehabt, hätte er die beiden HKV unten mit 22er angebunden wäre der Druckverlust wohl deutlich höher.

Verfasser:
feanorx
Zeit: 10.01.2018 21:19:02
0
2594952
Zitat von Passi Beitrag anzeigen
daher kommen wohl auch die schwachen 9,5 l/h bei 75% WT Pumpe (hatte Becker angemerkt)

Also da kann ich bei euren Werten nur neidisch werden.

Unsere AZ liegt im Moment bei 4,4
[...]


Kannst du die Anbindung nochmal neu machen?

Meine WP hat das gleiche KM welches höhere Spreizungen erlaubt mit sehr geringem Effizienzverlust. Da meine Hydraulik auch nicht ideal ist läuft der Heizkreis mit 8k Spreizung.
Falls man die Anbindung jetzt nicht mal eben neu machen kann dann könnte man bei dir erstmal probieren mit einer höheren Spreizung zu fahren.
Dass die AZ so schlecht ist müsste aber auch noch andere Gründe haben.
Kannst du mehr Daten zu deiner Anlage posten?

Verfasser:
Passi
Zeit: 10.01.2018 21:39:05
0
2594962
Hi

Anbindung kann man nicht mehr ändern. Ohne das halbe OG aufzureissen....

Momentan fahren wir mit ca. 3 - 3,5 K.

Habe nun mal ein wenig angepasst und schaue mal wie sich das auswirkt.
Habe leider oben im Bad, wo ich die meiste Wärme gebrauchen könnte wohl mit den höchsten Widerstand aufgrund der Wandheizung und vielen Bögen in der FBH.
Habe nun alles noch einmal neu eingedrosselt und schaue nun mal wie es mit der Wärme passt.
Im Moment fahre ich die WT Pumpe mit 60% bei ca. 6,6L/m
Aber was habt Ihr für Unterschiede im Stromverbrauch der WT Pumpe?Laut Nibe Tabelle im Monteurhandbuch sind es 20-30Watt Differenz im Bereich 30 - 70% der Pumpe?
Habe mal nen Strommessgerät angehängt und da waren es von 30% - 60% knappe 20 Watt Unterschied.

Im Moment zieht die gesamte Wärmepumpe beim normalen Heizungstakt 273 Watt.
WT 60%
WQ 16-19%
Verdichter 20 Hz


was für Daten würden hier noch helfen ?
oder wo könnte man zum optimieren nochmal nach schauen / überprüfen??

Danke für Hinweise ;-)

Grüsse

Verfasser:
feanorx
Zeit: 10.01.2018 22:12:49
0
2594981
3,5 K ist sehr klein
Weniger als 5k brauchst du nicht, in deinem Fall würde ich erstmal mit 6 oder 7k probieren und auch mal mit 8k testen.

Kannst du der WT Pumpe eine Zielspreizung vorgeben damit die sich je nach Leistung anpasst?

Habe mal nen Strommessgerät angehängt und da waren es von 30% - 60% knappe 20 Watt Unterschied.
Ja das passt und wenn der Kompressor mit 20% läuft macht sich der Pumpenstrom umso mehr bemerkbar. 6,6L/min sind da evtl noch zuviel.

Sole ein/aus wäre noch interessant. Da kann man auch Strom verschwenden bei zu kleiner Spreizung. 3,5-4k sind da optimal.
Läuft die WP durch oder taktet? Auf das schwanken der Modulation würde ich noch achten. Möglichst gleichmäßig wäre wichtig.
Wie hoch geht die VL im Heizkreis?

Verfasser:
Passi
Zeit: 10.01.2018 22:34:11
0
2594994
Hi

OK ja müsste ich mal schauen wie genau ich die Spreizung hoch bekomme, kann ich das in dem Menü mit dem MAT eingeben??

Vielleicht hat jemand einen Hinweis wie man das hin bekommt!

Bezüglich der 6,5l/m da muss ich schauen wie weit ich runter komme, wenn dieser zu schwach wird kommt im OG nicht mehr genug an :-/

Sole Spreizung liegt beim Heizen bei 3,3 - 3,5 K und beim WW bei 3,5 - 4 K
Momentan beim heizen bei Sole Ein: 3 - 3,5° und Sole Aus: - 0.5 - -0,9
Beim WW dann eher EIN 2,5 und AUS - 1,2° aber das mit den kalten letzten Tagen.

Im Moment hat Sie einen Start / 24h, beim Heizen läuft Sie immer 20-22 Hz und beim WW dann um die 45-49 Hz.
Hab Ihr fürs WW 90min gegeben und auch nur bis 46° sowie nur von 07:00 Uhr - 21:00 Uhr.

VL im Heizkreis passt sich meiner gebastelten HK an welche im Moment bei um 0° AT bei ca. 27° liegt.
Hier schwankt es etwas zwischen 26,... und 27,...

Verfasser:
Becker3
Zeit: 10.01.2018 23:23:29
0
2595017
Die spreizung kriegst du nur hoch wenn du die 6,5l/min weiter reduzierst indem du die WTr.Pumpe runter stellst. Oder die Heizleistung erhöhst...
Menü 5.1.? Strömungseinstellung gilt für W.Tr.Pumpe im Auto Modus.

Verfasser:
Passi
Zeit: 10.01.2018 23:29:39
0
2595020
Ah ok
Schaue ich mir morgen mal an!
Danke für die schnelle Info!

Aber nun erstmal Gute Nacht

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 08:05:50
0
2595071
Es ist Menü 5.1.14 - Strömungseinst. Klimat.system.

Hier kannst du Einstellbereich dT bei MAT: 0,0-25,0 festlegen.

Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass die Einstellung nichts bewirkt.
Habe dort 2,0 - 3,0K eingestellt, die Pumpe macht aber immer 4K Spreizung.

Erst mal würde ich es manuell fixiert probieren.

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass du mit noch weniger Volumenstrom dein Bad versorgt bekommst.

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 11.01.2018 09:18:05
0
2595109
Hallo Becker3,

nach meiner Kenntnis regelt die Nibe nur bis auf 4° Spreizung runter.
Bei Passi gibt es einen Ausführungsfehler in der Dimensionierung der Anbindeleitung, hier wäre sicherlich ein größeren Durchesser erforderlich gewesen.
Außerdem wäre hier noch wissenswert, wie ist die FBH ausgeführt, welcher Durchmesser, Länge der Kreise.
Habe einen Thread über das Thema eröffnet

Wolfgang

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 09:40:47
0
2595115
Hallo Wolfgang,

Im EG 4 Kreise a 75m 20x2 Rohr als BKA nur geregelt über den HKV

Im OG 5 Kreise a 92 - 105m 17x2 Rohr, als FBH in Schlaufen gelegt, nur über den HKV geregelt.

Habe vorhin die Pumpe auf 50% zurück genommen nun hat die FBH eine 4k Spreizung eingeregelt.

Verfasser:
feanorx
Zeit: 11.01.2018 10:10:32
0
2595126
Passi, wenn oben nicht mehr genug ankommt dann gleiche nochmal ab. probier mal 40% und verringer noch ein wenig den VS in den EG Kreisen.
Auf Auto würde ich die erstmal nicht stellen wenn die nur 4k macht.
Auf wieviel % würde der Kompressor laufen bei AT -15?

@Becker Scheint wohl ein Firmwarefehler zu sein wenn die UWP nicht auf die eingestellte Spreizung moduliert. Evtl gibts da ein Update?

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 10:39:42
0
2595137
Ok muss ich mal testen wie sich das verhält!
und abwarten ob genug Wärme oben ankommt!

Wo kann ich lesen wieviel Hz der Kompressor bei AT -15 macht?? Bis jetzt hatten wir das nicht :-)

Gruss

Verfasser:
feanorx
Zeit: 11.01.2018 14:14:18
0
2595236
Zitat von Passi Beitrag anzeigen
VL im Heizkreis passt sich meiner gebastelten HK an welche im Moment bei um 0° AT bei ca. 27° liegt.
Hier schwankt es etwas zwischen 26,... und 27,...[...]


Das ist ne sehr schön niedrige VL da kann man nicht viel mehr optimieren. Bei deinen 3°C "Sole ein" sind das gerade mal 23k Temperaturhub. Bei dem Hub macht sogar meine alte Vaillant eine AZ von 7+

Deine 4,4er AZ mit der Nibe passt da nicht.

Von daher muss noch irgendwas anderes mit der WP nicht stimmen. Passen die Kältekreisdaten? Wird richtig die Wärme gezählt oder einfach die AZ falsch berechnet? Oder extremer WW Verbrauch?

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 15:44:45
0
2595284
Habe schon 4 Firmwareupdates durch, ist wohl vom Hersteller so gewollt mit 4K Mindestspreizung. Eventuell bauen sie eine Mindestdrehzahl ein die man vorgeben kann, dann passt es.

Ich fahre meist 3-3,5K also manuell 30-33%.

Werde aber jetzt noch mal den Hydraulik abgleichen. Schlafzimmer muss ich komplett zu drehen um auf 19°C zu kommen. Bad und Wohnzimmer voll auf um auf 21°C zu kommen.

Die AZ 4,4 kommt mir auch zu wenig vor, der höhere Pumpenstrom sollte die AZ nicht so heftig beeinflussen.
Ich bin bei 6,5-7.

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 16:41:29
0
2595306
Hi danke erst einmal für eure Mühen und Hinweise!

ich habe mal angefangen mir ne kleine Tabelle zu bauen um die Daten zu platten habe ich angefügt.
Als Wärmemengenzähler haben wir den originalen verbaut, wurde sofort erkannt etc. (Pumpe ist ein Schweden Import)
WW Verbrauch kam uns eher niedrig vor, sind 2 Erz und 2 kl. Kinder, Baden eher selten und der Rest ist auch eher sparsam, achten da schon drauf.
Lass die Pumpe immer im Sparsam Modus laufen bis 46°.

Haben noch ein Duschrohr verbaut was ein wenig was zurück holt, ist aber eher Spielerei.

Mir kamen die 4,4 auch sehr niedrig vor!

Wie kann ich die Kältekreisdaten abgleichen? habt Ihr Referenzwerte?

Der Kollektor ist ein einzelnes 300m 32´er Rohr berechnet hier im Forum von Crink etc.
Sole ist mit bilosol N blau, Mischungsverhältnis weiss ich aus dem Kopf nicht mehr war aber nach Herstellervorgaben / Infos aus dem Forum.

Habe das Gefühl das unser Kollektor doch recht weit runter geht, hält aber seine 3 - 3,5 K Spreizung.

Wie ich die AZ berechne sollte man in der Tabelle erkennen.
Zum berechnen des Stromes der Pumpe haben wir wie gefordert einen extra Zähler im Verteilerschrank sitzen.

In der Tabelle fehlen ein paar Werte vom Anfang, habe einige Dinge erst kürzlich mitgeplottet.... leider.


Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 16:42:16
0
2595307
Software Update habe ich erst kürzlich gemacht ist die Version: 8218R4

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 16:55:24
0
2595313
Hast du nicht einen Stromzähler der die Leistungsaufnahme anzeigt ?

Ich bestimme gern während des Heizens die momentane AZ.

Spreizung * 1,1617 * 60 * Volumenstrom (BF1 in l/min) = Heizleistung (W)
geteilt durch die el. Leistung (W)
= AZ

Da kannst du dann auch mit dem Volumenstrom und der VLT variieren und direkt sehen wie sich die AZ verändert.

Leider hat Nibe vergessen die aktuelle thermische Heizleistung im Display anzuzeigen (andere WP tun das).
Dann könnte man die momentane AZ noch einfacher bestimmen.

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 17:01:16
0
2595317
Ah sehr gut Becker, werde ich gleich mal berechnen im Moment macht Sie BW, da ist die AZ 1,96 ???

Mal schauen was da raus kommt!

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 20:47:35
1
2595434
Machst du 65°C ?

Bei WW ist es schwierig, da kein stationärer Arbeitspunkt. Die Pumpe moduliert hin- und her.

Setz mal den Sperrbereich von 51-69 und 69-118Hz so dass sie mit 50Hz WW macht und dann die WT-Pumpe fest auf 36% (bei der F1255). Dann hast du einen konstanten Volumenstrom und 7-8K Spreizung.

AZ-WW liegt bei mir meist bei um die 4.
Wenn ich bis 50-55°C mache dann geht sie unter 3.

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 21:11:12
0
2595454
Ne eigentlich macht Sie Wasser nur bis 46 ° ??

Hmmm
du meinst den Sperrbereich für den Verdichter Richtig? So das dieser max bis 50Hz modulieren kann, richtig.

Ich dreh die WT Pumpe noch mal weiter runter, muss aber wie gesagt schauen das da im OG noch was ankommt...

Sehr komisch alles, das unsere WP so aus der Norm schlägt.?!?

So gerade nochmal geschaut nun ist Sie am heizen, mit 50% WT Pumpe.

und mit der Formel von Becker kommen nun eine AZ von 5,72 raus.

4 x 1,1617 x 60 x 5,5 = 1533,5 / 268 == 5,72

Sieht ja schon einmal anders aus.

habe eben auch gesehen das Sie nun in den letzten 24hrs schon wieder 3 Starts hatte bis jetzt.

ich werde mal die Einstellungen von Becker vornehmen und schauen wie sie sich verhält.
Und die Temp im Haus :-)

Verfasser:
Passi
Zeit: 11.01.2018 21:25:54
0
2595459
So 36% WT Pumpe hat nun 3 Watt am Verbrauch ausgemacht, und BF1 ist nun bei 3,6 L/m.
Der verdichtet ist auf max 50Hz gesperrt.

Gilt es abzuwarten was der Rest so macht! Ich werde berichten!

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 22:05:40
0
2595469
Wichtig: bei Änderungen von WT Pumpe oder Verdichter Frequenz warten bis sich der neue Arbeitspunkt eingestellt hat! Sonst rechnest du Mist.

Unter 5.0l/min misst der BF1 nicht mehr! !

Bei 1.5kW müsste sie mit 20hz laufen?

Meine macht bei 20Hz 1.6-1.7kW und zieht 220-230W.
Du siehst wie die AZ dann nach oben geht.

Ich brauche für 5.5l/min etwa 20% WT.

Jedenfalls sind 5.5l/min sehr wenig, vermutlich zu wenig.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 22:39:19
0
2595487
Mir fällt da noch was ein: du hast bei 36% unter 5.0l/min. Da stimmt doch etwas nicht.
Wieviel l/min hast du bei 30% während Warmwasser? Ich 5,4 l/min etwa.

Das müsste ja gleich sein bei jeder F1255.

Wenn ja haben deine Heizkreise einen höheren hydraulischen Widerstand als die dünne Wendel im Warmwasserspeicher- kann niemals sein?

Aktuelle Forenbeiträge
Daniel0030 schrieb: So, habe heute mal die BWWP oben geöffnet. Unter dem Wärmetauscher ist Wasser und der Wärmetauscher selbst ist ziemlich klebrig verdreckt. Habe ihn ein wenig reinigen können aber tief in den Lamellen bin...
albin11 schrieb: PV solltest du machen, wenn du dein Warmwasser bzw. deine Heizung geklärt hast. 55 qm sind ganz grob 10 kWp - die dir ca 1/3 deines Stromverbrauchs abfangen (ca. 30 ct/kWh und sich im Rest über die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik

Einstellungen Übergangszeit Nibe F1x55-6
Verfasser:
Becker3
Zeit: 11.01.2018 22:39:19
0
2595487
Mir fällt da noch was ein: du hast bei 36% unter 5.0l/min. Da stimmt doch etwas nicht.
Wieviel l/min hast du bei 30% während Warmwasser? Ich 5,4 l/min etwa.

Das müsste ja gleich sein bei jeder F1255.

Wenn ja haben deine Heizkreise einen höheren hydraulischen Widerstand als die dünne Wendel im Warmwasserspeicher- kann niemals sein?
Weiter zur
Seite 9