Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Mitmachen: Grabenkollektoren in der Wärmepumpen-Verbrauchsdatenbank
Verfasser:
crink
Zeit: 21.11.2017 09:20:41
9
2572774
Moin moin,

die Wärmepumpen-Verbrauchsdatenbank bietet nun eine eigene Statistik, in der alle Anlagen mit Grabenkollektor gesondert betrachtet werden. Dazu werden alle Anlagen mit Wärmemengenzählung und Grabenkollektor, die in der Wärmepumpen-Verbrauchsdatenbank eingetragen sind, pro Jahr gemittelt. Hier sind die für Nov 2017 aktuellen Ergebnisse:



(Nicht wundern, dass für 2017 die Werte schlechter sind: Die Monate Nov und Dez mit hohem Heizbedarf und hohen Soletemperaturen fehlen noch.)

Dabei sind sowohl Alt- als auch Neubauten mit unterschiedlichsten Heizungshydrauliken enthalten. Im Vergleich zu allen Sole-Anlagen ist die Arbeitszahl über die Jahre ungefähr gleichbleibend um ca. 0,2 besser, sicherlich ein Verdienst der guten Planung hier im Forum (und im Energiesparhaus.at).

Mitmachen: Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Ringgrabenkollektor-Nutzer ihre Anlage in der Wärmepumpen-Verbrauchsdatenbank detailliert dokumentieren (am besten mit Link auf den Planungsthread hier im Haustechnikdialog) und monatlich die Verbrauchsdaten aktualisieren. Das ist ein wertvoller Beitrag zur Verbreitung des Ringgrabenkollektors. Je breiter die Datenbasis, desto besser lassen sich Firmen/Organisationen auf den Ringgrabenkollektor aufmerksam machen. Deshalb: Bitte mitmachen.

Viele Grüße
crink

Ps: Vielen Dank an hbrockmann für die Implementation der Grabenkollektor-Tabelle.

Verfasser:
Rudi@g60vx
Zeit: 21.11.2017 12:17:39
2
2572864
Nur mit Hilfe des hervorragenden Forums habe ich eine WP mit RGK:

WPC07 - 1964

Planungstheard

Ich sage nochmal vielen Dank für die Unterstützung und versuche Regelmäßig meine Verbrauchsdaten zu aktualisieren.

P.S.: Für eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse sollte unterschieden werden, ob der Stromverbrauch über den internen Stromzähler oder über einen externen Stromzähler erfasst wird.

Viele Grüße

Verfasser:
dyarne
Zeit: 21.11.2017 13:16:34
2
2572893
hallo crink, hallo hardy,
super!

2 bitten meinerseits:


1) könnte man den wortlaut von grabenkollektor auf ringgrabenkollektor ändern?

grabenkollektor hat in der branche enorm viel verbrannte erde hinterlassen und es ist so mühsam immer zu erklären daß grabenkollektor nicht grabenkollektor ist...

ich verweise oft auf die wp-datenbank, dieser punkt bereitet immer mühe...


2) könnte man bitte gleichwertig zur JAZ auch den absolutstromverbrauch aufnehmen?

dieser ist aus meiner sicht mindestens genauso wichtig.

wir bauen hier in A ja einen sehr hohen energetischen gebäudestandard mit sehr geringen heizlasten trotz kalten klimas.
wenn man passivnahe kommt spielen warmwasser, schnüffelmodus, standby, regler etc immer stärkere rollen.

vor allem auch weil das JAZ-pushende übergangsheizen über monate mit niedrigem vorlauf und warmer quelle entfällt wenn die heizgrenze bei 10-12° mitteltemperatur liegt

dennoch gilt natürlich lieber 1600kwh mit einer Jaz von 4,9 als 8000kwh mit einer Jaz von 5,1

sonst werden die statistiken zuungunsten effizienter neubauten verzerrt...

dazu kommt noch daß der stromverbrauch viel leichter und damit weniger fehleranfällig gemessen werden kann, im gegensatz aber immer weniger echte wärmemengenzähler in den wp eingebaut werden dafür aber unterschiedlichste mehr oder weniger brauchbare berechnungsalgorithmen.

die JAZ allein wird dem immer weniger gerecht...

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 21.11.2017 14:20:03
0
2572920
punkt 1 ist leider nicht so trivial wie er vermuten lässt..
und zwar aus folgendem hintergrund:

in der datenbank wird bei der quelle nicht zwischen grabenkollektoren und ringgrabenkollektoren unterschieden.
daher ist eine getrennte auswertung so nicht möglich.


zu punkt 2 könnte ich analog der vorhandenen jahresauswertung über alle quellen auch eine für nur grabenkollektoren integrieren, das wäre kein großer aufwand.
(der würde dann aber wieder auf "kwh/m²/a" berechnen)

Verfasser:
dyarne
Zeit: 21.11.2017 18:21:03
0
2573008
-> 1) -> alles klar!

-> 2) -> kwh/m²a wäre perfekt!

wie gesagt der zweite wert läßt sich wahrscheinlich schärfer und mit weniger ausreißern ermitteln und ist auch sehr gut geeignet um häuser des gleichen baujahres/baustandards zu vergleichen...

danke!

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 21.11.2017 19:18:47
1
2573026
wenn du dir jetzt die neue 2. jahresstatistik für grabenkollektoren anschaust, die ja alle beinhaltet und nicht nur rgk, dann können die vorhandenen "normalen" grabenkollektoren
gar nicht so schlecht sein ;-)

2016
q20-80 13,65 kwh/m²/a

Verfasser:
crink
Zeit: 21.11.2017 20:07:56
1
2573048
Hi Rudi,

am besten packst Du den Link auf Deinen Planungsthread direkt in die Anlagenbeschreibung in der WP-Verbrauchsdatenbank - und umgekehrt. Dann ist der direkte Bezug für Interessenten sichergestellt.

Du hast vollkommen recht, dass die Qualität der Werte in der WP-Verbrauchsdatenbank manchmal nur eingeschränkt vergleichbar ist, je nachdem, ob wirkliche externe Zähler vorhanden sind und ob alle Stromverbraucher, die direkt dem Heizsystem zugeordnet werden müssten, mit erfasst werden. Deshalb ist es ja so wichtig, dass viele mit machen, damit sich solche Unschärfen durch viele Werte rausmitteln. Wäre natürlich toll, wenn die Benutzer der WP-Verbrauchsdatenbank direkt erfassen könnten, wie Wärme und Stromverbrauch gemessen wird und was enthalten ist. Allerdings wird dadurch das Erfassen neuer Anlagen immer kompizierter und könnte neue Benutzer abschrecken.

Es kommt dabei auch nicht die Zehntelwerte hinter dem Komma an - Hauptsache, es ist erkennbar, dass viele verschiedene Benutzer an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Wärmepumpen und unterschiedlicher Bausubstanz überall gute Werte erreichen können, die im Schnitt für die Förderung besonders effizienter WP geforderte JAZ ausreichen. Und die Energiewende voranbringen.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
crink
Zeit: 21.11.2017 20:12:12
0
2573051
Moin hbrockmann,

danke für die zweite Statistik, das sind ja wirklich gute Werte - die beste Werbung für Sole-WP mit Ringgrabenkollektor ;-)

Wieviele Grabenkollektoren sind denn in der WP-Verbrauchsdatenbank enthalten, die nicht das Präfix Ring- verdienen? Wenn das weniger als 10% sind - einfach umbenennen, die ziehen den Schnitt dann auch nicht weiter runter und schaden nicht...

Viele Grüße
crink

Verfasser:
kathrin
Zeit: 21.11.2017 23:34:38
0
2573143
@crink und/oder @hbrockmann

Sind in den verschiedenen Teilstatistiken nur die monovalenten Anlagen dieses "Typs" enthalten oder auch die bi- und trivalenten? (Ersteres fände ich besser, um Schönfärbe-Kritik vorzubeugen; die Einschränkung sollte ggf. angegeben werden, damit die Datengrundlagen klar sind).

Schönen Abend + Gruss

Kathrin

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 22.11.2017 06:06:49
0
2573171
zur zeit findet keine einschränkung auf monovalent statt..
könnte ich aber problemlos darauf umstellen..

Verfasser:
Rudi@g60vx
Zeit: 28.11.2017 12:45:47
0
2575856
Für die JAZ kann ich es noch nicht sagen aber für die MAZ Oktober z.B.hatte ich einen Unterschied von 1,24 !!

Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
Benutzernamen sind out schrieb: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich würde gerne eine Speicherpuffer an eine Kombitherme mit Durchlauferhitzer anschließen. Es geht um diese Therme: Weishaupt Thermo Condens WTC 25-A Ausf. C Anleitung...
JanOrz schrieb: Ich habe nun endlich die Zeit gefunden dem Heizungsbauer und dem Zuständigen bei Nibe eine email zu schreiben. Aufgrund einer optimalen Auslegung durch skyme mit gleich langen Kreisen (ca. 80m) und einer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik