Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Einstellungen Übergangszeit Nibe F1x55-6
Verfasser:
Lupo1
Zeit: 12.01.2018 07:26:14
1
2595536
Becker3,

Wenn ja haben deine Heizkreise einen höheren hydraulischen Widerstand als die dünne Wendel im Warmwasserspeicher- kann niemals sein?

Dies dürfte hier schon zutreffen, sehe Dir die Daten von Passi an.
Der größte Druckverlust entsteht hier durch den OG Anschluss, 7m 22er Verbundrohr jenes innen 18mm hat, sowie Verteiler und 17x2 Fbh Rohr 105m. Beide Anbindeleitungen hätte man besser mit einem größeren Durchmesser erstellt. Dadurch weniger Druckverlust, Stromverbrauch und höhere Effizienz.

Wolfgang

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 07:43:59
0
2595540
Moin

also gerade noch einmal geschaut.

Im Heizungsbetrieb macht die WP bei 36% WT 3,6 L/m

gerade im BW Betrieb macht Sie nun bei 49Hz und 13% WT 5,1 L/m zumindest wird dies angezeigt.

Habe die Gradminuten gerade noch einmal zurück auf -150 gestellt ( letzte Nacht - 250 ) weil Sie letzte Nacht 2 Takte gemacht hat... Hoffe meine Vorstellung der Zusammenhänge passt.


Und ja Becker scheint als wenn deine Anmerkung zutrifft..
Zumindest laut den Daten.

kann es sein das dort irgendwo noch ein anderes mechanisches Problem besteht?
(ausser der Zuleitungen) ??
Ist hier jemand der vielleicht ein ähnlich "schlechtes" SetUp hat und mal ein paar Vergleiche geben kann?

Was ich aber anmerken muss , nach dem runterregeln der WT Pumpe, ist das unser Haus deutlich wärmer geworden ist! (gefühlt 3 Grad) laut Anzeige gut 1 Grad.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 12.01.2018 07:50:10
0
2595541
Mein OG Verteiler ist auch mit ~7m 22er Rohr angebunden.

Stell mal bitte Warmwasser auf 30% fest und schreib hier was der BF1 anzeigt.

13% und 5,1l/min wäre wesentlich besser als meine F1255.

Du verwechselst aber nicht WQ und WT Pumpe ?

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 09:35:12
0
2595588
WQ (EP14-GP2) war bei 65%
WT ( EP14) bei 13%

Becker du meinst die WT bei BW auf 30% fest?

Habe zudem mal die Differenz von Vl und RL bei BW auf 6 reduziert stand bei 10.

Nun ist die Pumpe nach einem BW Hub wieder in Standby und bei WT 18% Standby Einstellung macht Sie an BF1: 4 L/m ??
Passt ja auch nicht wenn Sie im Betrieb bei 36% nur 3,6 L7m machen soll......

Verfasser:
feanorx
Zeit: 12.01.2018 11:37:32
0
2595666
@Passi sieht schon deutlich besser aus mit einer AZ von 5,7. Evtl ist noch Luft nach oben.
Mit Becker hast auch einen ambitionierten Berater :) Ich halt mich dann mal wieder raus da ich die Nibe nicht so gut kenne wie Becker.
Nur eins noch:
2 Takte am Tag, wie kommt das? Man kann sich doch die Kompressorleistung über den Tag verteilt anzeigen lassen oder? Kannst mal so ein Diagramm hier posten?
Wenn die Modulation zu stark schwankt kostet das Effizienz. Evtl noch tiefer absperren?

Verfasser:
Becker3
Zeit: 12.01.2018 12:04:59
0
2595679
Warmwasser bereiten, vorher im "Menü 5.1.11 - Pumpengeschw. Wärmetr." das Häkchen bei Brauchwasser Auto entfernen und dadrunter 30% einstellen.

Dann bitte berichten was BF1 anzeigt während Warmwasser.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass die parallelen Heizkreise einen höheren Strömungswiderstand haben sollen als die dünne Wendel im 180l Speicher.

Zitat:
Habe zudem mal die Differenz von Vl und RL bei BW auf 6 reduziert stand bei 10

Wo/wie hast du das denn gemacht ??? Glaube langsam du hast keine F1255 :-D

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 12:37:21
0
2595695
Danke feanorx!

Ja ich bin äusserst dankbar für die Hilfe und das Interesse hier! Vor allem Becker der sich da ja voll reinkniet!!

Pumpe läuft im Heizungsbetrieb ja eh schon nur mit 20Hz und das max liegt nun bei 50Hz nach Beckers Hinweis!

Diese Übersichten sind bei mir irgendwie nicht so umfangreich wie bei manch anderen hier, habe aber auch nur die Basisstufe von Nibe Uplink.

was nutzen die Anderen hier?? Die Premiumstufe Verlauf für 25€ im Jahr???

Bin schon am überlegen das zu ordern.

@ Becker
habe die BW WT% angepasst.
Im Moment ist die Pumpe wieder in Standby und macht nun bei 18% WT: 2,2 L7m, das scheint also auch ein wenig zu schwanken oder hat mit dem Auslesen unter 5 L/m zu tun??
Heute morgen waren es mehr Liter!

Die Max Differenz Vorlautem habe ich in 5.1.3 eingestellt siehe Bild.


Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 12:39:22
1
2595696
naja zumindestens sagt die Pumpe Sie ist eine F 1255-6 CU

:-)

Land Deutschland
Produkt F1255-6 CU
Version 8218R4

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 12:50:14
0
2595700
Ah habe es nochmal nachgelesen ist was anderes habe ich falsch verstanden und wieder auf Standart Kompressor 10K bzw. ZH 3K gesetzt.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 12.01.2018 13:03:41
0
2595708
oh ja, das war die Abschaltbedingung bzw. Notabschaltungsdifferenz wenn du z.B. alle Heizkreise zu drehen würdest, würde die VL Temperatur stark steigen und wegen den Trägheit der Energieintegralregelung eventuell zu hoch (Hochdruckstörung).
Daher gibt es den Wert max. Differenz.
Wenn der VL um +5°C (oder was man dort einstellt) überschritten wird, wird der Verdichter gestoppt, egal wieviele Gradminuten noch "anstehen".
Sollte keinen Unterschied gemacht haben was du dort einstellst, weil es nur eine Notfunktion ist.

Mir ist aber noch was anderes eingefallen: Hast du dein Sieb mal kontrolliert ?
Meins ist im Rücklauf eingebaut und dort war ein wenig was drin wo ich nach dem Estrichprogramm geschaut hatte.
Wenn deins verstopft ist, wäre das die Lösung für den geringen Volumenstrom.

Es gab auch schon F1x55 Nutzer deren Solesieb verstopft war und die Solepumpe die ganze Zeit auf Vollgas lief.

Bitte vergiss alle Angaben des BF1 unter 5,0l/min, das ist nur geraten.

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 14:18:54
0
2595746
Ein Sieb haben wir im Rücklauf. Nur wenn ich das nun so auf mache ziehe ich mir wieder Luft ins System... habe gerade mit meinem Heizungsmenschen gesprochen da müsste man noch nen extra Absperrhahn setzen um das ein wenig einzudämmen.
Das könnte natürlich sein das da noch etwas drin ist nur ist das eigentlich eher gering da alles Neu und keine Metallleitungen!
Werde aber versuchen es trotzdem zeitnah zu prüfen!

Nun macht die Pumpe BW und bei 30% WT stehen bei BF1: 9,4 L/m
also mehr wie bei 36% WT im Heizungsbetrieb!

Verfasser:
Becker3
Zeit: 12.01.2018 14:26:54
0
2595749
Kann ich nicht nachvollziehen, dachte die F1255 hätten alle den gleichen Wärmetauscher im Warmwassertank und die gleiche WT-Pumpe.
Bin mit meinem Latein am Ende.

Produkt F1255-6 CU <-- sagt mir nichts, meine heißt F1255-6-PC-EM

PC: passive Kühlung
EM: Wärmemengenzähler eingebaut

CU -> ?

Mein Sieb kann ich einfach ausbauen: Hebel umlegen, rausschrauben fertig. Luft kommt da sogut wie keine rein.

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 14:35:26
0
2595755
Das CU muss was damit zu tun haben das Sie aus Schweden kommt ( Direktimport ) wir haben den originalen WMZ mutbestellt und verbaut.
Auf den schwedischen Seiten gibt es die F 1255-6 CU

Ja dann muss ich da evt einfach mit leben mit den Randbedingungen und das Beste raus holen!

Würde die BW Einstellung für die WT Pumpe wieder auf Auto stellen und irgendwie schauen das ich Sie dazu bekomme durchzulaufen.

Macht es Sinn die Minimale Hz noch weiter runter zustellen auf 10Hz??

Und wo sollten die Gradminuten stehen? Habe das noch nicht so ganz verstanden was da am meisten Sinn macht.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 12.01.2018 16:11:20
0
2595800
Also doch keine deutsche Version.
CU wird dann wohl einen Kupfer Warmwasserspeicher besitzen und vermutlich einen anderen Wärmetauscher, sonst kann ich mir den fast doppelten Volumenstrom zu meiner Emaile nicht erklären.

Deine Heizungsrohre/verteiler müssen irgendwo verstopft sein, eine andere Erklärung habe ich sonst nicht für so einen massiven Druckverlust und die schlechte AZ.

Da kommen wir so nicht weiter, muss ein Anlagenmechaniker ran.

Welchen WMZ hast du denn verbaut? Den EMK300 ?

WT-Pumpe bitte wieder auf "Auto" stellen.
Weniger als 20Hz geht nicht.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 12.01.2018 18:20:40
1
2595854
Kann es vllt sein, das sein WMZ nicht alles zählt, weil oft unter 5l und deshalb die AZ so schlecht ist?
Er zeigt jetzt ja zwar unter 5l an, aber gemessen wird es doch trotzdem nicht?

Meine zeigt übrigens bei 22% WT Pumpe genau die 5l an, da moduliert meine Pumpe meistens hin bei 20Hz Verdichter.

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 19:32:31
0
2595883
Ja habe den EMK300 verbaut, wurde auch sofort erkannt nach dem Einbau.

@ Kevin89 die "miesen" AZ waren auch zuvor, da lief die WT Pumpe auf 75% und hat immer so um die 9,6L/m gemacht.
Nun habe ich Sie auf 33% fixiert und da bin ich eigentlich immer unter 5 L/m

Nach momentaner Berechnung der direkten AZ mit der Formel von Becker bin ich bei einer 5,4 K Spreizung bei ner AZ von 4,9

Im Heizungsbetrieb läuft Sie immer mit 20Hz und im BW Betrieb eher so 48Hz.

Hmm wüsste nicht wo man ausser in dem Sieb noch nach Verstopfungen schauen kann.
Aber werde ich wohl mal auf die Suche gehen müssen...

Danke trotzdem erst einmal für die Hilfe und Mühen!

Verfasser:
AH3101
Zeit: 12.01.2018 21:37:45
0
2595937
Stelle mal Bilder vom HKV und den Tacosetter hier rein

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 21:54:19
0
2595943
Gerne
EG HKV



EG Tacosetter



OG HKV



OG Tacosetter



(leider drehte die Upload Seite die Bilder immer wieder...)

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 21:56:21
0
2595944
Kennt irgendwer hier evt. jemanden mit wirklich Erfahrung bei Nibe WP und solch einem SetUp aus Schleswig Holstein oder dem Umland ???

Grüsse

Verfasser:
AH3101
Zeit: 12.01.2018 22:21:02
0
2595956
Wieder mal was neues(-:
Sind die Tacosetter alle voll aufgedreht?
Am besten die Kappen am unteren Balken mal weg machen.
Stell die Pumpe auf 100% und mach dann nochmal Fotos wo man die Durchflüsse sieht.

Verfasser:
Passi
Zeit: 12.01.2018 22:48:15
0
2595966
Muss ich morgen mal machen.
Ist immer ein wenig gebastelt dann wieder alles einzuregeln :-)

Im Moment auf den Bildern ist im Eg gleichmässig gedrosselt und oben das Bad voll auf, Eltern ist sehr schwer zu regeln bei wenig Durchfluss und die Kinderzimmer sind gedrosselt.
Pumpe läuft mit 42% WT

Verfasser:
AH3101
Zeit: 13.01.2018 07:21:39
0
2596034
17 Liter bei 100% WT kann ich mir nicht vorstellen.
Meine FBH und die Anbindung ist auch nicht grade das Musterbeispiel aber ich komme trotzdem nach dem Hydraulischen Abgleich auf 27 Liter bei 100% WT obwohl ich 3 Kreise habe die bei ca. 150 Meter liegen, habe leider keine genaue Daten zu den Längen der FBH Rohre.

Ich vermute dein Durchfluss wird entweder durch den oberen Balken (Tacosetter) oder durch den unteren Balken gebremst.
Am besten die Kappen vom oberen Balken und vom unteren Balken mal weg machen und hier die Bilder dann einstellen.

Hast du den Hydraulischen Abgleich schon gemacht?

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 13.01.2018 09:57:16
1
2596056
Zitat von Passi Beitrag anzeigen
Ja habe den EMK300 verbaut, wurde auch sofort erkannt nach dem Einbau.

@ Kevin89 die "miesen" AZ waren auch zuvor, da lief die WT Pumpe auf 75% und hat immer so um die 9,6L/m gemacht.
Nun habe ich Sie auf 33% fixiert und da bin ich eigentlich immer unter 5 L/m

Nach[...]


Sorry, hab ich überlesen.
Kannst du mal schauen, wenn du unter 5l bist, ob da bei dir auf dem WMZ was gezählt wird?

Mach doch mal folgendes, teste mal Kreis für Kreis bei 100%WT, alle anderen dabei geschlossen(bei voll geöffnettem Rücklauf und voll aufgedrehtem Tacosetter). Dann von jedem Kreis den Durchfluss mit länge hier einstellen.

Täuscht das, oder sind auf den Bildern die Rückläufe, außer Bad sehr weit zugedreht? Rückläufe alle voll öffnen, nur am Tacosetter den Durchfluß Regeln.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 13.01.2018 11:00:37
0
2596080
Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, er hat alle RL zu gedreht zum justieren anstatt am Schauglas (VL).
Was mir noch auffällt ist die flexible anbindungsleitung zum Verteiler die sehr dünn aussieht und die 90° Bögen die vermutlich eine erhöhten Widerstand darstellen.

Verfasser:
Passi
Zeit: 13.01.2018 11:08:15
0
2596084
Hallo

bin schon den ganzen Morgen am probieren....
habe nun alles auf, VL sprich Tacosetter und am Rücklauf....

Trotzdem kam die Pumpe nur auf 17,3 nun schwankt Sie bei 17,0 - 17,1

Ich versuche noch einmal die einzelnen Kreise durchzuspielen wie Kevin es vorgeschlagen hat!

Und ja der WMZ zeigt auch unter 5 L/m an aber eher unregelmässig, schwankt bei selben Einstellungen immer wieder.

Vorher wurde anscheinend falsch über die Rückläufe reguliert. Aber nun ist alles offen auch über die Tacosetter! Trotzdem keine grosse Änderung.
ich versuch es weiter, habe den Eindruck das am Eltern SZ was nicht stimmt der verhält sich anders wie die anderen Kreise.

Aktuelle Forenbeiträge
Jens99 schrieb: Hi Wolfgang, Das wär toll wenn du Mal nachschauen könntest . Wie würde ich dann ein wickelfalzrohr durch eine Porenbetonwand...
daniel19 schrieb: Das hört sich doch schonmal gut an solche Werte wie unten ;) Der Kessel ist schon längers defekt, aktuell haben wir...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Die ganze Heizung aus einer Hand
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik

Einstellungen Übergangszeit Nibe F1x55-6
Verfasser:
Passi
Zeit: 13.01.2018 11:08:15
0
2596084
Hallo

bin schon den ganzen Morgen am probieren....
habe nun alles auf, VL sprich Tacosetter und am Rücklauf....

Trotzdem kam die Pumpe nur auf 17,3 nun schwankt Sie bei 17,0 - 17,1

Ich versuche noch einmal die einzelnen Kreise durchzuspielen wie Kevin es vorgeschlagen hat!

Und ja der WMZ zeigt auch unter 5 L/m an aber eher unregelmässig, schwankt bei selben Einstellungen immer wieder.

Vorher wurde anscheinend falsch über die Rückläufe reguliert. Aber nun ist alles offen auch über die Tacosetter! Trotzdem keine grosse Änderung.
ich versuch es weiter, habe den Eindruck das am Eltern SZ was nicht stimmt der verhält sich anders wie die anderen Kreise.
Weiter zur
Seite 10