Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
THZ 403 SOL Fortlüfter Steuer-Prozente
Verfasser:
Lupo1.0
Zeit: 04.01.2018 20:35:55
0
2591856
Auch bei der alten Software sind das Hz, die Darstellung ist ein Fehler der nie berichtigt wurde.
Dass Du keinen Filter hastr war mir klar, den gibt es erst seit 2011, wenn ich das nich richtig auf dem Schirm habe.
Der Fühler ist natürlich ein Problem, wenn der kaputt ist.
Trotzdem würde ich an Deiner stelle mal einen Blick auf den Tauscher der Luftvorwärmung riskieren, nur um Ärger mit den Lüftern vorzubeugen.

Verfasser:
Michael Hermann
Zeit: 03.01.2018 22:32:52
0
2591341
Ah, vielen Dank Lupo1.0

Beim 'genauen Hinschauen' ist mir peinlicherweise dann aufgefallen dass B4 mal wieder total vereist und hinüber war, hat also permanent 0 Grad gelesen, es war auch ein Fehler hinterlegt. Hatte zum Glück noch eine Reserve da.
Im Schauglas ist alles gut, Filter sind sauber, was ein Filterball ist weiss ich leider nicht. Meine THZ hat noch nicht den rausziehbaren Filter hinter dem Kreuz-Wärmetauscher.

Ich denk das Problem war der defekte Verdampfertemperaturfühler.

In meiner Tecalor-Diagnosesoftware steht tatsächlich inter Soll- und IST-Drehzahl ein Prozentzeichen. Ich habe aber eine uralte Version für die LWZ303, v2.36.

Danke & Grüsse,
Michael

Verfasser:
Lupo1.0
Zeit: 03.01.2018 20:15:30
0
2591254
Schau mal genau hin. Soll ist in Prozent angegeben und Ist in Hz. 20 Hz sind aber normal, also ist von daher da alles in Ordnung.
Ich würde erstmal im Bereich der Rückschlagklappen schauen, möglich das da einen nicht mehr richtig arbeitet und deshalb öfters WW-"gemacht" werden muss.
Nächster Punkt wären die Lüftermotoren laufen die mit deutlich erhöhter Drehzahl, falls ja wird der Tauscher für die Luftvorwärmung verdreckt sein.
Danach würde ich noch nach dem Kältemittelschauglas schauen. Das muss nach 10 min Verdichterbetrieb blasenfrei sein. Achja, ich würde dann auch nochmal nach dem Filterball schauen, ob das Sieb sauber ist. Ein zu geringer Volumenstrom führt auch zu höherem Stromverbrauch.
Mehr kann an der Anlage eigentlich schon fast nicht mehr sein, vorrausgesetzt es wurden keine Parameter verstellt ;-)

Verfasser:
Michael Hermann
Zeit: 03.01.2018 00:00:05
0
2590847
Moin, nach 9 Jahre problemlosen Betriebes hab ich jetzt ein kleines Problemchen (oder auch nicht) an meiner THZ403 SOL, BJ 2008.
Mir ist gestern aufgefallen dass die Fortlüfter SOLL-Prozente auf 70 stehen, IST aber nur 20%.
Ist das normal? Ich denk nicht denn ich habe Ende Dezember eine ca 30% höhere Stromrechnung bekommen als sonst. Ich denk die WP vereist jetzt schneller, taut öfter ab, frisst einfach mehr Strom.

Danke für Tips,
Michae

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Es gibt natürlich ein bedeutendes Potenzial an energetisch nutzbarem Rest- und Abfallholz. Die Holzverbrennung ist aber aus einer Vielzahl von Gründen äußerst problematisch: - schlechte Nutzung...
muscheid schrieb: Stop mal! 0°C ist ja nicht die minimale Außentemperatur. Die ist meist bei -12°. Um dabei die +10° innen zu halten braucht man schon 2,6 kw. Ohne Lüftung, ohne Heizunterbrechung. Generell ist ein...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik